Erfahre mehr über Marie & Chris

Marie und Chris warten abfahrbereit im Safariauto im Krüger Nationalpark in Südafrika

Hallihallo! Wir sind Marie und Chris und wir lieben es bunt und wild. Wir reisen so, wie es uns gefällt, erfinden uns immer wieder neu und lassen uns nicht gerne in eine Schublade packen:

  • Backpacking durch Lateinamerika? Let’s go!
  • Entspannen auf dem Hausboot in Deutschland? Wir sind dabei!
  • Roadtrip durch das südliche Afrika oder doch lieber Inselhopping auf den Philippinen? Wir sagen: ja und ja!

Mal mit kleinem, mal mit größerem Budget, mal mehr und mal weniger abenteuerlich – wir sind immer unterwegs.

 

Ganz so, wie es gerade zu uns und unserem Lebensgefühl passt, aber stets auf der Suche nach individuellen Tipps, die dir so nur deine besten Freund:innen verraten würden und die du nicht in jedem x-beliebigen Reiseführer findest.

 

Wir finden: Warum festlegen, wenn es auch anders geht?

Marie und Chris fahren mit dem Hausboot über die Peene in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr über Chris

Das Profilbild von Chris von Worldonabudget

Chris ist unser Finanzminister. Er kennt alle Kosten und ist dafür verantwortlich, dass du dir mit unseren Kostenartikeln einen perfekten Überblick über das Preisniveau deines nächsten Reiseziels verschaffen kannst. Als Handballer und Selbstoptimierer siehst du ihn auch stets mit einer inspirierenden Lektüre oder mit einem Ball in der Hand Haken schlagen.

 

Chris aktuelle 5 Traumreiseziele: Patagonien, Malediven, Namibia, Indonesien & Fidschi

Mehr über Marie

Marie zieht es immer wieder hinaus in die große weite Welt. Die einzige Konstante in ihrem Lebenslauf. Au-pair in den USA, Studieren in Mexiko, Forschen in Kenia – ihre Studienzeit konnte sie gut nutzen, um ein paar Reiseträume zu erfüllen. Aktuell schlägt ihr Herz für Spinning und Erneuerbare Energien.

 

Maries aktuelle 5 Traumreiseziele: Socotra Inseln (Jemen), Peru, Okinawa (Japan) & Inselhopping in der Karibik und der Südsee

Das Profilbild von Marie von Worldonabudget

Wie alles begann: Unsere „Weltreise“, die dann doch keine war

Ganz ehrlich: wir hatten es satt! Eines Abends saßen wir bei einer gepflegten Flasche Weißwein im regnerischen Aachen und beschlossen, dass wir mehr von der Welt sehen und unser Leben abenteuerlicher gestalten wollen.

 

Noch nie hatten wir beide diesen Wunsch so deutlich ausgesprochen und dabei fiel auf, dass wir so ziemlich denselben Wunsch in uns trugen: eine Weltreise mit dem Start in Lateinamerika.

 

Von der Idee bis zum Start unserer Reise von Kuba nach Kolumbien dauerte es etwa ein Jahr, in dem wir unsere Weltreise vorbereiteten, Geld sparten und Spanisch lernten, um uns schließlich in das bisher größte Abenteuer unseres Lebens zu stürzen. Und eines ist sicher: Es kam ganz natürlich ganz anders als geplant, aber es war fantastisch!

Mit einem holprigen Start in Kuba mit einigen unschönen Reiseerlebnissen ging es los ins große Abenteuer. Nach drei Wochen auf der Karibikinsel ging es weiter nach Mexiko und wir verliebten uns Hals über Kopf in Mexiko und blieben fast zwei Monate hier.

 

Mexiko, das zu Beginn eigentlich nur ein Durchgangsland für uns werden sollte, hat uns seitdem nicht mehr losgelassen. Marie absolvierte hier ein Auslandssemester und wir kehren in regelmäßigen Abständen immer wieder in eines unserer Lieblingsreiseländer zurück. Ungefähr einmal am Tag spielen wir mit dem Gedanken, nochmal längerfristig unsere Zelte in Mexiko aufzuschlagen.

 

Da unser Fortbewegungsmittel der Wahl Chicken Busse (ausrangierte und bunt bemalte amerikanische Schulbusse) waren, tuckerten wir in gemächlichem Tempo durch das entspannte Belize, erkundeten Vulkane und Quinceañeras in Guatemala und trauten uns nach Honduras, welches uns von seiner Herzlichkeit und der gigantischen Unterwasserwelt überzeugte.

Viel länger als gedacht blieben wir in Nicaragua, schlossen Freundschaften und erkundeten wieder intensiv die brodelnden Vulkane, bevor es weiter ins tierreiche Costa Rica ging. Drei Wochen suchten wir hier nach einem Faultier in freier Wildbahn und wurden schlussendlich mit einer kleinen Faultierhand im Dickicht im Nationalpark von Cahuita belohnt.

 

Wer hätte da auch ahnen können, dass wir in Panama ein paar Wochen später eine ganze Horde Faultiere auf einer Insel sehen würden. Im Zeichen der Insel stand auch unser Aufenthalt in Panama, denn hier haben wir mit Bocas del Toro und den San Blas Inseln das Paradies gefunden. Ein perfekter Kontrast zu unserer Zeit als Hilfsarbeiter:innen auf einer organischen Schaf- und Ziegenfarm mitten im Nirgendwo an der Panamericana mit frühem Aufstehen, viel Regen, harter körperlicher Arbeit und supernetten Kolleg:innen.

Da wir das berühmte Darien Gap überwinden mussten, ging es per Flieger (bis dorthin erst unser dritter Flug) weiter nach Medellín und Kolumbien, dem glorreichen Abschluss unserer nun doch nicht zu einer Weltreise gewordenen Langzeitreise. Hier verliebten wir uns nochmals in ein Land, blieben wieder fast zwei Monate, fanden neue kolumbianische Freund:inen und machten uns anschließend schweren Herzens, nicht ohne nochmal einen Zwischenstopp in Mexiko einzulegen, auf den Rückweg nach Deutschland.

 

278 Tage waren wir unterwegs, sind durch 9 Länder gereist, haben in über 92 Bussen mehr als 13.000 Kilometer über Land zurückgekehrt, haben dabei pro Person gerade mal etwas mehr als 10.000 Euro ausgegeben und kamen als andere Menschen zurück.

Du findest das spannend und willst mehr erfahren? Wir treten regelmäßig auch als Speaker:innen auf und berichten über unsere Reise von Kuba nach Kolumbien. Schreibe uns am besten hierfür eine Mail an [email protected]

Wie ging es weiter? Was erwartet dich hier?

Mittlerweile sind wir wieder zurück und integrieren das Reisen in unseren Alltag. Wir sind viel regional und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, erkunden Deutschland und Europa ausgiebig und immer wieder zieht es uns zurück nach Lateinamerika. Unsere Reisen und besten Reisetipps teilen wir nach wie vor mit dir und freuen uns, dass du mit an Bord bist!

 

Auch in Zukunft wird es alles andere als langweilig werden, denn wir bereiten uns bereits jetzt auf die nächsten Abenteuer vor. Ein paar Sehensuchtsziele haben wir dir ja bereits verraten und es kommen eigentlich fast täglich neue Orte hinzu, die wir gerne noch bereisen möchten. Du kannst also gespannt sein.

Marie und Chris posieren vor Streetart auf der Isla Holbox in Mexiko

Worldonabudget: was hat es mit dem Namen auf sich?

Obwohl wir uns nicht gerne festlegen wollen, kennen wir deinen Struggle als WeltenbummlerIn ganz genau: entweder hast du keine Zeit oder du hast kein Geld. Daher zeigen wir dir auf Worldonabudget, wie du das Beste aus beidem herausholst.

 

Mit der Zeit haben wir herausgefunden, was unser Reisestil ist: wir reisen günstig, aber verzichten nicht gerne und so sparen wir dort, wo es uns nicht wehtut. Unsere besten Spartipps veröffentlichen wir regelmäßig, um dir zu zeigen: du brauchst kein dickes Konto, um komfortabel zu reisen. Unsere 9-monatige Reise durch Lateinamerika hat knapp 10.000 Euro inklusive aller Kosten für Flüge, Anschaffungen & Co. Gekostet. Gar nicht mal so viel, oder?

Über Geld wird in Deutschland nicht gerne gesprochen, aber wir tun es trotzdem. Vor unserer Weltreise haben wir uns immer wieder gefragt, wie viel Geld wir wohl für solch eine Reise und die verschiedensten Länder benötigen würden.

 

Daher wollen wir dir mit unseren übersichtlichen Kostenguides einen Überblick darüber geben, was wir ausgegeben haben und wie hoch das Preisniveau im jeweiligen Land ist, damit du für deine eigene Reise bestens vorbereitet bist.

 

Wir geben gerne Geld für schöne Dinge aus, aber ungerne für Scams oder überteuerte Touren. Unsere schonungslos ehrlichen Reisetipps helfen dir dabei, deine Zeit und dein Budget optimal einzusetzen und von unseren Erfahrungen zu profitieren.

Natürlich lebt das Reisen auch von großen und kleinen Pannen und vom Austausch mit Gleichgesinnten. Berichte uns von deinen Erfahrungen per Kommentar, Mail oder werde Teil unserer Facebook-Gruppe zum Thema Zentralamerika.

Das erwartet dich sonst noch auf Worldonabudget

Marie und Chris düsen mit dem Golfcart über die Isla Mujeres in Mexiko

Wir tauchen gerne so richtig tief in einen Ort ein, lernen Einheimische kennen und finden spannende Insidertipps heraus.

 

Die Artikel auf diesem Reiseblog sind liebevoll zusammengestellt und eignen sich super zum Nachreisen. Denn da sind wir nicht zimperlich und teilen unsere Geheimtipps einfach gerne mit dir.

 

Solltest du noch weitere Fragen haben, dann freuen wir uns auch immer über Kommentare und Nachrichten. Du hast Updates und Ergänzungen? Dann auch gerne her damit, denn wir geben uns alle Mühe, unseren Content up to date zu halten, damit möglichst viele Reisende davon langfristig profitieren können.

Essen spielt eine große Rolle bei uns. Wir probieren gerne regionale Klassiker oder testen hippe vegane Restaurants. Daher findest du in unseren Reiseguides stets eine große Auswahl an heißen Tipps zum Schlemmen. Da sich Chris seit etwa einem Jahr Chris glutenfrei ernährt, sammeln wir seitdem natürlich auch jeden Tipp zum glutenfreien Schlemmen.

Ob Natur oder Stadt – wir sind gerne aktiv und entdecken Orte individuell und auf eigene Faust. Wir lieben die Berge, doch deutlich häufiger findest du uns in warmen Gefilden und am Meer.

Du bist neu hier und weißt nicht, wo du anfangen sollst? Dann schaue schnell mal in unsere Lieblingsartikel rein.

Willkommen auf unserem Reiseblog!

Wir freuen uns riesig, dass du den Weg zu uns gefunden hast und unsere Leidenschaft für das Reisen teilst. Außerdem freuen wir uns immer über eine Kontaktaufnahme, Feedback und Fragen.

 

Tritt mit uns in Kontakt oder finde auf Social Media heraus, wo wir uns gerade rumtreiben.

Einen Blick hinter die Kulissen bekommst du in unserem Newsletter. Hier verraten wir dir jeden ersten Montag im Monat, was uns aktuell so beschäftigt, wo es als nächstes hingeht und unsere besten Reisetipps.

Wirf einen Blick hinter die Kulissen und erfahre als erstes wo es als nächstes hingeht.

Ein mal im Monat versorgen wir dich mit brandheißen, exklusiven Reisetipps und verraten dir, was bei uns aktuell passiert. Melde dich hier für den Newsletter an.

Hinweise zur Protokollierung deiner Anmeldung, deinem Widerrufsrecht, der Möglichkeit der Abmeldung sowie dem Einsatz des Versanddienstleisters Mailchimp findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Du willst uns unterstützen? No problemo

Wir stecken viel Zeit, Mühe, Geld und Arbeit (manche würden auch Schweiß und Tränen hinzufügen) in Worldonabudget und freuen uns riesig, wenn wir dich bei der Realisierung deines Reisetraums unterstützen können.

 

Wenn du uns unterstützen möchtest, einfach mal Danke sagen willst oder denkst, dass wir einen Kaffee auf deinen Nacken verdient hätten, kannst du uns sehr gerne bei Paypal unterstützen. Das hilft uns immens dabei weiterhin unabhängig über unsere Reisen zu berichten. Auch freuen wir uns immer riesig über nette Nachrichten, Feedback und Kommentare.

Hier kommst du direkt zu Paypal


Herzlichsten Dank, dass du uns unterstützt! 

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Interessiert an einer Zusammenarbeit?

Du hast Lust mit uns zusammenzuarbeiten? Dann schreibe uns am besten eine Mail an [email protected] Wir schicken dir gerne unser aktuelles Mediakit zu. Der Fokus einer Zusammenarbeit liegt für uns auf Authentizität und Langfristigkeit.

 

Wir arbeiten zudem nur gegen Honorar und halten uns an geltende Gesetze sowie die Richtlinien von Google. Werbung kennzeichnen wir transparent als Werbung.