Santa Catalina in Panama • Ein Surfhotspot an der Pazifikküste

Santa Catalina liegt im Südwesten Panamas direkt an der Pazifikküste. Das verschlafene kleine Dörfchen ist eine bekannte Adresse zum Surfen und Tauchen.

 

Viele Besucher:innen von Santa Catalina wollen einen (Tages-)ausflug in den Coiba Nationalpark unternehmen. Dieser gilt wegen seiner Artenvielfalt und Unberührtheit als absolutes Naturhighlight Panamas.

Der Strand im Surfort Santa Catalina von Palmen gesäumt.

Auch wir wollten uns einen Besuch der Unterwasserwelt nicht entgehen lassen, denn schließlich ist die Isla Coiba als das Galapagos von Panama bekannt. Auf dem Weg nach Coiba strandeten wir in Santa Catalina, denn hier sind die besten Anbieter für Bootstouren durch den Nationalpark zu finden.

 

Wir zeigen dir die besten Strände und welche tollen Ausflugsziele es in der Nähe Santa Catalinas gibt. Auch zu Restaurants und Unterkünften geben wir dir hilfreiche Tipps. Erfahre mehr über die Anreise nach Santa Catalina und wie du von dort weitere Teile Panamas entdecken kannst. 

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer:innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Santa Catalina liegt in der Provinz Veraguas, die sich von der Karibik- bis zur Pazifikküste Panamas erstreckt. Direkt am Meer befinden sich einige Surfcamps und ein paar Hotels, doch ansonsten ist die Küste ziemlich naturbelassen.

 

Der Ortskern befindet sich ein paar Gehminuten entfernt von den Stränden. Hier wohnen nicht mehr als 500 Menschen, die hauptsächlich Surfschulen oder Gastronomien betreiben.

 

Die Zivilisation Santa Catalinas hält sich bis dato in Grenzen. Es gibt keine Filialen großer Supermarktketten und nicht einmal einen Bankautomaten.

 

Obwohl Backpacker:innen Santa Catalina in Panama schon längst für sich entdeckt haben, hält sich der Ort mit dem Aufbau der Tourismusbranche zurück und behält bisher seine gelassene Stimmung. Wenn du Shoppen und Ausgehen möchtest, bist du in dem Surförtchen falsch.

Unser Tipp: Nimm genug Bargeld mit nach Santa Catalina, um dich zu verpflegen sowie um deine Unterkunft und eventuelle Touren zu bezahlen, falls du nicht vorab gebucht hast. Der nächste Bankautomat befindet sich viel weiter nördlich in der Stadt Soná und ist nicht so schnell zu erreichen.

Unterkünfte in Santa Catalina

Santa Catalina bietet trotz seiner kleinen Größe die verschiedensten Optionen zum Übernachten für jeden Geldbeutel. Da wir ohne eine Reservierung in Santa Catalina ankamen, machten wir uns direkt auf den Weg, um ein paar Unterkünfte zu sichten.

Der Ortskern im Surferhotspot Santa Catalina in Panama

Wir landeten schließlich im Oasis Hotel, welches zum etwas gehobeneren Oasis Surf Camp direkt am Strand gehört. Das einzige Doppelzimmer war bereits vergeben. Wir quartierten uns also in einen Vierer-Dorm ein, der während unserer beiden Tage aber sowieso nur von uns bewohnt wurde.

 

Hier solltest du keinen Luxus erwarten. Das Preis-Leistungsverhältnis ist aber grandios. Das Hotel ist sauber und idyllisch. Die Angestellten waren alle sehr nett. Es ist sogar ein kleines Frühstück im Preis inkludiert.

 

Hier sind weitere empfehlenswerte Unterkünfte:

 

Hostal Familiar Rolo | Das Hostal Familiar Rolo bietet gemütliche Doppelzimmer ab 31,00 Euro die Nacht. Es liegt direkt am Meer, sodass du von der Terrasse vieler Zimmer die Wellen beobachten kannst. Gleichzeitig befindest du dich hier auch im Ort und kannst Tourenanbieter sowie Restaurants schnell erreichen. Viele Wasseraktivitäten kannst du direkt im Hostel buchen.

 

Bodhi | Ein Stück weiter die Straße vom Strand aus hinauf befindet sich das Bodhi Santa Catalina. Ein Bett im Schlafsaal kannst du für unter 20 Euro buchen und auch ein Doppelzimmer ist preiswert. Du übernachtest in kleinen Hütten auf einem grünen Gelände. Ein ausgewogenes Frühstück ist im Preis enthalten.

 

Hotel Santa Catalina | Das Hotel Santa Catalina hat etwas gehobenere Preise, bietet dafür aber auch mehr Luxus und ist sehr ansprechend eingerichtet. Es liegt direkt am Strand und du hast direkten Zugang zu dem beliebten Surfspot La Punta. Außerdem kannst du dir, wenn du im Hotel zu Gast bist, kostenlos Kajaks, Fahrräder und Surfbretter ausleihen.

Surfen und weitere Aktivitäten in Santa Catalina

Hauptsächlich führt dich dein Weg zum Surfen, Tauchen oder zum Besuch der Isla Coiba nach Santa Catalina. Ansonsten ist der Ort sehr gelassen und ein wenig verschlafen.

 

Abends ist es sehr ruhig. Höchstens am Strand oder in den Hostels versammeln sich ein paar Surfer:innen in einer gemütlichen Runde zum Sonnenuntergang. Nach 22 Uhr bekommst du hier noch nicht mal ein Bier. Santa Catalina in Panama ist also kein Ort für Partylöwen.

Eine Straße durch den Surfort Santa Catalina in Panama nahe der Isla Coiba

Wir geben dir hier ein paar Details zu den besten Things to Do und Places to Go in Santa Catalina. Viele haben mit einem Surfbrett zu tun, aber auch als Nichtsurfer:in gibt es einige mögliche Aktivitäten.

La Punta in Santa Catalina

La Punta ist eine der bekanntesten Buchten unter Surfer:innen in Panama. Hier soll es im Sommer täglich die besten Wellen in ganz Mittelamerika geben. Erreichbar ist La Punta direkt vom Hotel Santa Catalina. Einige Surfschulen haben ebenfalls Zutritt zu La Punta, wie zum Beispiel das Oasis Hotel & Surf Camp.

 

Hier kannst du nicht nur Wellenreiten, sondern auch Kajaks und Stand-Up Boards ausleihen, um zum Beispiel zur Isla Santa Catalina zu paddeln. Dazu aber später mehr.

Playa Santa Catalina

Der Playa Santa Catalina liegt direkt unterhalb des Ortskerns, sodass du einfach nur der Straße in Richtung mehr folgen musst. Der Strand besteht aus schwarzem Sand und hat dadurch ein besonderes Flair. Hier triffst du des Öfteren auf Gruppen von Einheimischen oder anderen Reisenden, die Beachvolleyball oder Fußball spielen. Bestimmt kannst du dich das ein oder andere Mal anschließen.

 

Rund um den Strand findest du außerdem zahlreiche Verleihe für Tauch- und Schnorchelzubehör sowie Kajaks. Einige Cafés befinden sich in nächster Nähe.

Der Weg zum Strand im Surfort Santa Catalina in Panama.

Playa El Estero

Ein weiterer Strand, ebenfalls mit schwarzem Sand, ist El Estero. Dieser Küstenabschnitt liegt östlich vom Ortskern Santa Catalinas. Hier befindet sich das Oasis Surf Camp. Die Wellen am Estero Strand sollen besonders gut für Surfanfänger:innen geeignet sein.

 

Direkt am Strand gibt es einen günstigen Verleih für Surfboards. Der Anbieter gibt außerdem Einstiegskurse, sodass du dir ein paar Basistipps einholen kannst, bevor du dich ahnungslos ins Wasser begibst.

Reiten am Playa El Estero

Das Hotel Santa Catalina bietet Reittouren über den Strand Estero an. Du wirst von einem erfahrenen Ranger begleitet, der sich auf den Pfaden rund um den Strand und natürlich auch mit Pferden, gut auskennt. Oftmals finden die Touren auch bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang statt, sodass die Kulisse besonders spektakulär ist.

 

Hier findest du weitere Informationen zu den Reittouren und kannst das Hotel kontaktieren.

Ausflugsziele in der Nähe von Santa Catalina

Bootstouren starten grundsätzlich am Fluss, der vom Landesinneren westlich am Ortskern vorbei über den Playa Santa Catalina ins Meer fließt. Die Büros, in denen du Tagesausflüge buchen kannst, sind im ganzen Ort verteilt. Besonders beliebt sind die Touren auf die Isla Coiba und in den Nationalpark, denn viele Reisende kommen nur hierfür nach Santa Catalina. Aber auch andere Ziele in der Nähe gibt es von Santa Catalina aus zu entdecken.

Touranbieter am Strand von Santa Catalina in Panama in der Nähe der Isla Coiba

Coiba Nationalpark

Im Coiba Nationalpark leben zahlreiche endemische Arten in nahezu unberührter Natur. Sowohl die Inseln des Archipels als auch die Unterwasserwelt, bieten ihnen den perfekten Lebensraum. Die Isla Coiba, die größte Insel Panamas, wird aufgrund ihrer Artenvielfalt das Galapagos von Panama genannt.

 

Nicht ohne Grund ist die natürliche Umgebung so gut erhalten geblieben: Im zwanzigsten Jahrhundert wurde die Isla Coiba als Gefängnis genutzt und die Gegend daher von Außenstehenden gemieden. Viele Gefangene sind für immer verschwunden, nachdem sie auf die Insel gebracht wurden. Erzählt wird, dass sie im Dschungel nicht überlebt haben und von Krokodilen oder Haien gefressen wurden.

 

Heute erscheint die dunkle Vergangenheit des Orts fast absurd, denn du fühlst dich wie im Paradies, wenn du die Strände und die Riffe in Coiba entdeckst.

Blaues Wasser um die Isla Coiba in Panama

Du kannst Tauchtouren oder Inselhoppingtouren unternehmen. Wir selbst entschieden uns für einen Schnorchelausflug. Mit dem Boot fuhren wir zur Isla Coiba und weiteren Inseln und machten an einigen Stellen halt, um uns die Unterwasserwelt anzuschauen. Wir waren begeistert darüber, wie viele Tiere es beim Schnorcheln zu entdecken gab.

 

Von Santa Catalina aus ist die Organisation eines Ausflugs in den Nationalpark Coiba ziemlich einfach. Schau dich unter den Anbietern im Ort um, welche Art von Tour am besten zu dir passt.

 

Auf eigene Faust kannst du nicht so einfach in den Nationalpark Coiba, denn der Tourismus ist streng reguliert, damit die Natur keinen Schaden davonträgt. Alternativ zu den Touranbietern in Santa Catalina kannst du online eine Tauchtour in Coiba buchen. Diese Option ist aber deutlich teurer, als sich vor Ort um die Organisation zu kümmern.

Isla Coiba – Tipps für deinen Ausflug zum Galapagos von Panama

Lies hier, wie du den Coiba Nationalpark besuchen kannst, um seine Unterwasserwelt zu entdecken. Erfahre außerdem mehr über die dunkle Vergangenheit der Isla Coiba.

Isla Catalina

Die Isla Catalina ist ein kleiner Landfleck nicht weit entfernt von der Küste und vom Ort aus deutlich schneller erreichbar als die Isla Coiba.

 

Vom Playa Santa Catalina kannst du ein Kajak ausleihen und selbst zur Insel paddeln. Der Weg ist nicht allzu weit und die Wellen sind, anders als vom La Punta Strand aus, recht einfach zu überwinden. Alternativ kannst du dich von einem Boot zur Insel bringen lassen.

 

Wenn du auf der Isla Catalina ankommst, erwartet dich ein langer strahlendweißer Strand, an dem du normalerweise ziemlich allein bist. Der perfekte Ort zur Entspannung inmitten der Natur.

Cebaco Island

Cebaco Island ist eine weitere paradiesische Insel. Sie liegt östlich der Isla Coiba, deutlich näher an Santa Catalina.

 

Auch hier kommst du mit einem Kayak hin, sofern du körperlich fit bist. Unterschätze den etwa einstündigen Weg nicht und mache den Ausflug nicht allein. Alternativ lässt du dich von Santa Catalina aus mit dem Boot nach Cebaco fahren.

 

Hier bist du ebenfalls in einem Naturparadies. Die Insel ist noch fast völlig unbebaut. Nur im Osten gibt es ein Hotel mit Restaurant, die Cebaco Sunrise Lounge. Hier kannst du dich vor der Rückfahrt mit dem Kayak stärken oder die Nacht verbringen und erst am nächsten Tag die Rückfahrt antreten.

 

Schildkröten nisten am Strand und viele weitere Tiere sind auf der Insel im Dschungel zuhause. Sehr eindrucksvoll sind die Wasserfälle. Auch um die Cebaco Insel herum lohnt sich das Schnorcheln, um die Unterwasserwelt zu entdecken.

Internet in Santa Catalina

Die Internetabdeckung in Santa Catalina ist sehr schlecht. Sei dir dessen bewusst, wenn du hier einen Aufenthalt planst. Viele Unterkünfte, wie das Oasis Hostel verfügen erst gar nicht über einen Anschluss. Trotzdem wird mit freiem Wlan geworben, weil das zugehörige Surf Camp über eine Verbindung verfügt. Bedenke hier bitte, dass das Surf Camp etwa 30 Minuten zu Fuß vom Hostel entfernt liegt.

 

Das Hotel Santa Catalina soll eine gute Wlan-Verbindung haben. Im Norden des Orts gibt es außerdem das Buena Vida Hotel und Restaurant, in dem du dein Glück bei einem Kaffee versuchen kannst. Solltest du nicht auf Internet verzichten können, ist vermutlich eine lokale SIM-Karte mit Mobilen Daten sinnvoll.

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Restaurants in Santa Catalina in Panama

Auswärts zu essen ist in Santa Catalina nicht unbedingt günstig. Solltest du etwas Budget einsparen wollen, bekommst du im lokalen Supermarkt alles, was du zur Selbstversorgung brauchst. Verhältnismäßig ist aber auch der Supermarkt teurer, da im Ort wenig Konkurrenz herrscht. Noch mehr Geld sparst du also, wenn du schonmal auf dem Weg nach Santa Catalina, zum Beispiel in Soná, ein bisschen Proviant besorgst.

 

Achte darauf, dass du in deiner Unterkunft eine Küche zur Verfügung hast. Im Hostal Familiar Rolo gibt es eine frei nutzbare Gemeinschaftsküche. Im Bodhi Santa Catalina sowie im Oasis Hotel & Camp verfügen einige Zimmer über eine eigene Küche.

Diese Restaurants wollen wir dir ans Herz legen, falls du doch mal nach einem Lokal in Santa Catalina suchen solltest:

Pizzeria Jammin

Die Pizzeria Jammin ist abends eine sehr beliebte Adresse in Santa Catalina. Wie viele andere Restaurants liegt sie an der Via Catalina Farms, nahe der Küste. Bei gemütlichem Ambiente und in einem geselligen Außenbereich gibt es hier klassische, superleckere Steinofenpizzen.

El Chillinguito

Hier gibt es leckere Spezialitäten mit Fisch und Meeresfrüchten. Von Shrimps bis Thunfisch, Lachs und Hummer findest du einiges in verschiedenen Variationen auf der Karte. Vor allem hat sich das Lokal auf Pasta spezialisiert. Es gibt auch fischfreie und vegetarische Alternativen.

Los Pibes

Los Pibes ist ein gemütliches Burger Restaurant östlich vom Ortskern gelegen, dessen Inneneinrichtung zum panamaischen Dschungel und dem Surfer Vibe Santa Catalinas passt. Die Preise sind gleich bis etwas günstiger als die Preise, die du in Deutschland für vergleichbare Gerichte zahlst.

Anreise nach Santa Catalina

Die Anreise nach Santa Catalina ist grundsätzlich innerhalb Panamas mit öffentlichen Bussen möglich. Wir haben einen Bericht über unsere Anreise nach Santa Catalina aus Boquete im Hochland Panamas verfasst. Dort findest du Details zu den günstigsten Bussen und den sinnvollsten Umstiegen.

 

Wir mussten vier Mal umsteigen, bis wir unser Ziel erreicht haben. Dafür haben wir die Strecke aber für unter 20 US-Dollar pro Person bewältigt.

Von Boquete nach Santa Catalina mit einer Menge Umstiegen

Hier findest du eine genaue Anleitung wie du am besten mit öffentlichen Bussen in Panama von Boquete in den Süden nach Santa Catalina kommst.

Aus Panama City gestaltet sich die Strecke nach Santa Catalina relativ einfach, denn du musst nur einmal umsteigen. Nimm an der Busstation Almirante im Westen von Panama-Stadt den Bus in Richtung Soná. Die Fahrt dauert etwa fünf Stunden und kostet etwa 10 US-Dollar. Von dort fährt dann ein Direktbus in etwa zwei Stunden nach Santa Catalina.

 

Alternativ kannst du auch von Panama-Stadt, ebenfalls vom Albrook Terminal, nach Santiago fahren. Alle Busse, die in die Großstadt David fahren, werden auch halt in Santiago machen. Bis dorthin braucht der Bus etwa dreieinhalb Stunden. Von Santiago aus fährst du weitere zweieinhalb Stunden nach Santa Catalina. Der letzte Bus zum Surferörtchen fährt um 18.00 Uhr in Santiago ab. 

 

Um von Bocas del Toro nach Santa Catalina zu gelangen, nimmst du die Fähre von der Isla Colón nach Almirante, von wo du zuvor vermutlich auch nach Bocas del Toro gefahren bist. Vom Busterminal in Almirante fahren Busse nach David. Von dort aus kannst du wiederum einen Bus nach Soná und von dort nach Santa Catalina nehmen. Der Weg wird insgesamt mindestens neun Stunden in Anspruch nehmen.  

 

Auch wenn du aus Boquete anreist, nimmst du am besten zuerst den Bus nach David und von dort nach Soná. Das dauert fünf bis sechs Stunden.

Extra-Tipp:

Solltest du lieber etwas komfortabler reisen wollen, gibt es zum Beispiel aus Boquete oder Almirante nahe Bocas del Toro Shuttlebusse nach Santa Catalina. Für diese musst du etwas tiefer in die Tasche greifen, bist aber schneller und bequemer am Ziel.

 

Die besten Shuttle Verbindungen nach Santa Catalina findest du hier.

 

Sollten für dich weder lokale Busse noch Shuttles in Frage kommen, gibt es natürlich auch die Option einen Mietwagen zu organisieren. Landest du beispielsweise in Panama City, kannst du von hier in etwa fünfeinhalb Stunden nach Santa Catalina fahren.

 

Die besten Angebote für Mietautos in Panama findest du hier.

Weiterreise aus Santa Catalina

Für die Weiterreise aus Santa Catalina zu anderen Destinationen in Panama bieten öffentliche Busse ebenfalls einige Optionen. Nach Bocas del Toro, Panama City oder Boquete gelangst du auf gleichem Wege, wie bei der Anreise an die Pazifikküste Panamas. Die Umstiege finden aus Santa Catalina kommend an den gleichen Orten, also hauptsächlich in Soná und David, statt.

 

Wieder gibt es die teurere Alternative, einen Shuttlebus nach Boquete für etwa 45 US-Dollar oder nach Almirante für über 150 US-Dollar zu buchen.

Unsere Weiterreise von Santa Catalina nach Pedasí und Playa Venao

Wir selbst sind von Santa Catalina weiter nach Playa Venao am südlichen Ende Panamas gereist. Wer die Strecke mit öffentlichen Bussen innerhalb eines Tages bewältigen will, sollte den Bus Richtung Soná in Santa Catalina um 07.00 Uhr nehmen. Für eineinhalb Stunden Fahrt bezahlten wir damals 4,65 US-Dollar. Der Preis wird sich seitdem nicht erheblich erhöht haben.

 

In Soná gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten der Weiterreise nach Playa Venao:

 

Du kannst einen der zahlreichen Busse nach Santiago nehmen. Die Strecke dauert etwa eine Stunde und zwanzig Minuten. Dort wechselst du in einen Bus nach Chitré.

 

Wir selbst nahmen den Bus von Soná in Richtung Panama City und stiegen in Divisa aus. Die Fahrt dauert fast zwei Stunden und kostete uns 4,00 US-Dollar pro Person. Von dort aus wechselten wir dann ebenfalls in den Bus nach Chitré. Die Fahrt dauert eine Stunde und kostet 1,50 US-Dollar.

Marie sitzt an einer Bushaltestelle in Panama auf ihrem Weg von Bocas del Toro nach Boquete.

Unser Tipp: Am besten sagst du dem Fahrer oder der Fahrerin beim Einsteigen in Soná, dass du in Divisa den Bus nach Chitré nehmen möchtest. Dann bekommst du Bescheid, wenn du aussteigen musst und findest den nächsten Bus einfacher.

Von Chitré aus steigst du in den Bus nach Las Tablas um und fährst weitere 40 Minuten für 1,50 US-Dollar. Steig am besten kurz vor der Endhaltestelle aus, denn dort verkehren die Busse nach Pedasí. Wieder solltest du bei der Busfahrerin oder dem Busfahrer ankündigen, dass du zum Bus nach Pedasí möchtest und kannst so etwas früher aussteigen, um den Fußweg zur Haltestelle zu sparen.

 

Der Bus nach Pedasí fährt weitere 45 Minuten und kostet 2,40 US-Dollar. Von dort aus fährt dann ein Bus für etwa 4,00 US-Dollar in 45 Minuten endlich direkt nach Playa Venao. Der letzte öffentliche Bus fährt um 15.00 Uhr ab.

 

Wir selbst haben den Bus an unserem Reisetag verpasst, weil wir uns in Santa Catalina zu spät auf den Weg gemacht haben. Darum haben wir in Pedasí übernachtet. So konnten wir uns die kleine Stadt zumindest auch anschauen. Alternativ kannst du auch mit dem Taxi weiter nach Playa Venao fahren, solltest du wie wir den Bus verpassen. Das sollte zwischen 25 und 30 US-Dollar kosten. 

Lohnt sich der Weg nach Santa Catalina?

Die Anreise nach Santa Catalina ist etwas beschwerlich. Wenn du nicht zum Surfen, Tauchen oder Schnorcheln kommst und auch nicht in den Nationalpark Coiba möchtest, lohnt sich der Weg in das abgelegene Örtchen eher nicht.

 

Sollte es dich aber auf dem Weg zur Isla Coiba oder aus anderem Grund nach Santa Catalina verschlagen, solltest du die Gelegenheit nutzen, etwas herunterzukommen und die gelassene Stimmung auf dich wirken zu lassen.

 

Offline zu sein kann der Seele auch mal guttun. Erkunde die Strände Santa Catalinas und unternehme einige Ausflüge in näherer Umgebung. Für den Einstieg in den Surfsport, aber auch für Fortgeschrittene, bietet Santa Catalina Gelegenheit zur Übung in tollem Ambiente an der pazifischen Küste Panamas.

Eine Bar inmitten des Grüns in Santa Catalina in Panama

FAQ zum panamaischen Santa Catalina

Nach Santa Catalina kannst du mit den lokalen Bussen in Panama anreisen. Je nach Startpunkt brauchst du einige Umstiege und viel Zeit, aber du reist sehr sicher und günstig. Direktbusse nach Santa Catalina fahren aus der kleinen Stadt Soná.

In Santa Catalina in Panama gibt es viele Aktivitäten, für die du entweder Zubehör ausleihen, oder Touren buchen kannst. Du kannst Kajak fahren, Stand Up Paddeln und am Strand reiten. Besonders bekannt ist Santa Catalina für Tauch- und Schnorcheltouren in den Coiba Nationalpark. Dabei werden mehrere Inseln innerhalb des Parks, zum Beispiel die Isla Coiba, mit einem Boot besucht.

In Santa Catalina herrschen ganzjährig Temperaturen zwischen 22 und 32 Grad Celcius und es ist meist ziemlich schwül. Daher ist der Ort besonders gut für Aktivität im Wasser mit Abkühlung geeignet. Zwischen April und Dezember gibt es relativ häufig Regen.

Straße mit Werbeplakaten im Surfort Santa Catalina in Panama

Mehr Reiseinspiration für Panama

  • Bist du in Santa Catalina, hast du es auch schon fast auf die Isla Coiba Auch wir unternahmen von Santa Catalina aus einen Tagesausflug in das Galapagos Panamas. Unsere Tipps für eine Schnorcheltour und weitere Infos findest du hier.

 

  • Nicht nur die Isla Coiba hat uns gut gefallen. Hier findest du unsere Lieblingsinseln in der traumhaften Karibik oder dem mittelamerikanischen Pazifik.

 

  • Das Archipel Bocas del Toro im Nordwesten Panamas hat es eher weniger geschafft, die Tourismusbranche in Grenzen zu halten. Erfahre hier mehr über eine der beliebtesten Destinationen in Panama und unsere Erfahrungen.

 

  • Ziemlich gegensätzlich zum Leben in Santa Catalina geht es in Panama City. Lies unsere Reisetipps zu Aktivitäten, Unterkünften und Restaurants in der Hauptstadt.

 

  • Bist du gerne an abgelegenen Orten unterwegs? Dann schau dir auch unseren Artikel über Boquete im Hochland Panamas an, das perfekte Ziel, wenn du gerne Wandern gehst.

 

 

  • Völlige Abgeschiedenheit vom Rest der Welt kannst du auch faul am Strand der San Blas Inseln genießen. Wir haben Tipps für die Anreise in den panamaischen Karibiktraum.

 

  • Auch in anderen Ländern Mittelamerikas kannst du in Gegenden fernab der Zivilisation geraten, zum Beispiel in Palomino in Kolumbien.
Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund:innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Panama

Entdecke noch mehr von Panama mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Santa Catalina in Panama • Ein Surfhotspot an der Pazifikküste
Artikelname
Santa Catalina in Panama • Ein Surfhotspot an der Pazifikküste
Beschreibung
Erfahre alle wichtigen Infos zu Unterkünften, Essen und Internet im kleinen Surferdorf Santa Catalina an der Pazifikküste Panamas!
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar

Marie und Chris lachen im Parc Naturals dels Port bei einem Urlaub in Katalonien in die Kamera
FOLGST DU UNS SCHON AUF INSTAGRAM?

Erfahre immer als erstes, wo wir uns gerade herumtreiben und sei ganz nah auf unseren Reisen dabei!