Athen Griechenland Sehenswürdigkeiten: 30+ coole Orte in der Hauptstadt

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten in Athen? Welche Wahrzeichen lohnen sich wirklich und wo ist Athen am schönsten? Diese Fragen und mehr haben wir uns vor unserer ersten Reise nach Athen, der Hauptstadt Griechenlands, auch gestellt und uns auf die Suche nach Antworten gemacht.

Marie steht vor dem Parthenon, einer der größten Athen Sehenswürdigkeiten in Griechenland.

Daher wollen wir dir in diesem Reiseblog nicht nur eine schnöde Aufzählung der Top Sehenswürdigkeiten in Athen vorstellen, sondern auch unsere persönlichen Lieblingsorte und besten Tipps für Athen teilen. Zudem geben wir dir Infos zu Ausflügen, wo du lecker essen gehen kannst und wo du am besten deine Unterkunft wählst.

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer:innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Athen ist die Hauptstadt Griechenlands und auch die einwohner:innenstärkste Stadt des Landes. Wie viele Menschen tatsächlich in Athen leben schwankt von Quelle zu Quelle. Man geht aber von 3,1 – 5 Millionen Einwohner:innen im Ballungsraum aus.

Blick vom Lykabettus Hügel auf die Metropole Athen in Griechenland.

Athen blickt auf eine wahnsinnig lange Geschichte zurück, war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt und ist eine der ältesten Städte Europas. Zudem gilt Athen auch als Wiege der Demokratie. Kein Wunder also, dass sich in Athen so zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten befinden.

 

Wenn du nicht der größte Fan von alten Steinen bist solltest du Athen trotzdem einen Besuch abstatten, denn die griechische Hauptstadt kann noch so einiges mehr. Zahlreiche hippe Bars, Cafés. Restaurants und Galerien eröffnen und die Stadt befindet sich in einem rasanten Wandel.

Die perfekte Unterkunft für Sightseeing in Athen

Wenn du das erste Mal in Athen sein solltest, dann empfehlen wir dir eine zentrale Unterkunft zu buchen. Idealerweise in der Nähe der Akropolis. Besonders gut eignen sich für die Wahl deiner Unterkunft die Viertel Plaka, Monastiraki oder Psyrri. Da du Athen auch sehr gut zu Fuß erkunden kannst, erreichst du von diesen Vierteln alle wichtigsten Sehenswürdigkeiten fußläufig.

 

In unserem Guide zu den schönsten Stadtteilen von Athen haben wir dir die besten Viertel und schöne Unterkünfte zusammengestellt. Unsere Favoriten, um die Sehenswürdigkeiten von Athen ausgiebig zu erkunden, zeigen wir dir hier:

 

Plaka Center of all Greek Legends: Mega zentral und ein mega herzlicher Gastgeber zu einem unschlagbar günstigen Preis bekommst du in der Unterkunft mit dem heroischen Namen: Plaka Center of all Greek Legends. Hier haben wir selbst bei unserer Reise nach Athen übernachtet und waren rundum zufrieden. Das kleine Apartment gewinnt keinen Schönheitspreis, aber wir haben uns eh hauptsächlich in Athen aufgehalten und einen schrulligen Charme hat es allemal.

Tipp Ferienwohnung in Plaka, dem Stadtteil von Athen.
Küche in unserer Unterkunft im Zentrum von Athen, Griechenland.

Feel Athens Studios: Hübsche Apartments in mitten in Monastiraki und trotzdem ruhig gelegen. Die Studios haben einen Balkon und eine kleine Küchenzeile. Von manchen aus hast du sogar einen Blick auf die Akropolis. Früh buchen lohnt sich also.

The Frogs Guest House: Im The Frogs haben wir leckere Tacos gegessen (dazu später mehr) du kannst aber auch in dem stylischen Gästehaus mitten in Psyrri übernachten. Die perfekte Unterkunft, wenn du auch das hippe Nachtleben von Athen erkunden möchtest.

The Frogs Guesthouse ist unser Unterkunftstipp in Psyrri, einem hippen Stadtteil von Athen.

Jetzt kommen sie die schönsten Highlights und größten Sehenswürdigkeiten von Athen. Wir starten mit historischen Sehenswürdigkeiten, antiken Bauten und Tempeln, stellen dann die spannendsten Viertel kurz vor, darauf folgen die schönsten Aussichtspunkte und dann noch ein paar Geheimtipps abseits der ausgetretenen Pfade.

Antike Sehenswürdigkeiten in Athen: Tempel & Ausgrabungsstätten

Bei deinem Besuch von Athen führt kein Weg an den antiken Tempeln und Ausgrabungsstätten vorbei. Wir haben uns direkt bei unserer Ankunft ein Kombiticket für die Akropolis, die griechische und die römische Agora, das Olympieion, die Hadriansbibliothek, Karameikos und der Aristoteles Schule gekauft. Dieses ist für 5 Tage gültig und du kannst jede der Sehenswürdigkeiten einmal besuchen.

 

Das Ticket kannst du direkt an den der Kasse dieser Sehenswürdigkeiten kaufen und es kostet im Jahr 2022 30 Euro. Im Winter sind die Eintrittspreise in die meisten Attraktionen günstiger, sodass sich das Kombiticket weniger schnell lohnt. Wir würden dir empfehlen das Ticket bei einer der weniger gut besuchten Sehenswürdigkeiten und nicht bei der Akropolis zu kaufen, denn so sparst du dir das Anstehen am Ticketschalter.

 

Wenn du das Ticket bereits vor deinem Besuch in Athen organisieren willst, um vor Ort keine Zeit zu verlieren, dann kannst du das auch hier online kaufen. Dann ist das Ticket allerdings etwas teurer.

Außerdem gibt es online und offline eine Vielzahl an verschiedensten Tickets und Ticketkombinationen. Wir versuchen dir hier ein bisschen diesen Ticketdschungel zu entwirren, damit du die perfekte Ticketoption für deine Bedürfnisse herausfinden kannst.

Akropolis & Parthenon: Die Top Sehenswürdigkeit in Athen

Blick auf die Akropolis von einer Rooftop Bar in Athen.
Odeon Theater auf dem Gelände der Akropolis ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Athen.

Die Akropolis ist die top Sehenswürdigkeit in Athen und zählt auch die meisten Besucher:innen. Bei der Akropolis handelt es sich um das gesamte Gelände. Innerhalb des Geländes ist das Parthenon der berühmteste Tempel, den du eigentlich fast überall in der Stadt sehen kannst. Ebenfalls auf dem Geläne befinden sich das Dionysostheater, der Niketempel und das Odeon.

 

Wenn du mehr über die Akropolis erfahren möchtest, dann lies unbedingt unseren eigenen Beitrag zu einem Besuch der Akropolis. Darin verraten wir dir alle Tipps, wie du die Alropolis mit möglichst wenigen anderen Menschen besichtigst, was es alles zu sehen gibt und welche Ticketmöglichkeiten es gibt.

 

Oben haben wir dir ja schon das Kombiticket vorgestellt. Du kannst die Akropolis natürlich auch einzeln besuchen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

 

Insidertipp Athen: Die Akropolis sowie die anderen historischen Stätten, die auch im Kombiticket sind, haben immer wieder Tage mit freiem Eintritt. Diese sind: 6. März, 18. April, 18. Mai, das letzte Septemberwochenende, 28.10. und der erste Sonntag des Monats von November bis März. Zu diesen Tagen ist es allerdings recht voll.

Akropolismuseum

Eingang in das Akropolismuseum in Athen.

Wenn du noch mehr über die Akropolis erfahren willst, dann auf ins Akropolismuseum. Das heutige Akropolismuseum wurde 2009 eröffnet und ist ein modernes und riesiges Gebäude am Fuß der Akropolis. Im Inneren findest du verschiedenen Exponate, Hintergrundinfos zur Akropolis und kannst zudem mehr über die Ausgrabungen erfahren, die auf dem Gelände, wo das Akropolismuseum steht gemacht wurden.

 

Das Akropolismuseum ist nicht im Kombiticket erhalten und kostet 10 Euro Eintritt. Du kannst auch ein Ticket für das Akropolismuseum und die Akropolis gemeinsam kaufen. Dies geht hier auch online.

Griechische Agora • eine der schönsten Athen Sehenswürdigkeiten

Tempel des Hephaistos auf dem Gelände der griechischen Agora.
Museum auf dem Gelände der antiken Agora, einer der größten Sehenswürdigkeiten in Athen.
Kopf auf dem Gelände des Museums der Antiken Agora in Athen, Griechenland.
Kirche bei der Griechischen Agora, einer antiken Sehenswürdigkeit in Griechenland.

Nach der Akropolis hat uns die griechische Agora am meisten in ihren Bann gezogen. Vom Gelände aus hast du einen wunderschönen Blick auf die Akropolis und das Partheon und auch die griechische Agora selbst bietet spannende Sehenswürdigkeiten.

 

Agora ist übrigens der Name für den ehemaligen Marktplatz der Stadt. Das größte Highlight der Griechischen Agora ist der Tempel des Hephaistos. Der Tempel ist einer der am besten erhaltenen Tempel in ganz Griechenland.

 

Auf dem Gelände findest du zudem auch einige schattenspendende Bäume und Bänke. Damit ist die Griechische Agora auch eine super Sehenswürdigkeit, wenn du kurz verschnaufen willst. Hier ist es auch schon um einiges leerer als bei der Akropolis.

Römische Agora

Die römische Agora mit dem Wasserturm ist eine der top Sehenswürdigkeiten in Athen.
Gelände der römischen Agora im Zentrum von Athen, der Hauptstadt Griechenlands.

Die Römische Agora ist eine weitere antike Sehenswürdigkeit in Athen und wurde von den Römer:innen erbaut. Diese wollten ihren eigenen Marktplatz, eine eigene Agora haben und haben sie kurzerhand gebaut.

 

Das Gelände der Römischen Agora ist um einiges kleiner als das der Griechischen Agora. Unbestrittenes Highlight ist der Turm der Winde. Du kannst das gesamte Gelände der Römischen Agora sehr gut von außen einsehen. Ein Besuch lohnt sich unserer Meinung nach nur, wenn du dir eh ein Kombiticket gekauft hast und der Eintritt inklusive ist oder du dich sehr für die römische Geschichte in Athen interessierst.

Olympieon

Großer Tempel des Zeus beim Olympieion.
Antike Sehenswürdigkeit Olympieion in Athen, Griechenland.

Auf dem Gelände des Olympieion findest du den massiven Tempel des Zeus. Diesen kannst du schon von Weitem sehen, denn es handelt sich um einen der größten Tempel in ganz Griechenland. Heute ist er leider nur noch teilweise erhalten und bei unserem Besuch wurden weite Teile des Tempels von einem Baugerüst verdeckt.

 

Ein Besuch des Olympieion lohnt sich meiner Meinung nach aber trotzdem, denn die Größe des Tempels aus nächster Nähe zu sehen ist sehr beeindruckend.

Hadrianstor

Das Hadrianstor in Athen mit der Akropolis im Hintergrund kannst du umsonst besuchen.

Das Hadrianstor ist ein Triumphbogen, welcher zu Ehren des römischen Kaisers Hadrian erbaut wurde. Zudem ist das Hadrianstor eine Athen Sehenswürdigkeit, die du komplett kostenlos besuchen kannst. Das Tor steht vor dem Geländes des Olympieion und ist nicht eingezäunt.

Hadriansbibliothek

Ausgrabungsstätte der Hadriansbibliothek in Athen Griechenland.
Das Gebäude der Hadriansbibliothek ist eine der größten Sehenswürdigkeiten in Athen.

Bleiben wir direkt bei Kaiser Hadrian mit der nächsten Top Sehenswürdigkeit von Athen, der Hadriansbibliothek. Diese wurde von Kaiser Hadrian gestiftet und war einst eine der größten Bibliotheken im antiken Griechenland.

 

Die Bibliothek befindet sich direkt am Monastiraki Platz und war eine der ersten Sehenswürdigkeiten, die wir in Athen sahen, als wir hier aus der Metro stiegen. Vom Gelände der Hadriansbibliothek hast du einen tollen Blick auf die Akropolis. Ansonsten kannst du die Gebäude auch recht gut von außen einsehen. Da wir das Kombi-Ticket hatten, gingen wir natürlich auch hinein. Wenn du dich aber nicht explizit dafür interessierst oder mit kleinem Budget unterwegs bist, reicht unserer Meinung nach auch der Blick von außen.

Kerameikos: antiker Friedhof

Antiker Friedhof von Kerameikos in Athen in Griechenland.
Der Friedhof Kerameikos ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten und ein Geheimtipp in Athen.

Der antike Friedhof Kerameikos war für uns eine echte Überraschung. Diese Sehenswürdigkeit wird nur in wenigen Reisetipps für Athen überhaupt erwähnt, zählt für uns aber zu den coolsten antiken Sehenswürdigkeiten in Athen.

 

Funde vom Kerameikos Friedhof findest du im Museum auf dem Gelände, welches bei unserem Besuch leider geschlossen war, und im Nationalmuseum. Das Gelände ist recht weitläufig und eignet sich gut für einen Spaziergang. Dabei kannst du einige beeindruckend pompöse und gut erhaltene Grabsteien bewundern.

Lykeion: Aristotelesschule

Antike Sehenswürdigkeit Lykeion ist eine der weniger besuchten Athen Sehenswürdigkeiten.

Das Lykeion ist der Ort, wo der berühmte griechische Philiosoph Aristoteles seine Schule gründete. Auf dem Gelände befindet sich auch ein hübscher Park sowie die Reste einer Sport- und Wrestlinghalle.

 

Von allen sieben Sehenswürdigkeiten, die im Kombi-Ticket enthalten sind, würden wir am ehesten einen Besuch des Lykeion aussparen. Die Geschichte des Ortes ist wahnsinnig spannend, aber man kann davon leider nicht mehr so viel sehen.

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Archäologisches Nationalmuseum von Athen

Eingang des Archäologischen Nationalmuseum in Athen in Griechenland.

Eines der größten Museen Griechenlands ist das Archäologische Nationalmuseum in Athen. Hier findest du über 11.000 Exponate und kannst mehr über die Geschichte Griechenlands von der Jungsteinzeit bis in die Spätantike erfahren.

Panathenaische Stadion (Panathenaic Stadion)

Olympisches Panathinaiko Stadion in Athen.

Das Panathinaiko-Stadion liegt am Rande eines unserer Lieblingsviertel von Athen, Pangrati. Es ist das erste Stadion der Olympischen Spiele der Neuzeit und wurde auf den Fundamenten des antiken Stadions gebaut. Im Stadion befindet sich ein kleines Museum, wo du mehr über die Olympischen Spiele erfahren kannst. Das Stadion trägt auch den Namen Kallimarmaro, was so viel bedeutet wie schöner Marmor.

Coole Plätze, Parks und spannende Viertel in Athen, Griechenland

Was Athen für uns so cool macht und was in diesem Guide zu den besten Athen Sehenswürdigkeiten nicht fehlen darf, sind die schönsten Plätze, Viertel und Parks in Athen.

 

Wenn du mehr über die einzelnen Viertel erfahren willst, dann lies unbedingt unsere Tipps für die schönsten Athen Stadtteile. Darin verraten wir dir noch ganz viel mehr und teilen auch Restaurant- und Cafétipps mit dir.

Syntagma Platz und die Wachablösung

Wachablösung der Garde am Syntagma Platz im Zentrum von Athen Griechenland.
Wachablösung der Nationalgarde vor dem Nationalpalast am Syntagmaplatz in Athen.
Zentraler Syntagma Platz in Athen ist eine der gratis Sehenswürdigkeiten.

Der Syntagma Platz ist einer der zentralen Plätze in Athen. Rundum den Platz gibt es ein paar schicke Hotels, wie das Grande Bretagne. Eines der Highlights am Platz ist die Wachablösung der Evzonen vor dem Königspalast, dem heutigen Parlamentsgebäude, am Grabmal des unbekannten Soldaten. Die Evzonen sind eine Eliteeinheit und waren einst die königliche Leibgarde. Zu jeder vollen Stunde kannst du den Wachwechsel beobachten. Sonntags um 11 Uhr findet eine größere Wachablösung mit Kapelle statt.

Nationalgarten und Zappeion Park

Palmen im Nationalgarten von Athen.
Zappeion Megaron ist ein Geheimtipp im Nationalgarten von Athen.
Schildkröten in einem Teich im Nationalgarten von Athen Griechenland.

Sehr zentral liegt der Nationalgarten. Hier kannst du dich bei deiner Stadterkundung im Grünen erholen. Im Garten selbst findest du Ausgrabungen, verschiedenste Blumen und Pflanzen und in den Teichen zahlreiche Schildkröten. Mit dem Nationalgarten zusammengewachsen ist der Zappeion Park. Im Zappeion Park steht das Zappeion Megaron, das erste Gebäude, das extra für Olympische Spiele gebaut wurde. Du kannst den Innenhof des Gebäudes kostenlos besuchen. Dieser ist auch ein beliebter Fotospot.

 

Da wir bei unseren Stadterkundungen fast immer knapp 40 Grad hatten, besuchten wir den Nationalgarten oft, um unsere Akkus im Schatten etwas aufzuladen.

Anafiotika • eines der schönsten Viertel in Athen

Kirche im Stadtteil Anafiotika in Athen mit schönem Ausblick auf die Stadt.
Kleine Gasse im Stadtteil Anafiotika in Athen, der Hauptstadt Griechenlands.

Als Kykladendorf mitten im Zentrum von Athen wird der kleine Stadtteil Anafiotika bezeichnet, welcher sich an den Hügel der Akropolis schmiegt. Gerade einmal aus 45 Häusern besteht Anafiotika und entstand einst als informelle Siedlung. Immer wieder sollte Anafiotika daher abgerissen und geräumt werden, aber die Bewohner:innen und Athener:innen haben sich erfolgreich dagegen gewehrt. Zum Glück, denn der kleine Stadtteil ist einfach wahnsinnig malerisch.

 

Als wir auf dem Weg nach Anafiotika waren, waren wir uns manchmal gar nicht sicher, ob wir die Wege langgehen können, da diese teilweise so schmal und unauffällug sind. Nicht verfehlen kannst du Anafiotika, wenn du einfach zur Kirche Saint Simon navigierst. Beachte bei deinem Besuch auch, dass hier Menschen leben und verhalte dich dementsprechend ruhig und respektvoll.

Monastiraki Flohmarkt und Viertel

Monastiraki Platz im zentralen Monastiraki Stadtteil in Athen.
Straße im Stadtteil Monastiraki mit zahlreichen Läden.
Monastiraki Flohmarkt am Sonntag in Athen.

Monastiraki ist ein Viertel, welches sich rundum den gleichnamigen Platz und den Flohmarkt erstreckt. Hier ist immer einiges los und du solltest deine Tasche sehr gut im Blick behalten.

 

Der Monastiraki Markt ist eine Ansammlung von Geschäften, die Souvenirs, alternative Kleidung, Sandalen, Antiquitäten und vieles mehr verkaufen. Auf den ersten Blick wirkt es vielleicht etwas ramschig, aber hier und da kannst du echt schöne Dinge erwerben. Sonntags ist der große Flohmarkt in Monastiraki. Dann werden zusätzlich zu den Geschäften auch Stände aufgebaut.

 

Rundum den Monastirakiplatz befinden sich zudem einige der schönsten Rooftop Bars in Athen. Von hier aus hast du einen wunderschönen Blick auf die Akropolis. Unsere Tipps für die schönsten Rooftopbars verraten wir dir später.

Plaka • Plaka im Herzen von Athen

Die Treppen von Plaka sind eine berühmte Sehenswürdigkeit von Athen.
Straße im Stadtteil Plaka in Athen, Griechenland.

Plaka ist die Altstadt von Athen und touristisch sehr gut erschlossen. Kein Wunder, denn von hier sind alle der wichtigsten Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß zu erreichen. In Plaka findest du schöne Gassen voller Blumen, zahlreiche Restaurants und Souvenirshops.

 

Besonders malerisch ist Plaka bei den berühmten Treppen. Du findest sie bei Maps unter Stairs Athens. Noch mehr Tipps für Plaka und unsere Empfehlungen für Unterkünfte und Restauranst findest du im Viertelguide.

Psyrri • Athens hipper Stadtteil

Streetart an einem Zentralen Platz im Stadtteil Psyrri.
Cafe Little Kook in Psyrri Athen ist ein Instagram Spot in der Innenstadt.
Barviertel Psyrri, einem hippen Stadtteil in Athen.
Restaurants im Stadtteil Psyrri in Athen bei Nacht.

Psyrri ist das hippe Ausgehviertel von Athen. Du findest hier spannende Streetart und zahlreiche Bars und Restaurants. Tagsüber kann es etwas ausgstorben sein, aber zu späterer Stunde steppt hier der Bär.

 

Herzstück des Viertels ist der Iroon Platz. Auch ein Besuch der Pittaki Straße lohnt sich. Diese war einst eine der zwielichtigsten Straßen in der Innenstadt und sieht heute aus als wäre sie einem Märchen entsprungen. Neben griechischen Restaurants findest du in Psyrri auch eine tolle Auswahl an internationalen Speisen.

 

Leckere Pizza gibt es bei The Crust, Tacos vom Taco Truck bei The Frogs Bar, leckerstes Frühstück bei The Brunchers und günstige und leckere Falafel findest du bei Falafellas.

 

Du siehst die Auswahl ist riesig. Wenn du weitere tolle Restaurants entdeckt hast, dann verrate uns deine Insidertipps in den Kommentaren. Mehr Geheimtipps gibt es auch bei uns in unserem Insiderguide.

Exarchia • Der anarchische Stadtteil

Politische Streetart im Stadtteil Exarchia in Athen, Griechenland.
Grüne Straße mit Restaurants im Stadtteil Exarchia in Athen, Griechenland.

Exarchia ist das alternativste Viertel in der Innenstadt von Athen. Es wird oftmals auch als anarchisches oder Studentenviertel bezeichnet. Du findest im Viertel zahlreiche Bars, Clubs und Restaurants, Optionen zum Ausgehen und viel Graffiti. Immerwieder kommt es auch zu Auseinandersetzungen zwischen den Einwohner:innen und der Polizei. Herzstück des Viertels ist der Exarchia Platz, welcher bei unserem Besuch von der Polizei gesperrt wurde. Ebenfalls sehenswert ist der selbstverwaltete Navarino Park. Die Straße Valtetsiou ist schön und grün und hier findest du zahlreiche tolle Restaurants.

Geheimtipps für coole Viertel: Pangrati, Koukaki und Kolonaki

Neben den bereits vorgestellten Vierteln gibt es noch einige weitere Viertel, die uns begeistert haben. Solltest du mehr Zeit für dein Sightseeing in Athen haben, dann empfehle ich dir auch diese Viertel zu besuchen. Hier tummeln sich noch recht wenige Tourist:innen und du kannst super Einblicke in das Leben in Athen erhaschen. Unsere Favoriten sind:

Koukaki

Grüne Straße im Stadtteil Koukaki, einem unserer liebsten Viertel in Athen.

Direkt an der Akropolis und trotzdem herrlich untouristisch ist Koukaki. Hier findest du tolle Restaurants, viel Leben auf der Straße und viel günstigere Preise als im benachbarten Plaka. Ein Muss für alle Fischfans ist das Restaurant Ο Λόλος.

Pangrati

Hipper Stadtteil Pangrati in Athen in Griechenland.

Pangrati ist das Hipster Viertel für Einheimische. Herrlich grüne Plätze und mega hippe Cafés findest du im ruhigen Stadtteil im Schatten des Olympischen Stadions.

Kolonaki

Blick von oben auf das grüne Viertel Kolonaki.

Das mondäne Viertel Kolonaki am Hang des Lykabettus bietet nochmal ein ganz anderes Athen, eine schöne Architektur und tolle Aussichten aufgrund der Hanglage.

Zentralmarkt von Athen

Halle des Zentralmarkts von Athen in Griechenland.
Fisch auf dem Zentralmarkt in Athen in Griechenland.

Auf Reisen lieben wir es Märkte zu besuchen, denn hier ist immer etwas los und du siehst und riechst die verschiedensten Lebensmittel. Dies ist auf dem Zentralmarkt von Athen nicht anders und ein Besuch lohnt sich. Im Markt und rundum den Markt gibt es zudem auch zahlreiche Tavernen mit günstigem und leckerem Essen. Wie so oft am Markt befindet sich der Zentralmarkt von Athen in einer etwas zwielichtigen Gegend. Du solltest hier nicht nachts rumstreunen und deine Habseligkeiten gut im Auge behalten.

Ermou Straße • Shopping in Athen

Ermou Street ist die Einkaufsstraße in Athen in Griechenland.
Menschen beim Shopping auf der Ermou Straße im Zentrum von Athen.

Die Ermou Straße ist die Einkaufsstraße in Athen und du findest alle großen Ketten auf der Straße und auch einige Designershops. Mit über 3 Kilometern Länge können sich Shopping Fans hier richtig austoben. Wie überall auf der Welt kann es auf der Einkaufsstraße besonders samstags sehr voll werden.

Aussichtspunkte und Rooftop Bars in Athen: die besten Blicke auf die Sehenswürdigkeiten

Athen ist recht hügelig. Das macht das Sightseeing natürlich anstrengend, aber du hast die Möglichkeit von den verschiedenen Bergen und Hügeln einen tollen Blick über die Stadt zu erhaschen.

Areopag • Fels bei der Akropolis

Marie steht auf dem Aussichtspunkt Areopag bei der Akropolis.
Der Felsen Areopag von oben von der Akropolis aus fotografiert.

Der Areopag ist ein etwa 115 Meter hoher Felsen direkt neben der Akropolis. Du erreichst den Areopag am einfachsten vom Nordeingang der Akropolis aus. Pass bei deinem Besuch allerdings auf, denn der Fels ist mittlerweile sehr rutschig geworden.

 

Besonders zum Sonnenuntergang ist der Areopag ein beliebter Ort, um die Akropolis aus nächster Nähe zu sehen. Wir waren kurz vor Mittag am Areopag und hatten sehr schlechte Lichtverhältnisse für Fotos. Der Blick auf die Akropolis war aber nichtsdestotrotz atemberaubend.

Lycabettus Berg

Wanderweg hoch zum Lykabettus Berg, einem Aussichtspunkt in Athen.
Blick auf Athen von dem Aussichtspunkt Lykabettus aus.

Mit 277 Metern Höhe ist der Lykabettus Hügel die höchste Erhebung im Stadtgebiet von Athen und du hast einen 360 Grad Blick auf die Stadt. Von hier aus siehst du natürlich auch die Akropolis, aber kannst auch bis zum Hafen nach Piräus spähen und die schiere Größe der Stadt erahnen.

 

Du kannst zum Lycabettus entweder hochwandern oder mit der Standseilbahn fahren. Die Fahrt mit der Seilbahn kostet 10 Euro für einen Roundtrip (7 Euro für eine Einzelfahrt) und dauert gerade mal 3 Minuten.

 

Wir fanden den Preis der Seilbahn recht teuer, denn wenn du an ihrem Startpunkt angekommen bist, hast du den anstrengendsten Teil des Aufstiegs schon hinter dir. Von der Seilbahn aus sind es nur noch knapp 20 Minuten bis hoch auf den Lykabettus Berg und unterwegs hast du schon tolle Aussichten.

 

Auch auf dem Lykabettus ist insbesondere zum Sonnenuntergang einiges los.

Philopappos-Hügel

Ausblick vom Philopappos Hügel in Athen auf die Akropolis ist unser Tipp für deinen Urlaub.
Philopapposmonument ist eine Sehenswürdigkeit in Athen.

Vom Philopappos Hügel hast du unsere Meinung nach eine der besten Aussichten auf die Akropolis und es ist im Vergleich zu den anderen Aussichtspunkten viel leerer. Am höchsten Punkt des Hügels steht ein Monument, doch bereits beim Aufstieg hast du immer wieder einen sagenhaften Blick auf die Akropolis.

 

Neben dem tollen Ausblick gibt es auch noch weitere Sehenswürdigkeiten auf dem Hügel, wie das Sokrates Gefängnis. Hierbei handelt es sich um Höhlen in welchen der Philosoph Sokrates gefangen gehalten wurde. Ob dies wirklich stimmt ist allerdings nicht eindeutig bewiesen.

Die schönsten Rooftop Bars in Athen

In unserem Akropolis Guide verraten wir dir bereits einige tolle Bars mit einem unglaublichen Blick auf die Akropolis. Gerade in Monastiraki gibt es zahlreiche wunderschöne Rooftop Bars mit einem tollen Blick Solltest du in der ersten Reihe sitzen wollen oder die Bars zum Sonnenuntergang besuchen, reserviere unbedingt vorher einen Platz.

Unsere Favoriten sind:

Attic Urban Rooftop

Cocktails in der Attis Rooftop Bar in Monastiraki in Athen.
Chris auf einer Schaukel in der Rooftop Bar Attis in Athen mit Akropolisblick.

Einen der schönsten Ausblicke und eine sehr instagrammable Schaukel hast du im Attic Urban Rooftop. Die Preise sind bei dieser Lage natürlich etwas gehobener, aber unsere Cocktails waren sehr lecker.

Coleur Locale

Neonschild der Rooftop Bar Coleur Locale in Athen Griechenland.

Eine hippe Rooftop Bar mit leckeren Cocktails. Auch hier hast du einen wunderschönen Blick auf die Akropolis und auch hier sind die Preise etwas gehobener.

Weitere Athen Sehenswürdigkeiten: Museen

Neben den Museen, die ich dir bereits näher vorgestellt habe, gibt es in Athen natürlich noch eine Vielzahl an weiteren spannenden Museen zu den verschiedensten Themen. Ein paar davon stelle ich dir hier näher vor.

Benaki Museum in Athen

Einen Rundumschlag durch alle Epochen der griechischen Kultur bietet das Benaki Museum. Bei dem Museum handelt es sich um das größte private Museum Griechenlands und wurde nach dem Vater des Gründers benannt.

Museum für Kykladische Kunst

Das Museum für Kykladische Kunst ist eines der größten Museen in Athen.

Die größte Sammlung kykladischer Kunst findest du in diesem Museum. Besonders wenn du es bei deiner Griechenlandreise nicht auf die Kykladen schaffst, kann das Museum eine gute Möglichkeit sein mehr über die Kykladen zu erfahren.

Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst (EMST)

Wenn du dich für zeitgenössische Kunst interessierst, dann ist dieses Museum in einem ehemaligen Industriegebäude eine super Wahl.

Insidertipp: Der Balkon in der obersten Etage bietet einen tollen Blick auf die Akropolis.

Athen Geheimtipps

Athen Geheimtipp ist die The Frogs Bar im Viertel Psyrri.

Du bekommst immer noch nicht genug von Athen und suchst nach den ultimativen Geheimtipps in Griechenlands Hauptstadt? Dann haben wir den perfekten Guide für dich. Hier findest du bald die besten Insidertipps für Athen.

 

Da dieser Reiseführer schon so umfangreich wird haben wir uns entschlossen, unsere Tipps von Locals in einem eigenen Artikel zusammenzufassen.

Transport und Rumkommen in Athen

Wenn du eine Unterkunft im Zentrum von Athen gewählt hast, dann kannst du die meisten Sehenswürdigkeiten ganz entspannt zu Fuß erkunden. Alternativ gibt es auch ein sehr gut ausgebautes U-Bahnnetz, Busse oder Hop-on Hop-off Busse, die dich sogar bis ganz zum Strand fahren können.

Omina Platz in Athen gilt als gefährlicher Stadtteil von Athen.

Vom Flughafen nach Athen

Die günstigste Möglichkeit, um vom Flughafen nach Athen zu kommen ist mit dem Linienbus. Für den Flughafen Expressbus zahlst du 5,50 Euro. Die Linie X95 verkehrt in regelmäßigen Abständen vom Flughafen in die Innenstadt und startet bzw. endet am zentralen Syntagma Platz. Ein Ticket kannst du dir am Flughafen oder der jeweiligen Haltestelle vor Ort kaufen. Zudem gibt es auch noch ein Bus vom Flughafen nach Piräus (Linie X96), von Elliniko zum Flughafen (X97) oder von der Intercity Busstation Kifisos zum Flughafen (Linie X93).

 

Eine Alternative zum Bus ist die Metro. Hier ist ein Ticket etwas teurer und kostet 9 Euro. Die Metrolinie 3, welche zum Flughafen fährt, startet in Piräus, fährt über das Zentrum über Monastiraki und Syntagma zum Flughafen. Ein Ticket kannst du dir in den Metrostationen an Automaten kaufen.

 

Auch per Taxi oder Uber erreichst du die Innenstadt. Dies ist etwas teurer, kann sich aber auch lohnen, wenn du dir den Transport mit mehreren Personen teilst.

 

Beachte auch, dass der Flughafen recht weit außerhalb liegt und berechne einen guten Puffer ein, gerade, wenn du zu den Stoßzeiten (wie während des Arbeitsverkehrs) unterwegs bist. Vom Syntagma Platz zum Flughafen haben wir während des Feierabendverkehrs über 1 ½ Stunden gebraucht.

Ausflüge ab Athen

Athen selbst bietet genügend Sehenswürdigkeiten für mehrere Tage. Sollte es dich doch mal aus der Stadt hinausziehen, gibt es einige coole Ausflugsziele in der Umgebung.

Besuche den Hafen in Piräus

In Piräus ist der Hafen von Athen. Genaugenommen ist Piräus eine eigenständige Stadt, die jedoch mittlerweile mit Athen zusammengewachsen ist. Ab Piräus fahren die meisten Fähren zu den verschiedensten griechischen Inseln ab. Doch auch abseits des Fährhafens gibt es ein paar spannende Sehenswürdigkeiten. Diese verraten wir dir in unserem Piräus Guide.

 

Du kommst von Athen nach Piräus ganz entspannt mit dem Bus oder der Metro.

Boote im historischen Hafen von Piräus bei Athen.

Ausflug zum Strand

Von Athen aus erreichst du einige hübsche Strände mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Hop-on Hop-off Bus. In unter einer Stunde gelangst du an die Athener Riviera. Zu den bekanntesten Stränden gehören Glyfada und Voula Beach. Zu beiden fahren die öffentlichen Verkehrsmittel sehr regelmäßig.

Geheimtipp Lake Vouliagmeni

Nur 20 Kilometer südlich von Athen findest du den einzigartigen Vouliagmeni See. Der See hat immer eine sehr angenehme Temperatur von etwa 18 Grad, was ihn auch schon in kälteren Monaten zu einem tollen Ausflugsziel macht. Der Besuch des Sees kostet Eintritt. Du kannst in Vouliagmeni aber auch an einen der schönen Strände gehen. Der Strandort hat sich in den letzten Jahren zu einem bei Athener:innen beliebten Badeort entwickelt.

 

Von Athen und Piräus aus erreichst du Vouliagmeni per Metro und Bus.

Lake Vouliagmeni ist ein Ausflugsziel bei Athen.

Tagestour zum Orakel von Delphi

Das Orakel von Delphi ist eine der größten Sehenswürdigkeiten von ganz Griechenland. Von Athen aus findest du verschiedene Tagestouren nach Delphi.

Meteora Klöster

Auch zu den berühmten Meteora Klöstern kannst du ab Athen Tagestouren unternehmen. Beachte allerdings, dass diese recht weit entfernt sind und eine Tagestour relativ viel Fahrtzeit in Anspruch nimmt.

Insidertipp: Ab Athen gibt es auch mehrtägige Touren, die Delphi und die Meteora Klöster ansteuern. Optimal, wenn du nicht viel Zeit hast und zwei der größten Highlights von Griechenland entdecken willst.

 

Hier kommst du zur Tour bei Get your Guide >>

Restaurants, Bars & Cafés in Athen

In Athen findest du wahnsinnig viele und vielseitige Restaurants, Bars und Cafés. So viele, dass du dich locker mehrere Tage nur mit Essen gehen beschäftigen kannst. Unsere Favoriten wollen wir dir hier vorstellen.

 

Wenn du noch mehr Tipps suchst, dann wirf einen Blick in unseren Guide zu den schönsten Stadtteilen von Athen. Hier verraten wir dir tolle Lokale pro Stadtteil oder in unsere Insidertipps. Darin gibt es auch einige kulinarische Highlights in Athen.

Die besten Restaurants in Athen

Hier kommen unsere Empfehlungen für leckere Restaurants in Athen. Das Essen in Griechenlands Hauptstadt fanden wir generell sehr gut und haben kein einziges Mal schlecht gespeist.

Greek Stories: Glutenfreies, griechisches Restaurant

Glutenfreies Pitabrot mit Tzatziki im Restaurant Greek Stories in Athen.
Glutenfreie typisch griechische Käsebällchen im Greek Stories Restaurant in Athen.

Wenn du kein Gluten verträgst, dann auf zu Greek Stories. Das Restaurant ist komplett glutenfrei und du kannst die verschiedensten Klassiker der griechischen Küche kosten. Auch der Service ist wahnsinnig lustig und das Essen superlecker.

Ο Λόλος: Fisch & Meeresfrüchte in Athen

Bohnensalat als griechische Mezze in einem Fischrestaurant in Athen.
Gegrillter Oktopus ist ein typisch griechisches Essen, das besonders gut im Restaurant in Koukaki schmeckt.

Ein Tipp unseres Gastgebers ist dieses Fischrestaurant in Koukaki. Hier ist es immer voll und das hat seinen Grund. Du bekommst hier sehr leckeren Fisch, der sogar für dich filetiert wird und leckere Meeresfrüchte zu guten Preisen.

Birdman • Japanese Pub & Grill

Japanisches Essen mit Twist bekommst du im Birdman. Der Laden ist sehr beliebt und daher solltest du unbedingt rechtzeitig einen Platz reservieren.

Street Souvlaki

Typische Gyros Pitt im Restaurant Street Souvlaki in Athen Griechenland.

Mega leckeres Souvlaki bekommst du im Street Souvlaki. Der Laden ist eher für einen Snack zwischendurch geeignet, aber das Essen schmeckt super.

Nudie Foodie Psirri

Frühstücksbowl im glutunfreien Restaurant Nudie Foodie in Athen.

Im Nudie Foodie ist ebenfalls alles glutenfrei und auch viele vegane Optionen bekommst du hier. Die Karte wechselt regelmäßig.

Diporto & Tis theatrou to steki

Tis theatrou to Steki ist ein Geheimtipp für ein einheimisches Restaurant in Athen.
Geheime Tür ins Restaurant Diporto beim Zentralmarkt in Athen.

Das Diporto und das Tis theatrou to steki befinden sich in der Nähe des Zentralmarkts. Hier gibt es eine Vielzahl an leckeren und günstigen Restaurants. Beide Restaurants sind super. Der Eingang in das Diporto verbirgt sich hinter einer unscheinbaren Klappe und auf den Tisch kommt, was gerade in der Küche fertig ist.

Cookoomela Grill

Veganes Restaurant Cookomela im Stadtteil Exarchia in Athen.
Veganes Souvlaki im Restaurant Cookomela in Athen Griechenland.

Der erste vegane Soiuvlaki in Athen soll Cookoomela Grill in Exarchia sein. Auf Pilzbasis findest du hier verschieden marinierte Souvlaki und Gyrosvariationen.

Mpirmpilo: typisch griechisches Restaurant

Chris im traditionell griechischen Restaurant Mpirmpilo.
Typisch griechischer Kartoffelsalat im Mpirmpilo Restaurant in Athen.

In Kolonaki auf dem Weg zum Lykabettus-Hügel stärkten wir uns im Mpormpilo. Das Restaurant ist schön urig gestaltet und das typisch, griechische Essen herausragend gut.

Hippe Cafés in Athen

In Athen haben wir wahnsinnig viele wahnsinnig coole Cafés gesehen und sehr guten Freddo Capuccino gefunden. Unsere Favoriten sind:

Little Tree Books and Coffee

Ein sehr gemütliches Café im Buchladen. Du kannst hier Frühstücken und kleine Snacks zu dir nehmen oder auch entspannt ein Buch lesen.

Bread Factory

Bread Factory in Koukaki ist unser Tipp für ein Café in Athen.
Griechische Backwaren in der Bread Factory in Athen.

Wenn du griechische Backwaren liebst, dann auf in die Bread Factory. Hier findest du eine riesige Auswahl an süßem und salzigem Gebäck und auch einige vegane Alternativen.

Krinos

Traditionelle Bäckerei Krinos ist unser Geheimtipp für Athen in Griechenland.
Loukmades werden auch als griechische Donouts bezeichnet. Du siehst sie hier in einer Bäckerei in Athen.

Bereits seit 1923 bekommst du im Krinos die leckeren Loukoumades serviert. Loukoumades kann man am besten als griechische Donuts umschreiben und bei Krinos sind sie besonders lecker.

The Blind Spot

Mega hippes Café mit internationalen Frühstücksklassikern in einem unsere liebsten Viertel, Pangrati.

Rule of 4m Specialty Coffee

4m speciality coffee ist unser Geheimtipp für ein tolles Café in Athen.

Ein super kleines Café, wo du eher deinen Freddo Cappucino oder Kaffee to go holen kannst. Hier haben wir tatsächlich den leckersten Freddo unserer gesamten Griechenlandreise getrunken und einer der günstigsten war er zudem auch.

Vryssaki Βρυσακι

Geheimtipp für ein Café in Athen ist Vryssaki mit leckerer Limonade.
Unser Café Tipp in der Innenstadt von Athen ist Vryssaki.

Eine kleine Ruheoase direkt neben der antiken Agora. Probier hier unbedingt die hausgemachte Limonade, die wirklich sehr sehr gut ist.

Coole Bars in Athen

Ein paar coole Rooftop Bars haben wir dir ja bereits empfohlen. Hier kommen noch mehr coole Bars in Athen.

Hitchcocktales: Cocktails mit Gruselfaktor

Coole Bar im Stadtteil Plaka in Athen ist Hitchcocktales.
Tipp für Cocktails in Athen ist die Bar Hitchcocktales.

In Plaka befindet sich diese einzigartige Bar. Auf der Karte findest du kreative Cocktails, die alle hervorragend schmecken. Es gibt sogar einen geheimen Cocktail. Wenn du bei diesem alle Zutaten errätst, dann bekommst du einen zweiten Cocktail aufs Haus.

Tranzistor: Bartipp Psyrri Athen

Unser Bar Tipp für Psyrri in Athen ist Transistor.

Tranzistor ist eine coole und entspannte Bar in Psyrri. Wir mögen den alternativen Charme und die Getränke haben uns auch geschmeckt.

The Frogs Bar

Mexikanische Tacos in Athen in der Frogs Bar.

The Frogs Bar ist auch eine hippe Unterkunft. Auf der Karte findest du mexikanisch angehauchte Getränke und vor der Tür steht ein Taco Truck, wo du sehr leckere mexikanische Tacos kosten kannst.

Oft gestellte Fragen zu Athen und seinen Sehenswürdigkeiten

Hier klären wir einige der am häufigsten gestellten Fragen zu den Athen Sehenswürdigkeiten. Du hast noch eine weitere Frage? Dann schreib sie uns in die Kommentare.

Athen kannst du eigentlich immer bereisen. Besonders schön und nicht zu heiß ist die Stadt im Frühling und im Herbst. Im Winter sind viele Sehenswürdigkeiten leerer und der Eintritt günstiger. Wir selbst waren im Hochsommer in Athen und da kann es ganz schön heiß werden.

In Athen gibt es wahnsinnig viel zu entdecken und neben den Top Sehenswürdigkeiten lohnt es sich auch die verschiedenen Viertel zu erkunden. Wir empfehlen dir mindestens 3 Tage für Athen einzuplanen, du kannst hier aber auch locker mehr Tage mit Programm füllen. Alle Tipps findest du hier im Artikel oder bei unseren Athen Insidertipps.

Ein Besuch der Akropolis in Athen ist für uns ein Muss. Alle Tipps dafür findest du in unserem Akropolis Guide. Auch das Erkunden der verschiedenen Stadtteile von Athen sollte auf deine Bucketlist. Weitere Must-sees verraten wir dir weiter oben.

Die am häufigst besuchte Sehenswürdigkeit in Athen und die am häufigste besuchte archäologische Stätte in Griechenland ist die Akropolis. Im Jahr 2021 besuchten 1,2 Millionen Menschen die Akropolis.

All unsere Athen Geheimtipps findest du hier. Darin verraten wir dir spannende Orte, Tipps von Locals und tolle Restaurants, Bars und Cafés.

Lohnt sich eine Reise nach Athen?

Blick auf die Akropolis vom Viertel Anafiotika aus.

Athen hat sich direkt in unser Herz geschlichen, sodass wir uns sicher sind, dass wir nicht das letzte Mal hier waren. Uns fasziniert der Mix zwischen alt und neu, zwischen Pomp und Ranz. Die alles überstrahlende Akropolis bietet natürlich eine einzigartige Kulisse für eine Stadt.

 

Aber auch die verschiedenen Viertel, die alle auf ihre Art einzigartig sind, haben es uns angetan. Du findest in Athen wahnsinnig gute Gastronomie zu vernünftigen Preisen. Obwohl nach wie vor einige Ecken etwas verwahrlost aussehen und es viel Leerstand gibt hatten wir das Gefühl, dass gerade einiges im Aufbruch ist. Athen ist eine der spannendsten europäischen Städte und wir haben uns direkt verliebt.

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund:innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Griechenland

Entdecke noch mehr von Griechenland mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Athen Griechenland Sehenswürdigkeiten: 30+ coole Orte
Artikelname
Athen Griechenland Sehenswürdigkeiten: 30+ coole Orte
Beschreibung
Über 30 coole Athen Sehenswürdigkeiten: Was muss man machen? Wo sind die schönsten Orte? Essen, Geheimtipps + Aussichtspunkte. Mehr lesen...
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar