Die 20 besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Warnemünde

Das Seebad Warnemünde ist ein beliebter Urlaubsort an der deutschen Ostsee. Und das ist kein Wunder. Denn neben den feinsandigen Stränden bietet Warnemünde viele Sehenswürdigkeiten, die auf deinen Besuch warten und zu einem erlebnisreichen Aufenthalt einladen.

 

Namensgebend für den Rostocker Stadtteil ist der Fluss Warnow, der in Warnemünde in die Ostsee fließt. Und mit über 150 Meter Breite ist der Strand von Warnemünde sogar der breiteste Strand an der deutschen Ostseeküste.

Der Alte Strom in Warnemünde sieht wie gemalt aus mit den vor Anker liegenden Schiffen

Hinzukommt einer der bedeutendsten Fähr- und Kreuzfahrthäfen in Deutschland, von dem aus die riesigen Schiffe an der Mündung der Warnow in die Ostsee fahren. Spektakulär sind die verschiedenen Großveranstaltungen wie die Warnemünder Woche sowie die Hanse Sail, die jährlich Tausende von Besuchern anlocken.

 

Übrigens gilt der Rostocker Hof-Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann als Erfinder des Strandkorbes. Den ersten fertigte er 1882 für eine ältere Dame, damit sie ihren Aufenthalt am Strand genießen konnte. Heute kommt kein deutsches Seebad mehr ohne Strandkörbe aus und es ist kaum zu glauben, dass die Erfindung des Strandkorbes noch keine 150 Jahre her ist.

 

In unserem Reisebericht nehmen wir dich mit nach Warnemünde und zeigen dir die besten Sehenswürdigkeiten. Außerdem werfen wir natürlich einen Blick auf die schönsten Strände sowie die beliebtesten Aktivitäten und Veranstaltungen vor Ort. Abgerundet wird der Artikel durch einige Empfehlungen für Restaurants und Unterkünfte. Bist du bereit?

Die schöne Alexandrinenstraße bei einem Spaziergang durch Warnemünde

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer_innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Das Fischerdorf Warnemünde wurde das erste Mal im Jahr 1195 in einer dänischen Urkunde erwähnt. Um sich den Zugang zur Ostsee zu sichern, kaufte die Hansestadt Rostock im Jahre 1323 Warnemünde und seitdem ist es ein Stadtteil von Rostock.

 

Über viele Jahrhunderte profitierte Warnemünde allerdings wenig vom Rostocker Reichtum und blieb ein ärmliches Fischerdorf. Dies änderte sich schlagartig zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als Warnemünde zum Seebad wurde. Hierdurch stieg die Zahl der Einwohner:innen sowie Tourist:innen in die Höhe.

 

Heutzutage kommen auf die circa 6.000 Einwohner:innen in Warnemünde jedes Jahr mehr als eine Millionen Besucher:innen. Durch die Nutzung als Hafen kommen nochmal Tausende von Kreuzfahrttourist:innen hinzu.

Chris freut sich am Strand von Warnemünde zu sein

Anreise von Rostock nach Warnemünde mit der Bahn

Der Rostocker Hauptbahnhof liegt circa 12 Kilometer von Warnemünde entfernt. Am einfachsten kommst du mit den S-Bahnlinien S1, S2 und S3 vom Hauptbahnhof Rostock nach Warnemünde.

 

Speziell die Linie S1 fährt sehr regelmäßig, so dass du zu den Hauptverkehrszeiten alle 7 – 8 Minuten eine Bahn von Rostock nach Warnemünde bekommst. Die Fahrt dauert 21 Minuten und kostet 2,40 Euro pro Person.

Extra-Tipp: Für 6,30 Euro bekommst du bereits eine Tageskarte und kannst diese auch für die Fähre in Warnemünde nutzen.

Alternativen für die Anreise von Rostock nach Warnemünde

Mit der sogenannten Strandlinie der Blauen Flotte kommst du vom Stadthafen in Rostock nach Warnemünde. Die Preise und Fahrzeiten findest du hier. Du kannst entweder einen Fahrschein für Hin- und Rückfahrt für 20,00 Euro lösen oder auch nur eine Einzelstrecke für den Preis von 14,00 Euro nutzen.

 

Gerne wären wir die 15 Kilometer, die ohne nennenswerte Steigung verlaufen, auch mit dem Fahrrad gefahren, wenn wir welche zur Verfügung und ausreichend Zeit gehabt hätten. Das sparen wir uns dann einfach für das nächste Mal auf, wenn wir Rostock und Warnemünde besuchen.

 

Selbstverständlich kannst du auch mit dem Auto von Rostock nach Warnemünde reisen, aber solltest bedenken, dass Parkplätze in Warnemünde sehr rar und teuer sind. Der Tagessatz im Parkhaus beträgt je nach Jahreszeit 12 bis 16 Euro und viele Parkplätze sind bei der Nutzung auf zwei Stunden beschränkt. Eine zusätzliche Herausforderung stellen die zahlreichen Kreuzfahrttourist:innen dar, die ihre Autos ebenfalls irgendwo abstellen möchten. Hier findest du eine gute Übersicht mit Angeboten für Parkplätze für Kurzzeit- sowie Langzeitbesucher:innen.

Extra-Tipp: Nutze bei einem kurzen Besuch am besten die P+R Parkplätze am Ortseingang.

Direkte Anreise nach Warnemünde

Natürlich musst du nicht über den Rostocker Hauptbahnhof kommen und kannst direkt nach Warnemünde reisen. So gibt es beispielsweise täglich 18 Verbindungen mit der Bahn nach Berlin, von denen die schnellste Verbindung gerade einmal 2:16 Stunden ohne Umstieg benötigt.

Extra-Tipp: Das Stadt-Land-Meer-Ticket ist eine preiswerte Option, um von Berlin nach Warnemünde und zurück zu kommen. Ansonsten kannst du aber auch hier nach günstigen Sparpreisen suchen.

Außerdem verfügt Warnemünde über einen großen Fähr- und Kreuzfahrthafen. Mehr Infos und die zugehörigen Fahrpläne findest du hier.

Eine große Fähre von Scandlines verlässt Warnemünde

Für die Anreise mit dem Auto kannst du einfach unsere oben genannten Hinweise beachten und unter dem zur Verfügung gestellten Link nach einer Möglichkeit zum Parken suchen.

 

Aufgrund der Bewerbung für Olympia 2012 wurden die Kapazitäten der Yachthäfen enorm ausgebaut und Bootsfahrer:innen können aus dem riesigen Angebot fast frei wählen. Besonders der neue Luxushafen Hohe Düne ist sehr beliebt. Hier findest du eine gute Übersicht der Marinas.

Chris steht am Yachthafen Hohe Düne und bewundert die Boote

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Die 12 besten Sehenswürdigkeiten in Warnemünde

Warnemünde ist ein wahrer Touristenmagnet und hat eine Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Diese kannst du entweder ganz entspannt bei einem mehrtägigen Aufenthalt besichtigen, aber auch ein Tagesausflug sollte dir ausreichend Zeit geben, um die Sehenswürdigkeiten in Warnemünde zu entdecken.

 

Um dir die Planungen etwas zu erleichtern, stellen wir dir nachfolgend die 12 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Warnemünde vor.

Flaniermeile am Alten Strom (Westseite)

Der ehemalige Mündungsarm der Warnow führte direkt von der Ostsee in den Rostocker Stadthafen. Allerdings wurde dieser im Jahr 1903 vom Neuen Strom ersetzt und fortan nicht mehr für die Schiffeinfahrt nach Rostock genutzt.

 

Heutzutage ist die Westseite des Alten Stroms die beliebteste Flaniermeile in Warnemünde mit Restaurants, Cafés und Souvenirshops, die sich allesamt in hübsch restaurierten Kapitänshäusern befinden.

 

Der Alte Strom wird übrigens immer noch als Hafen genutzt und hier liegen viele spannende Boote vor Anker. Für Externe ist es allerdings schwierig, einen der heißbegehrten Plätze zu ergattern und du weichst besser auf die oben erwähnten Alternativen aus.

Der Alte Strom zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten in Warnemünde

Fischmarkt am Alten Strom (Ostseite)

Auf der gegenüberliegenden Seite auf der Mittelmole findest du den Fischmarkt, auf dem es die leckersten Fischbrötchen geben soll. Aber Achtung: Wir haben Berichte gehört, dass die Möwen ganz besonders dreist sein sollen und unvorsichtigen Tourist:innen schon mal den Fisch aus der Hand klauen.

Marie posiert vor dem Fischmarkt in Warnemünde
Ein leckeres Fischbrötchen in Warnemündemünde mit Seelachs

Warnemünder Bahnhofsbrücke über den Alten Strom

Als der Alte Strom im Jahr 1903 durch den Neuen Strom ersetzt wurde, erhielt Warnemünde die Bahnhofsbrücke, die den Bahnhof mit dem Ort Warnemünde verband und bis heute als Brücke für Fußgänger:innen fungiert.

 

In früheren Jahren war durch die Bahnhofsbrücke sichergestellt, dass auch größere Schiffe den Alten Strom passieren konnten. Seit 1940 wurde sie aber nicht mehr dafür genutzt und musste in den letzten Jahrzehnten wegen Schäden einige Male kostenaufwändig repariert werden.

 

Heutzutage wird sie nur noch bei besonderen Anlässen wie beispielsweise dem Warnemünder Stromerwachen für Schauzwecke genutzt.

Die Bahnhofsbrücke in Warnemünde ist eine sogenannte Drehbrücke und eine echte Rarität

Leuchtturm von Warnemünde

Der 37 Meter hohe Leuchtturm von Warnemünde ist ein bekanntes Wahrzeichen des Rostocker Stadtteils und wurde im Jahre 1898 fertiggestellt. Notwendig wurde er durch den stark zunehmenden Schiffsverkehr und kann heute von Schiffen aus bis zu 37 Kilometern Entfernung erblickt werden.

 

Neben der Nutzung des Leuchtfeuers für die Schifffahrt finden aber auch einige Veranstaltungen wie beispielsweise das Adventssingen am Fuße des Leichtturms statt oder es können sogar Turmhochzeiten gefeiert werden.

 

Außerdem kannst du gegen die Zahlung eines Eintrittspreises von 2,00 Euro hinaufsteigen und den Ausblick über Warnemünde genießen. Von Ostern bis etwa Anfang Oktober ist der Leuchtturm für Besucher geöffnet. Hier findest du aktuelle Informationen.

Der Leuchtturm ist vermutlich die beliebteste Sehenswürdigkeit in Warnemünde

Teepott

Der Teepott von Warnemünde steht direkt neben dem Leuchtturm und fällt durch seine muschelförmige Bauweise schon von Weitem auf. Er wurde 1968 durch den Bauingenieur Ulrich Müther entworfen und stellte eine erfrischende Alternative zu den sonst eher kargen DDR-Bauten dar.

 

Nach der Wende stand der Teepott einige Zeit leer. Seit 2002 beherbergt er verschiedene Restaurants, ein Café sowie eine Cocktailbar. Der Name soll übrigens von dem Gebäude stammen, dass sich bis 1945 an dieser Stelle befand, ein sogenannter „Teepavillion“.

Der beliebte Teepott in Warnemünde

Strand von Warnemünde

Wenn du den Strand von Warnemünde siehst, wirst du dich vermutlich aufgrund seiner Schönheit fragen, ob du jemals wieder ins Ausland für einen Badeurlaub reisen musst. Mit bis zu 150 Metern feinstem Sandstrand handelt es sich hier um den breitesten Ostseestrand Deutschlands. 

 

Weiter unten verraten wir dir übrigens noch etwas mehr über den Strand von Warnemünde und die umliegenden Strände.

Der Strand in Warnemünde mit Strandkörben im Hintergrund

Strandpromenade

Um etwas leichter als am Strand vorwärts zu kommen, kannst du die parallel zum Strand verlaufende Strandpromenade entlang spazieren. Ausgehend vom Leuchtturm und Teepott kommst du nach einiger Zeit am bekannten Hotel Neptun vorbei, in dem schon Fidel Castro zu Besuch war. Besonders schön ist der unverbaute Blick über die Dünen in Richtung Ostsee.

Das Hotel Neptun zählt zu den Sehenswürdigkeiten in Warnemünde und ist aufgrund seiner prominenten Gäste sehr bekannt

Ost- und Westmole

Das Leuchtfeuer des grünen Turms auf der Westmole sowie das Leuchtfeuer des roten Turms auf der Ostmole sind wahre Magneten für Tourist:innen und haben schon so einige Schiffe sicher in die Warnow geleitet. Hier gibt es übrigens auch die besten Plätze, um die riesigen Schiffe aus nächster Nähe zu beobachten.

 

Außerdem halten die 541 Meter lange Westmole sowie die fast einen Kilometer lange Ostmole die oft stürmische Brandung der Ostsee von der Hafeneinfahrt ab und machen einen Spaziergang bei Wind zu einem wahren Erlebnis. Passe besser an den Spitzen auf, da dort auch schon mal die Wellen brechen können und du daher klatschnass werden kannst, wenn du von einer erwischt wirst.

 

Übrigens gehört die Westmole schon zum Rostocker Stadtteil Hohe Düne, den du von Warnemünde mit der Fähre erreichen kannst. Eine Fahrt dauert wenige Minuten und kostet 1,60 Euro. Wenn du die oben erwähnte Tageskarte für den ÖPNV hast, kannst du diese für die Überfahrt nutzen.

Blick von der Ostmole mit rotem Leuchtturm zur Westmole mit grünem Leuchtturm

Alexandrinenstraße

Die Alexandrinenstraße verläuft parallel zum Alten Strom und hat uns sogar etwas besser gefallen. Das mag zum einen daran gelegen haben, dass hier deutlich weniger los war, aber zum anderen fanden wir die Häuser auch noch schöner.

 

Auf der Alexandrinenstraße findest du traumhaft restaurierte Kapitänshäuser, in denen teilweise Ferienwohnungen untergebracht sind. Übrigens hieß die Straße früher Achtereeg, was so viel wie Hinterreihe heißt.

In der Alexandrinenstraße in Warnemünde stehen viele schöne Häuser

Warnemünder Umgangsbrunnen

Auf der Alexandrinenstraße befindet sich ein ganz besonderes Highlight: der Warnemünder Umgangsbrunnen oder auch Warnminner Ümgang genannt.

 

Der liebevoll gestaltete Brunnen stellt eine alte Warnemünder Tradition dar, nach der die Warnemünder einen Festumzug abhielten, wenn ein neuer Ortsvertreter gegenüber Rostock ernannt wurde. Aus dieser Tradition entspringt auch die Warnemünder Woche, auf die ich weiter unten eingehen werde.

Der Warnemünder Umgangsbrunnen ist eine tolle Sehenswürdigkeit

Kirche von Warnemünde

Als Warnemünde zum Seebad wurde und die Bevölkerung aufgrund dessen rasant wuchs, ergab sich die Notwendigkeit, eine neue Kirche zu bauen, denn die alte war zu klein und in einem schlechten Zustand. Im Jahr 1871 wurde dann die Warnemünder Kirche nach sechs Jahren Bauzeit eingeweiht.

Die wunderschöne Kirche von Warnemünde am Marktplatz

Alte Vogtei

Die Alte Vogtei zählt zu den ältesten Gebäuden in Warnemünde und beheimatet heutzutage die Tourismuszentrale. Es finden immer wieder kulturelle Veranstaltungen statt und es ist sogar möglich, hier zu heiraten.

Strände in und um Warnemünde

Insgesamt findest du in Warnemünde und den angrenzenden Stadtteilen Hohe Düne, Markgrafenheide und Diedrichshagen Strände auf einer Länge von 15 Kilometern, die in verschiedene Abschnitte eingeteilt sind.

 

Auf diesen Abschnitten ist für jeden das Passende dabei: Neben den klassischen Textilstränden gibt es ausgewiesene Bereiche zum FKK-Baden sowie Sport- und Hundestrände. Ein großer Teil der Strände wird außerdem durch Rettungsschwimmer:innen überwacht.

Der Strand von Warnemünde ist der breiteste deutsche Ostseestrand
Obwohl wir richtig Glück mit dem Wetter hatten, haben wir uns Ende September nicht mehr in die kalte Ostsee hineingetraut. Das wollen wir aber unbedingt bald nachholen, denn der traumhaft schöne und feinsandige Strand lädt einfach zum Sonnen, Entspannen und Verweilen ein.

In Warnemünde wird zudem viel Wert auf Barrierefreiheit gelegt, denn es gibt Stege, die nah ans Wasser und an die Strandkörbe heranführen. Übrigens musst du für einen Besuch des Strandes in Warnemünde keinen Eintritt gezahlt werden wie beispielsweise in Travemünde.

Am Strand von Warnemünde wird Barrierefreiheit groß geschrieben und es gibt Stege, die bis ans Wasser heranführen

Hier findest du noch mehr Informationen über die Strände rund um Warnemünde und erfährst, welcher Strandabschnitt am besten für dich geeignet ist.

Aktivitäten in und um Warnemünde

Du kannst es dir vermutlich schon fast denken, aber viele mögliche Aktivitäten in Warnemünde finden auf dem Wasser oder in unmittelbarer Nähe statt.

 

So kannst du beispielsweise verschiedene Wassersportarten wie Kite- und Windsurfen oder klassisches Wellenreiten betreiben. Ein guter Anbieter hierfür soll die Surfschule Supremesurf sein.

 

Natürlich lädt die Ostsee aber auch einfach zu einer Runde schwimmen ein oder du erkundest sie bei einem Tauchgang. Am Strand kannst du dich dann außerdem sportlich beim Beachvolleyball oder Frisbeespielen betätigen.

Das Robben-Forschungszentrum in Warnemünde

Segeltörn auf der Ostsee

Eine weitere Form von Wasseraktivität sind Schiffsfahrten. Bei der Mole in Warnemünde kannst du an Bord eines traditionellen Großseglers gehen und Teil eines zweistündigen Segeltörns werden. Eine Möglichkeit, die Gegend mal von einer anderen Perspektive zu erkunden und mehr über die Seefahrtsgeschichte in Warnemünde zu erfahren. Hier kommst du zur Buchung. 

Anzeige

Boulderhalle FelsHelden

Wenn du auch bei schlechtem Wetter aktiv sein willst, bietet sich in Warnemünde Indoorklettern in der Halle FelsHelden an. Du kannst dich hier richtig fordern, aber auch für Anfänger gibt es geeignete Bereiche.

 

Eine Tageskarte kostet 10,00 Euro. Für einen kleinen Aufpreis kannst du dir Kletterschuhe ausleihen. Genaueres zu Preisen und Öffnungszeiten findest du hier.

Robben-Forschungzentrum

Im Stadtteil Hohe Düne an der Ostmole erwartet dich das Robben-Forschungszentrum, das fast das ganze Jahr täglich ab 10 Uhr geöffnet hat. Hier kannst du für einen Eintrittspreis von 9,00 Euro mehr über die Meeressäuger erfahren und sie aus nächster Nähe erleben.

Noch mehr Inspiration für deinen nächsten Ausflug?

Anzeige

Carolin und Martin vom Reiseblog We Travel the World haben einen wunderschönen Reiseführer zu spannenden und nicht überlaufenen Ausflugszielen in acht verschiedenen Regionen Deutschlands geschrieben. Der kompakte Reiseführer ist für uns der perfekte Begleiter, um dich für deinen nächsten Ausflug inspirieren zu lassen. Klicke hier oder auf das Bild, um mehr Infos zum Reiseführer zu erhalten.

Heimatmuseum Warnemünde

Das Heimatmuseum Warnemünde gewährt dir einen Einblick in das typische Leben vor Ort im 19. Jahrhundert. Daneben werden auch immer wieder Sonderausstellungen angeboten. Du findest das Heimatmuseum auf der Alexandrinenstraße und der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,00 Euro. Hier findest du weitere Informationen.

Chris sitzt vor dem Heimatmuseum in Warnemünde

Maritimes Simulationszentrum

Die Hochschule Wismar bietet Gruppenbesichtigungen an. Wenn du dich für Schiffe und ihre Steuerung oder Funktionsweise interessierst, bist du hier genau richtig.  Nähere Informationen findest du hier.

Edvard-Munch-Haus Warnemünde

Wenn du dich für Kunst interessierst, sagt dir der Name Edvard Munch, oder der Titel seines bekanntesten Werks „Der Schrei“, bestimmt etwas.

 

Im frühen 20. Jahrhundert verbrachte der norwegische Künstler einige Zeit in Warnemünde, um wieder zu sich selbst zu finden und künstlerische Blockaden zu überwinden. Er lebte bei einer lokalen Seemannsfamilie. Heute ist dessen Haus denkmalgeschützt und dient als Ausstellungsort für moderne Kunst.

 

Informationen zu aktuellen Ausstellungen findest du hier.

Steilküste Stoltera

Wenn du gerne Wandern gehst, solltest du die Steilküste Stoltera erkunden. Mit dem Bus braucht man von Warnemünde nur circa eine halbe Stunde zum Rand des Naturschutzgebiets an der Ostsee. 

Gespensterwald Nienhagen

Auch der Gespensterwald Nienhagen ist ein attraktives Ausflugsziel für Naturliebhaber. Um die hohen Bäume herum, ist der Wald relativ frei und unbewachsen, so dass sich ein interessantes Spiel aus Licht und Schatten ergeben soll. Vielleicht nennt man das Gebiet deshalb Gespensterwald. 

Anzeige

Veranstaltungen in Warnemünde

In Warnemünde ist veranstaltungsmäßig eine ganze Menge los und möglicherweise macht es Sinn, deinen Besuch nach den stattfindenden Events auszurichten.

 

Die wichtigste Veranstaltung ist mit Sicherheit die Warnemünder Woche, die jedes Jahr Anfang Juli stattfindet. In diesem Zeitraum werden verschiedene Segelwettbewerbe von diversen Programmpunkten an Land begleitet und die komplette Woche ist ein riesiges Volksfest für die ganze Familie. Die 84. Warnemünder Woche ist vom 02.07. – 10.07.2022 geplant und hier kannst du dir weitergehende Informationen besorgen.

 

Eine weitere maritime Großveranstaltung ist die Hanse Sail, bei der sich vor allem Tradtionssegler:innen in Rostock treffen. Normalerweise findet diese immer am zweiten Augustwochenende statt und die diesjährige Hanse Sail ist für den 11.08. – 14.08.2022 geplant. Hier findest du die offizielle Homepage.

 

Weitere beliebte Veranstaltungen in Warnemünde:

 

  • Warnemünder Turmleuchten an Neujahr
 
  • Warnemünder Osterfeuer an Ostersamstag
 
  • Stromerwachen am ersten Maiwochenende
 
  • Warnemünder Stromfest zum Ende der Sommersaison

Unterkünfte in Warnemünde

Warnemünde ist bei Urlauber:innen sehr beliebt und dementsprechend sind die Preise für Übernachtungen nicht günstig. Daher empfehlen wir dir, dich rechtzeitig nach passenden Unterkünften umzusehen, damit du ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für dich findest. Um dir die Suche zu erleichtern, stellen wir dir ein paar Unterkünfte bei Booking.com vor.

Kleines Budget

DOCK INN Hostel | Das stylische DOCK INN Hostel bietet modern eingerichtete Doppelzimmer ab 45,00 Euro. Ein Bett im Schlafsaal bekommst du bereits ab 19,00 Euro. Neben der guten Lage besticht es mit vielen Extras wie Sauna, Kicker oder auch einem Fotoapparat.

 

Hier kannst du die Preise und Verfügbarkeit checken.

Mittleres Budget

StrandResort Markgrafenheide | Im Stadtteil Markgrafenheide findest du dieses charmante StrandResort. Eine Ferienwohnung bekommst du bereits ab 70,00 Euro und durch die direkte Lage an der Düne ist der Weg zum Strand auch nicht weit. Zur Ausstattung zählen Pool, Sauna und ein Fitnesscenter.

 

Hier kannst du die Preise und Verfügbarkeit überprüfen.

Großes Budget

Park-Hotel Hübner | Nur einen Steinwurf vom Alten Strom und vom Strand entfernt befindet sich das Park-Hotel Hübner. Ein Doppelzimmer bekommst du ab 130,00 Euro pro Nacht und ein leckeres Frühstück ist bereits inklusive. Herrlich entspannen lässt es sich am Pool und in der Sauna.

 

Hier kannst du dir Preise und die Verfügbarkeit anschauen.

Restaurants in Warnemünde

Natürlich bietet Warnemünde auch zahlreiche gute Restaurants. Um dir schon mal eine Orientierung zu bieten, möchten wir dir gerne nachfolgend einige gute Adressen für leckeres Essen präsentieren. Speziell in der Hauptsaison, circa von April bis Oktober, empfehlen wir dir eine Reservierung, da wir etwas länger nach einem freien Tisch zum Abendessen gesucht haben.

Zum Stromer

Das Restaurant Zum Stromer liegt etwas abseits vom touristischen Trubel südlich am Alten Strom und bietet gehobene Küche an, die in Warnemünde herausragend sein soll.

Der verwunschene Garten vor dem Restaurant Zum Stromer in Warnemünde

Restaurant Carls

Beim Restaurant Carls gibt es gutbürgerliche Küche mit einer mediterranen Note. Bei freundlichem Wetter kannst du hier auch gut draußen sitzen.

Teepott Restaurant

Das Restaurant im Teepott, also in einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten, ist der Klassiker in Warnemünde. Bei der umfangreichen Karte wird garantiert jeder fündig und Gäste loben vor Allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Seekiste Zur Krim

Die Seekiste Zur Krim ist die zweitälteste Gaststätte in Warnemünde und vor allem auf Fischgerichte spezialisiert.

Ristorante Fellini´s

Beim Ristorante Fellini´s gibt es leckere italienische Küche und ebenfalls eine schöne Terrasse zum Sitzen.

Ein leckerer Fisch im Ristorante Fellini´s in Warnemünde
Köstlicher Heilbutt im Ristorante Fellini´s in Warnemünde

Der Butt

Ein besonders exklusives Restaurant findest du im Stadtteil Hohe Düne. Wie der Name vermuten lässt, ist Der Butt vor allem auf Köstlichkeiten aus dem Meer spezialisiert.

FAQ zu den Sehenswürdigkeiten in Warnemünde

Warnemünde hat viele spannende Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zu den beliebtesten zählen der Leuchtturm und der angrenzende Teepott, der Alte Strom sowie die Ost- und Westmole mit ihren Leuchtfeuern. Und selbstverständlich darf ein Besuch am Strand nicht fehlen.

Ganz oben kommt ein entspannter Strandtag mit einem erfrischen Bad in der Ostsee. Aber auch Surfen jeglicher Art oder ein schöner Strandspaziergang sollte zu einem Aufenthalt in Warnemünde dazugehören.

Eigentlich ist Warnemünde ein Stadtteil von Rostock. Mit der Bahn benötigst du gute 20 Minuten, um von Warnemünde zum Hauptbahnhof von Rostock zu kommen.

Unser Fazit zu unserem Besuch in Warnemünde

Warnemünde ist definitiv eine gute Option für eine Reise an die deutsche Ostsee. Der feinsandige Strand und das erfrischende Meer bieten dir zahlreiche Möglichkeiten zum Schwimmen und Relaxen.

 

Damit du deine Tage aber nicht nur am Strand verbringen musst, findest du in Warnemünde zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die nur auf deinen Besuch warten. Für die Sportlichen gibt es außerdem jede Menge spannende Aktivitäten in und um Warnemünde.

Die Alexandrinenstraße in Warnemünde zählt zu den Sehenswürdigkeiten

Um deinen Aufenthalt noch abzurunden, kannst du deine Reise natürlich so planen, dass du eines der Großereignisse wie die Warenmünder Woche oder die Hansa Sail mitbekommst.

 

Du siehst, es gibt jede Menge zu erleben und dir wird garantiert nicht langweilig werden. Wir planen jedenfalls schon an unserem nächsten Trip ins deutsche Ostseebad Warnemünde.

Chris steht an der Mittelmole in Warnemünde und blickt aufs Wasser

Mehr Inspiration?

 

 

  • Unweit von Lübeck entfernt findest du den Schönberger Strand mit den Strandabschnitten Brasilien und Kalifornien. Warum diese so heißen, erfährst du in unserem Reisebericht.

 

  • Außerdem haben wir einen umfangreichen Reiseblog zu Flensburg geschrieben. Lese nach, warum uns die charmante Stadt so sehr in ihren Bann gezogen hat.
Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

 

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund_innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Deutschland

Entdecke noch mehr von Deutschland mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Die 20 besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Warnemünde
Artikelname
Die 20 besten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Warnemünde
Beschreibung
Warnemünde ist wunderschön! Wir haben alle Infos zu Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten für deinen perfekten Urlaub. Lies im Artikel nach!
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar