Backpacking in Belize: Route + wie gefährlich ist ein Urlaub?

Backpacking in Belize ist nicht nur recht einfach möglich, sondern auch wunderschön. Besonders die Natur konnte uns begeistern. Das zweitgrößte Korallenriff der Welt liegt vor der Haustüre und im Landesinneren gibt es satten Dschungel und versteckte Maya-Ruinen.

 

In diesem Backpacking Guide verraten wir dir unsere Route, die uns in 10 Tagen einmal kreuz und quer durch Belize führte und geben dir auch Tipps, wie du dein Belize Backpacking Abenteuer mit Backpacking durch Mexiko und Guatemala verbinden kannst.

Bar Lazy Lizard auf Caye Caulker beim Backpacking in Belize.

Im Gegensatz zu seinen Nachbarländern ist Englisch eine der offiziellen Landessprachen. So kommst du auch ohne Spanischkenntnisse schnell mit den Menschen aus Belize in Kontakt. Die Bevölkerung in Belize ist ein wilder Mix aus unter anderem Kreolen, Maya und Mestizen.

 

Doch Belize hat auch seine Schattenseiten und immer wieder liest man Warnungen und Berichte über die Kriminalität. Daher wollen wir uns auch der Thematik widmen, wie gefährlich ein Urlaub in Belize ist und unsere Erfahrungen mit dir teilen.

 

Unser Reisebericht nimmt dich mit auf unsere Backpacking Rundreise durch Belize, zeigt dir die schönsten Ecken und hilft dir bei der Planung deiner Individualreise.

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer:innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Wir sind keine Fans davon pauschale Aussagen zur Sicherheit (oder Gefährlichkeit) eines Landes zu treffen, denn wir sind keine Sicherheitsexpert:innen für Belize. Wir können nur unsere Erfahrungen schildern und die Tipps, die wir von Locals zum Thema Sicherheit erhalten haben, mit dir teilen.

 

Unser Tipp: Informiere dich am besten immer vor Ort, wie die Sicherheitslage ist. Die Einheimischen wissen meist am besten, welche Orte sicher oder gefährlich sind.

 

Grundsaätzlich ist Belize ein recht sicheres Reiseland, aber natürlich gibt es auch Belize Orte, die man besser bei Nacht (oder komplett) meiden sollte. Bei unseren kurzen Besuchen in Belize City fühlten wir uns nicht wirklich unsicher, aber waren auch froh diesen trostlosen Ort wieder zu verlassen. Wir sind lediglich zehn Minuten vom Busbahnhof zum Fährhafen zu Fuß in der Morgendämmerung gegangen und die Stimmung war recht ungemütlich.


Caye Caulker, Hopkins und San Ignacio gelten als recht sicher, wobei nachts in Hopkins Reisende aus unserem Hostel überfallen wurden. Ihren Erzählungen nach war sie vorher auf der Strandparty und hat dort ausgiebig Bilder und Videos mit ihrem iPhone erstellt, bevor sie dann zu Fuß in einer Gruppe im Dunkeln nach Hause gegangen ist.

Sandige Straße im kleinen Dorf Hopkins in Belize.
Daraus leiten sich auch schon unsere wichtigsten Tipps zum Thema Sicherheit in Belize ab: 
 
  • Informiere dich vor Ort über die Gefahren am jeweiligen Ort
  • Vermeide es nachts unterwegs zu sein. Insbesondere auch zu Fuß.
  • Stelle deinen Reichtum nicht zur Schau und lasse unnötige Wertgegenstände lieber zuhause oder im Safe deiner Unterkunft.
  • Lege bei Fremden eine gesunde Skepsis an den Tag. Steige nicht einfach irgendwo ein und lasse dein Getränk nicht unbeaufsichtigt. 
Ein Restrisiko bleibt immer. Wichtig ist es im Fall der Fälle Ruhe zu bewahren und bei Überfällen keinen Widerstand zu leisten. Lass dich von Horrostories nicht verrückt machen. Belize ist ein wunderschönes Land auch für Individualreisende.
 
Wir hatten an den von uns besuchten Destinationen keine Sicherheitsbedenken und auch keine direkten Probleme. Daher widmen wir uns nach diesem kleinen Exkurs lieber wieder den schönen Dingen: unserer Backpacking Route und unseren Highlights in Belize. 

Unsere Backpacking Route durch Belize

Straße auf Caye Caulker ist unser erster Stopp bei unserer Backpacking Rundreise durch Belize.

Belize ist zu über 40 Prozent mit Regenwald bedeckt und bietet so tolle Möglichkeiten, um die Fauna und Flora Zentralamerikas kennenzulernen. Zudem liegt vor der Küste von Belize das Belize Barrier Reef, nach dem Great Barrier Reef in Australien das zweitgrößte Riff der Welt. Daher ist tauchen und schnorcheln in Belize auch eine bleibte Aktivität. Besonders berühmt und bekannt unter Taucher:innen ist das Great Blue Hole.

 

Belize existiert erst seit 1981 und ist aus der ehemaligen Kolonie Britisch-Honduras entstanden. Nach El Salvador ist es das zweitkleinste Land der Amerikas und es leben Schätzungen zuvolge etwa 420.000 Menschen in Belize.

 

Wir waren ausschließlich mit den lokalen Bussen und Booten in Belize unterwegs. Das geht in dem kleinen Land recht einfach, da die Distanzen nicht so groß sind. Hier stellen wir dir ausführlich unsere Backpacking Route durch Belize vor.

Caye Caulker • Schnorcheln und Party im Backpacking Paradies

Backpacker Bar am Split auf der Insel Caye Caulker in Belize.

Nach einer etwas holprigen Anreise von Bacalar aus erreichten wir die kleine Insel Caye Caulker. „Go slow“ ist das Motto der Bewohner und es ist wirklich schwer hier nicht Entspannung zu finden. Caye Caulker ist eine in Pastellfarben getauchte, entspannte sandige Insel, wo du auch gut mit Backpacker:innen aus aller Welt Party machen kannst.

Von Caye Caulker aus kannst du das Belize Barrier Reef ganz einfach per Bootstour erreichen.

 

Auch Touren zum Blue Hole, einer unterirdischen Tropfsteinhöhle, kannst du von hier aus unternehmen. Hier solltest du dich vorher sehr gut über die Tauchschule informieren, denn wir haben einige unschöne Geschichten gehört von Taucher:innen, die ohne entsprechenden Tauchschein in das tiefe und recht anspruchsvolle Blue Hole getaucht sind und dort Probleme bekamen. Da wir selbst unseren Tauchschein erst in Honduras ebenfalls noch am Belize Barrier Reef machten, sind wir auf Caye Caulker nicht getaucht.

Hai bei Shark Ray Alley beim Belize Barrier Reef.
Rochen beim Tauchen beim Belize Barrier Reef.

Alternativ (und mit dem nötigen Budget) gibt es auch Flüge über das Blue Hole. Dabei siehst du die Höhle natürlich viel besser, allerdings sind diese Touren recht teuer.

 

Wir selbst haben ab Caye Caulker eine Segeltour zum Hol Chan Marine Reserve unternommen. Hier machst du verschiedene Stopps bei wunderschönen Korallenriffen und hast die Chance einige Meeresbewohner:innen zu sichten. Die meisten Touren steuern auch Shark Ray Alley an, wo du mit Ammenhaien schnorcheln kannst. Für uns ein echter Nervenkitzel und ein unvergessliches Erlebnis.

Obwohl Caye Caulker kein Geheimtipp mehr ist, haben wir dir Zeit auf der kleinen Karibikinsel wirklich genossen.

Segelboot bei einer Segeltour auf Caye Caulker Belize.
Bunte Bänke und Palmen am Strand von Caye Caulker in Belize.

Unterkünfte auf Caye Caulker

Go Slow Guesthouse: Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auf dieser teuren Insel. Das familiäre Gästehaus bietet private Zimmer und auch Zimmer im Schlafsaal an.

Dream Cabanas: Kleine, blitzsaubere und moderne Cabanas in einer ruhigen Ecke des Hauptdorfes auf Caye Caulker. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis für Caye Caulker.

Weezie’s Ocean Front Hotel and Garden Cottages: Hübsches Boutique Hotel mit Pool und eigenem Steg am Meer. Besonders cool finden wir, dass einige Zimmer auch eine eigene Küchenzeile haben und du dir so auch mal einen Snack zubereiten kannst.

Backpacker Hostel auf der Insel Caye Caulker in Belize.

An- und Weiterreise nach Caye Caulker

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln reist du in den meisten Fällen über Belize City und dann per Boot nach Caye Caulker an. Dies ist auch die günstigste Option. Unsere Route von Bacalar in Mexiko nach Caye Caulker haben wir dir in einem eigenen Artikel zusammengefasst.

 

Wenn du deine Fähre von Belize City nach Caye Caulker bereits vorher buchen willst, um ggf. Wartezeiten zu vermeiden, kannst du das hier online tun. 

In unserem Transport Guide für das Backpacking in Belize findest du zudem alle Tipps für all unsere Strecken

Hopkins • Meer und Garifuna-Kultur

Strand mit bunten Stühlen in Hopkins, Belize.
Einsame Straße in Hopkins in Belize.
Schild am Strand von Hopkins in der Karibik von Belize.

Hopkins liegt an der karibischen Küste im Süden des Landes und wurde sogar mal zum freundlichsten Dorf in Belize gekürt. Hier kannst du die Kultur der Garifuna besser kennen lernen und am Strand entspannen.

Außerdem ist Hopkins ein guter Ausgangspunkt für so allerlei Ausflüge. Du kannst die leuchtende Lagune besuchen oder Jaguare in der Wildlife Sanctuary bewundern. Auch Ziplining im Dschungel von Belize kannst du von hier aus ausprobieren.

Wenn du mehr Entspannung und weniger Touris suchst, solltest du Hopkins ansteuern. Hier kannst du den Strand fast ganz alleine genießen und mit den Locals in Kontakt kommen.

Auch ist hier das Essen nochmal ganz anders und besonders lecker.

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Unterkünfte in Hopkins

The Funky Dodo Backpackers Hostel: Eine der besten Budget Optionen in Hopkins. Das Hostel ist herrlich entspannt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr hilfsbereit.

Der Hintereingang vom Funky Dodo Hostel in Hopkins in Belize für unseren Reisebericht über die Garifuna

Latitude Adjustment: Bungalows für Selbstversorger mit einer Küchenzeile und einem kleinen Pool. Auch mega praktisch ist, dass du dir kostenlos Fahrräder leihen kannst.

An- und Weiterreise nach Hopkins

Erfahre in unserem Belize Transportguide, wie du entspannt nach Hopkins kommst.

San Ignacio • Entspannung und ATM Caves

Haus im Zentrum in San Ignacio in Belize.

San Ignacio ist die zweitgrößte Stadt in Belize und liegt nahe an der Grenze zu Guatemala. Wir erlebten die Stadt als recht grün, beschaulich und sehr entspannt. Gleichzeitig war San Ignacio auch der letzte Stopp unserer Backpacking Route durch Belize und wir reisten weiter nach Flores in Guatemala.

Absolut empfehlenswert ist eine Tour in die ATM-Caves. Echte Maya-Skelette und funkelnde Tropfsteine bieten einen atemberaubenden Anblick. Obwohl die Tour etwas teurer ist, lohnt sich meiner Meinung nach jeder Cent, denn solche Einblicke in die Kultur der Maya kannst du nur in den ATM Caves erleben. Für mich sind die ATM Caves die größte Überraschung und gleichzeitig auch das größte Highlight unserer Reise durch Belize. Eine Tour kannst du dir entweder vor Ort oder bereits online organisieren.

 

Ein weiteres Highlight in San Ignacio sind die Mayaruinen Cahal Pech, die du vom Ort aus zu Fuß besuchen kannst. Weitere Mayaruinen, die sich nur wenige Kilometer von San Ignacio entfernt befinden, sind die Ruinen von Xunantunich.

 

Von San Ignacio aus kannst du zudem noch weitere Höhlen und Wasserfälle besuchen und so noch mehr von der Vielseitigen Natur in Belize kennenlernen. Die Stadt ist also ein super Ausgangspunkt, um noch mehr von Belize zu erkunden.

Anzeige

Unterkünfte in San Ignacio

Old House Hostel: Unsere Unterkunft in San Ignacio. Das Hostel ist hübsch, sauber und sehr familiär. Besonders schön ist die große Veranda, wo du super mit anderen Reisenden ins Gespräch kommen kannst. Auch der Preis ist tiptop.

Veranda des Old Town Hostels in San Ignacio in Belize.
Unterkunft Old Town Hostel in San Ignacio in Belize von außen.

Don Santiago Guesthouse Downtown: Wenn du etwas weniger Trubel haben möchtest, dann ist dieses lokale Guesthouse eine super Option. Du hast eine sehr gut ausgestattete Gemeinschaftsküche und saubere Zimmer in zentraler Lage.

Maya Mountain Lodge: Wenn du mitten im Dschungel schlafen willst, dann ist die Maya Mountain Lodge eine super Unterkunft. In den kleinen Apartments und Cabañas gibt es eine Küchenzeile und auf dem Gelände sogar einen kleinen Pool. Hier kannst du zur Ruhe kommen und in der Natur Kraft tanken.

An- und Weiterreise San Ignacio

Tipps zum Busfahren in Belize gibt es hier. Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Hopkins nach Belize gereist.

Die Weiterfahrt von San Ignacio nach Flores in Guatemala kannst du entspannt selbst organisieren. Bei uns findest du alle Tipps dafür. Wenn du deine Weiterreise von San Ignacio nach Flores bereits vorher organisieren willst, dann kannst du das entspannt online bei Bookaway tun. 

Weitere Backpacking Routen durch Belize

Traumhafter Karibikstrand mit Palmen im Süden von Belize.

Wir waren mit unserer Route mega zufrieden, denn so konnten wir in relativ kurzer Zeit die verschiedensten Orte von Belize kennenlernen. Auch waren unsere Stopps gute Ausgangspunkte, um noch weitere Highlights in der Umgebung zu erkunden. Wir starten unseren alternativen Routenvorschlag dieses Mal in Belize City, da du vermutlich auch deinen Flug nach dorthin haben wirst, solltest du per Flugzeug einreisen. 

 

  • Tag 1: Belize City: Entweder direkt weiter oder die Museen besuchen und das Shoppinangebot ausnutzen. Von hier aus kannst du auch die Crooked Tree Wildlife Sanctuary besuchen. Dann mehr Zeit einplanen.
  • Tag 2-5: Caye Caulker und/oder die Nachbarinsel Ambergris Caye auschecken. Caye Caulker hat eher einen Backpacker Vibe und Ambergis Caye ist die etwas teurere Destination.
  • Tag 6 – 8: Orange Walk Town: Besuche die Lamnai Mayaruinen
  • Tag 9 – 12: Auf nach San Ignacio und zu den ATM Caves. Je nachdem wie viele Ausflüge du machen möchtest, kannst du hier auch weniger oder mehr Zeit einplanen. Von San Ignacio aus kannst du weiter nach Guatemala reisen oder wieder an die Küste von Belize.
  • Tag 13 – Ende: Weiterreise nach Flores in Guatemala oder an die Küste nach Placencia und/oder Hopkins.

Du kannst die Route natürlich auch andersrum reisen oder direkt von Caye Caulker nach Hopkins fahren, wie wir es gemacht haben.

Transport in Belize

Busfahren allgemeiner Transport in Belize Chickenbus

Wir haben uns durch das Land immer mit den super pünktlichen und sehr vollen Chicken-Bussen fortbewegt. Weil das Land recht klein ist, hatten wir immer vergleichsweise kurze Reisezeiten. Daher kannst du auch bei der Route gut variieren. Tipps und Tricks zum Busfahren in Belize kannst du in unserem Einmaleins nachlesen.

 

Alternativ gibt es in Belize auch größere Busse und Shuttles, die du bereits vorher buchen kannst. Einen guten Überblick über mögliche Verbindungen findest du bei Bookaway.

Welche Währungen werden in Belize akzeptiert?

Unsere Kosten in Beluze

In Belize kannst du mit dem Belize Dollar und dem US-Dollar bezahlen. Dabei entsprach bei unserer Reise ein US-Dollar zwei Belize-Dollar. Das macht das Umrechnen sehr einfach und du kannst die Währungen beim Bezahlen auch mixen.

 

Wir haben vor Ort einfach Geld mit unserer Kreditkarte an den ATMs gezogen. Hier solltest du darauf achten, dass du Geld im Hellen und in sicheren Gegenden abhebst und möglichst Bankautomaten in geschlossenen Räumen nutzt. Bevor du in entlegenere Gebiete von Belize fährst, hebe lieber etwas Geld ab.

 

Wir selbst nutzen die Kreditkarte der DKB und neuerdings haben wir zusätzlich die Visakarte der Hanseatic Bank sowie eine Mastercard der TF Bank dabei. Da es passieren kann, dass deine Karte mal verloren geht oder von einem der Bankautomaten geschluckt wird oder aus unerklärlichen Gründen nicht funktioniert, empfehlen wir dir unbedingt mindestens eine Karte als Backup dabei zu haben.

Was kostet eine Backpacking-Reise in Belize?

Eine Infografik zu unseren Kosten während unseres Urlaubs in Belize

Belize ist im Vergleich zu den Nachbarländern in Zentralamerika ein teures Reiseland und wir strapazierten unser Backpacking Budget ganz schön. Dies war auch der Hauptgrund, aus dem wir uns entschieden, recht schnell nach Guatemala weiterzureisen.

 

Ausflüge, Lebensmittel und Unterkünfte waren hier bisher am teuersten. Unser Tagesbudget lag bei 43,44 €. Wir haben davon allerdings auch recht teure Unternehmungen wie die Schnorcheltour auf Caye Caulker oder die Tour zu den ATM Caves unternommen.

 

Alle Details über unsere Ausgaben in Belize findest du in unserer Belize Kostenübersicht.

Unterkünfte in Belize

Einfache Häuser in der Stadt San Ignacio in Belize.

Wir haben in allen drei Stopps in Hostels geschlafen und uns zweimal sogar ein Privatzimmer gegönnt. Über Airbnb haben wir recht wenig gefunden. Hostelworld hatte die größte Auswahl an budgetfreundlichen Unterkünften und bei Booking.com findest du mit die größte Auswahl an Individualunterkünften.

 

Die Zimmer waren meist sehr einfach, jedoch hatte jede Unterkunft eine eigene Küche, sodass wir viel selbst kochen konnten. Unsere Tipps für die jeweiligen Orte findest du weiter oben.

Typisches Essen in Belize

Fry Jacks wirst du eigentlich überall in kleinen Essensbuden finden. Fry Jacks sind ein typisches Frühstück in Belize. Diese frittierten Teigtaschen werden meist mit Bohnen, Hühnchen, Eiern oder Käse gefüllt und zum Frühstückt verdrückt. Ein fettiger Spaß!

Auch Tacos, Gringas und Tamales kannst du an vielen Straßenständen finden. Hier sind die Einflüsse der Maya und der umliegenden Länder deutlich spürbar.

Tamales sind ein typisches Essen in Guatemala.

Ansonsten gibt es in den Küstenregionen viel Fisch und Meeresfrüchte. In Belize kannst du vergleichsweise günstig Hummer essen. In Hopkins sowie weiteren Garufuna Hochburgen des Landes findest du typisches Essen der Garifuna wie Hudutu (Meeresfrüchte- und Fischsuppe auf Kokosnussbasis oftmals mit Kochbanane) und Bundiga. Die Garifunaküche war für uns auch die spannendste Küche in Belize.

 

Was ebenfalls oft auf den Tisch kommt, ist Reis mit Bohnen, einem Salätchen und einem Stück Fleisch. In Belize wird das oftmals noch mit einem Stew, einer Art Eintopf, aufgepeppt.

 

Auch in Belize wird gerne scharf gegessen. Berühmt und ein echter Exportschlager der Landes ist die Mary Sharp’s scharfe Sauce. Witzigerweise waren wir mit der Enkelin der Erfinderin gemeinsam auf der ATM Tour.

Unbedingt probieren solltest du natürlich die ganzen leckeren tropischen Früchte und die Säfte, die du oftmals am Straßenrand und auf den Märkten bekommst.

Marktstand mit tropischen Früchten auf dem Markt Von San Ignacio.

Anreise ab Deutschland nach Belize

Von Deutschland aus gibt es bisher keine Direktflüge nach Belize. In den meisten Fällen musst du in den USA oder in Canada umsteigen. Rechne am besten genügend Umsteigezeit ein, da gerade ein Umstieg in den USA sehr zeitintensiv sein kann. Die meisten Flüge bringen dich nach Belize City, zum größten Flughafen des Landes. Flüge und Flugverbindungen kannst du ganz easy bei Skyscanner checken.

 

Unser Tipp: Schau am besten auch mal nach Flügen von Deutschland nach Mexiko. Hier gibt es gerade nach Cancún oft günstige Direktflüge. Von dort aus erreichst du Belize entspannt mit dem Reisebus.

Insidertipp: Checke, wenn du in Westdeutschland wohnst, auch die Flugpreise ab Amsterdam. Manchmal kannst du hier sehr gute Schnäppchen erzielen.

Einreise nach Belize und Visum

Marie steht vor einer bunten Wand in San Ignacio in Belize.

Aktuelle Bestimmungen zur Einreise nach Belize findest du auf der Seite des Auswärtigen Amts. Informiere dich am besten zusätzlich dort, ob sich etwas geändert hat. Um in Belize einreisen zu können, brauchst du einen Reisepass. Zudem kann ein Weiterreiseticket verlangt werden und ein Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel (aktuell sind das 75 USD pro Tag im Land). Beides wurde bei unserer Einreise per Land nicht kontrolliert.

 

Es gibt keine offizielle Einreisegebühr. Bei der Ausreise fällt jedoch eine Gebühr von 19 USD an bei Ausreise über Land oder 37,50 USD bei Ausreise per Flugzeug. Bei vielen Flugtickets ist diese Gebühr jedoch bereits inkludiert.

FAQs zum Backpacking in Belize

Hier stellen wir dir in einer kurzen Übersicht häufig gestellte Fragen zum Backpacking in Belize vor (und beantworten diese natürlich auch).

Belize ist im Vergleich zu den angrenzenden Ländern in Zentralamerika recht teuer. Touren und insbesondere Essen und Unterkünfte haben ein höheres Preisniveau. Du solltest etwa mit einem Tagebudget von 50 -70 Euro pro Person rechnen. Einen ausführlichen Überblick bietet unser Guide zu Kosten und Preisen in Belize.

Von Deutschland aus gibt es bisher keine Direktflüge nach Belize. Du musst bei den meisten Verbindungen in den USA umsteigen. Daher würden wir dir empfehlen über Cancún in Mexiko zu fliegen und mit dem Bus nach Belize weiterzureisen.
Erstmal sind Flüge von Deutschland nach Cancún oftmals recht günstig und es gibt einen entspannten Direktbus von der Riviera Maya nach Belize. Mehr Infos zur Verbindung mit dem Bus von Mexiko nach Belize findest du bei uns. Reise- und Flugverbindungen kannst du ganz easy und übersichtlich bei Skyscanner oder Bookaway checken.

Wir hatten bei unserer individuellen Backpacking Reise durch Belize keine Probleme mit dem Thema Sicherheit und Kriminalität. Dennoch haben wir von Reisenden gehört, die ausgeraubt wurden.
Besonders nachts solltest du aufpassen und deine Wertsachen nicht offen zur Schau tragen. Meide am besten Belize City und informiere dich über die aktuelle Lage stets in deiner Unterkunft und auf der Seite des Auswärtigen Amts.
Mache dich aber auch nicht verrückt, denn wenn du gesunden Menschenverstand einsetzt und dich an einige Regeln hältst, wirst du in aller Regel keine Probleme mit Kriminalität in Belize bekommen.

In Belize ist Englisch die Amtssprache.
Wenn du durch Belize reist, werden dir jedoch eine Vielzahl an anderen Sprachen begegnen, denn große Teile der Bevölkerung sprechen auch eine der folgenden Sprachen: Spanisch, Garifuna, verschiedene Maya Sprachen (Kekchi, Mopan), Mandarin oder Deutsch.

Die Hauptstadt von Belize ist Belmopan und nicht etwa Belize City. Belize City ist allerdings das wirtschaftliche Zentrum und die bevölkerungsreichste Stadt von Belize.

Bei einer Reise durch Belize solltest du folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen:

Fazit zu unserer Backpacking Rundreise durch Belize

Marie und Chris ziehen ein Fazit am Strand zu ihrer Backpackingreise in Belize.

Viele Reisende besuchen in Belize nur eine der Caye-Inseln und das ist wirklich schade, denn das Land hat noch viel mehr zu bieten! Gerade im Inland begegnen dir noch recht wenige andere Backpacker:innen und die Natur ist wunderschön. Das Reisen in Belize gestaltet sich einfach, Distanzen sind überschaubar und die Menschen sind freundlich und hilfsbereit. Mit den allermeisten kannst du dich auch super auf Englisch austauschen. Das ist natürlich ein riesiger Pluspunkt.

Die Ausflüge, die wir dort unternommen haben, waren zwar sehr teuer (70 und 95 US-Dollar), aber stellen für uns auch ganz besondere Erlebnisse dar. Wenn du ein paar einfache Grundregeln beachtest, dann kannst du dich durchaus sicher und frei durch Belize bewegen. Wir fanden es dort spitze und haben noch einige weitere Orte im Land auf unserer Bucketlist, die wir gerne noch besuchen wollen.

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund:innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Belize

Entdecke noch mehr von Belize mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Backpacking in Belize: Route + wie gefährlich ist ein Urlaub?
Artikelname
Backpacking in Belize: Route + wie gefährlich ist ein Urlaub?
Beschreibung
Backpacking in Belize: Wirklich alles, was du wissen musst. Wir zeigen dir coole Routen, Orte, Highlights + was es kostet
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

12 Kommentare

Pia & Cris 7. September 2016 - 3:53

Hey cool da wurde unsere Reiseliste doch gleich um ein Land reicher. Für 2017 habe wir noch ein bißchen Platz, vll schaffen wir es schon da 🙂 werden uns vorher aber auf jedenfall nochmal eure tollen Tipps zu Rate ziehen.

Grüßle
Pia&Cris

Antwort
Marie 8. September 2016 - 5:04

Hallöle ihr beiden,

wir hoffen natürlich, dass ihr es im kommenden Jahr nach Belize schafft. Wir fanden es wirklich schön dort! Vielleicht habt ihr ja auch mehr Glück und könnt das leuchtende Plankton in der Lagune bei Hopkins bestaunen. Falls noch Fragen offen bleiben, dann beantworten wir die natürlich gerne!

Liebe Grüße aus mittlerweile Honduras
Marie

Antwort
Theresa 26. März 2018 - 8:04

Hallo ihr beiden, vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich war selber vor ein paar Wochen in Belize und war begeistert:
https://www.populrblog.com/reisen-1/belize/
Liebe Grüße
Theresa

Antwort
Chris 27. März 2018 - 17:47

Hallo Theresa,

gerne! Belize ist schon ein tolles Land und irgendwann kommen wir bestimmt wieder! 🙂

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Elena 28. März 2018 - 11:42

Großes Kompliment für euren wunderbaren Blog! Ihr helft mir in der Planung sehr und ich freue mich schon unendlich, wenn mein Freund und ich in 3 Wochen auf euren Spuren wandeln 😀 <3 <3 <3

Antwort
Chris 29. März 2018 - 22:24

Hallo Elena,

vielen lieben Dank für deine netten Worte 🙂 Wo geht es denn genau hin? Wandelt ihr nur in Belize auf unseren Spuren oder kommen noch mehr Länder dazu?

Viel Spaß für eure Reise und liebe Grüße
Chris

Antwort
Melissa 27. Februar 2020 - 17:13

Toller Beitrag, danke für die super Infos!

Antwort
Chris 1. März 2020 - 18:46

Lieben Dank!

Antwort
Sarah 1. Juli 2022 - 21:47

Hey ihr beiden! Die meisten Posts über Belize sind ja im August und September entstanden. Seid ihr zu der zeit dort gewesen? Wir überlegen auch im August dorthin zu fahren, aber sind uns ein bisschen unsicher wegen des Wetters…

Antwort
Chris 2. Juli 2022 - 10:06

Hallo Sarah,

wir waren Ende Juli in Belize und hatten meist Glück mit dem Wetter. Während unserer Reise waren wir aber komplett in der Regenzeit in Zentralamerika (Mai bis November) unterwegs und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Es regnet meist nur 1 – 2 Stunden pro Tag und die restliche Zeit scheint die Sonne. Zudem sind weniger andere Reisende unterwegs und die Preise meist günstiger.

Ihr solltet allerdings beachten, dass während der Regenzeit das Sturmrisiko deutlich höher ist. In Guatemala kamen wir zum Beispiel in einen tropischen Sturm, der einige Verwüstung im Land angerichtet hat.

Wir wünschen euch eine schöne Reise und berichtet im Anschluss gerne mal, wie es war.

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Richard der Abenteurer 21. Juli 2022 - 1:32

Zunächst mal viele Grüße an die Verfasser, sehr informativ! Vielen lieben Dank für die Infos.
Nun zu Sarah: Bin gerade in Chetumal (mexikanische Großstadt an der Grenze zu Belize) und fahre morgen nach Belize. Momentan ist das Wetter gut und auch keine Hurrikans in Sicht. Erkundigt euch gut.
Ich selbst werde allerdings nicht an die schönen Cayos (Sandinseln), sondern bin mehr interessiert an Abenteuern in den Slums von Belize. Werde also morgen früh mal mein Glück versuchen, um über die Chetumal-Brücke nach Belize City zu trampen. Falls ihr Ähnliches vorhabt, was ich nicht glaube, dann meidet besser die Gegend südlich des Haulover Creek Kanales… da verschwindet man gerne mal spurlos (oder geht unter). Die Maras und Las Zetas sind dort gefürchtet.

Gute Reise

Viele Grüße und hoffentlich euch allen eine gute Zeit

Antwort
Chris 28. Juli 2022 - 11:18

Hallo Richard,

lieben Dank für dein Lob und viel Spaß bei deinen Abenteuern. Pass auf dich auf!

Liebe Grüße
Chris

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar