Home Deutschland Amazonas des Nordens: Tipps für dein Floßabenteuer auf der Peene

Amazonas des Nordens: Tipps für dein Floßabenteuer auf der Peene

by Marie

[Werbung]

Du wirst sanft von der Sonne geweckt und dein erster Blick schweift in die üppige Natur. Die Vögel zwitschern und du fragst dich noch schlaftrunken, wo du erwacht bist. Langsam erhebst du dich aus deinem Bett, öffnest die Tür und bemerkst: du befindest dich auf dem Amazonas des Nordens. 

Das leichte Schaukeln unter deinen Füßen erinnert dich, dass du mit dem Floß auf der Peene unterwegs bist. Jetzt fehlt zum Glück nur noch ein gemütliches Frühstück, frischgebrühter Kaffee und ein Seeadler, den du bei der Jagd beobachtest. 

Wenn das für dich nach einem perfekten Start in den Tag klingt, solltest du unbedingt weiterlesen. Denn all das haben wir auf der Peene, dem Amazonas des Nordens, in Mecklenburg-Vorpommern erlebt. 

Chris beobachtet ein vorbeifahrendes Boot auf dem Amazonas des Nordens beim Sonnenaufgang

Wir mussten uns wirklich mehr als einmal kneifen, um zu begreifen, dass wir uns nicht etwa auf dem Amazonas in Brasilien oder Kolumbien befinden, sondern mitten in Mecklenburg-Vorpommern. 

Du denkst, solch ein Floßabenteuer wäre auch etwas für dich? Keine Sorge! Wir verraten dir in diesem Reiseblog alle Tipps, die du für einen Urlaub auf dem Floß in Mecklenburg-Vorpommern brauchst. Amazonasfeeling garantiert! 

Marie und Chris am Steuer der Driftholt III

Peene: eine kleine Vorstellung des Amazonas des Nordens

Die Peene, von der wir dir hier berichten, ist einer der am naturbelassensten Flüsse in ganz Deutschland. Das Peenetal zählt zu einem der ursprünglichsten Flusstälern des Landes. Die Peene entspringt aus mehreren Einzelflüssen, die sich im Kummerower See vereinigen und mündet nach guten 120 Kilometern in die Ostsee.

Damit ist die Peene Teil von Deutschlands Seenland, das in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg liegt und das größte zusammenhängende Wassersportgebiet in ganz Deutschland darstellt. 

Der Naturpark Peene ist zudem das größte Niedermoorgebiet in Deutschland und bietet dir eine große Artenvielfalt. Links und rechts des langsam fließenden Hauptstroms kannst du Blicke in Torfstiche und kleine Seen erhaschen. 

Bei deinem Abenteuer auf der Peene hast du die Chance Biber, Otter, verschiedene Adler und eine Vielzahl anderer Vögel zu sehen. Wir haben zahlreiche Vögel beobachten können und sogar eine Schlange im Wasser entdeckt. Die Biber haben sich allerdings vor uns versteckt gehalten. Ein Grund mehr für uns, direkt unser nächstes Floßabenteuer auf der Peene zu planen. 

Ebenso bietet die Peene einen riesigen Fischartenreichtum und ist deswegen bei Anglern überaus beliebt. Du kannst es dir nach diesen Zeilen also schon denken: Es gibt einiges zu sehen und am schönsten kannst du die Peene natürlich bei einer Floßfahrt ganz entspannt erkunden. 

Der Blick in einen Seitenarm der Peene
Zwei Schwäne schwimmen die Peene entlang

Floßmieten auf der Peene: unser Tipp für Demmin

Wir haben unser Floß vom Driftholt Floß- und Kanuverleih bekommen. Vermietet werden die Flöße in der Marina von Demmin. Das familiengeführte Unternehmen schafft es, dass ihre Flöße aufgrund ihrer schönen und liebevollen Optik aus der Vielzahl an Hausbooten und Floßen auf der Peene nochmals besonders hervorstechen. 

Wir wurden mehr als einmal gefragt, wo man sich unsere Driftholt mieten kann und wurden auch oft fotografiert. Vater und Sohn bauen die Driftholt Flöße komplett selbst. Es wird viel Holz verbaut und kleine Details wie Treibholzstücke als Deko versprühen richtig viel Gemütlichkeit im Inneren und machen die Flöße zu echten Unikaten.

Marie an Deck der Driftholt III

Einen Bootsführerschein brauchst du zum Fahren der Hausflöße auf der Peene übrigens nicht, denn die Motoren haben eine Leistung von 15 PS und diese darfst du in Mecklenburg-Vorpommern ohne Führerschein fahren. Du bekommst beim Ausleihen eine umfassende Einführung mitsamt Probefahrt und dann kann es auch schon losgehen. 

Wir waren übrigens mit der Driftholt III unterwegs, die erst in diesem Jahr fertiggestellt wurde. Sie bietet alle Annehmlichkeiten und Platz für bis zu sieben Personen.

Damit du das perfekte Hausfloß für dein Abenteuer findest, stellen wir dir hier die verschiedenen Boote des Driftholt Bootsverleihs vor. Alle Boote haben Stühle, Tische, genügend Kochutensilien und eine Badeleiter. 

Driftholt I
  • Schlafplätze: für 4 Personen (3 feste Betten & 1 Zustellbett)
  • Küche: Spirtituskocher & Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Strom: 12 V Lademöglichkeiten
  • Bad: Bordtoilette
  • Preis für 3 Nächte in der Hauptsaison: 410 Euro
Driftholt II
  • Schlafplätze: für 7 Personen (5 feste Betten & 2 Zustellbetten)
  • Küche: Gaskocher & Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Strom: 12 V Lademöglichkeiten
  • Bad: Bordtoilette
  • Preis für 3 Nächte in der Hauptsaison: 530 Euro
Driftholt III
  • Schlafplätze: für 7 Personen (5 feste Betten & 2 Zustellbetten)
  • Küche: Gaskocher & Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Strom: 12 V Lademöglichkeiten & 230 V Landstromanschluss
  • Bad: Bordtoilette & Außendusche
  • Heizung
  • Preis für 3 Nächte in der Hauptsaison: 570 Euro
Marie und Chris genießen einen Kaffee an Bord der Driftholt III auf dem Amazonas des Nordens

Anreise: So kommst zu zum Hausfloß nach Demmin

Wir sind mit der Bahn von Rostock aus angereist, nachdem wir uns die Stadt noch ein bisschen angeschaut haben. Für uns war das die perfekte Mischung zwischen Abenteuer in der Natur und dem Entdecken einer coolen Stadt am Meer. 

Vom Bahnhof Demmin zur Marina ist es übrigens ein strammer Fußmarsch von guten zwei Kilometern. Wenn du also viel Gepäck dabei hast, solltest du über ein Taxi nachdenken. Wir sind natürlich zu Fuß gelaufen und gerieten unter der Mittagssonne ordentlich ins Schwitzen.


Von Rostock nach Demmin 

Von Rostock kommst du ganz easy nach Demmin in unter zwei Stunden. Es gibt einen Direktbus oder du fährst mit der Bahn und steigst in Stralsund um.

Wir waren mit der Bahn unterwegs und konnten ganz einfach mit dem Mecklenburg-Vorpommern Ticket durchfahren. Für zwei Personen haben wir 25 Euro bezahlt.


Von Berlin nach Demmin 

Von Berlin gibt es mehrmals am Tag Direktzüge nach Demmin. Diese brauchen unter 2 ½ Stunden. Andere Verbindungen führen dich mit Umstieg über Stralsund oder Neustrelitz. 

Am günstigsten fährst du mit dem Stadt-Land-Meer Ticket. Das Ticket kostet pro Person für die einfache Fahrt 24,50 Euro und für eine Hin- und Rückfahrt 38,50 Euro.


Routen auf der Peene

Wenn du mit dem Floß oder mit dem Hausboot von Demmin aus die Peene erkundest, kannst du in zwei Richtungen fahren: Richtung Kummerower See oder Richtung Anklam und Meer. 

Bei der ersten Route zum Kummerower See bist du länger auf dem See an sich und kürzer auf dem Fluss unterwegs. In die andere Richtung schipperst du durch die Windungen der Peene an kleinen Städtchen vorbei. 

Marie und Chris sitzen auf dem Hausboot bei ihrer Tour über den Amazonas des Nordens

Wir selbst haben uns für die Route gen Ostsee und Anklam entschieden und waren mehr als begeistert. An vielen Stellen kannst du die Peene komplett alleine genießen, ankern, baden gehen und einfach mal durchatmen. Die kleinen Städtchen und charmanten Rastplätze bieten dir von Zeit zu Zeit etwas Abwechslung.

In den drei Tagen sind wir von Demmin bis kurz vor Stolpe gekommen. Unterwegs haben wir ausgiebige Stopps eingelegt und auch mal gebadet.

Übernachtet haben wir immer mitten in der Natur, da wir alles auf dem Hausboot zur Verfügung hatten und wir sehr windstille Tage erwischt haben. So waren die Ankermanöver sehr einfach durchzuführen. Dazu später mehr.

Wenn du darauf keine Lust hast oder Vorräte auffüllen möchtest, dann findest du entlang des Amazonas des Nordens auch einige sehr idyllische Wasserwanderrastplätze und Marinas, an denen du anlegen kannst. Eine kleine Übersicht haben wir hier für dich. 

Mystische Morgenstimmung liegt über der Peene

Wasserwanderrastplätze entlang der Peene

Wasserwanderrastplätze liegen direkt am Wasser und verfügen in der Regel über Sanitäranlagen sowie fließendes Wasser und Strom am Steg. Wenn du auf dem Wasser unterwegs bist, kannst du hier gegen ein kleines Entgelt anlegen oder zelten.

Entlang der Peene gibt es ein paar echt schmucke Wasserwanderrastplätze, die wir dir hier kurz vorstellen. Da du mit dem Hausfloß nur auf dem Hauptarm fahren kannst, stellen wir dir nur Wasserwanderrastplätze vor, die du auch mit deinem Floß erreichst.

Wenn du per Kanu unterwegs bist, gibt es noch weitere Wasserwanderrastplätze zwischen Demmin und Anklam.

Der Wasserwanderrastplatz Alt Plestlin an der Peene
  • Marina Demmin: Direkt hinter der Demminer Brücke befindet sich die Marina Demmin. Hier findest du eine Wiese zum Zelten, Platz zum Anlegen, Duschen und WCs.
  • Wasserwanderrastplatz Pensin: In Pensin gibt es super Anlegemöglichkeiten sowie einen Container für Sanitäranlagen.
  • Hafen der Sportbootmarina Loitz: Auf dem Wasserwanderrastplatz der Marina in Loitz findest du ebenfalls Zeltplätze am Wasser und Sanitäranlagen. Optimal ist der Platz, wenn du Lust hast, die historische Altstadt von Loitz zu erkunden oder lecker essen zu gehen. Einen Tipp für Loitz verraten wir dir unter dem Punkt Landgänge 😉
  • Wasserwanderrastplatz Sophienhof: Der Sophienhof ist einer der szenischsten Wasserwanderrastplätze. Du findest beim Sophienhof einen kleinen Imbiss, kannst Anglerbedarf erwerben oder einen Frühstücksservice in Anspruch nehmen (bei Anmeldung). Nur wenige Meter vom Wasserwanderrastplatz ist der kleine Dorfladen von Frau Stein, wo du Biolebensmittel und regionale Produkte kaufen kannst.
  • Wasserwanderrastplatz Alt Plestlin: Herrlich ruhig und naturnah kannst du auf dem Rastplatz in Alt Plestlin direkt am Wasser campen. Es gibt warme Duschen sowie Kochgelegenheiten und Grillplätze.
  • Wasserwanderrastplatz Stolpe an der Peene: In Stolpe findest du einen kleinen Imbiss und einen Kanuverleih, falls du die Peene mal von einem kleineren Boot aus erkunden möchtest.
  • Wasserwanderrastplatz Anklam: Auch der Wasserwanderrastplatz in Anklam bietet mit warmen Duschen etwas mehr Komfort.

Wenn du von Demmin Richtung Kummerower See fährst, findest du folgende Wasserwanderrastplätze und Häfen entlang der Route:

  • Trittelwitz (Wasserwanderrastplatz)
  • Aalbude Verchen (Wasserwanderrastplatz)
  • Gravelotte (Wasserwanderrastplatz)
  • Kummerow (Hafen)
  • Neukalen (Hafen)
  • Salem (Hafen)

Ankern mit dem Hausfloß auf der Peene

Wir selbst haben nicht in den Wasserwanderrastplätzen während unseres Floßabenteuers geschlafen, da wir alles, was wir brauchten, auf der Driftholt III hatten und gerne mitten in der Natur ganz alleine schlafen wollten.

Auch das Ankern haben wir bei unserer Einführung kurz geübt und das hat während unserer Floßfahrt auch super geklappt. Du solltest darauf achten, dass der Wind von vorne kommt, sodass du nachts nicht so leicht abgetrieben werden kannst, und, dass du an der Schilfkante (und nicht im Schilf) ankerst.

Unser Tipp: Suche dir am besten spätestens einen entspannten Ankerplatz, wenn die Dämmerung langsam einsetzt. Dann kannst du dein Manöver ganz entspannt bei genügend Licht fahren und danach den Sonnenuntergang noch entspannter auf dem Deck genießen.

Der Sternenhimmel ist übrigens spektakulär ohne die Lichtverschmutzung der Städte.

Die Driftholt III ankert an der Schilfkante auf der Peene
Der Anker der Driftholt III und im Hintergrund sieht man die Peene und die Brücke von Loitz

Brücken und Brückenzeiten auf dem Amazonas des Nordens

Zeit ist auf dem Amazonas des Nordens relativ und spielt nur in Bezug auf die Brücken und deren Öffnungszeiten eine Rolle. Auf der Strecke von Anklam bis zum Kummerower See gibt es zwei Brücken, die du mit einem größeren Boot, wie den Floßen nicht durchfahren kannst. 

Daher bist du an die Brückenzeiten gebunden. Aber keine Sorge: die Brückendurchfahrt hat selbst etwas Magisches, ist immer ein bisschen aufregend und vor den Brücken kommst du schnell mit Gleichgesinnten in Kontakt. 

Die Brücke von Loitz öffnet sich für die Durchfahrt von Schiffen auf dem Amazonas des Nordens

Die Brückenzeiten können sich von Saison zu Saison und zwischen Haupt- und Nebensaison leicht verändern. Aktuelle Zeiten bekommst du aber auch nochmal vom Floßverleih mitgeteilt. 

Damit du einen ersten Überblick hast, haben wir dir hier die aktuellen Brückenöffnungen zusammengefasst: 

  • Demminer Kahldenbrücke: 9, 12:50, 17:10, 20:20 Uhr für jeweils 10 Minuten geöffnet. 
  • Loitzer Neue Peenebrücke:  7:20, 11, 15:30 und 18:40 Uhr für jeweils 10 Minuten geöffnet.

Lohnenswerte Landgänge entlang der Peene

Am Lauf der Peene kommst du an einigen charmanten Städtchen vorbei. Wir selbst haben Demmin ausführlicher erkundet und in Loitz einen kleinen Halt vor der Brücke gemacht. 

Unser Insidertipp für Loitz ist der Besuch der Hafendestillerie und Brauerei. Dort kannst du verschiedene Getränken mit Torfanteil aus dem Peenetal probieren. Außerdem findest du dort das Torfmuseum. Wir können dir jedenfalls die Torfkopp Biere wärmstens empfehlen. 

Das Gebäude der Marina Loitz an der Peene in Mecklenburg-Vorpommern
Das Städtchen Loitz an der Peene in der Abenddämmerung

Demmin hat ein paar coole Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der Rathausplatz ist wunderschön und die Kirche Sankt Bartholomaei kannst du bereits schon von weitem sehen, wenn du auf dem Amazonas des Nordens entlangschipperst. Unbedingt sehenswert. 

Unser Insidertipp für Demmin zum Mittagstisch ist das Bistro am Stadtpark der Peene Werkstätten GmbH. Hier wirst du herzlich bewirtet und kannst richtig günstig und lecker schmausen. 


Häufig gestellte Fragen zum Floßfahren auf der Peene

Uns haben während und nach unserer Floßfahrt über die Peene immer wieder Fragen erreicht, die wir dir hier kompakt beantworten wollen. Falls deine Frage nicht dabei ist, stell sie uns gerne in den Kommentaren.

Was ist der Amazonas des Nordens? 

Der Fluss Peene wird als Amazonas des Nordens bezeichnet. Der Name kommt daher, da die Peene mit ihrer Naturbelassenheit, der Artenvielfalt und uns persönlich auch wegen des dunklen Wassers an den Amazonas erinnert. 

Wohin mündet die Peene? 

Die Peene mündet bei Anklam in den Peenestrom, einen Meeresarm des Stettiner Haffs in der Ostsee. Mit dem Floß kannst du allerdings nicht bis auf die Ostsee schippern. 

Brauche ich einen Bootsführerschein für die Floßfahrt auf der Peene? 

Für unser Floß und das Befahren der Peene haben wir keinen Bootsführerschein gebraucht, da unser Motor eine Leistung von 15 PS hatte und das Boot unter 15 Meter lang war. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zudem die Sonderregelung, dass du beim Überschreiten dieser Grenzen einen sogenannten Charterführerschein für die Mietdauer erwerben kannst. Diesen erhältst du nach einer 3-stündigen Einweisung.

Kann ich im Peenetal ohne Angelschein angeln?

Die Peene ist mit ihrem großen Fischreichtum natürlich auch bei Anglern beliebt. Zu den Fischarten, die in der Peene gefunden werden können, zählen unter anderem Karpfen, Aal, Wels, Hecht, Barsch und Zander. 

Wenn du noch keinen Fischereischein besitzt, kannst du in Mecklenburg-Vorpommern einen Touristen-Fischereischein erwerben. Dieser kostet 24 Euro und ist 28 Tage am Stück gültig. Zusätzlich benötigst du noch eine Angelerlaubnis, die du von den Eigentümern oder Pächtern des jeweiligen Gewässers kaufen musst. Informiere dich am besten vor Ort, da für die Peene und die angrenzenden Gewässer verschiedene Pächter infrage kommen.

Kann ich in der Peene baden? 

In der Peene kannst du super baden. Das Wasser fließt nur sehr langsam und ist herrlich erfrischend. Mit seiner tiefschwarzen Farbe, durch die man nicht wirklich etwas sieht, erinnert der Amazonas des Nordens tatsächlich an sein großes Vorbild. 

Was muss ich für ein Floßabenteuer auf der Peene mitnehmen?

Neben den Dingen, die du persönlich für jede Reise brauchst, solltest du für dein Floßabenteuer auf der Peene auf jeden Fall warme Kleidung für die Nacht und Schwimmsachen für den Tag mitnehmen.

Genügend Proviant und ganz wichtig Mückenzeug. Der Name Amazonas des Nordens ist nämlich auch leider beim Thema Stechmücken ziemlich zutreffend. Auch ein Radio, ein gutes Buch oder ein Kartenspiel sind bestimmt eine gute Idee. 

Der Amazonas des Nordens von Bord eines Hausbootes

Unterwegs auf der Peene: unsere Erfahrung mit dem Hausfloß

Wir haben unsere Zeit auf dem Floß auf der Peene in vollen Zügen genossen und konnten mal so richtig abschalten. Das langsame Entlangschippern hat jedenfalls eine sehr beruhigende und entschleunigende Wirkung und wir waren jeden Tag wieder aufs Neue von der Natur fasziniert. 

Gleichzeitig hat solch ein Floß auch immer ein bisschen was von Abenteuer. Wir haben uns mehr als einmal wie große Entdecker gefühlt. Insbesondere morgens, wenn es noch ganz still ist, ein Dunst über dem tiefblauen Wasser der Peene liegt und nur einige Vögel um das Boot kreisen. In diesen Momenten haben wir uns einfach nur angeschaut und konnten kaum begreifen, wie nah doch die faszinierendsten Orte liegen können.

Wir würden jedenfalls jederzeit wieder zurück auf den Amazonas des Nordens kommen und planen schon insgeheim unser nächstes Floßabenteuer. 

Marie und Chris genießen die untergehende Abendsonne am Hinterdeck des Hausfloßes Driftholt III
Sonnenuntergang über dem Amazonas des Nordens

Hinweis zur Transparenz: Wir wurden vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. beauftragt. Die Reise haben wir selbst unternommen und die präsentierten Informationen stellen unsere eigene Recherche und Meinung dar.

Zusammenfassung
Amazonas des Nordens: Tipps für dein Floßabenteuer auf der Penn
Artikelname
Amazonas des Nordens: Tipps für dein Floßabenteuer auf der Penn
Beschreibung
Floßabenteuer auf der Peene, dem Amazonas des Nordens. Hier findest du alle Tipps zum Mieten eines Hausfloß & mehr... Jetzt lesen
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

2 comments

Avatar
Eric Voshage 20. September 2020 - 20:26

Hallo Zusammen,
Es freut mich wirklich sehr, dass euch der Urlaub gefallen hat. Vielen Dank auch für den super Bericht auf eurer Website. Habt ihr echt toll geschrieben. Könnte ich den evtl auf unserer Internetseite http://www.flossverleih.de verlinken?
Ich würde mich sehr freuen wenn ihr uns mal wieder besuchen kommt.
Beste Grüße und einen schönen abend

Eric Voshage

Reply
Chris
Chris 20. September 2020 - 23:30

Hallo Eric,

es freut uns zu hören, dass dir unser Artikel gefällt. Selbstverständlich darfst diesen bei dir auf der Seite verlinken.

Uns hat es sehr gut auf der Peene und natürlich auf deinem Floß gefallen. Bestimmt war das nicht unser letzter Trip in eure schöne Region und bei einem weiteren Besuch wissen wir ja, wo wir die schönsten Hausboote finden 🙂

Liebe Grüße
Marie und Chris

Reply

Leave a Comment