Home Sonstiges Unsere Fotohighlights von Januar bis Juni 2017

Unsere Fotohighlights von Januar bis Juni 2017

by Chris

Schon wieder ist ein halbes Jahr vergangen und wir haben die Fotoparade von Michael zum Anlass genommen, einen Blick auf unsere Fotos des vergangenen Halbjahres zu werfen. Da wir nicht mehr nonstop unterwegs sind, war die Auswahl dieses Mal kleiner als beim letzten Mal, aber es sind trotzdem noch ganz verschiedene Reiseziele in unseren Fotohighlights aufgetaucht.

Am stärksten vertreten ist natürlich Kolumbien mit insgesamt vier Bildern. Darüber hinaus haben es noch Zandvoort in Holland, das Monbachtal im Schwarzwald, Obertauern in Österreich sowie Mallorca in unsere Auswahl geschafft.


Die Kategorien für unsere Fotohighlights

Michael hat insgesamt sechs Kategorien für die Fotoparade vorgegeben:

  • ungewöhnlich
  • entspannt
  • fern
  • beleuchtet
  • alt
  • schönstes Foto

Wir haben noch eine weitere Kategorie mit dem Titel „kalt“ hinzugefügt, da uns die Kälte nach der Rückkehr unserer langen Reise anfangs stets begleitet hat. Und weil es beim letzten Mal schon so lustig war, präsentieren wir euch wieder unser peinlichstes Selfie der letzten sechs Monate.


Fotohighlight: ungewöhnlich

Im Valle de Cocora in Kolumbien stehen die größten Palmen der Welt und das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Die bis zu 50 Meter hohen Wachspalmen liegen am Start- oder Endpunkt eines Rundwanderweges, je nachdem in welche Richtung man marschiert. Da wir ein wenig orientierungslos unterwegs waren, erblickten wir die Palmen erst am Ende einer schweißtreibenden Wanderung aus der Nähe. Umso beeindruckter waren wir dann aber wegen diesem ungewöhnlichen Anblick.

Das ungewöhnlichste Fotohighlight: Valle de Cocora


Fotohighlight: entspannt

Ziemlich spontan ging es für uns vor zweieinhalb Wochen zu einem Kurztrip nach Zandvoort, den Stadtstrand von Amsterdam. Gemeinsam mit Freunden verbrachten wir entspannte Stunden am Strand und konnten endlich nochmal Sand zwischen unseren Zehen spüren. Zum Ende des Tages konnten wir dann diesen traumhaften Sonnenuntergang einfangen. Übrigens ist die Wanderung über die Sanddüne das genaue Gegenteil von entspannt.

Ein entspanntes Fotohighlight: Sonnenuntergang in Zandvoort


Fotohighlight: fern

Während unseres einwöchigen Roadtrips auf Mallorca konnten wir dank unseres Mietwagens so einige Highlights abklappern. Auf diesem Bild kann man in der Ferne den Leuchtturm am Cap Formentor bewundern, den nördlichsten Punkt der Insel. Zum Glück ganz ohne Autoschlangen, die in der Hauptsaison wohl unumgänglich sein sollen.

Unser fernes Fotohighlight: Cap Formentor


Fotohighlight: beleuchtet

Bei dieser Kategorie haben wir unseren Interpretationsspielraum etwas weiter ausgelegt, denn das Bild entstand bei einer Wanderung durch das Monbachtal im Schwarzwald. Da das namensgebende Adjektiv „schwarz“ im Sinne von „dunkel“ gemeint ist, stellt es den perfekten Kontrast zur Kategorie. Genau wie das Foto, das die vom Sonnenlicht verursachten tiefen Schatten der Tannen zeigt.

Das beleuchtete Fotohighlight: Monbachschlucht


Fotohighlight: alt

Das beliebte Reiseziel Villa de Leyva in Kolumbien ist das perfekte Beispiel für eine schöne alte Kolonialstadt. Von modernen Bauten praktisch komplett verschont, kann man hier mit einheimischen und ausländischen Touristen durch die Gassen flanieren. Und wenn dann auch noch so ein schöner Oldtimer auftaucht, muss natürlich die Kamera gezückt werden.

Ein altes Fotohighlight: Villa de Leyva


Fotohighlight: schönstes Foto

Die Tatacoa-Wüste ist einer der ungewöhnlichsten Orte, die wir je besucht haben und hätte daher auch gut in dieser Kategorie landen können. Da uns das Bild aber dermaßen gut gefällt (und unserer Meinung nach die Einzigartigkeit dieses Ortes perfekt einfängt), haben wir es kurzerhand zu unserem Fotohighlight im Zeitraum Januar bis Juni 2017 gekürt. Nebenbei sei noch bemerkt, dass der Name Wüste irreführend ist, da es sich streng genommen um einen tropischen Trockenwald handelt.

Das schönste Bild unserer Fotohighlights: Desierto de Tatacoa


Fotohighlight: kalt

Nachdem wir uns neun Monate in subtropischen Gefilden herumtrieben, hatten wir bei unserer Heimkehr im Februar doch einige Anpassungsschwierigkeiten an die in Deutschland vorherrschende Kälte. Nichtsdestotrotz bin ich erst mal in den Skiurlaub nach Obertauern in Österreich gedüst. Eine gute Entscheidung, denn nach fast dreijähriger Abstinenz war es ein gutes Gefühl, endlich nochmal auf einem Snowboard zu stehen.

Das kalte Fotohighlight: Obertauern


Peinlichstes Selfie

Zwar kein Fotohighlight, aber beim letzten Mal kam unser peinlichstes Selfie so gut an, dass wir uns direkt wieder auf die Suche begeben haben. Beim Durchblicken der Bilder haben wir mehr als einmal gelacht und können euch versichern, dass noch Dutzende missglückter Selfieversuche von uns existieren. Diese bleiben natürlich streng unter Verschluss 😉

Das peinlichste Selfie unserer Fotohighlights


Zum Abschluss möchte ich noch gerne erwähnen, dass uns beim Durchschauen der Bilder mal wieder aufgefallen ist, wie glücklich und dankbar wir uns schätzen dürfen, dass wir die Möglichkeit haben, so viel zu reisen und von unserer Welt zu sehen!


 Welches waren deine schönsten Erlebnisse im ersten Halbjahr 2017? Und welches unserer Bilder gefällt dir am besten? Wir freuen uns auf deine Meinung in den Kommentaren! 

 

10 comments

Avatar
Michael 6. Juli 2017 - 6:21

Hallo Ihr Zwei,
Herrliche Bilder habt ihr da mitgebracht!
Die Tatacoa Wüste und das Bild aus Kolumbien gefallen mir besonders gut. Das wären beides zwei Reiseziele, die ich mir auch zu gern anschauen würde! Vielen Dank für euren tollen Beitrag!
Lg Michael

Reply
Chris
Chris 6. Juli 2017 - 18:45

Hallo Michael,

vielen Dank für die netten Worte! Wir haben wieder unheimlich gerne mitgemacht – schon alleine, weil man einen Grund hat, mal die ganzen Bilder nochmal zu betrachten 🙂

Und was nicht ist, kann ja noch werden 😉 Irgendwann in der Zukunft habt ihr bestimmt auch die Möglichkeit, Kolumbien zu bereisen 😉 Spätestens dann bei eurer Weltreise!

Liebe Grüße
Chris

Reply
Avatar
Caro 6. Juli 2017 - 10:56

Hey ihr beiden,

haha, super sympathisch, euer peinlichstes Selfie 😀
Dafür umso schöner das… oh Wunder… schönste Foto, hihi. Das sieht wirklich genial aus, von der Tatacoa-Wüste hatte ich ehrlich gesagt bisher noch gar nix gehört. Sieht aber so aus, als müssten wir das für die Weltreise auf den Plan schreiben 🙂

Liebe Grüße,
Caro

Reply
Chris
Chris 6. Juli 2017 - 18:43

Hallo liebe Caro,

ja, Selfies und wir…Irgendwie ist das eine Hassliebe 😀 Dafür haben wir immer was zum Lachen! 🙂

Die Tatacoa-Wüste solltet ihr definitiv auf euren Plan packen, so wie eigentlich ganz Kolumbien. Ein sehr lohnenswertes Land!

Liebe Grüße
Chris

P.S. Sobald ich in den nächsten Tagen nochmal was mehr Zeit habe, werde ich mir selbstverständlich deinen Beitrag zur Fotoparade mal zu Gemüte führen 😉

Reply
Avatar
Pascal 7. Juli 2017 - 8:26

Wow! Schon das erste Foto von euch ist beeindruckend! Die Palmen sind ja der Hammer. Ein richtig klasse Foto! Wie gern würde ich auch mal nach Kolumbien und mir diese Palmen live anschauen. Manchmal ist die Natur echt ein Wunder. Denn: Warum brechen sie nicht ab 😉
Gruß Pascal

Reply
Chris
Chris 7. Juli 2017 - 23:17

Hallo Pascal,

das stimmt, die Natur ist oft sehr beeindruckend. Bestimmt kommt auch für dich irgendwann die Gelegenheit, diese Palmen einmal in Kolumbien in echt zu sehen! Es lohnt sich auf jeden Fall 🙂

Liebe Grüße
Chris

Reply
Avatar
nossy 9. Juli 2017 - 21:42

Das schönste Foto ist wirklich einzigartig. Ein tolles Bild!
Da würde ich auch gerne mal durch wandern.

Viele Grüße, nossy

Reply
Chris
Chris 10. Juli 2017 - 19:24

Hallo Nossy,

vielen Dank für deinen netten Kommentar! Die Tatacoa-Wüste ist wirklich einzigartig und hat uns echt den Atem verschlagen.

Liebe Grüße
Chris

Reply
Avatar
Veronika 18. Juli 2017 - 23:38

Wow – zur Tatacoa-Wüste möchte ich auch einmal! Daumen hoch für den Mit, euer peinlichstes Selfie zu veröffentlichen!

Reply
Chris
Chris 19. Juli 2017 - 18:22

Hallo Veronika,

es ist ja auch nur das offiziell peinlichste Selfie des letzten Halbjahres…Inoffiziell gibt es sogar noch ein paar schlimmere Bilder 😉 Die Tatacoa-Wüste solltest du definitiv mal bei Gelegenheit besuchen! Ein wirklich unwirklicher Ort 😀

Liebe Grüße
Chris

Reply

Leave a Comment