Home Costa Rica Schnell & einfach von San Juan nach Liberia

Schnell & einfach von San Juan nach Liberia

by Chris

Da wir mittlerweile unsere Angst vor Grenzübergängen abgelegt haben, organisierten wir unsere Fahrt von San Juan nach Liberia mal wieder selbst. Insgesamt benötigt man für die Strecke gute fünf Stunden. Somit hatten wir sogar die Möglichkeit auszuschlafen und mussten uns nicht extra aus dem Bett quälen.

Das Titelbild zum Artikel San Juan nach Liberia


Der Beginn der Reise von San Juan nach Liberia

Zunächst müsst ihr einen Bus nach Rivas nehmen. Laut unseren Informationen fährt der Bus von San Juan nach Rivas immer zur vollen Stunde. Da der Bus aber mitten im Zentrum wartet, könnt ihr zur Sicherheit auch einfach nochmal jemanden in der Nähe des Busses fragen.

Das Wichtigste in San Juan ist, dass ihr euch keinesfalls vor oder während des Einstieges abkassieren lasst. Ihr bezahlt erst, wenn der Bus fährt. Lest am besten auch noch einmal unsere Tipps zum Busfahren in Nicaragua. Die Fahrt nach Rivas sollte nicht mehr als 20 Cordoba kosten und dauert eine Dreiviertelstunde.


Der Umstieg auf dem Weg zur Grenze

Theoretisch kann man auf dem Weg von San Juan nach Liberia in La Virgen umsteigen und an der Straße auf den Bus in Richtung Grenze zwischen Nicaragua und Costa Rica warten. Hatten wir aber keine Lust zu und ist auch kein riesiger Zeitgewinn. Stattdessen kamen wir hier in eine Militärkontrolle, bei der alle Insassen ihre Ausweise vorzeigen mussten. Ohne Illegale an Bord ging die Reise schließlich weiter.

An der Endstation in Rivas wurden wir dann schon vor dem Ausstieg von zahlreichen Taxifahrern belagert. Einfach ignorieren oder dankend ablehnen und vertrauenswürdige Personen nach dem Bus nach Peñas Blanca fragen. Diese Fahrt kostet ebenfalls 20 Cordoba und dauert 45 Minuten.


Geldwechsel und Grenzübertritt auf dem Weg von San Juan nach Liberia

Sobald ihr aus dem Bus aussteigt, werden wieder zahlreiche Leute den Kontakt zu euch suchen. Die einen wollen euch beim Grenzübertritt helfen, was ihr getrost ablehnen könnt, und die anderen können eure letzten Cordobas in Colones wechseln. Mit den Geldwechslern lohnt sich natürlich eine Verhandlung und im Idealfall habt ihr danach die ersten Colones zu einem guten Wechselkurs in der Tasche.

Verwahrt aber noch ein paar Cordoba für den Eintritt ins Grenzgebiet sowie die Ausreisegebühr aus Nicaragua. Beides kann auch in US-Dollar bezahlt werden, aber ihr kommt günstiger weg, wenn ihr Cordoba nutzt. Pro Person zahlt man 75 Cordoba oder aber alternativ drei US-Dollar.

Nun müsst ihr fast zehn Minuten geradeaus laufen, bis ihr an das Gebäude der Migration in Costa Rica kommt. Normalerweise ist hier eine relativ lange Schlange, wo man warten muss. Die Einreiseformulare gibt es übrigens kostenlos – ihr braucht diese nicht von irgendjemandem kaufen. Besorgt euch so eins spätestens, wenn ihr endlich ins Gebäude dürft, damit nicht zu lange Wartezeiten entstehen.


Weiterreisenachweis bei der Einreise in Costa Rica

Es gibt einige Länder, die bei der Einreise einen Nachweis über ein Weiterreiseticket haben wollen. Ob diese Regel wirklich etwas bringt, um illegale Migration zu verhindern, steht auf einem anderen Blatt, aber in Costa Rica werdet ihr mit ziemlicher Sicherheit danach gefragt.

Entweder ihr habt wirklich ein Ticket, dann druckt dieses besser aus oder aber ihr nutzt den Service von Flyonward, wo ihr euch ein Weiterflugticket „mieten“ könnt. Diese Methode hat bei uns problemlos an der Grenze funktioniert und kostet gerade einmal zehn US-Dollar.

Solltet ihr keinen Nachweis haben, werdet ihr wahrscheinlich ein Busticket kaufen müssen, das ihr dann verfallen lasst, um die Grenze zu passieren.


Die letzte Etappe von San Juan nach Liberia

Wir haben uns auf unserem Weg von San Juan nach Liberia noch eine Stärkung an der Grenze geholt. Wenn ihr rechts über den Parkplatz geht, findet ihr an dessen Ende ein Soda, das leckeres Essen für annehmbare Preise verkauft.

Im Anschluss könnt ihr dann frisch gestärkt oder auch ohne Essen einen Direktbus nach Liberia nehmen. Die Busgesellschaft hat einen Schalter direkt an der Grenze, wo auch die Busse abfahren. Ist praktisch nicht zu übersehen. Die Busse fahren alle 30 Minuten und kosten 1560 Colones. Die Fahrt dauert zwei Stunden und ist wesentlich komfortabler als das Busfahren in Nicaragua.

Auch für die Strecke von San Juan nach Liberia kann man sicherlich wieder ein Touristenshuttle nehmen. Ebenfalls fahren Busse nach Costa Rica von Rivas aus. Die eigene Organisation ist aber dermaßen einfach, dass wir aus Kostengründen stark für die lokalen Busse plädieren.


San Juan nach Liberia in der Übersicht

1. Bus von San Juan nach Rivas für 20 Cordoba, 45 Min
2. Bus von Rivas zur Grenze/Peñas Blanca für 20 Cordoba, 45 Min
3. Geldwechsel, Ausreise Nicaragua, Einreise Costa Rica + Ausreisenachweis aus Costa Rica
4. Bus von Grenze nach Liberia für 1560 Colones, 2 Std

 Bist du auch schon von Nicaragua nach Costa Rica gereist und wie hast du das gemacht? Oder interessierst du dich für diese Strecke? Sag es uns gerne in den Kommentaren! 


 

Zusammenfassung
Schnell & einfach von San Juan nach Liberia
Artikelname
Schnell & einfach von San Juan nach Liberia
Beschreibung
Im folgenden Beitrag erklären wir dir, wie du einfach und schnell von San Juan nach Liberia kommst. Bei eigener Organisation ohne teures Touristenshuttle!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment