21 Köln Geheimtipps: die besten Insidertipps von Einheimischen

Wir leben bereits seit über zehn Jahren in Köln und haben daher einige Köln Geheimtipps aus erster Hand in petto.

 

Neben dem Dom, der Altstadt und der Hohenzollernbrücke hat Köln so einiges zu bieten und auch nach einem Jahrzehnt in der Rheinmetropole weiß Köln uns immer und immer wieder zu überraschen. Damit du bei deiner Reise nach Köln die Stadt wie ein echter Local erkunden kannst, verraten wir dir hier unsere besten Geheimtipps für Köln.

Minigolf beim Colonius ist ein Köln Geheimtipp.

Du interessierst dich auch für die Klassiker? Dann lies hier mehr über die größten Sehenswürdigkeiten in Köln und hier mehr über die schönsten Ecken in der Kölner Altstadt.

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer_innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

See und Bote im Blücherpark in Neuehrenfeld in Köln.
Gastrokiosk im Blücherpark in Köln Neuehrenfeld.

Einer der schönsten Parks in ganz Köln und ein echter Insidertipp unter Einheimischen ist der Blücherpark in Neuehrenfeld. Mitten im Park ist ein kleiner See, den du entspannt mit einem Paddelboot erkunden kannst. Direkt am See gibt es auch ein kleines Büdchen mit leckeren Snacks und kalten Getränken. Schlenderst du etwas weiter durch den Blüchi, erreichst du eine weitläufige Schrebergartenanlage.

Odonien: Raven, Flohmarkt, Biergarten & mehr

Odonien ist ein Geheimtipp für das Ausgehen in Köln.
Eingang zum Club Odonien in Köln.

Das Odonien ist eine Institution im Kölner Nacht- und Kulturleben. Der ehemalige Schrottplatz ist eine alternative Location zum Ausgehen, aber auch tagsüber finden hier immer wieder wechselnde Veranstaltungen statt. Besonders schön ist im Sommer der Odonische Biergarten. So kannst du die ganzen verrückten Kunstwerke auch mal bei Licht bestaunen.

 

Noch ein Insidertipp: Dir ist das Odonien mittlerweile schon zu Mainstream geworden? Dann checke doch auch mal den Schrotty oder die Niehler Freiheit als Ausgehlocation aus.

Chillen am Brüsseler Platz im Belgischen Viertel

Geheimtipp Köln Brüsseler Platz im Belgischen Viertel.

Der Brüsseler (Platz) im Herzen des Belgischen Viertels ist unter Kölner:innen ein Klassiker. Besonders am Wochenende trifft man sich hier auf ein Kioskbier, um die Nacht einzuleiten. Der optimale Ort, um mit Locals ins Gespräch zu kommen und dich von hier in die angesagtesten Kneipen der Stadt tragen zu lassen.

 

Ganz unumstritten ist der Brüsseler allerdings nicht und Anwohner:innen wehren sich regelmäßig gegen den Lärm und die Gelage.

Melaten-Friedhof

Sensenmann auf dem Melatenfriedhof in Köln ist eine Top Sehenswürdigkeit.

Der größte Friedhof Kölns ist der Melaten-Friedhof und mit seinen weitläufigen Alleen erinnert er stellenweise an einen Park. Der Melaten blickt auf eine lange Geschichte zurück. Du findest hier beeindruckende Gräber und einige der berühmtesten Kölner:innen haben auf dem Friedhof ihre letzte Ruhe gefunden.

 

Eines der Highlights ist der schaurige Sensenmann. Da es über den Melatenfriedhof so viel zu erzählen gibt, gibt es sogar eigene Führungen über der Friedhof.

Die Wohngemeinschaft und Tacos los Carnales

Bar Wohngemeinschaft im Belgischen Viertel von Köln.

Gute Tacos sind in Köln noch schwer zu finden. Zu den besten gehören auf jeden Fall die Tacos vom Foodtruck Tacos los Carnales. Immer donnerstags und freitags steht dieser vor der Wohngemeinschaft, einer Bar/Hostel im Belgischen.

 

Auch die Wohngemeinschaft ist immer einen Besuch wert. Die Bar ist bunt zusammengewürfelt, es gibt Kicker und immer wieder wechselnde Veranstaltungen, wie den Language Exchange jeden Mittwoch. Dazu ist die Wohngemeinschaft wohl auch eines der abgefahrensten Hostels in Köln. Jedes Zimmer ist komplett anders und einzigartig designt.

Tacos los Carnales mexikanisches Essen in Köln in der Wohngemeinschaft.

Streetfood Markt am Rudolfplatz

Bleiben wir direkt mal bei Streetfood und unserem nächsten Insidertipp für Köln. Immer Donnerstagsabends findet ein Streetfood Markt am Rudolfplatz statt. Direkt im Schatten des Hahnentors, einem der Kölner Stadttore, kannst du die verschiedensten Leckereien von Reibekuchen bis Pizza verköstigen.

Friedenspark und Open Airs in der Südstadt

Der Friedenspark in der Südstadt ist wahrlich ein friedlicher Ort. Hier findest du außerdem den Baui, einen Selbstbauspielplatz für Erwachsene. Regelmäßig finden zudem Open Air Partys von Etepetete im Friedenspark statt. Meistens auch zur Karnevalssaisoneröffnung.

Anzeige

Strand in Köln: Auf an die Riviera in Rodenkirchen

Urlaubsfeeling mitten in der Stadt und die Zehen im Sand vergraben. Das geht in Köln und zwar an der Riviera in Rodenkirchen weit im mondänen Süden der Stadt. Für uns ist ein Ausflug nach Rodenkirchen immer wie ein kleiner Urlaub in der eigenen Stadt.

 

Beachte allerdings, dass du im Rhein nicht schwimmen oder rein gehen solltest (obwohl das einige Menschen in Rodenkirchen auch tun). Jedes Jahr ertrinken mehrerer Menschen im Rhein, denn die Strömungen sind sehr stark und können dich auch schon reinziehen, wenn du nur knietief im Wasser bist.

Zündorfer Groov und die Fähre Krokodil

Wo wir schon bei unseren Geheimtipps für Urlaub innerhalb Kölns sind darf die Zündorfer Groov natürlich nicht fehlen. Auf der Groov findest du leckere Restaurants und Fachwerkhäuschen und es fühlt sich kaum noch so an als wäre die Kölner Innenstadt nur wenige Kilometer entfernt.

 

Unser Tipp: Radle den Rhein entlang und setze mit der kleinen Fähre Krokodil auf die andere Seite über. Einen Besuch der Groov ist auch bei Einheimischen sehr beliebt und ein echter Geheimtipp in Köln.

Noch mehr Geheimtipps für Köln

Wenn du noch mehr spannende Tipps und versteckte Ecken von Köln suchst, dann schau dir mal diese inspirierenden Reiseführer von Köln an. 

Rosengarten und Fort X

Der Rosengarten auf dem Gelände des Fort X ist eine wahre Ruheoase. Das Fort wurde ursprünglich Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet als Verstärkung des mittelalterlichen Verteidigungsrings um Köln.

 

Der Rosengarten wurde Anfang des 20. Jahrhunderts nach Plänen des Gartenbaudirektors Fritz Encke gestaltet. Im Rosengarten findest du über 70 verschiedene Rosensorten. Der Eintritt ist frei.

 

Öffnungszeiten:

 

  • Mo-Fr: 7 – 20 Uhr
  • Sa & So: 9 – 20 Uhr

Insidertipp für Köln bei schlechtem Wetter: Residenz Kino

Residenz Kino ist ein Geheimtipp in Köln bei schlechtem Wetter.

Ein Besuch im Residenzkino ist für uns die perfekte Beschäftigung für Köln bei schlechtem Wetter. Das Residenz ist ein Kino, das an die Hochzeit der Lichtspielhäuser erinnert. Roter Samt, gemütliche Sessel und sogar Tischservice gibt es. Statt Popcorn bekommst du im Residenz Antipasti und kleine Häppchen kredenzt.

Bummeln in Ehrenfeld: Körnerstraße, Glasstraße und Geisselstraße

Ehrenfeld ist schon lange kein echter Geheimtipp mehr und so ist ein Besuch von Ehrenfeld für uns bei den Top Aktivitäten in Köln dabei. Nichtsdestotrotz wollen wir dich hier noch auf ein paar besondere Straßen aufmerksam machen und zeigen, dass sich Ehrenfeld auch zum Shoppen sehr gut eignet.

 

Schlendere durch die Körnerstraße, genieße die bunte Streetart gönn dir einen Kaffee bei Zwoo Kafferöster, futtere leckeres Essen im Café Sehnsucht und bummle etwas durch die kleinen Geschäfte.

Frühstück im Café Sehnsucht in Ehrenfeld.

Auch die Glasstraße ist eine tolle Adresse zum Shoppen in Ehrenfeld. Hier findest du mit dem Stacks einen Fair Fashion Laden mit herzlicher Beratung und ziemlich coolem Sortiment. Auch sehr empfehlenswert sind hier die Kaffebud und das Literaturcafé Goldmund, das direkt am Ehrenfelder Bahnhof im Sommer einen schönen Biergarten aufbaut. Dann noch ein Eis beim Eisfeld schnabolieren und die Ehrenfeldtour ist fast komplett.

 

In der Geisselstraße können wir dir den Second Hand Laden Polyesterschock und für tolle Unterwäsche und Beratung Le Pop Lingerie empfehlen. Leckere Crepes in veggie und mit Fleisch bekommst du bei Lizbät.

City Lecks Sitzgelegenheit in Ehrenfeld ist noch ein Kölner Insidertipp-

Die besten Restaurants in Ehrenfeld

Du willst noch mehr leckeres Essen in Ehrenfeld finden? Dann schau mal in unseren Food Guide für Ehrenfeld.

Geheimtipp: Nippeser Tälchen und Altenberger Hof

Dorffeeling mitten in der Stadt bekommst du im Nippeser Tälchen. Nippes gehört zu einer der beliebtesten Wohngegenden in Köln, aber wird von Tourist:innen nur selten angesteuert. Das Tälchen war einst ein Seitenarm des Rheins.

 

Besonders schön ist der Altenberger Hof, ein ehemaliger Gutshof, wo heute das Bürgerzentrum Nippes und ein Restaurant untergebracht sind. Das Restaurant Potpourri bietet wechselnde Wochenkarten und auch eine gute Auswahl an veganen und vegetarischen Optionen. Sehr gut ist auch der Brunch am Sonntag. Hier am besten reservieren.

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Flohmarkt auf dem Wilhelmplatz in Nippes

Einer unserer liebsten regelmäßig stattfindenden Flohmärkte in Köln ist der Flohmarkt auf dem Wilhelmplatz in Nippes. Der Flohmarkt ist nicht riesig, aber wir finden jedes Mal etwas Schönes und die Stimmung ist sehr entspannt.

Herkulesberg: Aussicht auf Köln vom Trümmerberg

Brücke auf dem Herkulesberg in Köln ist ein Geheimtipp.
Geheimtipp für einen schönen Ausblick auf den Dom ist der Herkulesberg in Köln.

Der Herkulesberg, in Köln auch Mont Klamott genannt, ist eine der höheren Erhebungen in Köln und so hast du von oben einen schönen Blick auf Köln, den Mediapark und sogar den Dom kannst du sehen. Auch interessant ist, dass es sich beim Herkulesberg um einen sogenannten Trümmerberg handelt. Der Berg besteht somit aus Schutt und Trümmern, die nach dem Zweiten Weltkrieg hier aufgeschüttet wurden.

Atombunker in der U-Bahnstation Kalk Post

Auch unter Kölner:innen ein echter Geheimtipp ist der Atombunker, der sich in der Haltstelle Kalk Post befindet. Hier werden einmal im Monat Führungen angeboten. Der Atombunker ist ein Relikt aus dem Kalten Krieg und bietet knapp 2.400 Menschen Platz. Falls du Lust hast die Bunker im Rahmen einer kostenlosen Führung zu besuchen, kannst du dich hier anmelden

Fotospot Gereonshof im Gerling Quartier

Gereonshof im Gerlings Quartier ist ein Geheimtipp für Fotos in der Innenstadt von Köln.

Eine der teuersten Adressen in Köln ist das Gerling Quartier und hier befindet sich auch ein sehr beliebter Fotospot von Köln: der Gereonshof. Rundum den Gereonshof stehen die ehemaligen Gebäude des Gerling Versicherungskonzern in hellem Stein. Heute sind in vielen von ihnen luxuriöse Wohnungen untergebracht.

 

Mitten auf dem Platz findest du einen Brunnen mit Kindern, die auf Delfinen reiten. Der Gereonshof sollte nach dem Vorbild einer italienischen Piazza gebaut werden. Vom Trubel auf einer Piazza spürt man allerdings sehr wenig. Auch heute ist der Gereonshof eher versteckt und wenig belebt. Sehenswert ist er aufgrund des Kontrasts zum umliegenden Veedel und der schönen Architektur allemal.

Insidertipp: Chris wohnte mal ganz in der Nähe des Gereonshofs und daher kennen wir uns in dieser Ecke kulinarisch ziemlich gut aus. Unser heißer Tipp ist daher der Imbiss Anya. Hier bekommst du leckere Falafel-, Halloumi- und Schawarmasandwiches.

 

Wenn es etwas gehobener sein darf, dann lockt das La Fonda direkt um die Ecke in einem der schönsten Innenhöfe von Köln. Die Karte wechselt saisonal und das Essen ist ein wahres Gedicht.

Schwimmen im Otto-Maigler-See

Der Otto-Maigler-See in Hürth gehört zu den schönsten Badeseen rundum Köln. Es gibt sogar ein Strandbad und einen Beach Club, wo echtes Urlaubsfeeling in Köln aufkommt. Der See ist ein Überbleibsel des Braunkohleabbaus, der renaturiert wurde und heute ein beliebtes Erholungsgebiet ist.

Beach Bar auf einem Parkhaus: die Sonnenscheinetage

Mitten in der Innenstadt auf dem Dach eines Parkhauses findest du die Sonnenscheinetage, Kölns höchsten Stadtstrand. Mit einem kühlen Drink in der Hand, den Füßen im Sand und Blick auf den Dom kannst du hier so richtig das Leben genießen. Die Sonnenscheinetage hat nur im Sommer geöffnet und ist immer sehr gut besucht. Früh kommen lohnt sich.

 

Öffnungszeiten:

  • Mo-Fr: 15 -24 Uhr
  • Sa: 12-24 Uhr
  • So & Feiertag: 13 – 24 Uhr
  • Bei sehr gutem Wetter ggf. schon früher geöffnet

Eintritt:

  • Mo-Fr: 15-18 Uhr: 1,50 Euro Mindestverzehr
  • Ab 18 Uhr: 3,50 Euro Eintritt + 1,50 Euro Mindestverzehr
  • Sa & So & Feiertags: 3,50 Euro + 1,50 Euro Mindestverzehr

Goldene Kammer in der St Ursula Kirche

Die St Ursula Kiche ist eine der zwölf großen romanischen Kirchen in Köln und eine der spannendsten noch dazu. Hier befindet sich nämlich die goldene Kammer, das größte Beinhaus nördlich der Alpen. Das Innere der Goldenen Kammer ist über und über mit Schädeln, Knochen und Gebeinen bestückt.

 

Teile von mehr als 10.000 Menschen sollen hier verbaut worden sein. Klingt ziemlich makaber, aber ist sehr beeindruckend anzusehen. Die Goldene Kammer und die Schatzkammer können für einen Eintrittspreis von je 2 Euro besichtigt werden. Öffnungszeiten sind: Dienstag – Samstag 10:00- 12:00 Uhr und 15:00-17:00 Uhr.

Minigolf und Empanadas im Schatten des Colonius

Chris spielt Minigolf beim Colonius in Köln Ehrenfeld.
Cafe im Tennisclub Colonius ist ein Geheimtipp in Köln Ehrenfeld.
Vegane Empanadas ist unser Geheimtipp für Essen in Ehrenfeld im Café Colonius.

Der Colonius Fernsehturm gehört zur Kölner Skyline wie der Dom. Direkt im Schatten des Fernsehturms auf der anderen Seite der Inneren Kanalstraße findest du noch ein paar echte Schätzchen in Ehrenfeld. Zum einen ist hier eine klassische und günstige Minigolfanlage. Auf 18 Bahnen kannst du dich mit dem Fernsehturm fest im Blick austoben.

 

Für den Mittagstisch ist das angrenzende Café Colonius eine sehr gute Adresse. Hier findest du zu sehr guten Preisen eine überraschend große Auswahl an lateinamerikanischen Speisen. Probiere unbedingt die Empanadas und Yuca frita mit Chimichurri. Empanadas gibt es mit Fleisch und vegan. Auch finden immer wieder Partys im Tennisclub Colonius statt.

Unterkünfte in Köln: Unsere Tipps

Du besuchst Köln im Rahmen eines Urlaubs? Dann kommen hier unsere Tipps für schöne und zentrale Unterkünfte in Köln.

 

Hostel die Wohngemeinschaft: Die Wohngemeinschaft ist einfach immer eine gute Idee. Zum Tacos essen haben wir sie di in diesem Guide ja schon empfohlen. Auch sehr cool und zu einem echt guten Preis bekommst du Zimmer im Hostel. Das besondere ist, dass alle Zimmer komplett einzigartig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurden.

Unterkunftstipp Köln Hostel die Wohngemeinschaft.

The Midtown Hotel: Der Favorit meiner Eltern, wenn sie zu Besuch kommen. Zentral gelegen, schön und modern eingerichtet und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Auch das Frühstücksbuffet solltest du dir nicht entgehen lassen.

 

The Qvest Hideaway: Wenn du dir etwas gönnen möchtest, dann ist das Qvest an einem unserer liebsten Plätze in der Innenstadt von Köln eine optimale Idee. In historischem Ambiente, zentral und doch ruhig kannst du dich hier perfekt für deine Stadterkundung von Köln entspannen.

The Qvest Hotel Tipp für einen Städtetrip nach Köln.

Noch mehr Tipps für Köln

Wir hoffen unsere Geheimtipps haben dir Köln nochmal von einer neuen Seite gezeigt und du konntest noch etwas Neues entdecken. Falls du noch weitere Geheimtipps hast, dann verrate sie uns gerne in den Kommentaren, da wir diesen Guide ständig erweitern.

Chris im Blücherpark berichtet von seinen Erfahrungen mit Köln.

Wenn du noch auf der Suche nach mehr Köln Infos bist, dann lies unbedingt unsere Tipps für die besten Sehenswürdigkeiten in Köln oder den keinen Kölner Altstadt Guide. Auch kulinarische Tipps haben wir noch einige mehr für Köln auf Lager und wollen nach und nach unsere Empfehlungen mit dir teilen. Falls du in der Zwischenzeit noch Fragen zu bestimmten Themen hast, melde dich sehr gerne bei uns.

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

 

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund_innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deinen Urlaub in Deutschland

Entdecke noch mehr von Deutschland mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
21 Köln Geheimtipps: die besten Insidertipps von Einheimischen
Artikelname
21 Köln Geheimtipps: die besten Insidertipps von Einheimischen
Beschreibung
Echte Köln Geheimtipps: Erkunde mit unseren Insidertipps verstecke Orte & tolle Restaurants in Köln. Lies hier mehr...
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar