Home Die große Reise San Blas Inseln in Panama – der ultimative Guide für deine Reise

San Blas Inseln in Panama – der ultimative Guide für deine Reise

by Chris

Schließt eure Augen und stellt euch die traumhaftesten Inseln der Welt vor – jetzt wisst ihr, wie die San Blas Inseln in Panama aussehen. Wir hatten auf unserer Reise ja schon so einige Trauminseln wie Caye Caulker, die Isla Holbox oder Bocas del Toro besucht, jedoch kommt keine von ihnen nach unserem Empfinden an die Schönheit und Ursprünglichkeit der San Blas Inseln heran.

Wir entschieden uns für die Isla Franklin und verbrachten drei Tage auf dieser entspannten Insel. Zwischendurch unternahmen wir gemeinsam mit einigen weiteren Reisenden Touren zu anderen Eilanden des San Blas Archipels und zu wundervollen Sandbänken voller Seesterne. Mit Gewissheit können wir sagen, dass diese paar Tage zu den schönsten Erlebnissen unserer gesamten Reise durch Zentralamerika zählen.

Damit ihr eine ebenso fabelhafte Zeit wie wir verbringen könnt, haben wir euch unsere gesammelten Erfahrungen und Tipps zu den San Blas Islands in diesen Reisebericht gepackt. Erfahrt neben allgemeinen Informationen alles zur Organisation eurer Reise sowie zu den verschiedenen Inseln.


Allgemeines zu den San Blas Inseln in Panama

Die San Blas Inseln sind Teil der Comarca Guna Yala und erstrecken sich 180 Kilometer an der Karibikküste Panamas entlang bis hinunter nach Kolumbien. Das Gebiet der etwa 365 Inseln, von denen nur einige bewohnt sind, wird autonom von den Kuna verwaltet.

Ihre Autonomie mussten die Kuna in der Vergangenheit blutig erkämpfen und immer wieder behaupten. Eine eigenständige Wirtschaft basierend auf Tourismus, Kunsthandwerk und dem Handel mit Meereserzeugnissen hilft ihnen dabei.

Auf den San Blas Inseln wird nur teilweise Spanisch gesprochen. Englisch ist fast gar nicht verbreitet. Der Erhalt ihrer Kultur hat für die Kuna oberste Priorität. Daher können Ausländer in Guna Yala weder Land erwerben noch sich dauerhaft niederlassen.

Übrigens ist der Name San Blas eigentlich veraltet. Die offizielle Bezeichnung lautet seit 2011 Guna Yala. Zwischenzeitlich war auch mal die Schreibweise Kuna Yala geläufig, aber dies wurde auf Bestrebungen der Kuna in Guna Yala umbenannt.

Fun Fact

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint, weil die Männer deutlich präsenter sind, herrscht unter den Kuna das Matriarchat und die Frauen haben das Sagen.


Wie bucht man eine Reise auf die San Blas Islands?

Anfangs dachten wir noch, dass wir unsere Reise zu den San Blas Islands selbst organisieren könnten. Das ist aber gar nicht so einfach und online gibt es nur einige wenige Unterkünfte. Eine Übersicht über die online verfügbaren Unterkünfte auf den San Blas Islands gibt es hier* bei Booking.

In Panama City bietet praktisch jedes Hostel auch die Organisation für die Reise an. Lediglich in der Fülle der Angebote und bedingt auch preislich gab es einige Unterschiede.

Das Mamallena Hostel* bietet definitiv die größte Wahl aus verschiedenen Trips und Inseln auf dem San Blas Archipel an. Wenn ihr also viele Optionen benötigt, seid ihr hier genau richtig.

Wir haben unsere Reise zu den San Blas Inseln schließlich über das Los Mostros Hostel* gebucht, wo wir auch gewohnt haben. Dort gibt es nur die Isla Franklin im Angebot.

Ansonsten waren wir noch im Luna Castle Hostel*, das von den verschiedenen Möglichkeiten irgendwo zwischen Mamallena und Los Mostros liegt.


Organisierte Tour oder lieber individueller?

Man kann normalerweise zwischen einer komplett organisierten Tour zu den San Blas Inseln mit Übernachtungen auf ein bis drei Inseln, vorgeplanten Ausflügen und festem Zeitplan oder der Buchung von Einzelbausteinen wählen.

Wir empfehlen jedenfalls die Einzelbausteine, da ihr so flexibler auf der Insel und bei der Wahl der Ausflüge seid und zudem einiges an Geld spart, da eine organisierte Tour deutlich teurer ist.

Ebenfalls möglich sind Touren mit einem Segel- oder Schnellboot, die euch über verschiedene Inseln bis nach Kolumbien bringen. Erfahrt, wieso wir uns trotz anschließender Weiterreise nach Kolumbien gegen einen Segeltrip von Panama nach Kolumbien entschieden haben.


Wann sollte man eine Tour zu den San Blas Inseln buchen?

Die Reise zu den San Blas Inseln bucht ihr einfach einen Tag vorher über das Hostel eurer Wahl. Das ist völlig ausreichend und länger im Voraus werden sowieso keine Buchungen von den Kuna angenommen. Uns wurde versichert, dass sich dieses System seit eh und je bewährt hat.

Wir haben uns im Vorfeld etwas verrückt gemacht und hin und her überlegt, wie wir unsere Reise zu den San Blas Inseln am besten organisieren, aber im Nachhinein festgestellt, dass das gar nicht nötig war. Sprecht einfach die Rezeption in eurem Hostel an und euch wird mit Sicherheit geholfen.


Übersicht über die Organisation eines Trips auf die San Blas Islands

  • Am einfachsten über ein Hostel in Panama City buchbar
  • Viele Hostels bieten die Buchung an
  • Angebot variiert zwischen den Hostels
  • Buchung erfolgt spontan am Vortag

Die Anreise zu den San Blas Inseln

Ihr könnt zwischen der Anreise mit einem Geländewagen oder dem Flugzeug wählen. Wir entschieden uns aus Kostengründen für den Transport auf der Straße. Aber auch im Hinblick auf das Klima sollte man vorher überlegen, ob man nicht auf einen Flug verzichten kann.


Mit dem Geländewagen in die Comarca Guna Yala

Früh am Morgen zwischen 4 bis 5 Uhr werdet ihr an eurer Unterkunft abgeholt, damit ihr den Tag ab mittags auf den Inseln verbringen könnt. Unterwegs hält man normalerweise noch an einem Supermarkt, in dem ihr euch mit Wasser und Snacks eindecken könnt, da alles auf den Inseln teurer ist.

Die Fahrt dauert knappe drei Stunden und führt sehr kurvenreich durch die Berge der Comarca Guna Yala. Wenn ihr häufiger mit Reiseübelkeit zu kämpfen habt, ist es ratsam, vor Fahrtbeginn entsprechende Tabletten zu nehmen. Auch in unserem Fahrzeug kam es zu einem Zwischenfall und wir mussten außerplanmäßig stoppen.

Da ihr auf dem Weg auf eine Insel seid, muss das letzte Stück der Anreise mit dem Boot erfolgen. Am Ende der Straße erwartet euch ein kleiner Hafen, an dem bereits einige Kuna warten, um euch zu eurem Ziel zu bringen. Die Fahrt dauert je nach Entfernung der Insel zwischen einigen Minuten bis hin zu einer Stunde.

Anreise Geländewagen im Überblick
  • Buchung über Hostel
  • Abholung zwischen 4 bis 5 Uhr am Morgen
  • Normalerweise Halt in einem Supermarkt
  • Ca. 3 Stunden Fahrtdauer
  • Kurvenreiche Strecke
  • Letzte Etappe mit dem Boot

Mit dem Flugzeug auf die San Blas Inseln

Wie bereits oben erwähnt, raten wir aus ökologischen Gründen von einem Flug auf die San Blas Inseln ab, wenn es nicht unbedingt sein muss. Allerdings gibt es auch Inseln, die ohne das Flugzeug schwierig zu erreichen sind.

Es gibt insgesamt sechs Flughäfen in der Comarca Guna Yala, von denen derzeit vier von AirPanama angeflogen werden (Stand: 26.05.2019).


Mit welchen Kosten muss man bei einer Reise auf die San Blas Inseln rechnen?

Da wir viele gute Dinge über die Isla Franklin gehört hatten und diese zudem auch die günstigste Variante ist, entschieden wir uns natürlich für diese Insel. Daher beziehen sich die nachfolgend genannten Kosten auf die Isla Franklin.

Insgesamt ist eine Reise zu den San Blas Inseln recht teuer und besteht aus Anfahrt, Steuern und dem Inselaufenthalt. Da das Essen bereits inkludiert ist, kommen noch Kosten für Getränke, Snacks und Inselausflüge hinzu.

Wir haben für euch in fixe Kosten, die für alle gleich sind, und variable Kosten, die sich nach der jeweiligen Aufenthaltsdauer richten, unterteilt.


Fixkosten für Reise zu den San Blas Islands

Der Transport mit dem Geländewagen von Panama City bis zum Bootsanleger kostet für Hin- und Rückweg insgesamt 60 US-Dollar. Für den Roundtrip auf die Isla Franklin haben wir pro Person weitere 20 US-Dollar gezahlt.

Zusätzlich muss jeder Besucher eine Eintrittssteuer für das Guna Yala Gebiet in Höhe von 20 US-Dollar entrichten. Die Steuer ist unabhängig von der Dauer der Reise. Außerdem führen die ersten paar Minuten der Bootstour über einen Fluss, für dessen Nutzung pro Person weitere 2 US-Dollar fällig werden.

Somit müsst ihr in Summe 102 US-Dollar auf den Tisch legen, um von Panama City zur Isla Franklin und zurück zu kommen.


Variable Kosten für die Reise zu den San Blas Inseln in Panama

Besucht ihr die Isla Franklin, könnt ihr zwischen einer Übernachtung in einer gemischten oder privaten Cabaña entscheiden. Teilt ihr euch eure Unterkunft mit anderen, müsst ihr 26 US-Dollar pro Tag bezahlen und wenn ihr lieber privat sein wollt, bezahlt ihr bei Nutzung zu zweit 35 US-Dollar pro Person und Tag.

Täglich sind bereits drei Mahlzeiten in diesem Preis enthalten, aber da die Quantität des Essens sehr stark schwankt, sind teilweise zusätzliche Snacks nötig. Diese solltet ihr also mit einkalkulieren.

Auf der Isla Franklin erhaltet ihr Snacks und gekühlte Getränke im Kiosk aka Rezeption aka Aufenthaltsraum der Insel. Gekühltes Bier und Softdrinks kosteten beispielsweise 1,50 US-Dollar. Für die Kühlung von eigenen Getränken musste man 0,25 US-Dollar zahlen.

Auf der Isla Franklin werden drei verschiedene Ausflüge angeboten, die zwischen 8 bis 15 US-Dollar kosten. Ihr könnt die Isla Perro mit vorgelagertem versunkenem Schiff, die Isla Estrella oder aber eine der Hauptinseln samt Museum besuchen.


Überblick der Kosten für eine Reise auf die San Blas Islands

Kosten San Blas Inseln
  • Transport Hin- und Rückweg Panama City zum Bootsanleger: 60 USD
  • Transport Bootsanleger zur Isla Franklin hin und zurück: 20 USD
  • Eintrittssteuer Comarca Guna Yala: 20 USD
  • Gebühr für die Flussnutzung: 2 USD
  • Übernachtung in gemischter Unterkunft inkl. Verpflegung auf der Isla Franklin: 26 USD
  • Übernachtung in privater Unterkunft inkl. Verpflegung auf der Isla Franklin: 35 USD
  • Verschiedene Ausflüge: 8 – 15 USD
  • Bier/Softdrinks: 1,50 USD

Welche San Blas Inseln gibt es?

Von den etwa 365 Inseln des San Blas Archipels sind nur um die 50 dauerhaft bewohnt. Einige möchten wir euch gerne nachfolgend vorstellen. Auch hier liegt der Fokus wieder auf der Isla Franklin, da wir dort die meiste Zeit verbrachten.


Isla Franklin

Bei der Ankunft auf der Isla Franklin machte sich bei uns zunächst Ernüchterung breit. Wir hatten kaum Land betreten, da sahen wir ein Schild mit den Essenszeiten, die sehr knapp kalkuliert waren. Aber was noch viel schlimmer war: Es gab Essenszeiten? Mussten wir tatsächlich in diesem Paradies ständig auf die Uhr schauen, um keine der im Preis inkludierten Mahlzeiten zu verpassen?

Beim Check-In stellte sich dann allerdings schnell heraus, dass wir uns darüber keine Sorgen machen brauchen, da uns schon jemand mit Hilfe des Klanges einer Muschel informieren wird, wenn das Essen auf dem Tisch steht. Na gut, den ersten Schock verdaut und schon folgte der nächste: Die gesamte Isla Franklin, die durch einen Zaun in zwei Hälften aufgeteilt ist, ist nur so zugepflastert von Hütten. Und hier sollten wir jetzt Urlaub im Paradies machen?

Nachdem der erste Eindruck verdaut war, wurde uns klar, dass es hier doch eigentlich sehr schön ist. Klar, wir hatten uns etwas mehr Abgeschiedenheit gewünscht, aber bei dem Preis muss man schließlich auch Abstriche machen. Und da wir in der Nebensaison unterwegs waren, gab es inklusive uns maximal zehn Touristen auf unserer Seite. Also doch echtes Robinson Cruise Feeling für den kleinen Geldbeutel.


Komfort auf der Isla Franklin

Die Hütten stehen in zwei Reihen und im Idealfall ergattert ihr eine direkt mit Meerblick und werdet abends vom Meeresrauschen in den Schlaf gewogen. In unserer privaten Hütte gab es ein Bett und einen kleinen Tisch und der Fußboden besteht aus Sand. Schuhe sind hier absolut fehl am Platz und wir hatten während unseres gesamten Aufenthaltes keine an.

Die sanitären Einrichtungen waren deutlich besser als erwartet und es gab vier Toiletten mit teils funktionierenden Spülungen und genauso viele Duschen. Nachts sollte man aber eine Taschenlampe mit auf die Toilette nehmen, da es aufgrund des fehlenden Stromes kein Licht gibt oder ihr müsst die Türe offenlassen, um euch im Schein des Mondlichtes zu erleichtern.


Aktivitäten auf der Isla Franklin

Außer Relaxen und Schwimmen gibt es eigentlich nicht viel mehr zu tun. Am besten sucht ihr euch ein schattiges Plätzchen mit möglichst wenig Kokosnüssen über euren Köpfen und schaltet einfach mal eine Runde ab. Im Anschluss eine kleine Erfrischung im Wasser, bevor es an eine Inselumrundung geht, für die ihr bei langsamem Schritt vielleicht sieben Minuten braucht.

Wem das nicht reicht, der kann sich ein paar Mitspieler für eine Runde Beachvolleyball suchen. Oder aber ihr werft ein paar Körbe auf dem hiesigen Basketballplatz. Und zum Abkühlen geht es dann wieder ins mehr oder weniger kalte Nass.


Das Essen auf der Isla Franklin

Was sind wir vorher vor dem Essen gewarnt worden: mangelnde Quantität und Qualität und immer der gleiche Fraß. Diesen Eindruck können wir gar nicht teilen! Zwar schwankte die Menge des Essens doch sehr und hin und wieder hätte man sich etwas mehr gewünscht, aber es war definitiv sehr abwechslungsreich und lecker.

Wir hatten beispielsweise während unseres Aufenthaltes drei Mal Fisch in verschiedenen Variationen, einmal unheimlich köstliche Meeresfrüchte und einmal das für Zentralamerika fast schon obligatorische Hühnchen. Übrigens freut sich der Koch sehr über ein Lob.


Strom und Internet auf der Isla Franklin

Abends wird ein Generator angeworfen, der die Insel mit Strom versorgt. Die Zeiten sind zwar mehr oder weniger festgelegt, aber werden auch schon mal verlängert.

Internet- oder Handyempfang sind auf der Isla Franklin Fehlanzeige. Macht euch das vorher bewusst und genießt es, einfach mal ein paar Tage offline zu sein.


Unser Fazit zur Isla Franklin

Obwohl der erste Blick nicht so überzeugend war, haben uns unsere drei Tage auf der Isla Franklin sehr gut gefallen. Hier fühlt man sich wie im Paradies und kann für einige Zeit einfach mal abschalten. Wer noch nach der richtigen Insel für seinen San Blas Aufenthalt sucht, kann mit der Isla Franklin eigentlich nichts falsch machen. Bei einem Besuch in der Nebensaison stößt man wahrscheinlich auf weniger Touristen, aber hat dafür den einen oder anderen Schauer mehr.


El Porvenir

El Porvenir ist die Hauptinsel des San Blas Archipels. Hier gibt es sogar einen kleinen Flughafen, den man von Panama City aus anfliegen kann. Es ist außerdem der Verwaltungssitz der Kuna und Ausgangspunkt eines jeden Besuchs, da hier die Eintrittssteuer für die Comarca Guna Yala entrichtet werden muss. Die Insel ist eindeutig nicht die idyllischste und viel Müll zerstört das Bild eines perfekten Postkartenidylls.


Isla Perro

Um die Isla Perro kann man in ein bis zwei Minütchen entspannt herumwandern. Die eigentliche Attraktion der Insel liegt aber einige Meter vor ihr im Wasser: Ein gesunkenes Schiffswrack, welches über und über mit bunten Korallen bewachsen ist. Ein toller Ort zum Schnorcheln!


Isla Fragata

Ebenfalls eine traumhafte Insel. Von der Isla Fragata, die auch Banedup genannt wird, kann man zu einer noch kleineren Insel herüberwandern, da das Wasser dort so seicht ist.


Isla Estrella

Die Isla Estrella ist die größte Insel, die wir besucht haben. Wir haben leider keine Seesterne dort gesehen, allerdings reichlich an Müll. Die Inseln haben leider ein Entsorgungsproblem und so sahen wir, als wir uns etwas vom hübschen Strandabschnitt entfernten, den einen oder anderen Schwelbrand zwischen den Palmen.


Ausflüge auf den San Blas Islands

Wir unternahmen zwei Ausflüge, die von den Kuna auf der Isla Franklin angeboten wurden.

Der erste nennt sich Isla Perro und geht neben der gleichnamigen Insel noch zu einer Sandbank mit zahlreichen Seesternen und zur Isla Fragata. Dies war auch unser liebster Ausflug, weil wir das Wrack vor der Isla Perro wahnsinnig schön fanden.

Der zweite Ausflug nennt sich Isla Estrella und geht ebenfalls zur gleichnamigen Insel, einer Sandbank mit Seesternen und zu einem Platz, an dem sich zahlreiche Rochen tummeln. Wir sahen dort mindestens drei gefleckte Adlerrochen, die majestätisch durchs Wasser glitten.

Um einen Ausflug zu unternehmen, braucht es mindestens sechs Teilnehmer. Meistens kommen diese leicht zusammen. Los geht es nach dem Mittagessen und pünktlich zum Abendessen waren wir wieder zurück.


Beste Reisezeit für die San Blas Inseln

Die Inseln des San Blas Archipels sind ganzjährig ungefähr gleich warm. Auch muss das ganze Jahr über mit Niederschlägen gerechnet werden, wobei die Monate von Januar bis April die wenigsten Regentage haben. Daher eignen sich die San Blas Inseln für eine Reise in diesem Zeitraum am besten.

Allerdings könnt ihr auch problemlos im restlichen Jahr auf die Inseln reisen. Meistens sind die Schauer kurz und heftig und dazwischen scheint die Sonne.


Packliste für die San Blas Inseln

Viel braucht man nicht in diesem Inselparadies. Die folgenden Dinge machen einem jedoch das Leben angenehmer.

Packliste San Blas Inseln
  • Badesachen + Handtuch + Sonnenmilch
  • Kleingeld – wenn man sich mal ein gekühltes Getränk kaufen oder einen Ausflug unternehmen möchte
  • Ein Buch oder eBook Reader – so traumhaft die Inseln auch sind, etwas Beschäftigung kann nie schaden
  • Snacks und Wasser – beides konnte man auf der Isla Franklin kaufen, es war jedoch recht teuer. Da die Essensportionen häufiger klein waren, freuten wir uns zwischendurch über ein paar Erdnüsse und Müsliriegel
  • Taschenlampe – nachts gibt es keinen Strom und daher für den nächtlichen Klogang sehr zu empfehlen
  • Tabletten gegen Seekrankheit – Das Fortbewegungsmittel auf den San Blas Inseln ist das Boot. Wer zu Seekrankheit neigt, sollte sich genügend Tabletten mitnehmen. Auch die Anfahrt zum Hafen zu den San Blas Inseln ist nicht ohne. Da zahlen sich die Tabletten ebenfalls aus.

Fazit zu unserem Besuch auf den San Blas Inseln in Panama

Wir haben traumhafte drei Tage auf der Isla Franklin verbracht und sind hellauf begeistert gewesen. Das Leben auf den San Blas Inseln ist sehr einfach und es kommt wahres Abenteuerfeeling ohne Strom und Internet auf. Der Standard der Unterkünfte ist dabei meist ziemlich rustikal, aber das entschädigen diese paradiesischen Inseln allemal.

Auch die Dauer unseres Aufenthaltes war genau richtig – lange genug für die pure Entspannung und nicht zu lange für gähnende Langeweile. Ein gutes Buch kann aber trotzdem nicht schaden.

Wer also schon immer wissen wollte, wie das Paradies auf Erden so aussieht, der sollte schleunigst den San Blas Inseln einen Besuch abstatten. Und wenn ihr eine Reise durch Panama plant, sollten die San Blas Inseln auf jeden Fall mit auf eurer Route liegen.


Mehr Inspiration

  • Die San Blas Inseln sind eng mit einem Segeltrip von Panama nach Kolumbien verknüpft. In unserem Artikel verraten wir allerdings, warum wir uns gegen den Segeltörn entschieden haben.
  • Und falls ihr einfach nur auf der Suche nach traumhaften Eilanden seid, solltet ihr dringend mal einen Blick in unseren Reisebericht mit 18 Trauminseln in Zentralamerika werfen.

Wart ihr auch schon auf den San Blas Inseln und wie hat es euch gefallen? Oder plant ihr gerade eure Reise und seid über unseren Reisebericht gestolpert? Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen in den Kommentaren!


Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
San Blas Inseln in Panama - der ultimative Guide für deine Reise
Artikelname
San Blas Inseln in Panama - der ultimative Guide für deine Reise
Beschreibung
Einmal wie Robinson Crusoe fühlen? Geht problemlos auf den San Blas Inseln in Panama! Alle Infos gibt es bei uns. Lies im umfangreichen Artikel nach!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment