Monteverde Costa Rica: Tipps für den Nebelwald und Santa Elena

Nach Liberia waren Santa Elena und Monteverde in Costa Rica unsere nächsten Stopps. Hier wollten wir den berühmten Nebelwald erkundschaften. Monteverde in Costa Rica ist bekannt für Hängebrücken im Dschungel, Ziplining und eine beeindruckende und einzigartige Natur- und Tierwelt.

Wanderweg im Nebelwald von Monteverde in Costa Rica.

Undurchdringlicher, über und über bewachsener Dschungel, der in einen ständigen Nebel gehüllt ist. Und literweise Regen. Der Nebelwald von Santa Elena und Monteverde machte bei unserem Besuch seinem Namen alle Ehre. Die Himmelsschleusen waren sperrangelweit geöffnet und wir wurden so richtig durchgenässt. Gut, dass ich den Fehlkauf des Jahrhunderts (eine Regenjacke OHNE Kapuze) mit einem trashigen Sonnenhut in so etwas wie eine voll funktionsfähige Regenjacke verwandeln konnte.

 

Damit du besser vorbereitet dein Abenteuer im Nebelwald von Monteverde und Santa Elena startest, haben wir dir all unsere Tipps zusammengefasst und geben dir ein paar praktische Infos an die Hand, wie du dein Abenteuer im Nebelwald von Costa Rica auf eigene Faust organisieren kannst.

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer_innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Monteverde ist der Name der Region und der Name einer kleinen Quäkersiedlung in der Region Monteverde. Die meisten Reisenden werden ihre Unterkunft im kleinen Ort Santa Elena finden, der das touristische Zentrum der Region bildet und ein guter Ausgangspunkt für das Erkunden des Nebelwalds ist.

 

Auch noch heute leben die Quäker, die in den 50er Jahren aus den USA nach Costa Rica ausgewandert sind im Dorf Monteverde, betreiben hier Ackerbau und setzen sich für den Naturschutz ein.

Zentrum von Santa Elena in Costa Rica.

Tiere im Nebelwald von Monteverde

Das Naturreservat von Monteverde ist die Heimat von zahlreichen Tierarten, wie dem Jaguar, Ozelot, Affen, Faultieren und dem Quetzal. Monteverde wurde sogar mal von National Geographic als der Ort benannt, wo du am besten den sehr seltenen und wunderschönen Quetzal bestaunen kannst (kleiner Spoiler: wir haben ihn leider nicht gesehen).

 

Zehn Prozent der vorkommenden Arten in Monteverde sind endemisch. Das heißt, dass sie nur hier vorkommen. Dadurch, dass Monteverde in den Bergen liegt und sowohl durch den Pazifik als auch durch die Höhenlage beeinflusst wird, konnte sich hier dieses einzigartige Ökosystem ausbilden. Um dieses einzigartige Naturreservat zu schützen, gibt es einen Mindestanzahl an Menschen, die sich gleichzeitig im Naturreservat aufhalten dürfen.

Zwei Naturreservate: Monteverde und Santa Elena

Dschungel im Naturpark von Santa Elena.

In Monteverde gibt es zwei Naturreservate: Das Reserva Biólogica Bosque Nuboso Monteverde und das Reserva Bosque Nuboso Santa Elena. Monteverde ist der bekanntere der beiden Parks und etwas besser ausgebaut. Hier findest du auch die berühmten Hängeseilbrücken. Der Eintritt ist auch etwas höher und durch die Beschränkung auf 160 Menschen gleichzeitig im Park, kann es sein, dass du nicht mehr reinkommst. Komme daher früh oder reserviere dir bereits online ein Ticket.

 

Santa Elena ist hingegen touristisch weniger erschlossen und günstiger. Zu beiden Reservas fahren regelmäßig Busse ab der Banco Nacional in Santa Elena für 2 USD ab. Die meisten Unterkünfte unterstützen dich bei der Organisation des Transports.


In der untenstehenden Tabelle habe ich dir alle wichtigen Infos zum Vergleich der beiden Naturreservate in Monteverde aufgeführt:

Reserva Biólogica Bosque Nuboso Monteverde Reserva Bosque Nuboso Santa Elena
Eintritt:
Erwachsene: 25 USD
Studierende: 12 USD
Kinder: 12 USD

Parken: 5 USD

Touren: Natural History Walk: 45 USD Birdwatching: 85 USD Night Walk: 23 USD
Eintritt:
Erwachsene: 16 USD
Studierende: 9 USD
Kinder: 7 USD

Geführte Wanderung (1 Tag vorher reservieren):
Erwachsene: 33 USD
Studierende: 25 USD
Kinder: 20 USD
Öffnungszeiten: 7:00 – 16:00 Uhr Öffnungszeiten: 7:00 – 15:00 Uhr
Bekannt für: Hängebrücken Bekannt für: Aussichtsturm & günstigerer Eintritt
Länge des Wegenetzes: 13 Kilometer Länge des Wegenetzes: 12 Kilometer auf 5 Trails
Mehr Infos Mehr Infos

Unsere Erfahrungen mit dem Nebelwald von Santa Elena

Marie steht auf einer Brücke im Nebelwald von Santa Elena.

Die Besitzerin des Chill Out Houses, unserer Unterkunft, riet uns zu Santa Elena, da der Nebelwald sich dort kaum unterscheiden würde und dazu noch günstiger ist. Über die Besitzerin organisierten wir auch den Transport für 2 US-Dollar pro Strecke.

 

Auch bekamen wir mit einem internationalen Studierendenausweis problemlos den Rabatt am Eingang.

 

Der Nebelwald lässt sich leicht bewandern, wenn man die Schlammpfützen, die aufgrund des unaufhörlichen Regens zu riesigen Seen angewachsen waren, ausblenden würde. Wege sind gut ausgeschildert und man kann sich eigentlich nicht verirren. Unbedingt auch den Youth Challenge-Wanderweg gehen. An dessen Ende findest du den Aussichtsturm, der bei unserem Besuch recht wackelig war.


So kannst du dir den Nebelwald von Santa Elena auch mal von oben anschauen, bevor du wieder heruntersteigst und ins grüne Dickicht eintauchst. Man tut sich schwer im Nebelwald von Santa Elena auch nur einen Millimeter zu finden, der nicht mit irgendwas bewachsen ist. Dazu wird noch alles in den schweren Nebel gehüllt. Es ist nass und erstaunlich kalt. Insbesondere wenn einem noch einen Tag zuvor der Schweiß in die Augen gelaufen ist. Noch nie habe ich so eine satte Vegetation gesehen, die alles umhüllt und bedeckt. Ein einzigartiger Ort!

Schilder für Wanderwege im Nationalpark Monteverde in Costa Rica.

Durchnässt, da die „Regenjacke“ nach stundenlangem Dauerregen dem nichts mehr entgegenzusetzen hatte und durchgefroren hofften wir der Ankunft des Taxis entgegen. Uns war klar, dass unsere Sachen in Santa Elena niemals trocknen würden. Dass wir keine passende Kleidung dabei hatten, rächte sich jetzt. Nasskalte Jeans und ein durchtränktes Sweatshirt. Das mit der Kleiderwahl sollte noch optimiert werden.

Weitere Aktivitäten in Monteverde (Costa Rica)

Wenn dir eine Wanderung durch den Nebelwald nicht reicht, dann kannst du aus einer reichen Auswahl an actiongeladenen Aktivitäten wählen.

Canopy in Monteverde

Canopy ist auch als Zip Lining oder Hochseilgarten in Deutschland bekannt und das Canopy in Monteverde ist eine der beliebtesten Aktivitäten. Hier kannst du auf Seilrutschen durch die Dächer des Nebelwalds sausen und dich so von Plattform zu Plattform in schwindelerregender Höhle hangeln.

 

Es gibt die verschiedensten Anbieter für Canopy in Monteverde. Informiere dich am besten bereits im Vorfeld was dir bei einer Canopy Tour wichtig ist und über die Preise. Im Angebotsdschungel von Monteverde ist es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann buche dir vorher eine Tour.

 

Canopy in Monteverde ist zudem eine vergleichsweise teure Aktivität. Plane dies am besten in dein Reisebudget ein.

 

Geheimtipp: Buche zudem deine Canopy Tour möglichst früh am Tag(besonders in der Regenzeit), dann ist es in der Regel etwas weniger nass.

Chris blickt zu den Baumkronen des Nebelwalds bei einer Tour durch Monteverde.

Geführte Touren bei Tag oder Nacht

Wenn du besondes viele Tiere sehen willst, empfehlen wir dir dich einer der geführten Touren anzuschließen. Denn im grünen Dickicht übersieht man leicht den einen oder anderen Bewohner.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Nachttour durch den Regenwald. Zahlreiche Tiere sind nachtaktiv und werden erst nach untergegangener Sonne so richtig aktiv. Erwarte bei einer Nachttour vor allem zahlreiche Insekten, Amphibien und Reptilien zu sehen.

Besuche den Ficus Baum

Der alte Ficus Baum in welchem man innen nach oben klettern kann ist mittlerweile eine kleine Attraktion in Monteverde. Du erreichst ihn am einfachsten ab der Monteverde Cloud Forest Lodge und folgst den dort ausgeschilderten Pfaden in den Wald. Der Besuch ist kostenlos.

Hängebrückenwanderung im Selvatura Park

Der Selvatura Park ist bekannt für sein Wegenetz aus Hängebrücken. Hier kannst du den Nebelwald von Monteverde von oben bestaunen. Auf insgesamt 3 Kilometern Länge kannst du hier eine neue Perspektive auf den Nebelwald erhaschen. Neben den Hängebrücken gibt es in dem Park auch weitere Aktivitäten, wie Canopy oder den Schmetterlingsgarten.

 

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 39 USD.

Hängebrücke im Nebelwald von Monteverde.

Vögel im Curi-Cancha Reserve beobachten

Curi-Cancha ist neben Monteverde und Santa Elena ein weiteres Reserve in der Gegend und bekannt für sehr gutes Birdwatching. Etwa eine fünfminütige Autofahrt vom Monteverde Reservat entfernt, hast du hier mit die besten Chancen einen Quetzal zu entdecken.

 

Der Eintritt kostet 20 USD und du bekommst eine Karte für die Wanderwege am Eingang. Alternativ kannst du natürlich auch im Rahmen einer Tour deine Chancen auf Vogelsichtungen erhöhen. Eine Tour findest du beispielsweise hier >>

Anzeige

Erfrische dich im San Luis Waterfall

Mit einer Höhe von 100 Metern ist der San Luis Wasserfall ziemlich majestätisch. Wenn es das Wetter (und dein Kälteempfinden zulässt) kannst du sogar schwimmen gehen. Um zum Wasserfall zu gelangen, wanderst du etwa 3 Stunden durch den Wald. Achtung: der Weg kann ganz schön glitschig sein. Ziehe lieber festes Schuhwerk an.

 

Wenn du keine Lust auf Wandern hast, kannst du auch einen Ausritt zum Wasserfall machen.
Da der San Luis Wasserfall auf einem privaten Grundstück ist, fällt eine Eintrittsgebühr von 10 USD für Erwachsene und 8 USD für Studierende und Kinder an. Den Eintritt bezahlst du am Start des Wanderwegs.

Schmetterlingsgarten in Monteverde, Costa Rica

Du interessierst dich für Schmetterlinge? Im Jardin de Mariposas, dem Schmetterlingsgarten von Monteverde, kannst du 30 verschiedene Arten bestaunen. Im Garten werden zudem geführte Touren angeboten.

Regenwald im Naturreservat Monteverde in Costa Rica.

Frösche, Schlangen oder Fledermäuse besuchen

Schmetterlinge sind nicht so dein Ding? In Monteverde und Santa Elena gibt es auch weitere kleine Parks, die sich anderen Lebewesen gewidmet haben. Hier bekommst du eine kleine Übersicht:

 

Bat Jungle

 

  • Öffnungszeiten: 9:00 – 18:00 Uhr
  • Preis: 8.000 CRC (11 Euro)

Über 90 Fledermäuse kannst du hier bei einer geführten Tour bestaunen. Die Touren starten aktuell alle zwei Stunden. Solltest du eine Tour verpassen, kannst du auch selbst den Bat Jungle zu einem reduzierten Eintrittspreis erkunden.

 

Ranarium (Frog Pond)

  • Öffnungszeiten: 9:00 – 20:30 Uhr
  • Eintrittspreis: Erwachsene 12 USD, Studierende 10 USD

Beobachte verschiedenste Froscharten und lerne mehr über diese spannenden Tiere. Unser Tipp: Komme am besten abends, denn Frösche sind nachtaktiv.

Kaffeetour oder Schokoladentour in Monteverde

In Costa Rica gibt es ausgezeichneten Kaffee und Schokolade. Wenn du mehr über den Herstellungsprozess erfahren willst, ist Monteverde ein guter Ort für eine Kaffee- oder Schokoladentour.

 

Kaffeetouren gibt es viele in Monteverde. Besonders schön und mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit soll die Tour von Café Monteverde sein.  Die Touren finden täglich um 8:30, 9:30 und 14 Uhr statt und kosten 35 USD pro Person. Für 5 Euro extra ist der Transport ab deiner Unterkunft dabei.

 

Im Caburé Café kannst du für 18 USD an einer Schokoladentour teilnehmen. Diese finden täglich um 13 und 16 Uhr statt und erklärt dir die Herstellung von Schokolade. Hier kannst du mehr Infos zur Tour finden. 

Unterkunftstipps für Santa Elena und Monteverde

Streetart an einer Unterkunft in Santa Elena, Costa Rica.

Wir selbst kamen im Hostel Chill Out House unter, was eher rustikal ist, aber uns ganz gut gefallen hat.

Das Chill Out House liegt etwas außerhalb des Stadtkerns, der eigentlich nur aus Tourenanbietern und Souvenirshops besteht. Wer möchte kann jedoch den kostenlosen Shuttle-Service in Anspruch nehmen. Der Preis eines Doppelzimmers beträgt dort knapp 17 Dollar. Mit dabei ist ein üppiges Frühstücksbuffet, eine Küche und ein netter Aufenthaltsbereich.

 

Weitere schöne Unterkünfte sind:

 

  • Casa Tranquilo Hostel: Sehr entspanntes und lebhaftes Hostel im Zentrum von Santa Elena. Das Preis-Leistungsverhältnis ist kaum zu schlagen und Frühstück ist im Preis innbegriffen.

 

  • Camino Verde: Herzliches Bed & Breakfast, das dir gemütliche Zimmer und super hilfsbereite Gastgeber bietet. Das Zentrum von Santa Elena erreichst du ganz entspannt zu Fuß.

Essen gehen und Restaurants in Monteverde

Monteverde und Santa Elena bieten einige schöne Restaurants und natürlich hervorragende Cafés. Hier sind ein paar Tipps:

 

Café Monteverde: Das Café Monteverde bietet nicht nur schöne Touren an, sondern du kannst auch vor Ort eine köstliche Tasse Kaffee genießen. Es gibt zudem eine Auswahl an veganen Milchoptionen.

 

San Lucas Treetop Dining Experience: Ein echtes Erlebnis ist das 7 Gänge Menü im San Lucas Treetop Dining. Hier speist du mitten im Wald in einem gläsernen Baumhaus. Das San Lucas ist auf jeden Fall nichts für den schmalen Geldbeutel, denn für das Menü musst du knapp 120 USD abdrücken. Aber es soll sich lohnen. Falls du hier dinieren willst, reserviere unbedingt rechtzeitig, da es nur sehr wenige Tische gibt. 

Die Anreise in den Nebelwald von Santa Elena

Straße in das Dorf Santa Elena in Costa Rica.

Die Strecke von Liberia nach Santa Elena kann gut an einem Tag erledigt werden, obwohl wir doch länger unterwegs waren, als erwartet.

 

Zwischen den meisten touristischen Destinationen in Costa Rica verkehren auch Touristenshuttle. Diese kosten zwar mehr, ersparen einem aber auch einen Haufen Umstiege. Shuttles und Busse kannst du bei BookaWay recherchieren.

Wir entschieden uns trotzdem für eine Kombination aus Bussen und denken, dass das durchaus machbar ist, wenn du Zeit hast. Unsere genaue Strecke kannst du hier nachlesen.

 

Von Monteverde nach San José gibt es zudem einen Direktbus.

 

Wenn du weiter nach La Fortuna reisen willst, sparst du dir mit einem Shuttle  sehr viel Zeit, denn dieses kürzt die Strecke über den Arenalsee ab. Hier kommst du zum Angebot.

Anzeige

Wann ist die beste Reisezeit für Monteverde (Costa Rica)?

Regen im Nebelwald von Monteverde in Costa Rica.

In Monteverde ist es eigentlich immer nass und feucht. Du solltest also am besten eine Regenjacke und lange Kleidung mitbringen. Als trockenste Monate gelten Januar bis April. Aber auch in der Regenzeit kannst du Monteverde und das üppige Grün besuchen. Wir selbst waren im Oktober dort.

Lohnt sich ein Besuch von Monteverde in Costa Rica?

Marie und Chris auf dem Aussichtsturm in Santa Elena bei Regen.

Si, Claro! Bei den ganzen traumhaften Naturparks Costa Ricas kann man schnell mal den Überblick verlieren. Zwar haben wir im Nebelwald kaum Tiere gesehen (nächstes Mal würden wir uns daher lieber einer Tour anschließen), die Vegetation war jedoch einzigartig und betörend. Mittlerweile sind wir schon mit dem einen oder anderem Dschungel auf Tuchfühlung gegangen, etwas Vergleichbares haben wir jedoch nicht gesehen!

Costa Rica zeigt sich von einer ganz anderen, nasskalten und verwunschenen Seite. Gerade auch die Verschiedenheit der Gebiete in Costa Rica machen für mich einen großen Teil des Reizes dieses zentralamerikanischen Landes aus. Der Besuch des Nebelwalds von Santa Elena kann mit unseren Tipps auch recht günstig sein. Wenn du allerdings zahlreiche Touren oder Canopy ausprobieren möchtest, solltest du für diesen Stopp der Reise etwas mehr Budget einplanen.

Warst du auch schon in Santa Elena und Monteverde und hast den Nebelwald besucht? Was war dein größter Fehler beim Packen? Lass uns doch in den Kommentaren teilhaben!

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

 

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund_innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Costa Rica

Entdecke noch mehr von Costa Rica mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Monteverde Costa Rica: Tipps für den Nebelwald und Santa Elena
Artikelname
Monteverde Costa Rica: Tipps für den Nebelwald und Santa Elena
Beschreibung
Der Nebelwald in Santa Elena ist eine feuchte Angelegenheit. Costa Rica zeigt hier eine komplett andere Vegetation und günstig es es dort sogar auch!
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

8 Kommentare

Angela 9. Januar 2017 - 17:08

Wie oft regnet es dort in dieser Zeit? Ist es kalt dort?

Antwort
Marie 10. Januar 2017 - 0:25

Hallo Angela,

laut Klimatabelle ist der Oktober einer der regenreichsten Monate. Wirklich kalt ist es trotzdem nicht. Die Temperaturen fallen eigentlich nicht unter 15° Celsius. Wenn man jedoch wie wir schlecht ausgerüstet ist und stundenlang durch den Regen wandert, wird es schon etwas frisch. Ich hoffe das hilft dir weiter. Planst du auch eine Reise nach Costa Rica?

Liebe Grüße
Marie

Antwort
Caro 10. Januar 2017 - 17:33

Hey Marie, hey Chris,

wow, das sieht (trotz der Wetterverhältnisse, haha) echt toll aus!
Schon allein für das Ziplining wäre das für mich ja eine Reise wert 🙂 Habt ihr das schon mal irgendwo gemacht oder ist das so teuer, dass das euer Reisebudget sprengen würde?

Schöne Grüße,
Caro

Antwort
Marie 11. Januar 2017 - 1:11

Hallo Caro,

das Ziplining haben wir auf die Zukunft verschoben 😉 Wir hätten schon Lust gehabt, aber es kostet auf jeden Fall nen Batzen Geld. Nach der Wanderung waren wir auch so durchgeweicht und durchgefroren, dass wir am nächsten Tag die Flucht in wärmere Gefilde angetreten sind 😀 Wollen wir auf jeden Fall noch nachholen! In SOA kann man das auch zwischen Inseln machen. Das wäre natürlich sehr reizvoll.

Liebe Grüße an dich
Marie

Antwort
Vanessa 20. Januar 2018 - 12:50

Ich muss euch zweien wirklich danken!
Eure Beiträge zu Costa Rica haben mir nicht nur richtig Lust beschert sondern auch beim Buchen und Planen unserer Reise sehr weiter geholfen!
Für Monteverde habe ich kurzerhand auch das Chill Out House gebucht 🙂

Liebe Grüße,

Vanessa

Antwort
Marie 21. Januar 2018 - 18:11

Liebe Vanessa,

danke für dein nettes Feedback! Das motiviert uns ungemein 😉

Das Chill Out Hostel ist auf jeden Fall eine gute Wahl und sehr gechillt 😀

Wir wünschen dir eine ganz wundervolle Zeit in Costa Rica und sind gespannt, was du dort so alles erleben wirst!

Liebe Grüße
Marie

Antwort
Wiebke 25. November 2018 - 23:17

Hi Marie,
wie lange wart ihr denn etwa im Park unterwegs? Als Tagestrip oder „nur“ ein paar Stunden?
VG Wiebke

Antwort
Chris 26. November 2018 - 14:02

Hallo Wiebke,

wir waren nur einige Stunden im Nebelwald, aber das war vollkommen ausreichend, um ziemlich nass zu werden 🙂

Planst du auch einen Besuch?

Liebe Grüße
Chris

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar