Wichtige Tipps und Routen für das Busfahren in Costa Rica

Das Busfahren in Costa Rica ist einfach, bequem und eine super Möglichkeit, um das Land und seine Bewohner besser kennen zu lernen. Bereits hier haben wir beschrieben, wie nett und hilfsbereit die Bevölkerung ist, was man sehr deutlich beim Busfahren in Costa Rica merkt. Mit ein paar Brocken Spanisch wirst du keine Probleme haben, für kleines Geld fast überall im Land hinzukommen.

 

Außerdem merkt man beim Busfahren in Costa Rica sehr deutlich, dass das Land um einiges reicher als die anderen Länder in Zentralamerika ist. Es gibt so gut wie keine sogenannten Chicken Busse, sondern fast ausschließlich welche, die auch viele Busse in Deutschland deutlich in den Schatten stellen würden. Darüber hinaus muss jeder Bus in Costa Rica über eine eigene Hebebühne für Rollstuhlfahrer verfügen. Das nennen wir mal Fortschritt im Sinne der Gleichbehandlung!

 

Das Titelbild zum Artikel Busfahren in Costa Rica

Wir haben natürlich keine klassische Rundreise in Costa Rica unternommen, sondern sind von der Grenze zu Nicaragua im Norden bis runter zur Grenze zu Panama in den Süden gereist. Nachfolgend möchten wir dir unsere Routen samt Preisen und Reisezeiten vorstellen.

 


Unser Start beim Busfahren in Costa Rica

Mit dem Bus von der Grenze zu Nicaragua nach Liberia

Wir haben bereits ausführlich geschildert, wie wir von Nicaragua nach Costa Rica gekommen sind. An der Grenze sind wir das erste Mal in den Genuss gekommen, die komfortablen Busse des Landes zu testen. Für umgerechnet 2,50 € kommt ihr in zwei Stunden von der Grenze nach Liberia.

 

Dauer insgesamt: 2 Stunden | Kosten insgesamt: 1560 Colones
1. Grenze nach Liberia | Dauer: 2 Stunden | Preis: 1560 Colones (ca. 2,50 €)

 


Auf in den Nebelwald

Mit dem Bus von Liberia nach Santa Elena, bzw. Monteverde

Um von Liberia in den Nebelwald von Santa Elena, bzw. Monteverde zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die bekannteste Option ist ein Bus nach San José und dabei in La Irma aussteigen. Von dort kann man dann einen Bus nach Santa Elena und Monteverde nehmen. Hierfür muss man aber schon um 06:00 Uhr morgens los, was uns dann doch zu früh war.

 

Das Schild von einer Bushaltestelle beim Busfahren in Costa Rica

Stattdessen kann man auch einfach um 09:00 Uhr morgens einen Bus von Liberia nach Cañas nehmen, was etwas mehr als eine Stunde dauert. In Cañas nimmt man dann den Bus nach Tilaran, der gute 40 Minuten braucht und um 10:40 Uhr abfährt. Und von Tilaran nahmen wir den einzigen Chicken Bus während unserer Zeit in Costa Rica nach Monteverde um 12:30 Uhr. Wir waren insgesamt gute sechs Stunden unterwegs und haben umgerechnet knapp 5 € bezahlt. Und bitte bedenkt, dass die Busse sonntags zu anderen Zeiten fahren!

 

Dauer insgesamt: 6 Stunden | Kosten insgesamt: 2900 Colones
1. Liberia nach Cañas | Dauer: 75 Minuten (09:00 Uhr) | Preis: 1400 Colones (ca. 2,50 €)


2. Cañas nach Tilaran | Dauer: 40 Minuten (10:40 Uhr) | Preis: 600 Colones (ca. 1 €)


3. Tilaran nach Monteverde | Dauer: 2 1/2 Stunden (12:30 Uhr) | Preis: 900 Colones (ca. 1,50 €)


Die bequemste Strecke beim Busfahren in Costa Rica

Mit dem Bus von Santa Elena nach San José

Da wir unmöglich in einem Tag von Santa Elena nach Tortuguero kommen konnten, beschlossen wir, einen Zwischenstopp in San José zu machen. Es gibt einen Direktbus, der äußerst bequem ist und circa viereinhalb Stunden braucht.

 

Ein Reisebus beim Busfahren in Costa Rica

Normalerweise werdet ihr in San José ein Taxi bis zu eurem Hostel brauchen, das zu zweit in etwa so viel kostet wie die verschiedenen Busse, die ihr sonst bräuchtet. Bezahlt für das Taxi keinesfalls mehr als 3000 Colones (= 5 €). Wir haben Geschichten gehört, wo Leute umgerechnet 100 € für ein Taxi innerhalb der Stadt bezahlt haben. Bei unseren beiden Taxifahrten innerhalb von San José wurde aber beide Male ohne Murren der Taxameter angestellt und nachher standen jeweils 2500 Colones auf der Uhr.

 

Dauer insgesamt: 5 Stunden | Kosten insgesamt: 5760 Colones
1. Santa Elena nach San José | Dauer: 4 1/2 Stunden | Preis: 2760 Colones (= 4,50 €)


2. Taxi bis zum Hostel und nicht mehr als 3000 Colones (= 5 €) bezahlen

 


Weiter zu den Schildkröten

Mit dem Bus von San José nach Tortuguero

Auch die Strecke nach Tortuguero kann sehr einfach mit dem Bus bewältigt werden. Zunächst müsst ihr euch zum Busterminal Caribeños bringen lassen. Anschließend nehmt ihr um 09:00 Uhr einen Bus nach Cariari, der knappe zwei Stunden braucht. In Cariari wechselt ihr dann in den Bus nach La Pavona, der nochmals eine gute Stunde benötigt. Dort warten dann bereits Boote, die euch die letzte Stunde bis nach Tortuguero bringen.

 

Dauer insgesamt: 5 Stunden | Kosten insgesamt: 7300 Colones
1. Taxi zum Busterminal Caribeños und nicht mehr als 3000 Colones (ca. 5 €) bezahlen


2. San José nach Cariari | Dauer: 2 Stunden (09:00 Uhr) | Preis: 1600 Colones (ca. 2,50 €)


3. Cariari nach La Pavona | Dauer: 1 Stunde (11:30 Uhr) | Preis: 1100 Colones (ca. 2 €)


4. Boot La Pavona nach Tortuguero | Dauer: 1 Stunde (direkter Anschluss) | Preis: 1600 Colones  (ca. 2,50 €) + 1000 Colones pro Gepäckstück

 


Die volle Dröhnung Busfahren in Costa Rica

Mit dem Bus von Tortuguero nach Cahuita

Um von Tortuguero nach Cahuita zu kommen, kann man einfach ein Boot nach Moin nehmen, das gute drei Stunden braucht, aber dafür auch mehr als 30 US-Dollar kostet. Von dort braucht man noch ein Taxi nach Limón und muss dann einen Bus bis Cahuita nehmen.

 

Eine karibische Bushaltestelle beim Busfahren in Costa Rica

Wer es günstiger will und zudem die volle Dosis Busfahren in Costa Rica verträgt, kann die Strecke auch für umgerechnet 11 € machen. Dafür muss man allerdings um 05:30 Uhr das erste Boot nach La Pavona nehmen, wo bereits der Bus nach Cariari wartet.

 

Dort wechselt man direkt in den Bus nach Guapiles, wo man wiederum sofort in den Bus nach Limón steigt. In Limón muss man einen Block laufen und das Busterminal wechseln, um den Bus nach Cahuita zu nehmen, der zu jeder vollen Stunde fährt.

 

Dauer insgesamt: 6 1/2 Stunden | Kosten insgesamt: 6430 Colones
1. Boot Tortuguero nach La Pavona | Dauer: 1 Stunde (05:30 uhr) | Preis: 1600 Colones (ca. 2,50 €) + 1000 Colones pro Gepäckstück


2. La Pavona nach Cariari | Dauer: 1 Stunde (direkter Anschluss) | Preis: 1100 Colones (ca. 2 €)


3. Cariari nach Guapiles | Dauer: 1 Stunde (direkter Anschluss) | Preis: 500 Colones (ca. 1 €)


4. Guapiles nach Limón | Dauer: 2 Stunden (direkter Anschluss und immer zur vollen Stunde) | Preis: 2070 Colones (ca. 3,50 €)


5. Terminalwechsel in Limón (einfach das Sicherheitspersonal nach dem Weg fragen)


6. Limón nach Cahuita | Dauer: 1 Stunde (immer zur vollen Stunde) | Preis: 1160 Colones (ca. 2 €)

 


Die einfachste Strecke beim Busfahren in Costa Rica

Mit dem Bus von Cahuita nach Puerto Viejo

Unsere einfachste Strecke beim Busfahren in Costa Rica ist definitiv der Ortswechsel von Cahuita nach Puerto Viejo gewesen. Stündlich für etwas mehr als einen Euro fährt der Bus innerhalb von 30 Minuten nach Puerto Viejo.

 

Dauer insgesamt: 2 Stunden | Kosten insgesamt: 1560 Colones
1. Cahuita nach Puerto Viejo | Dauer: 30 Minuten | Preis: 710 Colones (ca. 1 €)


Alternativen: Von Costa Rica nach Panama oder Nicaragua

Wenn du es eiliger haben solltest, oder nicht alle Stopps machen möchtest, die wir gemacht haben, dann gibt es auch schnellere Busse zwischen den Hauptstädten der Länder Costa Rica, Panama und Nicaragua.

 

Die Busgesellschaft Ticabus (bzw. Nicabus) fährt die Strecken meist mehrmals täglich direkt. Du bekommst außerdem Unterstützung bei den Grenzübergängen und der gesamte Bus überquert die Grenze gemeinsam. Außerdem werden die Tickets von Ticabus als Weiterreisetickets akzeptiert. Auch hier solltest du beachten, dass die angegebenen Abfahrtzeiten sowie die Zeiten, die der Bus braucht, nur grobe Richtwerte sind. Du kannst außerdem zwischen zwei verschiedenen Klassen wählen: Turistica oder Ejecutiva. Ejecutiva ist etwas teuerer, aber es gibt Boardservice.

 

Aktuelle Zeiten und Kosten der Tickets (für das günstigere Turistica Ticket) zwischen Costa Rica und Panama und Costa Rica und Nicaragua findest du hier:

 

  • San José nach Panama City: Dauer: 15 Stunden | Kosten: 42 US-Dollar
 
  • San José nach Managua: Dauer: 8 Stunden | Kosten: 26 US-Dollar

Wir hoffen, du kannst die eine oder andere Route für deinen nächsten Trip nach Costa Rica brauchen!

 


Reisetipps für Busse in Costa Rica

Nachdem du jetzt mit einigen Routen bestens versorgt sein solltest, kommen hier noch einige Reisetipps, die dir das Busfahren in Costa Rica versüßen werden und die wir gerne vorher gewusst hätten.

 

  • Nimm am besten etwas Kleingeld mit, damit du an den Haltestellen die eventuell anfallende Toilettengebühr bezahlen kannst oder dir einen Snack kaufen kannst.
 
  • Wenn du mit größeren Reisebussen unterwegs bist, nimm dir eine Decke oder wärmere Kleidung mit, denn besonders bei Nachtfahrten kann es ganz schön kalt werden.
 
  • Trage deine Wertsachen am besten am Körper oder so nah wie möglich bei dir und vermeide es Wichtiges in der Ablage über deinem Kopf zu verstauen. Wir haben von einigen Reisenden gehört, die so um ihre Habseligkeiten erleichtert wurden.
 
  • Wenn dir schnell schlecht in Bussen wird, solltest du am besten Übelkeitstabletten griffbereit haben.
 
  • Wir fanden es meist entspannter Verbindungen zu nehmen mit denen wir tagsüber ankommen. Denn so hast du Zeit dich in der neuen Umgebung entspannt zu orientieren und zu deiner neuen Unterkunft zu kommen.
 
  • Gerade in den lokalen Bussen ist es nicht immer ganz so einfach zu wissen, wo die Haltestellen sind (falls es denn welche gibt) und wo man aussteigen muss. Am besten sagst du beim Einstieg bereits dem Busfahrer Bescheid wo du hin musst und bittest ihn dir Bescheid zu geben. Setze dich dann am besten eher vorne in den Bus. Hilfreich ist es außerdem per Maps.me oder ähnlichen Kartendiensten in etwa im Auge zu behalten, wo du bist. Um auszusteigen gibt es oftmals verschiedene Möglichkeiten: manchmal gibt es Knöpfe, die man drücken kann, manchmal Leinen an denen man ziehen kann, manchmal wird an das Fenster geklopft oder manchmal gerufen. Orientiere dich da am besten an deinen Mitreisenden. Und keine Sorge: die meisten Leute, gerade in den lokalen Bussen, werden nach dir schauen oder dich fragen wo du hinwillst und dir helfen den richtigen Ausstieg zu erwischen.
 
  • Zu guter Letzt noch der wichtigste Tipp: Bleibe entspannt und sehe das Busfahren als Teil deines Abenteuers in Costa Rica. Unterwegs wirst du tolle Bekanntschaften machen und die Kunst des langsamen Reisens kennenlernen. Versuche dich nicht über Verspätungen oder andere Kleinigkeiten zu ärgern. Auch das gehört zum Charme einer Reise durch Costa Rica dazu 😉
 

Mehr Inspiration?

 
  • Wenn du schon immer einmal Babyschildkröten bei ihren ersten Schritten ins Meer begleiten wolltest, bist du hier genau richtig.
 
 

Zusammenfassung
Wichtige Tipps und Routen für das Busfahren in Costa Rica
Artikelname
Wichtige Tipps und Routen für das Busfahren in Costa Rica
Beschreibung
Busfahren in Costa Rica ist einfach und günstig - in unserem Guide haben wir viele nützliche Tipps und Routen für deine Reise!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Chris
Chris
Vollzeit arbeiten und gleichzeitig die Welt erkunden? Gar nicht so schwierig, wie es vielleicht klingen mag. In den letzten 5 Jahren habe ich mehr als 400 Tage im Ausland verbracht und unzählige neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Alles selbstorganisiert und mit einer Prise Abenteuer im Gepäck. Und damit der Funke auch auf dich überspringt, nehme ich dich auf unserem Reiseblog mit auf unsere Reisen und zeige dir, was neben dem Beruf so alles möglich ist!
Chris
Chris
Vollzeit arbeiten und gleichzeitig die Welt erkunden? Gar nicht so schwierig, wie es vielleicht klingen mag. In den letzten 5 Jahren habe ich mehr als 400 Tage im Ausland verbracht und unzählige neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Alles selbstorganisiert und mit einer Prise Abenteuer im Gepäck. Und damit der Funke auch auf dich überspringt, nehme ich dich auf unserem Reiseblog mit auf unsere Reisen und zeige dir, was neben dem Beruf so alles möglich ist!

20 Kommentare

Vanessa 28. Juni 2017 - 10:43

Ihr seid Engel, die mir geschickt wurden um meinen Costa Rica Urlaub perfekt und günstig zu planen! Vielen Dank, ihr seid wahre Schätze! :-*

Habt ihr noch einen Tipp zu wann die beste Reisezeit ist zwecks Regenzeit usw,?

Liebe Grüße aus Berlin
Vanessa

Antwort
Chris 29. Juni 2017 - 18:14

Hallo Vanessa,

wir werden ja noch ganz verlegen bei deinem Lob 🙂 Wir freuen uns aber unheimlich, wenn wir helfen können!

Hier findest du etwas zum Klima und den Niederschlägen in Costa Rica – demnach wäre von Dezember bis April die beste Reisezeit. Wir waren übrigens Ende Oktober/Anfang November da und der Regen hielt sich in Grenzen.

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Alex 4. November 2018 - 0:58

Hey! Zunächst mal sehr coole infos und danke! Kurze 2 Fragen zum Busfahren im Allgemeinen.

Wie habt ihr das mit dem Gepäck gelöst? Man liest ja vermehrt es sei „gefährlich“ seinen Backpack im Frachtraum zu lassen und man solle es mit in den Bus nehmen.

Kann man die Tickets vorab iwo kaufen oder muss man zum Busterminal gehen?

Danke vorab und herzliche Grüße

Alex

Antwort
Chris 4. November 2018 - 20:21

Hallo Alex,

klar, gerne! Und vielen Dank für dein Lob 🙂

Im Idealfall suchst du dir einen Platz auf der Seite des Gepäcks, so dass du dieses bei Ein- und Ausstiegen im Auge haben kannst. Eine völlige Sicherheit kannst du jedoch nur haben, wenn du das Gepäck mit in den Bus nehmen kannst. Das ist in Costa Rica schon mal möglich.

Ob du die Tickets vorab kaufen kannst, hängt immer davon ab, mit welchen Transportmittel du genau reist. Normalerweise bezahlt man aber beim Einsteigen beim Fahrer oder es gibt jemanden, der unterwegs das Geld einsammelt. Bei längeren Strecken mit Fernreisebussen kannst du oft vorher am Schalter ein Ticket kaufen.

Melde dich gerne bei weiteren Fragen! Welche Route hast du denn ins Auge gefasst?

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Katrin 30. Juli 2017 - 13:10

Ich bin so froh, dass ich Euren tollen Blog gefunden habe, die Texte sind spannend und bereichernd! Wir waren letztes Jahr in Costa Rica (Pazifikküste) und seitdem bin ich total verliebt in das Land. Nun ist unsere Neugier auf andere Länder Zentral- und Südamerikas ebenfalls geweckt und wir überlegen nächstes Jahr nach Nicaragua zu fahren, eventuell mit der Kombination Costa Rica (Karibik). Zum Busfahren in CR können wir auch nur positives berichten. Wir empfanden es als super unkompliziert und entspannt, die Ticas sehr höflich und hilfsbereit. Manchmal haben wir auf einen Shuttle zurückgegriffen, aber eigentlich nur für Strecken, die nicht so einfach zu kombinieren waren. Ist das Busfahren in Nicaragua auch so unkompliziert? Man liest bei einigen Berichten, man solle auf sein Gepäck aufpassen und es nicht in den Stauraum geben (das stand aber auch immer bei Costa Rica und da ist nie etwas passiert, alles easy) Meist hat man eh keine andere Wahl, weil man es nicht mit in den Sitzraum nehmen darf… was macht man dann?

Antwort
Chris 30. Juli 2017 - 21:24

Hallo Katrin,

die Kombination Nicaragua und Costa Rica ist eine ausgezeichnete Wahl. Es könnte aber ggf. etwas schwierig werden, die Karibikküste Costa Ricas mit dazu zu nehmen, da man glaub ich nicht direkt von Nicaragua dorthin kommt, sondern immer über San José fahren muss. Wie lange habt ihr denn insgesamt Zeit?

Ansonsten gibt es aber mit Sicherheit auch genügend in Nicaragua zu sehen 😉 Das Busfahren ist relativ unkompliziert, wenn auch nicht so komfortabel wie in Costa Rica. Chicken Busse sind in Nicaragua der Standard. Das Gepäck wurde bei uns meist hinten in den Bus gelegt oder wir hatten es auf den Sitzen neben uns, wenn der Bus nicht so voll war. Es ist natürlich immer hilfreich, wenn das Gepäck irgendwo steht, wo man ein Auge darauf haben kann.

Aufpassen solltet ihr viel mehr bei einigen gängigen Maschen beim Busfahren in Nicaragua. Wir haben in folgendem Artikel die bekanntesten zusammengefasst und noch ein paar klassische Routen für Busreisen in Nicaragua drauf gepackt: https://worldonabudget.de/busfahren-in-nicaragua/

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Katrin 5. August 2017 - 10:44

Super, danke. werde ich gleich mal lesen. Wir haben 4 Wochen insgesamt und würden zwischendrin fliegen. Also zurück nach Managua und dann könnte man entweder auf die Corn Islands oder nach San Jose fliegen. Der Vorteil von CR wäre, dass ich da vielleicht endlich das von mir so ersehnte Faultier finde… wir würden dann vermutlich erst nach Tortuguero und dann nach Cahuita. Aber klar, es ist aufwendiger. Abflug nach Amsterdam dann ab SJ. Vorteil von Corn Islands wäre, dass es ein Traum sein soll und unaufwendiger, aber wenig wildlife außer im Wasser. Wart Ihr dort auch?

Antwort
Chris 5. August 2017 - 16:09

Hallo Katrin,

die Sache mit dem Faultier kennen wir nur zu gut…Es hat auch sehr lange gedauert, bis wir endlich eins im Cahuita Nationalpark gesichtet haben. Übrigens gibt es in Panama bei Bocas del Toro eine Faultierinsel 😉 Corn Island soll ein Traum sein und wir wären auch gerne dort hin geflogen, aber das hat zeitlich von der Aufenthaltsdauer nicht mehr bei uns gepasst. Ein Flug über San José ist natürlich keine schlechte Idee, um die Karibikküste in Costa Rica mitzunehmen. Wann genau geht eure Reise nochmal los?

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Katrin 5. August 2017 - 18:13

Eine Faultierinsel!!!!! Ohhhh, das ist natürlich echt verlockend, dann doch nochmal über die Bocas nachzudenken, obwohl wir dann noch mehr Strecke haben und den Gabelflug ab Panama City zurücknehmen sollten… ich check mal, wie aufwendig und teuer das wäre. Interessanterweise ist es im Gesamten gar nicht teurer, ob wir alle geplanten Stationen allein in Nicaragua machen (ohne CR, aber mit Corn Islands und Rio San Juan) oder den Gabelflug Managua – San Jose, dann weniger Stationen in Nicaragua, dafür aber noch ein paar in Costa Rica. Das kam mit allen Flügen fast aufs Gleiche raus. Anvisiert ist Februar/März 2018. Vielleicht kann ich meinen Mann bequatschen, doch 5 Wochen zu fahren 😉

Antwort
Chris 6. August 2017 - 13:05

Genau, bei unserem Ausflug zu den Cayos Zapatilla machten wir auf dem Rückweg einen kurzen Zwischenstopp: https://worldonabudget.de/delfine-palmen-frischer-fisch-cayos-zapatilla/

5 Wochen wären natürlich ein Traum 😉 Dann könnt ihr ja vielleicht die Corn Island und Costa Rica mitnehmen. Haltet uns auf jeden Fall mal auf dem Laufenden!

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Jenny 9. Januar 2019 - 21:35

Ich plane zurzeit meine Route für meine Reise nach Costa Rica im Mai und euer Blog ist wirklich sehr interessant und super hilfreich! Vielen Dank für die ganzen Infos und Erfahrungen!
Zum Busfahren habe ich noch ein paar Fragen. Gibt es einen Fahrplan mit den Strecken und Abfahrtszeiten um eine Übersicht zu bekommen? Kauft man das Tickt direkt vor der Busfahrt oder sind die Busse oft ausgebucht und man sollte vorab ein Ticket kaufen?
Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
Grüße,
Jenny

Antwort
Chris 10. Januar 2019 - 3:57

Hallo Jenny,

lieben Dank für dein Lob! Es freut uns, wenn dir unser Blog bei der Planung deiner Reise behilflich ist 🙂

Ein Fahrplan für Costa Rica ist uns nicht bekannt. Ggf. kann dir aber die Seite rome2rio.com einen Überblick verschaffen. Frage aber einfach vor Ort mal an den Busstationen oder in deiner Unterkunft nach. Dort wird man dir bestimmt helfen können. Wir haben die Tickets immer direkt beim Fahrer oder am Terminal vor Abfahrt gekauft. Allerdings waren wir auch in der Nebensaison unterwegs. Gerade bei den Überlandbussen (z.B. von Santa Elena nach San José) kann das Kaufen von Tickets im Voraus bestimmt besser sein.

Wir wünschen dir schon mal eine tolle Zeit in Costa Rica und melde dich gerne bei weiteren Fragen!

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Jenny 15. Januar 2019 - 11:29

Hi Chris,
danke für deine Antwort! Die Seite rome2rio ist ein guter Tipp für Costa Rica aber auch generell für die Planung von Reisen.
Liebe Grüße,
Jenny

Antwort
Chris 16. Januar 2019 - 23:06

Hallo Jenny,

aber gerne doch 🙂 Das stimmt! Vor allem, um einen guten Überblick zu bekommen. Die konkrete Route planen wir dann meist anhand Erfahrungen anderer Reisender.

Liebe Grüße
Chris

Antwort
Jenny 26. Januar 2019 - 20:13

Hi Chris,
da meine Reiseplanung immer konkreter wird wollte ich noch nach deinen Tipps für den Transport innerhalb der einzelnen Stationen fragen. Zum Beispiel habe ich mich gefragt wie man in Monteverde zu den Wanderrouten kommt. Habt ihr dafür Bus und Taxi genutzt? Habt ihr auch einen Bericht über Aktivitäten in Monteverde?
Danke schonmal!

Grüße,
Jenny

Chris 27. Januar 2019 - 17:29

Hallo Jenny,

einen Artikel über den Nebelwald von Monteverde findest du hier: https://worldonabudget.de/nebelwald-santa-elena/

Es gab ein Colectivo, das Touristen an den Unterkünften abgeholt hat und zu den einzelnen Stationen gebracht hat. Das war auch nicht so teuer und wir haben das direkt über unsere Unterkunft organisiert.

Viel Spaß in Costa Rica und melde dich gerne bei weiteren Fragen!

Liebe Grüße
Chris

Juergen Backes 23. Februar 2019 - 13:50

Hallo Chris,
be bei „skyauction.com“ einen Aufenthalt ersteigert im Blue River Resort and Hot Springs in Rincon de la Vieja, Colonia Dos Ríos, 90 minutes from Liberia,fuer max.14 tage. Meine Tochter will da mitkommen,sie ist Lehrerin,also auf Schulferienzeit angewiesen.Wir beabsichtigen, im Herbst,d.h. vom 30.09.bis 14.10. die Reise anzutreten.Ist das eine gute Reisezeit, oder waeren die Sommerferien doch besser geeignet? Sie will allerdings auch ihre 3 Kinder mitnehmen(Alter:10,7 und 4 Jahre), ist der Trip nicht zu strapazioes fuer die Kids? und wie kommen wir am besten von SJO nach LIR(Liberia)? Es gibt zwar Inlandfluege,diese scheinen mir aber abnorm teuer zu sein

Antwort
Chris 24. Februar 2019 - 11:40

Hallo Jürgen,

der Flug könnte etwas lang werden für die Kids, aber dafür ist Costa Rica natürlich ein super Reiseland, das auch für Kinder sehr geeignet ist. Die Reisezeit ist nicht optimal, da die Regenzeit normalerweise bis Ende Oktober geht. In den Sommerferien wäre allerdings auch schon Regenzeit. Meistens regnet es aber auch zu den immer gleichen Zeiten und dazwischen gibt es trotzdem viel Sonne, so dass das nicht so sehr stört.

Von San José solltet ihr problemlos mit dem Bus nach Liberia kommen. Wir haben die Reise zwar selbst nicht gemacht, aber Rome2Rio zeigt einige Optionen an. Eine Alternative könnte natürlich auch ein Taxi oder Uber sein.

Liebe Grüße und eine tolle Zeit in Costa Rica!
Chris

Antwort
Alex 29. November 2019 - 22:38

Hi. Ich fliege demnächst nach CR. Danke für eure Tipps auf der Seite. Das hilft ungemein bei der Planung. Denkst du bzw denkt ihr, das es möglich ist mit dem Bus von San Jose nach Puerto Viejo, dann von Puerto Viejo nach Tamarindo und von dort nach Fortuna? Wäre für Idee dankbar.

Gruß
Alex

Antwort
Marie 30. November 2019 - 9:39

Hey Alex,

freut mich total, dass du bei uns Tipps für deine Planung gefunden hast 🙂

Von San José nach Puerto Viejo dürfte es kein Problem sein. Die anderen Strecken haben wir so leider nicht selbst gemacht und können dir daher auch nicht wirklich was dazu sagen. Puerto Viejo nach Tamarindo ist halt ein Mal durch das ganze Land durch und das geht nicht ohne zahlreiche Umstiege (ihr müsst vermutlich nochmal über San José) und sehr viel Zeit. Ich bin mir nicht sicher, ob die Strecke mit den Öffentlichen an einem Tag machbar ist. Da wäre ein Shuttle, falls es eines gibt, eine gute Alternative oder ein spannender Zwischenstopp.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es von Puerto Viejo nach La Fortuna schneller geht. Und von La Fortuna dann weiter nach Tamarindo auch.

Hoffe das hilft dir bei deiner Planung schon mal weiter.
Liebe Grüße und Pura Vida

Marie

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar