Home Deutschland Aachen Sehenswürdigkeiten, Insider Tipps und Unternehmungen in der hippen Kaiserstadt

Aachen Sehenswürdigkeiten, Insider Tipps und Unternehmungen in der hippen Kaiserstadt

by Marie

[Werbung]

Aachen, das ist für viele die westlichste Großstadt Deutschlands, die Heimat von Karl dem Großen, die Stadt im Dreiländereck oder eine Studentenstadt. Bei unserem Städtetrip haben wir allerdings festgestellt, dass Aachen noch so einiges mehr zu bieten hat und mehr und mehr zu einer hippen Stadt voller cooler Cafés, spannender Insider Tipps und angesagten Vierteln heranwächst.

Wir wollen dir in unserem Reise Guide für Aachen die spannendsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Aachen und Umgebung vorstellen (und da gibt es einige) und auch ein paar verstecke Geheimtipps mit dir teilen. Die kennen wir, da Chris in Aachen geboren wurde und einige Jahre in der Kaiserstadt gelebt hat. Komm mit uns auf einen virtuellen Rundgang durch Aachen!

Ein Selfie von Marie und Chris am Lousberg

Sehenswürdigkeiten in Aachen

Aachen ist einfach spannend! Die Stadt blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Bei Ausgrabungen fand man Zeugnisse der Kelten und insbesondere der Römer. Heute sagt man, dass man in der Innenstadt von Aachen kaum bauen kann, ohne auf archäologische Schätze zu stoßen.

Karl der Große machte Aachen, oder Aix-la-Chapelle, zum politischen und kulturellen Zentrum. Auch heute begegnet einem Karl an vielen Orten. Man kann beispielsweise den Metallplättchen auf dem Boden folgen und sich auf die Spuren von Karl dem Großen begeben. Noch heute wird der Karlspreis an herausragende Persönlichkeiten (oder auch Institutionen) für ihr Engagement für die europäische Einheit im Rathaus von Aachen verliehen.

Auf den Spuren von Karl dem Großen in Aachen

Besonders gut sollen Karl sowie bereits den Römern die heißen Thermalquellen Aachens gefallen haben. Aachen ist schon lange eine Bäderstadt und auch eine Kurstadt. Jedoch wird auf den Titel Bad Aachen verzichtet. Und das aus dem einfachen Grund, dass die Öcher sonst nicht mehr die erste Position im Telefonbuch inne hätten.

Heute ist Aachen eine moderne Stadt und ein wahres Innovationszentrum. Von den etwas mehr als 250.000 Einwohnern sind etwa 50.000 Studenten und die Universität, die RWTH Aachen, bringt regelmäßig beeindruckende Startups hervor. Dies prägt natürlich das sehr junge Stadtbild enorm.

Der Hof in der Altstadt von Aachen. Hier ist immer was los bei gutem Wetter

Aachener Dom

Der Aachener Dom ist das größte Wahrzeichen von Aachen und übrigens das erste Kulturdenkmal Deutschlands, das in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Der Dom hat viele Namen, wie beispielsweise Aachener Münster, Aachener Marienkirche oder der Hohe Dom zu Aachen. Der Aachener Dom ist über 1200 Jahre alt und vereinigt verschiedene architektonische Stile und Epochen. Für uns ist er einfach ein unfassbares Bauwerk, um welches sich viele Geschichten ranken.

Aachen wäre nicht Aachen, wenn es nicht auch für den Aachener Dom eine lustige Legende gäbe. Beim Bau des Doms ging den Aachenern nämlich das Geld aus, das sie sich daraufhin vom Teufel liehen und ihm die erste Seele versprachen, die den fertigen Dom betreten würde.

Der Aachener Dom mit Blick vom Katschhof aus

Die gewitzten Aachener ließen aber als erstes einen wilden Wolf in die Kirche. Als dem Teufel der Trick auffiel, stürmte er erzürnt aus der Kirche, knallte die Tür zu und klemmte sich den Daumen ab.

Den Daumen des Teufels kann man immer noch in einem der Löwenköpfe an der Wolfstür erfühlen. Die Sage geht aber noch weiter. Wie? Das verraten wir dir beim Abschnitt über den Lousberg.

Öffnungszeiten & Preise Aachener Dom
  • Öffnungszeiten: 7:00 – 18:00 Uhr (von April bis Dezember bis 19:00 Uhr). Der Dom ist geschlossen, wenn gerade Gottesdienst ist.
  • Hinweise: Wer fotografieren möchte, muss 1 € bezahlen
  • Eintritt: für 5 € kann man eine Führung machen. Zeiten gibt es auf der Seite des Aachener Doms.
Chris steckt seine Finger in den Türknauf vom Aachener Dom, in dem der Daumen vom Teufel steckt

Domschatzkammer

In der Domschatzkammer sind die Kirchenschätze aus der Marienkirche seit 800 nach Christus gesammelt. Wie der Aachener Dom, ist auch der Domschatz UNESCO Weltkulturerbe und ist außerdem die bedeutendste kirchliche Schatzkammer nördlich der Alpen. Vom frühen Mittelalter bis in die Neuzeit findet man sakrale Schätze.

Öffnungszeiten & Preise Domschatzkammer
  • Öffnungszeiten: Mo: 10-14 Uhr, Di – So: 10:00 – 17:00 (von April bis Dezember bis 18:00 Uhr)
  • Eintritt: 5 €, ermäßigt 4 €
Ein Bild von einem verzierten Sarg in der Domschatzkammer in Aachen
© aachen tourist service e.V.

Rathaus

Das Rathaus ist neben dem Dom eines der markantesten Bauwerke Aachens. Es ist im gotischen Stil mit barocken Elementen gebaut. Der Granusturm ist der älteste Teil des Rathauses und stammt aus der Zeit von Karl dem Großen. Das Rathaus wurde von den Aachener Bürgern gebaut. Allerdings musste sich die freie Stadt dazu verpflichten, einen Krönungssaal einzubauen.

An der Außenfassade auf dem Marktplatz kann man heute eine Art Wall of Fame der Gekrönten bewundern. Seit 2009 können einige der historischen Säle im Rathaus besucht werden. Außerdem wird im Krönungssaal alljährlich der Karlspreis verliehen.

Neben dem Rathaus befindet sich ein kleiner charmanter Kräutergarten, der Karlsgarten.

Öffnungszeiten & Preise Rathaus
  • Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €, bis 21 Jahre freier Eintritt
Das Rathaus in der Aachener Altstadt
Marie riecht an Kräutern im Garten hinter dem Rathaus von Aachen

Bahkauv Brunnen

Der Bahkauv Brunnen steht am Büchel in Aachen und stellt die Figur aus einer der zahlreichen Legenden der Stadt dar. Das Bahkauv (Bachkalb) soll der Sage nach nachts betrunkenen Männern aufgelauert haben. Diesen ist es dann auf den Rücken gesprungen.

Wenn die Opfer anfingen zu beten, wurde das Bachkalb mit den Klauen schwerer, wenn sie fluchten, leichter. Kurz vor der heimischen Haustür verschwindet das Bahkauv und nimmt direkt die Geldbörse der Trunkenbolde mit. Daher wurde das Bahkauv auch gerne als Ausrede genommen, wenn Männer nachts betrunken und ohne Geld nach Hause wankten.

Der Bahkauv Brunnen in Aachen

Haus der Kohle

Das klotzige Haus der Kohle wurde in den 60er Jahren erbaut. Die beim Bau entdeckten Reste der römischen Therme wurden einfach überbaut. Heute erinnert das Haus an die Bergbaugeschichte Aachens mit seiner Fassade voller Hämmer und Meisel. Wir finden das Gebäude irgendwie abstoßend und anziehend zugleich. Außerdem befindet sich eines der schönsten Cafés in ganz Aachen im Erdgeschoss.

Das Haus der Kohle in Aachen

Marschiertor & Ponttor: mittelalterliche Stadtbefestigung

Das Marschiertor und das Ponttor gehörten zum zweiten Befestigungsring von Aachen, der im 14. und 15. Jahrhundert errichtet wurde. Das Marschiertor ist eines der beeindruckendsten noch erhaltenen Stadttore in Westeuropa.

Das Ponttor, das am Anfang der Studentenstraße (Pontstraße) steht, war eines der Nordtore ebendieser Stadtbefestigung und ist ebenfalls sehr gut erhalten.

Das Ponttor ist eine gute Sehenswürdigkeit in Aachen

Theater Aachen

Das Theater Aachen ist eines der eindrucksvollsten Bauwerke in der Aachener Innenstadt und erinnert mit seinen acht Säulen an einen Tempel. Es wurde im Jahr 1825 eröffnet. Doch es ist nicht das einzige Theater in Aachen. Außerdem gibt es noch:

  • Mörgens: Externe Spielstätte des Theaters Aachen mit meist jüngeren Stücken von aufstrebenden Regisseuren.
  • Das Da Theater: Das Das Da Theater befindet sich in einem alten Schlachthof im Norden der Stadt. Außerdem werden auf der Frankenburg Stücke Open Air aufgeführt. Neben Vorstellungen gibt es auch Workshops und Kurse.
  • Theater 99: Aachens ältestes freies Theater liegt in der Innenstadt und bietet Platz für 99 Gäste.
  • Theater K im Tuchwerk: Unkonventionelle Inszenierungen in einer alten Tuchfabrik.
  • Grenzlandtheater: Familiäres Theater in der Elisengalerie, bei dem man ganz nah am Geschehen ist.
Das Theater ist eine der top Aktivitäten in Aachen
Das Mörgens Theater ist eine tolle Aktivität in Aachen
Das Da Theater, eine tolle Unternehmung in Aachen

Marktplatz & Karlsbrunnen

Der Aachener Markt ist einer der schönsten Plätze der historischen Altstadt. Dominiert wird der Platz vom mächtigen Rathaus und dem Karlsbrunnen. Am Marktplatz beginnt ebenfalls die Pontstraße. Perfekt ist der Marktplatz, um in einem der Cafés zu sitzen und Leute zu beobachten oder am Dienstag und Donnerstag auf den Markt zu gehen.

Blick auf den Marktplatz in Aachen

Elisenbrunnen

Der Elisenbrunnen ist eines der prägnantesten Bauwerke, die einem vor Augen führen, dass Aachen schon sehr lange, seit der Jungsteinzeit, um genau zu sein, als Bäderstadt genutzt wurde. Grund dafür sind die über 30 Thermalquellen, aus denen bis zu 70 Grad heißes Wasser sprudelt und denen heilende Kräfte nachgesagt werden. Übrigens gibt es lediglich an einem Ort auf der Welt, und zwar in Karlsbad in Tschechien, heißere Quellen.

Wer schon einmal am Elisenbrunnen war, dem wird der Geruch nach fauligen Eiern aufgefallen sein. Dieser kommt von dem 52 °C warmen Wasser aus der Kaiserquelle, das stark schwefelhaltig ist.

Der Elisenbrunnen wurde im klassizistischen Stil gebaut und Anfang des 19. Jahrhunderts fertig gestellt. In der von Säulen umsäumten Wandelhalle und den Pavillions sollte man umhergehen und literweise Heilwasser zu sich nehmen. Der Elisenbrunnen, wie er heute in Aachen steht, ist eine originalgetreue Rekonstruktion, da der ursprüngliche Brunnen im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Für den Wiederaufbau hatte sich auch Mies van der Rohe stark gemacht und wir finden: der Elisenbrunnen ist eines der Bauwerke, die wir direkt mit Aachen in Verbindung bringen.

Der Elisenbrunnen ist eine der top Sehenswürdigkeiten in Aachen
Chris hält sich die Nase am Elisenbrunnen in Aachen zu, da das Wasser sehr stark schwefelhaltig ist

Archäologischer Vitrine im Elisengarten

Die Archäologische Vitrine im Elisengarten ist eine Metallkonstruktion, in deren Inneren wichtige archäologische Funde bestaunt werden können. Bei der Umgestaltung des Elisengartens wurden zahlreiche archäologische Funde aus verschiedenen Epochen entdeckt, die man teilweise hier bestaunen kann.

Extra Tipp

Dass beim Bauen in der Innenstadt archäologische Funde gemacht werden, ist in Aachen keine Seltenheit. Immer wieder findet man in der Stadt sogenannte archäologische Fenster, die den Blick auf Funde ermöglichen. Beispielsweise auch im dm Markt direkt am Elisengarten. Es lohnt sich also, die Augen offen zu behalten.

Ausgrabungen am Elisenbrunnen können durch eine Scheibe bestaunt werden in Aachen

Puppenbrunnen

Der Puppenbrunnen wurde von der Aachener Bank gestiftet und steht auf einem kleinen Platz in der Innenstadt. Die verschiedenen Elemente des Brunnens nehmen Bezug auf die Geschichte Aachens. Man sieht das Modepüppchen für die Textilindustrie, den Professor für die Lehre und die Masken als Zeichen für den rheinischen Karneval. Die Figuren sind beweglich und zum Anfassen da.

Der Puppenbrunnen ist eine Sehenswürdigkeit zum Anfassen

Kreislauf des Geldes

Der Brunnen des Kreislaufes des Geldes steht am Rande des Elisengartens. Er ist eine Auftragsarbeit der Aachener Sparkasse, quasi als Antwort auf den Puppenbrunnen der Aachener Bank, und wurde 1976 aufgestellt. Das Wasser im Inneren ist heißes Wasser aus den Thermalquellen. Rund um den Brunnen herum sieht man verschiedene Figuren, die das Geld wandern lassen, sowie einen Vater, der seinem Kind den Kreislauf erklärt.

Blick auf den Aachener Dom vom Brunnen Kreislauf des Geldes
Chris bettelt um Geld am Brunnen Kreislauf des Geldes

Katschhof

Der Katschhof ist einer der wichtigsten Plätze der Altstadt. Er liegt zwischen Dom und Rathaus und war ehemals Platz des Prangers. Heute finden viele der wichtigsten städtischen Veranstaltungen auf dem Platz statt wie der Antikmarkt oder der berühmte Aachener Weihnachtsmarkt.

Marie steht am Katschhof in Aachen

Lousberg

Der 264 Meter hohe Lousberg bietet einen tollen Ausblick auf Aachen. Man kann entspannt durch sattes Grün wandern und wird oben mit einer sagenhaften Aussicht belohnt. Doch auch geschichtlich ist der Lousberg bedeutend. Bereits vor etwa 5.500 Jahren, in der Jungsteinzeit, wurde hier intensiv Feuerstein abgebaut.

Chris blickt durch das Fernrohr auf dem Lousberg in Aachen

Für die Entstehung des Lousbergs haben die Aachener natürlich wieder ihre eigene Sage: Nachdem der Teufel beim Dombau von den Aachenern an der Nase herumgeführt wurde, sann er auf Rache. Er schleppte von der Nordsee einen riesigen Sack voller Sand bis kurz vor die Stadt, wo er erschöpft eine Bauersfrau traf.

Er fragte die Frau, ob es noch weit bis Aachen wäre. Die schlaue Dame, in Aachen sagt man auch lous, erkannte den Teufel an seinen Hufen, zeigte ihm ein steinhartes Brot und ihre abgelaufenen Schuhe und sagte, dass sie diese in Aachen auf dem Markt gekauft hätte und es noch sehr weit wäre. Der Teufel wurde sauer, dass es noch so weit war und schüttete seinen Sand aus. So entstand der Lousberg.

Von dieser Sage zeugt heute auf dem Berg noch eine Bronzestatue. Die Statue zeigte ursprünglich den Teufel mit beiden Daumen, was natürlich mit der Dombau Sage nicht vereinbar ist und so sägten unbekannte Studenten eines Nachts den Daumen des Teufels ab.

Bei unseren Insider Tipps verraten wir dir später übrigens noch einen unserer Lieblingsorte in Aachen auf dem Lousberg.

Statue vom Teufel und der Bäuerin am Lousberg in Aachen

Museen in Aachen

Wir waren bisher nie in einem Museum in Aachen und waren bei unserem Wochenende in Aachen von der Vielfalt und den erstklassigen Ausstellungen ganz überrascht. Es gibt übrigens auch eine Museumscard „Six for Six“ für alle, die mehrere der fünf städtischen Museen sowie das Rathaus besuchen wollen.


Centre Charlemagne

Das Centre Charlemagne liegt zwischen Dom und Rathaus und beschäftigt sich vor allem mit Karl dem Großen und seiner Bedeutung für Aachen. Wer jetzt an ein verstaubtes Museum denkt, der liegt komplett falsch. Das Centre Charlemagne hat uns wirklich gut gefallen und arbeitet die Geschichte sehr vielfältig und interaktiv auf.

Öffnungszeiten & Preise Centre Charlemagne
  • Öffnungszeiten: Di-So: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €, bis 21 Jahre freier Eintritt
Das Centre Charlemagne zeigt die Geschichte der Stadt Aachen mit Fokus auf Karl den Großen
© www.medien.aachen.de/Peter_Hinschläger

Ludwig Forum

Das Ludwig Forum ist ein Museum für zeitgenössische internationale Kunst. Man findet wahre Größen wie Andy Warhol oder Roy Lichtenstein in einem reduzierten Gebäude ausgestellt. Uns hat das Museum sehr gut gefallen und die teils wilden Ausstellungsstücke haben uns in ihren Bann gezogen. Bei unserem Besuch verpassten wir leider knapp eine Ausstellung, aber auch so lohnt es sich sehr, das Ludwig Forum zu besuchen.

Öffnungszeiten & Preise Ludwig Forum
  • Öffnungszeiten: Di – So: 10:00 – 17:00 Uhr, Do: 10:00 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: Variiert je nach Ausstellung. Ab 4 €.
  • Insider Spar Tipp: Jeden Donnerstag ist freier Eintritt
Marie posiert vor einem Gemälde im Ludwig Forum
Blinkende Kunst im Ludwig Forum in Aachen

Couven-Museum

Das Couven-Museum wurde leider während unseres Besuchs renoviert. Im „berühmtesten Wohnzimmer Aachens“ kann man das Leben aus dem 18. und 19. Jahrhundert in der Kaiserstadt bestaunen.

Öffnungszeiten & Preise Couven-Museum
  • Öffnungszeiten: Di-So: 10:00 – 17:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €, bis 21 Jahre freier Eintritt
Der Eingang zum Couven Museum in Aachen

Suermondt-Ludwig-Museum

Das Suermondt-Ludwig-Museum ist ein Kunstmuseum im klassischeren Stil. Es befindet sich in einem Stadtpalais. Leider hatte es ebenfalls bei unserem Besuch geschlossen, soll aber 2020 nach Renovierung wieder eröffnen.


Internationales Zeitungsmuseum

Im Zeitungsmuseum kann man mehr über Geschichte anhand von Zeitungen und die Geschichte der Zeitung erfahren. Ein wahres Medienmuseum.

Öffnungszeiten & Preise Internationales Zeitungsmuseum
  • Öffnungszeiten: Di-So: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €, bis 21 Jahre freier Eintritt

Frankenberger Viertel

Das Frankenberger Viertel ist eines der coolsten Viertel in ganz Aachen. Viele der hippen Cafés und kleinen Shops findet man hier. Und auch uns hat es das Frankenberger angetan mit seinen schönen Häusern aus der Gründerzeit in Pastellfarben. Unser Tipp: schlendere am besten die Oppenhoffallee entlang und gönne dir ein leckeres Eis, denn zwei der drei besten Eisdielen der Stadt befinden sich direkt um die Ecke.

Die Oppenhofallee mit ihren Häusern ist einfach eine Augenweide in Aachen
Die Häuser in der Bismarckstraße in Aachen sind traumhaft schön

Carolus Thermen

In der Stadt mit den heißen Thermalquellen sind die Carolus Thermen die bekanntesten Bäder. Das Wasser der Thermen stammt aus der Aachener Rosenquelle und bei Wassertemperaturen über 30° kann man sowohl in den Innen- wie auch Außenbecken herrlich entspannen und den ganzen Stress hinter sich lassen. Perfekt geeignet, um nach einem Tag voller Sightseeing wieder zu Kräften zu kommen. Zusätzlich bieten die Carolus Thermen eine umfangreiche Saunalandschaften mit 15 verschiedenen Saunen.

Die Carolus Thermen in Aachen sind ein Ort der Entspannung
© Carolus Thermen

Anreise: so kommst du nach Aachen

Aachen ist sehr gut an das öffentliche Netz angebunden und durch seine Lage an den Grenzen zu Belgien und den Niederlanden kann man auch die Nachbarländer sehr entspannt und schnell erreichen.

Die regelmäßigsten Verbindungen fahren nach Köln, Düsseldorf und Mönchengladbach. Außerdem ist Aachen ein Halt auf der Strecke des Thalys, der über Brüssel und Lüttich bis nach Paris fährt. Nach Maastricht in Holland kommt man auch sehr gut per Bahn oder Bus.

Innerhalb Aachens gibt es ein gut ausgebautes Busnetz. In der Regel kann man aber auch überall gut zu Fuß hingehen. Informationen zu Ticketpreisen und Fahrpläne findest du auf der Seite des Aachener Verkehrsverbundes.

Der Hauptbahnhof Aachen

Übernachten in Aachen

Wir waren im ibis am Marschiertor untergebracht. Das Hotel liegt ziemlich perfekt in der Nähe des Hauptbahnhofs und in der Nähe der Innenstadt. Insbesondere das reichhaltige Frühstücksbuffet, bei dem man sich selbst Waffeln zubereiten kann, hat uns ziemlich begeistert. Wir können das ibis jedenfalls für einen Kurztrip nach Aachen empfehlen.

Unser Doppelzimmer im Ibis Hotel am Marschiertor in Aachen

Parks in Aachen

Aachen ist sehr grün. Zahlreiche Parks gibt es in der Innenstadt und rundherum. Und die Parks sind durchaus sehr unterschiedlich. Wenn du bei deiner Erkundungstour eine Verschnaufpause benötigst, dann schau dir diese Parks genauer an.

Kaiser-Friedrich-Park & Hangeweiher: Tretbootfahren auf dem Weiher und schön angelegte Gärten

Marie sitzt am Hangeweiher in Aachen auf einer Bank

Westpark: Grüne Oase im Westen der Stadt und insbesondere bei Studenten beliebt

Kurpark & Stadtgarten: Der größte Park der Stadt mit großem Freizeitangebot und Grillplätzen. Es gibt auch Springbrunnen, ein Casino und den berühmten Quellenhof im Park.

Der Stadtpark sollte bei den Unternehmungen in Aachen nicht fehlen

Insider Tipps für Aachen

Neben den großen Sehenswürdigkeiten gibt es in Aachen ebenfalls eine ganze Menge Insider Tipps zu bestaunen. Orte, die einem die Locals empfehlen würden, und die einen nochmal die Stadt von einer anderen Seite kennenlernen lassen. Wir stellen dir hier einige unserer liebsten Geheimtipps vor.


Minigolf

Die Minigolfanlage im Stadtpark ist noch etwas ganz besonderes. Für kleines Geld kann man auf den schiefen Bahnen sein Können präsentieren und das in einer Original-Atmosphäre. Der Besitzer der Bahn ist immer für einen Plausch zu haben und hat uns sogar schon mal auf eine Ration Reibekuchen eingeladen.

Minigolf im Stadtpark von Aachen

Gemeinschaftsgarten HirschGrün

Der Gemeinschaftsgarten Hirschgrün ist ein urbaner Garten, der auf einer ehemaligen Brachfläche errichtet wurde und in dem gemeinschaftlich angebaut wird. Eine grüne Ruheoase mitten in der Innenstadt. Immer wieder finden auch kleine Veranstaltungen statt wie Gärtnern für alle, der Tag der offenen Tür oder Filmvorführungen.


diehalle

In Aachen gibt es mit diehalle eine moderne Boulderhalle mit allem, was das Herz begehrt. Neben sehr neuen Boulderrouten kann man auch noch einen Ninja Warrior Parcours absolvieren, Trampolin springen oder Beachvolleyball spielen. Und das alles in herrlich entspannter Atmosphäre.

Eine tolle Aktivität in Aachen ist ein Besuch von diehalle zum Bouldern

Elisabeth Halle

Aachen blickt mit seinen Heilquellen auf eine lange Bäderkultur zurück. Um diesem Teil der Geschichte der Stadt Aachen zu frönen, eignet sich die schöne Elisabeth Halle besonders. Sie wurde bereits 1911 eröffnet und ist eines der wenigen noch offenen Jugendstil-Bäder in Deutschland. Ein wirklich sehr schönes geschichtsträchtiges Bad mit einem günstigen Eintritt.

Die Elisabeth Halle ist eines der letzten Jugendstil Bäder in Europa
© aachen tourist service e.V.

Hängematten auf dem Lousberg

Die Hängematten auf dem Lousberg bieten einen grandiosen Blick und sind ein echter Insider Tipp für Aachen. Auf einer kleinen Lichtung steht diese Konstruktion mit gemütlichen Hängematten. Besonders zum Sonnenuntergang und am Abend sind die Hängematten ein beliebter Treffpunkt.

Die Hängematten am Lousberg sind ein echter Insider Tipp in Aachen

Kapuziner Karree

Wenn du vor dem Theater stehst, liegt rechts davon das Kapuziner Karree. Von außen nicht erkennbar, ist es Heimat für den Einzelhandel, Gastronomie und sogar ein Kino. Speziell im Sommer kann man wunderbar im Innenhof sitzen und etwas Leckeres essen oder einen Cocktail schlürfen.

Im Kapuziner Karree kann man vor allem bei gutem Wetter wunderbar einen Cocktail schlürfen in Aachen

Vintage, nachhaltig und lokal shoppen in Aachen

Wir sind immer riesige Fans von kleinen lokalen Boutiquen und legen selbst großen Wert darauf, unseren Konsum zu minimieren und insbesondere bei Kleidung auf Nachhaltigkeit zu achten. So sind wir immer auf der Suche nach tollen Vintage Läden und Fair Fashion Stores. Eine Auswahl mit unseren Lieblingen haben wir dir hier zusammengestellt.


Nachhaltige und Fair Fashion


Hubert & Therese

Das Hubert & Therese ist ein Lädchen mit Charme und Herz. Man wird freundlich empfangen und der Laden ist eine wirkliche Augenweide in einem wunderschönen alten Haus. Spezialisiert ist Hubert & Therese auf Fair Fashion. Es gibt aber auch eine kleine und feine Auswahl an Kosmetik und Accessoires.

Adresse: Elisabethstraße 4

Bei Hubert & Therese kann man nachhaltig Kleidung einkaufen in Aachen

Lana Organic

Lana gab es schon lange, bevor Fair Fashion und Nachhaltigkeit verstärkt in die breite Öffentlichkeit gerückt sind. Der Fair Fashion Store im Herzen der Jakobstraße hat sich auf Kleidung für Babys und Frauen spezialisiert. Es gibt auch einen eigenen Onlineshop.

Adresse: Weststraße 38


Lotus Collection

Bei Lotus Collection werden natürliche Fasern in kleine Kunstwerke verwandelt. Vieles entsteht in Handarbeit und in sozial engagierten Fabriken. Der Fokus des Lädchens liegt auf Interior, Kissen und Decken.

Adresse: Annastraße 7


Hanf Kiste

In der Hanf Kiste findet man Fair Wear und Fair Trade Produkte in der Regel aus Hanf. Es wird Wert auf vegane und ökologische Mode gelegt. Neben Mode gibt es auch ein bisschen Kosmetik.

Adresse: Vaalser Straße 5


Dreist

Das Dreist ist ein rustikaler Laden, der eher auf sehr stilvolle Männermode spezialisiert ist (für Frauen gibt es aber auch was). Sehr cool eingerichtet und eine große Auswahl an nachhaltigen Labels gibt es auch.

Adresse: Wirichsbongardstraße 12

Der Vintage Shop Dreist von außen
Bei Dreist gibt es faire und nachhaltige Mode für stilbewusste Menschen

Contigo Fairtrade Shop

Direkt beim Puppenbrunnen findet ihr den Contigo Fairtrade Shop auf zwei Etagen. Neben Kaffee und fairtrade Produkten findet man auch Design und handgefertigte Accessoires aus aller Welt.

Adresse: Krämerstraße 20–34

Der Fair Trade Laden Contigo in der Altstadt von Aachen

Vintage


Secondhand Boutique Frieda

Frieda steht für einzigartige Schmuckstücke und exquisite Second Hand Mode und Taschen. Hier findest du bestimmt ein Unikat, das dich begeistert.

Adresse: Eilfschornsteinstraße 6


Viktoria 38 Vintage Store

Das Motto vom Viktoria 38 Vintage Store im hippen Frankenbergerviertel ist Vintage & Retro Möbel & kleine Schätze. Von allem gibt es dort nämlich reichlich. Stöbern lohnt sich!

Adresse: Viktoriastraße 38


Think Twice T2

Think Twice, oder auch T2, ist ein Vintage Laden, den es schon sehr erfolgreich in einigen Städten in Belgien gibt. Der Laden ist sehr gut sortiert und wir hätten auf Anhieb das eine oder andere Teil gefunden. Auch finden wir die Preise sehr fair.

Adresse: Peterstraße 10

Think Twice ist ein toller Second Hand Store in Aachen

Interior, Nippes und Sonstiges


Little something

Im Little something macht Stöbern Spaß! Der Laden bietet Herzensdinge, die sich perfekt zum Verschenken eignen, aber eigentlich so schön sind, dass man sie gerne selbst behalten möchte. Dazu wird stark auf eine umweltfreundliche Produktion sowie eine hohe Qualität der Waren geachtet. Der Fokus liegt auf Interior, Design und Kindern.

Adresse: Büchel 40-42

Der Concept Store Little Something in Aachen

Caros Lädchen

Caros Lädchen ist ein kleiner Insider Tipp in Aachen. Caro sucht alles, was sie im Laden verkauft, selbst aus. Man findet tolle Geschenke, Interior, Schreibwaren und kleine Kuriositäten. Außerdem Produkte von Aachener Designern und Caro selbst. Sie bietet außerdem auch immer wieder kleine Workshops an. Bei unserem Besuch hatte der tolle Laden aber leider Sommerpause.

Adresse: Bismarckstraße 100

Caros Lädchen ist ein toller Ort zum Shoppen in Aachen

Tam Tam Recordshop

Der Tam Tam Recordshop bietet alte und neue Schallplatten an. Neben einem klassischen Plattenladen finden auch immer wieder Konzerte und Partys statt.

Adresse: Franzstraße 50


Lebensmittel und Mitbringsel


Printen aus Aachen

Der absolute Klassiker aus Aachen sind die Printen. Dabei ist der Name aus dem englischen „print“ und dem niederländischen „prent“ abgeleitet. Sag zu den Printen auf keinen Fall Lebkuchen, denn das mögen die Aachener gar nicht.

Wo es die besten Printen gibt, kann man eigentlich gar nicht beantworten, da Geschmäcker nunmal verschieden sind. Daher haben wir für dich eine Liste mit den bekanntesten Aachener Printenbäckereien:

  • Lambertz
  • Nobis
  • Drouven
  • Klein
Das Printenmädchen in Aachen ist sichtbar glücklich

Lindt Werksverkauf

In Aachen findet man einen Werksverkauf von Lindt. Im riesigen Verkaufsbereich findet man bestimmt eine Leckerei zu einem guten Preis. Für alle Naschkatzen ist ein Besuch im Schokoladen Supermarkt Pflicht!

Adresse: Süsterfeldstr. 130


Marcianos frische Pasta

Im Marcianos kann man nicht nur vor Ort frische Pasta genießen, sondern auch gleich mit nach Hause nehmen. Sehr lecker!

Adresse: Kaiserstraße 24


Sonnentor Shop

Der Sonnentor Shop kommt aus Österreich und ist in der Aachener Innenstadt zu finden. Verkauft werden ökologische und Bioprodukte wie beispielsweise Tee, Kaffee und kleine Leckereien.

Adresse: Dahmengraben 15

Der Laden Sonnentor von außen

Neooro. Die Liquidboutique

Im Neooro kann man direkt neben dem Rathaus in Aachen handverlesene Weine und Spirituosen erwerben. Es gibt übrigens eine sehr gut sortierte Auswahl an Gin.

Adresse: Markt 36

Im Neooro Liquid Store kann erstklassige Weine und Brände kaufen

Die schönsten Cafés in Aachen

In Sachen Cafés hat sich in Aachen in den letzten Jahren so einiges getan. Immer mehr hervorragende und hippe Cafés findet man in der Stadt verteilt und mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach bei der tollen Auswahl einen Favoriten zu wählen. Einige unserer Lieblinge stellen wir dir hier vor: von hip bis traditionell. Oftmals sind die Übergänge zwischen Café, Restaurant und Bar fließend. Außerdem haben wir ein paar echte Insider Tipps für euch parat.


Leni liebt Kaffee

Leni liebt Kaffee ist als Kaffeerösterei gestartet und das so erfolgreich, dass es heute zwei Cafés in Aachen gibt. Neben wirklich ausgezeichnetem Kaffee in sehr stivollem Ambiente gibt es auch ausgefallenes Frühstück und im Café in der Innenstadt sogar Drinks am Abend. Unbedingt reservieren, denn das Leni ist sehr beliebt.

Adresse: Buchkremerstraße 6 & Burtscheider Markt 2

Cappuccino im Leni liebt Kaffee in der Aachener Innenstadt

Café Juli

Das Café Juli hat alles, was ein Lieblingscafé so braucht: liebevolle Einrichtung, hervorragenden Kaffee und kleine Leckereien sowie Frühstück bis 14 Uhr. Und das alles in Bio Qualität.

Adresse: Sandkaulstraße 15


Van den Daele Cafe

Das traditionelle Van den Daele Café gibt es bereits seit 1890. Man kann im historischen Gebäude nicht nur lecker frühstücken, sondern auch die typischen Printen aus Aachen probieren. Die sind hier besonders lecker. Besucht unbedingt auch das Printenmädchen, die kleine Statue vor dem Café. Wir konnten den kleinen Küchlein nicht widerstehen und denken, dass die Preise für Ambiente und Backkunst mehr als fair sind.

Adresse: Büchel 18

Leckere Küchlein im Café Van den Daele in Aachen

Isabella Glutenfreie Patisserie

Frisches Bio-Brot und hausgemachte Törtchen und das alles in glutenfrei gibt es bei Isabella Glutenfreie Patisserie. Viele der Produkte sind übrigens nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan.

Adresse: Münsterplatz 13


Smooth

In einem hübschen Altbau in der Nähe vom Westpark kann man im Smooth in heimeliger Atmosphäre frisch gebackene Kuchen, Smoothies und so allerlei andere Leckereien kosten. Viele Produkte sind bio und die Preise sehr gut.

Adresse: Lochnerstraße 57


Café Kittel

Das Café Kittel in der Pontstraße ist alternativ und hat mit seinem hübschen Garten eine kleine Ruheoase geschaffen. Das Café ist sehr beliebt bei Studenten und kredenzt kleine Bistro-Snacks.

Adresse: Pontstr. 39


Barbarella Café

Zuckersüß ist das Barbarella Café. Insbesondere bekannt ist es für seine leckeren Cupcakes. Man kann jedoch auch herrlich frühstücken oder einen anderen kleinen (herzhaften) Snack zu sich nehmen. Ein Traum aus Zuckerwatte!

Adresse: Pontstraße 40-42

Das Barberella Café in der Innenstadt in Aachen kommt mit vielen bunten Stühlen wunderschön daher

Katzencafé Milou

Nicht nur für Katzenfans ist das Katzencafé Milou in Aachen eine gute Adresse. Neben den schnurrigen Kätzchen kann man auch sehr lecker Kaffee trinken, Kuchen essen oder frühstücken. Alles vegetarisch und vieles vegan.

Adresse: Alexanderstraße 55

Das Milou Katzencafe in Aachen

Nela’s Coffee & Kitchen

Ein neues und sehr hippes Café in Aachen ist das Nela’s Coffee & Kitchen. Der Kaffee soll sehr gut sein und Kuchen, Frühstück und Toast ebenfalls. Hier steckt Potenzial für ein neues Lieblingscafé!

Adresse: Theaterplatz 5


Café Hase

Im Café Hase im Frankenberger Viertel ist alles regional, saisonal und frisch. Man kann frühstücken oder Kuchen essen und auch die Salate sahen hervorragend aus. Oftmals gibt es auch vegane Kuchen und das Café an sich ist sehr hübsch und gemütlich eingerichtet. Absolute Empfehlung!

Adresse: Triebelsstraße 21

Ein leckerer Cappuccino im Café Hase in Aachen im Frankenberger Viertel

Café Egmont

Auch das Egmont ist einer dieser Läden, die es schon seit Jahren gibt und die schon seit Jahren ausgezeichnet sind. Am ehesten könnte man das Egmont vielleicht als Bistro beschreiben. Es gibt nämlich Kuchen und Flammkuchen, Cocktails und Live Musik oder man kann sich libanesische Spezialitäten aus dem AKL nebenan bestellen.

Adresse: Pontstraße 1

Das Café Egmont ist gleichzeitig eine Bar in der Altstadt von Aachen

Kaffee Erhard

Den besten Kaffee in Aachen soll es im Kaffee Erhard geben, das gleichzeitig auch eine Kaffeerösterei ist. Man kann sich auch Bohnen oder Pulver mit nach Hause nehmen.

Adresse: Jakobstraße 96


Restaurants und Essen gehen in Aachen

Aachen bietet eine tolle Mischung an Restaurants aus aller Welt. Auch durch die riesige Universität bedingt gibt es einen großen Kulturenmix in der Stadt und man kann wirklich ausgezeichnete Leckereien aus den verschiedensten Ländern schlemmen.

Wir stellen dir unter anderem Essen aus Sri Lanka, Polen oder Äthiopien vor. Auch traditionelle Gasthäuser gibt es ausgezeichnete. Wir hätten noch Wochen damit zubringen können, uns durch alle Leckereien zu futtern. Hier kommen unsere Favoriten.


AKL Libanesiches Restaurant

Das AKL ist eine echte Institution in Aachen und bietet hervorragendes libanesisches Essen. Man kann übrigens im Café Egmont auch Essen aus dem AKL, das direkt daneben ist, bestellen. Praktisch und so erhöht man seine Chancen, einen Platz zu bekommen, denn das AKL ist zurecht sehe beliebt.

Adresse: Pontstraße 1-3


Dinette

Im Dinette kann man mediterran essen wie beispielsweise Risotto oder Flammkuchen. Das Lokal ist im Vintage-Look eingerichtet und die Lage am Hühnermarkt versprüht echtes Urlaubsfeeling. Wenn du dich in eines der Möbel verliebt hast, dann sprich einfach einen der Mitarbeiter an, denn das Dinette ist ein Boutique-Restaurant und viele der Möbel und Dekorationen stehen zum Verkauf.

Adresse: Hühnermarkt 21-23

Das Dinette Restaurant in Aachen

Wei & Wei

Im Wei& Wei gibt es handgemachte Dumplings mit Fleisch oder in vegan und vegetarisch. Besonders cool ist, dass man mit kleinen Menüs die verschiedenen Dumplings probieren kann. Das Interior wird keinen Designpreis gewinnen, aber es kommt ja auf das Essen an und das ist verdammt lecker.

Adresse: Karlsgraben 45


Polonia

Bereits seit über 20 Jahren kann man in Aachen im Polonia deftig polnisch essen und das auch noch sehr gut. Neben den klassischen Pierogi gibt es auch Eintöpfe, Knödel, Rouladen und Suppen.

Adresse: Marienbongard 24-28


Mama & Papa Tai

Mitten auf der Pontstraße befindet sich das beliebte Mama & Papa Tai. Gereicht werden vietnamesische Spezialitäten und Sushi. Besonders lohnt sind der Mittagstisch und die Sushi-Mittagskarte.

Adresse: Pontstraße 95


Good morning Vietnam

Das Good morning Vietnam sieht eher wie eine Imbissbude aus, doch das Essen zu unschlagbaren Preisen überzeugt auf ganzer Linie. Ein echter Geheimtipp für alle mit einem kleineren Budget (oder wer wirklich ausgezeichnet vietnamesische Essen gehen will).

Adresse: Jülicher Str. 49


Restaurant Mostard

Seit unserer Reise nach Sri Lanka träumen wir vom Essen dort, denn es ist einfach hervorragend. Als wir also erfuhren, dass im Restaurant Mostard in Aachen sri-lankanisches Essen gekocht wird, mussten wir natürlich hin. In Tontöpfen bekommt man im Mostard leckere Currys und schmackhaftes Brot gereicht. Wir aßen hier vorzüglich und können insbesondere das Lamm Curry empfehlen. Das Ambiente ist etwas in die Jahre gekommen, aber die Stimmung sehr herzlich und authentisch.

Adresse: Mostardstraße 20

Bei Mostard gibt es leckeres sri-lankanisches Essen in Aachen

Laura’s Soulfood

Laura’s Soulfood ist ein echter Insider Tipp. Der Food Truck steht etwas versteckt auf dem Parkplatz von Boendgen Baustoffe. Doch man muss die leckeren und immer frisch zubereiteten Speisen von Laura nicht im Stehen futtern, denn es gibt einige Bänke. Die Küche ist eine Mischung aus Italien und Äthipoien und es gibt eine tolle Auswahl für Veganer und Vegetarier.

Adresse: Moltkestraße 2

Bei Lauras Soulfood gibt es äthiopische und italienische Küche

Am Knipp

Das Am Knipp ist das älteste Gasthaus Aachens und besteht seit 1698. Urig und rustikal eingerichtet gibt es sehr leckere typisch deutsche Spezialitäten aus der Region. Man findet zahlreiche Antiquitäten. Das Am Knipp ist nicht nur ein Restaurant, sondern selbst eine kleine Sehenswürdigkeit in Aachen.

Adresse: Bergdriesch 3


La Becasse

Das La Becasse ist ein französisches Restaurant vom Sternekoch Christof Lang. Das Sternerestaurant hat immer wechselnde Menüs mit französischen Klassikern auf der Speisekarte. Ein Muss für alle Gourmets.

Adresse: Hanbrucher Str. 1


Madame Tâm

Im stilvollen Ambiente gibt es im Madame Tâm sehr leckere vietnamesische Gerichte. Außerdem gibt es eine große Auswahl an veganen Speisen auf der Karte.

Adresse: Schildstraße 2


City Garden

City Garden ist ein authentisches chinesisches Restaurant, das Gerichte aus der Szechuan-Küche anbietet. Klassiker sind Hot Pot und das reichhaltige Buffet zu einem sehr guten Preis.

Adresse: Augustastraße 32


Karibik: El Sabor de Colombia

Das Karibik hatte bei uns direkt einen Stein im Brett, denn Kolumbien ist eines unserer Lieblingsländer. Es gibt authentische kolumbianische Klassiker wie Bandeja Paisa oder Arepas und auch einige Gerichte aus Brasilien oder Argentinien. Das Essen soll sehr lecker sein und bei unserem nächsten Besuch in Aachen wollen wir das Karibik auf jeden Fall selbst testen.

Adresse: Sandkaulstraße 5


Snacks und Fast Food

Wenn einen nachts der Hunger überfällt, muss man in Aachen nicht hungrig nach Hause gehen. Denn die Stadt hat einige ausgezeichnete Imbisse, die mittlerweile schon Kultstatus erreicht haben und auch für einen kleinen Snack am Mittag eine gute Anlaufstelle sind.


Deniz Kebab Haus

Deniz gilt als der beste Döner der Stadt und wir können dem nur zustimmen. Außerdem herrscht im Inneren immer ausgelassene Stimmung und das Kebab Haus hat meist sehr lange geöffnet.

Adresse: Wirichsbongardstraße 2

Deniz Dener von außen in Aachen
Bei Deniz Döner gibt es vermutlich das beste Lahmacun in Aachen

Kathy’s Frietnesse

Kathy’s liegt auf der Ausgehmeile, gibt es schon ewig und hat nachts lange offen. Daher ist die Frittenbude stadtbekannt. Ich habe hier übrigens meine ersten Pommes Spezial probiert. Das Kathy’s ist typisch für Aachen.

Adresse: Pontstraße 101-105


Eis essen in Aachen

In kaum einer Stadt gibt es solch angeregte Diskussionen darüber, wo es denn das beste Eis der Stadt gäbe wie in Aachen. Grund dafür ist natürlich, dass es gleich drei Anwärter mit grandiosem Eis in überragender Qualität gibt.


Delzepich

Das Delzepich wird bereits seit 70 Jahren als beste Eisdiele Aachens gehandelt und bei gutem Wetter bilden sich lange Schlangen vor dem Lädchen. Das Besondere am Delze? Es werden frische natürliche Zutaten verwendet und jeden Tag gibt es nur wenige, dafür umso leckerere Sorten.

Wenn das Eis alle ist, dann ist es alle. Selten habe ich solch leckeres Eis mit einer so tollen Cremigkeit gegessen. Das Unglaubliche: eine der gigantischen Kugeln kostet nur 80 Cent. Einer unserer Lieblingsorte in ganz Aachen!

Adresse: Bismarckstraße 197

Chris isst köstliches Eis von Delzepich, einer der ältesten Eisdielen in Aachen

Oecher Eis-Treff

Ein weiterer heißer Anwärter auf den Titel „Beste Eisdiele in Aachen“ ist der Oecher Eis-Treff, der sich ebenfalls im Frankenberger Viertel befindet. Das Eis ist zuckerfrei und aus biologischen Zutaten. Es gibt ein immer wechselndes Eis der Woche. Der Oecher Eis-Treff stammt aus derselben Schmiede wie der sehr beliebte Oecher Glühwein-Treff auf dem Weihnachtsmarkt. Während Delzepich eher eine traditionelle Eisdiele ist, ist der Oecher Eis-Treff modern.

Adresse: Bismarckstraße 72


Eiscafé Del Negro

Das Eiscafé Del Negro bietet typisch italienisches Eis an und das sehr erfolgreich. Ebenfalls werden natürliche Zutaten benutzt. Es gibt eine recht große Auswahl an Eissorten und man bekommt riesige Kugeln (für einen stolzen Kugel-Preis).

Adresse: Jakobstraße 73


Bars und Ausgehen in Aachen

Wie es sich für eine gute Studentenstadt gehört, gibt es auch einige spannende Optionen, um abends entspannt einen trinken zu gehen oder ein bisschen zu feiern. Die Pontstraße ist schon seit jeher die Studentenstraße und sie ist voller Bars, Kneipen und kleinen Restaurants. Bei unserem Besuch ist uns aufgefallen, dass die ehemals etwas ranzige Straße um einiges schicker geworden ist. Doch auch abseits der Pontstraße gibt es ein paar tolle Bars, die oftmals auch fantastisches Essen und herausragende Getränke haben.


Die Bar Cantona

Eine der hippsten Bars in ganz Aachen ist die Bar Cantona. Coole Kacheln und eine große Auswahl an Gin Tonic sorgen dafür, dass die Bar sehr beliebt ist. Man kann auch sehr lecker kleine Snacks essen und leckere Limos trinken. Immer wieder finden auch Veranstaltungen in der Bar Cantona statt.

Adresse: Bismarckstraße 47

Die Bar Cantona in Aachen ist ein guter Ort für einen Drink und einen leckeren Snack

Dumont

Das Dumont ist eine heimelige Bar im Frankenberger Viertel mit einem charmanten Biergarten und vielen Konzerten. Wir fühlen uns hier jedenfalls sehr wohl!

Adresse: Zollernstraße 4


Domkeller

Der Domkeller ist eine der traditionellen Kneipen in Aachen und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das Publikum ist angenehm gemischt, es gibt Federweiser und man kann sich sogar sein Essen selbst mitbringen oder aus den angrenzenden Restaurants bestellen. Kult aus Aachen in seiner schönsten Form.

Adresse: Hof 1

Der Domkeller ist eine der ältesten Kneipen in Aachen

The Wingman

Das The Wingman ist eine recht neue Bar, die sich auf Craft Beer spezialisiert hat. Über 100 Biersorten gibt es bereits und auch einige Cocktails für alle, denen der Hopfensaft nicht schmeckt. Einmal im Monat kann man sich zum Biertasting anmelden.

Adresse: Annuntiatenbach 3


Last Exit

Das Last Exit hat von 10 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts offen und ist ein Café sowie eine kultige Eckkneipe. Es gibt sehr günstiges Frühstück, Kuchen und immer wieder wechselnde hausgemachte Speisen. Wenn du Glück hast, ergatterst du sogar noch einen Platz im Strandkorb.

Adresse: Krakaustraße 1

Das Last Exit in Aachen

Café & Bar zuhause

Auf gemütlichen Sofas fläzen oder ein Brettspiel spielen. Im Café & Bar zuhause kann man sich wirklich wie in den eigenen vier Wänden fühlen. Tagsüber ein Café und abends eine Bar, gibt es hier verschiedene Getränke. Essen kann nebenan bestellt werden und am Wochenende gibt es Kuchen aus dem Café Juli.

Adresse: Sandkaulstraße 109/111


Dry. Liquid Supper Bar

Schicke Bar mit sehr guten Cocktails. Hier versteht man sein Handwerk wirklich und auch die Einrichtung ist sehr schnieke. Besonders die Cocktails mit Gin und Mezcal sind lecker. Dafür muss man mit etwa 10-12 Euro für einen Cocktail auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Getränke haben ausgezeichnet geschmeckt, der Service war allerdings etwas unterkühlt.

Adresse: Kockerellstraße 15

Marie trinkt einen Cocktail in der Dry. Liquid Supper Bar in Aachen

Die WG

Zwischen schrulligen Tapeten trinkt und feiert man in der WG in Aachen. Das Publikum ist entspannt und die Preise sehr fair. Eine Institution ist mittlerweile das Schweinebingo, das jeden zweiten Donnerstag im Monat stattfindet.

Adresse: Promenadenstraße 40


Hotel Europa

Das Hotel Europa ist eine unserer Lieblingslocations zum Ausgehen in Aachen. Oben eine Bar mit liebevoller Retroeinrichtung und unten ein kleiner Club. Im Hotel Europa ist immer was los und die Stimmung ist meistens ausgezeichnet.

Adresse: Südstraße 54

Chris steht vor einem der coolsten Clubs in Aachen, dem Hotel Europa

Sowiso

Das Sowiso gibt es schon ewig und Chris hat hier bereits die eine oder andere Nacht in seiner Jugend begonnen oder beendet. Der Laden auf der Pontstraße sticht mit seinem eher abgerockten Ambiente aus den sonst recht schicken Lounges angenehm unaufgeregt heraus.

Adresse: Pontrstraße 166

Das Sowiso ist eine traditionsreiche Bar in Aachen

Apollo Kino & Bar

Das Apollo ist einer der wichtigsten Orte für das junge Publikum in Aachen. Gleichzeitig Programmkino, Club und Bar. Teilweise fanden sogar schon Vorlesungen der RWTH in den ehrwürdigen Hallen des Apollo statt.

Adresse: Pontstraße 141-149

Der Eingang zum Kino und Club Apollo in der Pontstraße in Aachen

Musikbunker

Der Musikbunker ist locker der lässigste Club der Stadt. Wenig überraschend sollte es sein, dass sich die Location stilecht in einem alten Bunker befindet. Es werden Konzerte veranstaltet sowie Workshops. Außerdem ist der Musikbunker für elektronische Musik die beste Anlaufstelle in Aachen.

Adresse: Rehmannstraße 26

Der Musikbunker ist ein guter Club in Aachen

Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in der Umgebung von Aachen

Wer es auch mal aus der Stadt hinaus schafft, der wird mit einigen tollen Unternehmungen in der näheren Umgebung belohnt. Rund um Aachen gibt es ein paar hervorragende Wander- und Fahrradwege und spannende Orte zu besuchen. Es lohnt sich also, auch mal einen Ausflug zu unternehmen!


Dreiländereck und Labyrinth

Das Dreiländereck von Belgien, den Niederlanden und Deutschland befindet sich auf dem höchsten Berg der Niederlande, dem 322 Meter hohen Vaalser Berg. Man hat einen fantastischen Blick, kann einen der Aussichtstürme erklimmen, wandern gehen oder das Labyrinth besuchen, das nicht nur bei Kindern auf große Begeisterung stößt.


SnowWorld und Adventurevalley

Wintersportfans aufgepasst! Gerade mal 25 Minuten von Aachen entfernt befindet sich die SnowWorld, eine Indoor Skihalle, die 2017 und 2018 zur besten Skihalle in Deutschland, Belgien und den Niederlanden ausgezeichnet wurde. Sie befindet sich bereits in den Niederlanden, in Landgraaf. Im sonst recht flachen Holland kann man 365 Tage im Jahr Ski oder Snowboard fahren und das auf mehreren Pisten. Es gibt sogar einen recht anspruchsvollen Funpark.

Für das nötige Urlaubsfeeling sorgen übrigens Skihütten und typische Gerichte wie Fondue. Material kann ausgeliehen werden und Ski- und Snowboardkurse werden außerdem angeboten. Auch kann man in einem der Zimmer im Holzlook übernachten.

Marie fährt Ski im SnowWorld in Landgraaf. Eine Aktivität nicht weit von Aachen entfernt.

Mittlerweile hat die Skihalle Zuwachs bekommen. Es gibt ein Adventure Valley, das verschiedene Aktivitäten miteinander verbindet. Neben der Skihalle gibt es noch einen riesigen Kletterpark mit rasanten Ziplines und eine Sommerrodelbahn.

Wir hatten im Snowworld einen fantastischen Nachmittag in der Skihalle und konnten endlich mal wieder eine Runde Ski und Snowboard fahren. Auch für geübte Wintersportelnde wie uns ist die Skihalle ein Heidenspaß.

Ein toller Ausflug insbesondere dann, wenn das berüchtigte Aachener Regenwetter zuschlägt.

Chris fährt eine Runde Snowboard im SnowWorld in Landgraf
Der Hochseilgarten im neuen Adventure Valley vom SnowWorld Landgraaf ist eine der Aktivitäten, die man in der Umgebung von Aachen unternehmen kann

Wurmtal: Wandern von Aachen nach Herzogenrath

Der Wanderweg durch das Wurmtal von Aachen nach Herzogenrath gehört zu einem der schönsten Wanderwege in NRW und ist sehr abwechslungsreich. In Aachen beginnt der Weg am Aachener Dom, führt über den Lousberg hinein ins romantische Wurmtal. Außerdem kommt man an zwei Burgen vorbei: der Burg Rode und der Burg Wilhelmstein. In der Burg Wilhelmstein finden immer wieder kulturelle Veranstaltungen, insbesondere im Sommer statt. In Herzogenrath angekommen, kann man dann einfach mit der Bahn oder dem Bus nach Aachen zurück.

Überblick Wanderung von Aachen nach Herzogenrath
  • Länge der Wanderung: 15,7 km
  • Dauer: etwa 4 Stunden
Wandern von Aachen nach Herzogenrath ist eine der besten Unternehmungen

Rursee im Nationalpark Eifel

An heißen Tagen kann man innerhalb von einer Stunde den Rursee im Nationalpark Eifel erreichen. Für mich sieht es hier aus, wie ich mir Canada vorstelle. Also unglaublich schön.


Monschau

Monschau ist ein hübsches kleines Städtchen in der Eifel. Verwinkelte Gässchen, Burgruinen und ganz viel Fachwerk kann man nur 30 Kilometer von Aachen entfernt bestaunen. Erfahre in unseren Monschau Tipps mehr über die Highlights des Traumstädtchens.

Ein Ausflug nach Monschau ist eine tolle Unternehmung in der näheren Umgebung von Aachen

Maastricht

Von Aachen kommt man ganz entspannt mit Bus oder Bahn ins charmante Maastricht in Holland. Was man dort so alles tolles erleben kann, haben wir dir in einem knackigen Maastricht Insider Guide zusammengetragen.

Das imposante Rathaus auf dem Marktplatz in Maastricht

Hohes Venn

Von Aachen aus kann man tolle Ausflüge in das Naturschutzgebiet Hohes Venn unternehmen. Es ist eines der letzten Hochmoore Europas. Zahlreiche Wanderwege führen durch den Naturpark.


Vennbahnradweg

Der 130 Kilometer lange Vennbahnradweg führt entlang der ehemaligen Eisenbahnstrecke der Vennbahn. Auf alten Bahntrassen kann man von Aachen bis nach St. Vith in Belgien oder Troisvierges in Luxemburg.


Sightseeing in Aachen: unser Fazit

Diese Frage kannst du dir vermutlich nach dieser Flut an sehenswerten Orten und hippen Insider Tipps selbst beantworten: JA! Es lohnt sich sehr. Aachen ist einfach schrullig charmant mit seinen Legenden und den einzigartigen Orten, von denen es viele schon seit einigen Sommern gibt.

Auch ist Aachen recht günstig und viele der von uns vorgestellten Aktivitäten kann man umsonst machen und auch die Cafés sind im Vergleich zu anderen Städten in Deutschland günstig.

In Aachen kannst du locker ein verlängertes Wochenende verbringen, ohne dass die langweilig wird und mit etwas mehr Zeit kannst du die einzigartige Lage der Stadt ausnutzen und weitere Orte in der Euregio Region besuchen. Wir haben uns fest vorgenommen, häufiger von Köln nach Aachen zu düsen und noch mehr zu entdecken oder hervorragend essen zu gehen.

Marie wartet, dass der Regen in Aachen aufhört
Der Münsterplatz liegt in der Altstadt von Aachen

Haben dir unsere Reise Tipps für Aachen gefallen oder hast du noch Ergänzungen? Verrate es uns in den Kommentaren!


Hinweis zur Transparenz: Wir wurden vom aachen tourist service e.V. beauftragt, diesen Guide zu erstellen. Unsere Empfehlungen sind aber unsere eigene Meinung.


Mehr Inspiration?

  • Gar nicht weit weg von Aachen findest du das schmucke Maastricht in den Niederlanden, das sich wunderbar für einen Tagesausflug eignet.
  • Eine weitere tolle Stadt in NRW ist Münster. Erfahre in unserem umfangreichen Guide über Münster alles, was du für deinen eigenen Aufenthalt wissen musst.
  • Hervorragend für einen Wochenendausflug eignet sich der Hunsrück. Hier kannst du wandern, leckeren Wein trinken und tolle Sehenswürdigkeiten bestaunen.
  • Ein Wochenende in der Welterberegion Wartburg Hainich kannst du in Thüringen verbringen. Hier trifft Weltkulturerbe auf Weltnaturerbe und dir wird bestimmt nicht langweilig!

Zusammenfassung
Aachen Sehenswürdigkeiten, Insider Tipps und Unternehmungen
Artikelname
Aachen Sehenswürdigkeiten, Insider Tipps und Unternehmungen
Beschreibung
Städtetrip nach Aachen? Bei uns findest du, was du suchst: alle Sehenswürdigkeiten, Tipps und Aktivitäten in unserem Guide. Schau direkt rein!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

6 comments

Avatar
G. Verwijst 24. Juli 2019 - 0:16

Der Brunnen auf dem Markt in Aachen ist nicht der „Karlsbrunnen“, sondern der „Marktbrunnen. Der „Karlsbrunnen“ steht im Karlshof.

Reply
Marie
Marie 10. August 2019 - 13:06

Wo hast du denn diese Infos her? Nach unserer Recherche hat der Brunnen zwei Namen: Karlsbrunnen und Marktbrunnen. Auf der Seite von Aachen wird er beispielsweise auch Karlsbrunnen genannt.

Reply
Avatar
Simone 25. Juli 2019 - 8:37

Hi, ganz toller Artikel !!!!!!
Mir ist aufgefallen, dass besonders ein kleiner Shop fehlt. Er heisst 24colours und ist mit Abstand das beste was wir an Shops im Zentrum für Frauen zu bieten haben. Es wird fair, nachhaltig produziert und das in limitierter Stückzahl. Das ist erschwingliche Mode für jedermann. Die ganze Stadt liebt den Laden. Er ist am Ponttor und wäre mit einem Spaziergang auf dem Lousi und einem Essen in der Ponte kombinierbar 😉
Alles Liebe euch & weiter so !!

Reply
Marie
Marie 28. Juli 2019 - 9:02

Hi Simone,

lieben Dank für deine Ergänzung! Den 24colours kennen und mögen wir aus Köln und haben ihn deshalb nicht extra mit aufgenommen, da wir den Fokus eher auf typische Aachener Orte gelebt haben.

Liebe Grüße
Marie

Reply
Avatar
Peter Siemensma 8. September 2019 - 12:14

Wat een heerlijke en overzichtelijke beschrijving van Aachen! Veel informatie maar niet te uitgebreid, nieuwsgierig makend. De moeite waard om uit te printen, de trein of bus te nemen en te gaan genieten van deze Europese stad.
Goede reis voor jullie allebei naar verdere highlights!

Reply
Chris
Chris 8. September 2019 - 14:45

Hallo Peter,

ich antworte mal auf Deutsch, da mein Niederländisch aus der Schulzeit mittlerweile doch recht eingerostet ist. Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Wir hoffen, du konntest einige Tipps entdecken, die du bei deinem nächsten Besuch in Aachen einbauen kannst!

Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag!
Chris

Reply

Leave a Comment