Málaga Sehenswürdigkeiten: 30 Highlights

Málaga in Andalusien ist die sechstgrößte Stadt Spaniens und hat einige spannende Sehenswürdigkeiten zu bieten.

 

Lange galt Málaga als weniger spannend und flog etwas unter dem Radar der Reisenden. Doch das hat sich in den letzten Jahren geändert. Mittlerweile hat sich Málaga ordentlich herausgeputzt. Du findest in Málaga über 40 Museen und die Stadt hat auch an historischen Sehenswürdigkeiten so einiges zu bieten.

Marie blickt von der Burg Gibralfaro, einer der Top Sehenswürdigkeiten in Málaga auf die Stadt.

Wir wollen mit dir unsere Tipps und Empfehlungen für die Sehenswürdigkeiten in Málaga in diesem Reisebericht teilen und dich an unseren Erfahrungen teilhaben lassen.

 

Nachdem wir bei unserer ersten Reise nach Andalusien Málaga ausgelassen haben, waren wir beim letzten Mal umso verzauberter von der Stadt. Damit du dir einen Überblick machen kannst, haben wir die Sehenswürdigkeiten in verschiedene Kategorien eingeteilt, geben dir Tipps für Unterkünfte und Restaurants und haben zudem ein Programm zusammengestellt, wie du Málaga an 1,2 oder 3 Tagen erkunden kannst.

 

Wir hoffen wir helfen dir mit all diesen Tipps und Infos  bei der eigenen Reiseplanung. Lass uns loslegen.

Marie reist bereits seit ihrer Kindheit regelmäßig nach Spanien. Andalusien gehört zu ihren liebsten Regionen und sie war schon mehrmals für mehrere Monate kreuz und quer in Andalusien unterwegs. Ihre besten Reisetipps für Málaga teilt sie hier mit dir. Mehr über Marie >>

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Top Sehenswürdigkeiten in Málaga

Starten wir in unseren Málaga Blog mit den drei absoluten Top Sehenswürdigkeiten in Málaga. Wenn du nur ganz wenig Zeit hast, dann solltest du diese Sehenswürdigkeiten besuchen und hast damit die größten Highlights abgedeckt.

Festung Alcazaba • Málaga Top Sehenswürdigkeit

Palast in der Festung Alcazaba in Malaga, Andalusien.
Marie steht am Eingang der Alcazaba in Málaga, einer der größten Sehenswürdigkeiten.

Die Festung von Málaga, Alcazaba genannt, ist ein imposantes Gebäude mitten in der Altstadt und zweifelsfrei eine der Top Sehenswürdigkeiten.

 

Das Gelände der Alcazaba ist riesig und besteht aus verschiedenen Gärten, Gebäuden und Palästen. Plane am besten 2-3 Stunden für deine Besichtigung ein und zieh gemütliches Schuhwerk an, denn es geht über unebene Wege recht steil bergauf.

Blick auf die Alcazaba von der Altstadt in Malaga.
Alcazaba ist eine Top Sehenswürdigkeit in Málaga.

Wenn du mehr über die Geschichte des Alcazabas erfahren möchtest, kannst du dich einer geführten Tour anschließen. Diese sehr gut bewertete Tour ist gar nicht teuer und bringt dir in 1 ½ Stunden die Alcazaba und das Römische Theater von Málaga näher.

Anzeige

Kathedrale von Málaga • Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación

Kathedrale von Málaga von oben.
Turm der Kathedrale von Malaga, einer der größten Sehenswürdigkeiten in Malaga.

Die Kathedrale von Málaga, auch Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación, ist einfach riesig und so kaum zu übersehen. Du kannst sowohl das Innere der Kathedrale als auch das Dach besuchen. Praktisch ist auch, dass es dafür ein Kombiticket gibt und du dir den jeweiligen Timeslot auch an unterschiedliche Tage legen kannst.

Turm der Kathedrale von Malaga in der Altstadt.

Das Dach kannst du allerdings nur im Rahmen einer Führung besuchen, welche immer zur vollen Stunde stattfinden. Buche dir gerade für das Dach rechtzeitig ein Ticket, da hier das Kontingent begrenzt ist.

 

Auch das Innere der Kathedrale ist spannend. Es gibt zahlreiche sakrale Kunstwerke und mehrere Kapellen.

Unser Tipp: Du kannst das Innere der Kathedrale sogar kostenlos besuchen. Dies geht immer von Montag bis Samstag von 8:30 – 9 Uhr sowie Sonnrag von 8:30 bis 9:30 Uhr.

Castillo de Gibralfaro • Top Sehenswürdigkeit in Málaga

Ausblick von der Burg Castillo de Gibralfaro auf Malaga.
Die Burg Gibralfaro ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Málaga.

Eine unserer liebsten Sehenswürdigkeiten in Málaga ist das Castillo de Gibralfaro. Die Burg von Málaga thront hoch über der Stadt und so hast du von hier einen fantastischen Blick über Malaga und das Meer.

 

Du erreichst das Castillo de Gibralfaro vom Alcazaba aus zu Fuß oder mit dem Bus. Unterwegs hast du bereits einen super Ausblick. Der Aufstieg ist recht steil und schweißtreibend. Nimm am besten Wasser mit und sei schlauer als wir und mache dich nicht in der Mittagshitze auf den Weg.

 

Auch das Castillo selbst ist sehr sehenswert und recht gut erhalten. Du kannst auf der Mauer der Burg entlanggehen und eine Ausstellung über die Geschichte und Waffen der Burg besichtigen.

 

Kaufe dir am besten die Tickets für das Alcazaba und das Castillo als Kombiticket. Dann sparst du nochmal ein paar Euros.

Historische Sehenswürdigkeiten in Málaga

Neben den drei absoluten Top Sehenswürdigkeiten gibt es in Málaga noch einiges mehr zu sehen. Wenn du auf geschichtsträchtige Orte und Gebäude stehst, kommen hier ein paar Tipps für dich.

Römisches Theater von Málaga

Blick auf das Römische Theater in Malaga.
Ruinen des römischen Theaters in Malaga, einer spannenden Sehenswürdigkeit.

Direkt am Eingang der Alcazaba befindet sich das Römische Theater von Málaga. Von außen kannst du es bereits sehr gut einsehen, aber da der Eintritt kostenlos ist, lohnt sich auch ein Blick hinein.

 

Unser Tipp: Bei dieser Stadttour wirst du in drei Stunden zu und durch die größten Sehenswürdigkeiten von Málaga geführt. Optimal, wenn du die ganz großen Highlights mit mehr Hintergrundinformationen besuchen möchtest. Der Eintritt für das Alcazaba und die Kathedrale ist bereits inkludiert und der Preis ist für eine dreistündige Tour auch super fair.

Anzeige

Atarazanas Markt • Unser Must-See in Málaga

Der Mercado de Atrazanas ist der zentrale Markt in Málaga. Wir lieben es bei unseren Reisen Märkte zu besuchen und die verschiedenen Gerüche und das bunte Treiben in uns aufzusaugen. Der Mercado de Atrazanas ist da keine Ausnahme.

Lebensmittel auf dem Mercado de Atarazanas in der Altstadt von Malaga, Spanien.
Glasfassade des Zentralmarkts von Malaga, einer der Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Du kannst hier nicht nur super Lebensmittel einkaufen, es gibt auch einige kleine Restaurants innerhalb des Markts, wo du günstig, frisch und lecker essen kannst.

 

Der Markt öffnet um 8 Uhr und schließt um 14 Uhr. Komme am besten nicht zu spät und nimm dir auch etwas Zeit das Gebäude von außen zu bewundern, denn das ist mit seinen bunten Glasfenstern mehr als sehenswert.

 

Insidertipp: Wenn dir der Mercado de Atrazanas zu voll ist, wie wäre es dann mit dem Mercado del Carmen. Hier shoppen hauptsächlich die Einheimischen und es geht etwas ruhiger zu. Du suchst noch mehr Insidertipps für Málaga? Dann lies bald unseren eigenen Reiseguide mit ganz vielen Geheimtipps auf dem Blog.

Plaza de Toros (La Malagueta)

Arena des Plaza de Toros in Málaga von oben.

Der Plaza de Toros, die Stierkampfarena von Málaga liegt im Stadtteil La Malagueta. Die Arena wurde 1876 eröffnet und bietet Platz für bis zu 14.000 Menschen.

 

Auch heute werden noch Stierkämpfe ausgetragen. Besonders während der Feria Taurina im August.

 

Außerhalb der Kämpfe und Veranstaltungen kannst du im Museo Taurino de Málaga „Antonio Ordoñez“ mehr über den spanischen Stierkampf und die Arena erfahren. Der Eintritt beträgt 1,80 Euro und das Museum ist von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

 

Wir persönlich können den Stierkampf nicht gutheißen und haben deshalb den Plaza de Toros nicht besucht. Einen schönen Blick auf die Arena hast du vom Weg aus, der dich zum Castillo de Gibralfaro führt. Dies hat uns gerericht, um einen Eindruck zu erhalten.

Reiseführer Andalusien

Wir waren in Andalusien mit dem brandneuen Baedeker Reiseführer unterwegs. Im Reiseführer stecken ganz viele Informationen zu Routen, Highlights und Hintergründen.

 

Besonders ist, dass die Reiseziele alphabetisch sortiert sind. Das war für uns sehr praktisch, da wir so schnell und unkompliziert das jeweilige Reiseziel gefunden haben.

Hammam Al Andalus • Arabisches Bad in Málaga

Wenn dir der Sinn nach etwas Wellness und Entspannung steht, dann gehe zum Hammam Al Andalus. Das arabische Bäderhaus bietet verschiedene Wellnessanwendungen und Badebecken zum Relaxen.

 

Bei den Tickets kannst du dich zwischen verschiedenen Massagen und Anwendungen entscheiden. Als wir das letzte mal geschaut haben, war der Preis für Eintritt und eine 15 minütige Massage auf Get your Guide günstiger als auf der Seite des Hammams. Vergleiche also am besten die Preise.

 

Hier kommst du zu den Tickets >>

Anzeige

Rathaus von Málaga

Das Rathaus von Malaga ist eine schöne Sehenswürdigkeit.

Am Rande der schönen Gärten von Málaga, zu denen ich gleich noch komme, findest du das Rathaus. Das Gebäude im Neobarock fällt durch seine detailreiche Gestaltung und die sonnengelbe Farbe direkt ins Auge. Bei einer Stadterkundung lohnt sich ein kurzer Schlenk vorbei.

Viertel und Straßen • Málaga Sehenswürdigkeiten

Ein ganz besonderer Reiz von Málaga sind die vielseitigen Viertel und Nachbarschaften. Wir haben die Viertel von Málaga ausgiebig erkundet und einen eigenen Guide für die 10 spannendsten Stadtteile von Málaga erstellt.

 

Darin zeigen wir dir nicht nur die coolsten Viertel, sondern geben dir auch Insidertipps für tolle Restaurants und Unterkünfte. Schau da unbedingt mal rein.

 

Damit wir den Rahmen dieses Reiseberichts nicht komplett sprengen, starten wir hier mit den größten Highlights.

Altstadt von Málaga

Der Plaza de la Constitucion ist einer der schönsten Plätze in der Altstadt von Málaga.

In der Altstadt von Málaga findest du einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Doch nicht nur das! Die Altstadt eignet sich super zum Flanieren, Shoppen und Tapas essen. Besonders schön sind die Straßen Marqués de Larios und Puerta del Mar.

Calle Puerta Del Mar ist eine schöne Straße in der Altstadt von Malaga.
Calle Marques de Larios ist eine berühmte Einkaufsstraße in Malaga.

Du findest hier wahnsinnig schöne Gassen und Plätze und kannst so richtig die Stimmung der Stadt in dich aufsaugen. All unsere Tipps für die Altstadt von Málaga haben wir in einem eigenen Artikel zusammengefasst.

Muelle Uno • Hafenpromenade in Málaga

Überdachte Promenade Muelle Uno in Malaga in Spanien.
Hafenpromenade Muelle Uno in Malaga, Spanien.

Die fancy Hafenpromenade von Málaga heißt Muelle Uno und kommt in einem futuristischen Design daher. Hier ist immer einiges los und du findest ein Einkaufszentrum, zahlreiche Restaurants und Bars. Zudem legen hier auch oftmals riesige Yachten an.

Superyacht im Hafen von Malaga in Andalusien.
Leuchtturm von Malaga am Hafen.

Ja, an der Costa del Sol geht es gerne mal mondän zu. Schlenderst du die Muelle Uno komplett entlang, landest du am La Malagueta Strand und am Leuchtturm von Málaga.

Streetartviertel Soho und Lagunillas

Streetart im Stadtteil Soho in Málaga.
Bunte Straße im Stadtteil Lagunillas, unserem Geheimtipp in Malaga.

Streetart gibt es in Málaga so einige. Als Streetartviertel wird oftmals die Nachbarschaft Soho bezeichnet. Hier wurden mit der Initiative MAUS (Málaga Arte Urbano Soho) zahlreiche riesige Kunstwerke geschaffen. Eine Karte findest du hier.

 

Wir waren bei unserem Besuch von Soho etwas enttäuscht, da uns das Viertel irgendwie spektakulärer angepriesen wurde und einige der Kunstwerke bereits kaputt sind.

 

Umso mehr überrascht hat uns dagegen Lagunillas. Dieser Stadtteil ist noch ein kleiner Geheimtipp und auch hier findest du super viel Streetart und coole Bars.

Hippe Viertel La Merced und La Goleta

Hippe Bars im Viertel La Merced in Malaga.
Hippe Straße mit Bars und Restaurants in der Nachbarschaft La Merced in Malaga.

Wir lieben gutes Essen und daher gehören die beiden Viertel La Merced und La Goleta zu unseren Lieblingsvierteln in Málaga. In beiden geht es ziemlich hip zu und du findest einen wilden Mix aus modernen Restaurants neben traditionsreichen Tapas Bars.

 

Das Publikum in den Straßen ist eher jünger und auch zum Ausgehen sind diese beiden Viertel eine super Wahl, wenn du nicht nur unter Touris feiern gehen willst, wie es in der Altstadt oftmals ist.

 

Ganz viele Tipps (besonders zum Essen) in beiden Vierteln findest du in unserem Málaga Stadtteile Guide.

Museen • Málaga Sehenswürdigkeiten

Málaga ist die Stadt der Museen. In den letzten Jahren haben immer mehr Museen eröffnet und so kannst du Tage damit verbringen die verschiedensten Ausstellungen zu besuchen. In Málaga ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Was zudem ziemlich cool ist, ist, dass du einige Museen zu bestimmten Zeiten kostenlos besuchen kannst. Dies haben wir dir immer dazugeschrieben.

Picasso Museum

Eingang zum Picasso Museum in Malaga in Spanien.

Der berühmteste Sohn Málagas ist ohne Zweifel Pablo Picasso. Kein Wunder, dass ihm direkt zwei Museen gewidmet wurden. Solltest du in Málaga nur ein Museum besuchen wollen, dann empfehlen wir dir das Picasso Museum. Im Museum findest du etwa 200 Werke von Picasso.

Unser Tipp: Über diesen Link zu Get your Guide kannst du dein Ticket ohne Aufpreis kaufen und uns damit bei dem Betrieb dieses Reiseblogs ganz einfach unterstützen.

Museo Casa Natal de Picasso • Picassos Geburtshaus

Museo Casa Natal Pablo Picasso ist ein Museum in Málaga.

Direkt am schönen Plaza de la Merced steht das Geburtshaus von Pablo Picasso. Hier verbrachte Picasso mit seiner Familie die ersten Lebensjahre. Im Gebäude kannst du einige Gemälde von Picasso sowie persönliche Gegenstände von ihm und seiner Familie bestaunen.

 

Unser Tipp: Sonntag zwischen 16 und 20 Uhr ist der Eintritt gratis.

Centre Pompidou

Marie steht vor dem Centre Pompidou, einer der Top Sehenswürdigkeiten in Malaga.
Bunter Würfel in Malaga beherbergt das Museum Centre Pompidou.

Das Centre Pompidou in Málaga ist in einem coolen bunten Würfel an der Hafenpromenade untergebracht. Wir du beim Namen vielleicht schon vermutet hast, handelt es sich hier um einen Ableger des berühmten Centre Pompidou in Paris. Im Museum kannst du Kunst in einer festen und einer wechselnden Ausstellung bestaunen.

 

Spartipp: Sonntag ab 16 Uhr ist freier Eintritt

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Museo Carmen Thyssen

Eingang zum Museo Carmen Thyssen, einer Sehenswürdigkeit in Malaga.

Wenn du dich für Kunst und insbesondere spanische Malerei interessierst, dann ist das Museo Carmen Thyssen etwas für dich. Auch das Gebäude des Museums, ein alter Renaissancepalast ist sehr schön.

 

Insidertipp: Jeden Sonntag ab 16 Uhr ist der Eintritt ins Museum kostenlos. Komme am besten nicht zu spät, denn dann ist einiges mehr los.

Museo de Arte Flamenco Juan Breva • Flamencomuseum in Málaga

Im Flamencomuseum von Málaga kannst du dir eine Ausstellung zum Thema Flamenco ansehen. Darunter ist auch eine beachtliche Gitarrensammlung.

 

Die meisten Besucher:innen kommen jedoch hierher, um sich eine Flamenco Show anzusehen. Einen Platz dafür solltest du dir vorher im Museum reservieren.

Centro de Arte Contemporáneo (CAC)

Eingang zum Museum für zeitgenössische Kunst im Stadtteil Soho in Malaga.
Kunstausstellung im Centro de Arte Contemporaneo in Malaga, Andalusien.

Das Museum für zeitgenössische Kunst (Centro de Arte Contemporáneo) liegt im Stadtteil Soho und war für uns eine echte positive Überraschung. Im Museum finden wechselnde Ausstellungen statt und du kannst es kostenlos besuchen. Beachte in den Sommermonaten allerdings die ausgedehnte Mittagspause.

Museo de Málaga

Eingang zum Stadtmuseum Museo de Málaga in Malaga, Spanien.

Im Museo de Málaga findest du sowohl das Museum der schönen Künste mit einer beeindruckenden Ausstellung spanischer Malerei, als auch das archäologische Museum von Málaga. Darin kannst du mehr über Ausgrabungen und die Geschichte der Stadt erfahren.

 

Der Eintritt ist zudem für EU-Bürger:innen kostenlos und auch das Gebäude, das ehemalige Zollamt, ist sehr sehenswert.

Russisches Kunstmuseum

In diesem Museum kannst du russische Kunst bestaunen. Das Museo Ruso existiert bereits seit 1895 und befindet sich in dem Gebäude einer ehemaligen Tabakfabrik.

Museo Automovilístico de Málaga • Automobilmuseum Málaga

Im Automobilmuseum von Málaga werden verschiedene Autos und Motoren ausgestellt, aber auch die zu der jeweiligen Epoche passende Mode. Das Museum befindet sich, wie auch das Russische Museum auf dem Gelände der ehemaligen Tabakfabrik (Tabacalera).

Anzeige

Interaktives Musikmuseum Málaga

Das Interaktive Musikmuseum von Málaga hat ein superspannendes Konzept. Hier werden die verschiedensten Musikinstrumente ausgestellt und du erfährst, wie Menschen in verschiedenen Epochen und verschiedenen Kulturen musizieren und musiziert haben. Einige der Instrumente kannst du sogar selbst ausprobieren.

Museum Revello de Toro

Dieses Kunstmuseum in der Altstadt von Málaga beschäftigt sich mit den Werken des andalusischen Künstlers Félix Revello de Toro.

 

Unser Tipp: Sontags ist der Eintritt gratis

Museo Unicaja de Artes y Costumbres Populares • Ethnografisches Museum in Málaga

In diesem Museum kannst du mehr über das frühere Leben in Málaga, Bräuche und Traditionen erfahren.

 

Insidertipp: Dienstag von 13 bis 17 Uhr ist der Eintritt kostenlos

Erhalte unsere Málaga Tipps übersichtlich in einer Karte

Screenshot der Karte für Andalusien Tipps auf verschiedenen Bildschirmen.

Wir haben all unsere Tipps für Málaga in einer praktischen Karte gespeichert. Darin findest du alles von Sehenswürdigkeiten, über Essenstipps hin zu kostenlosen Parkplätzen.

 

Interesse?  Schreibe uns einfach bei Instagram eine Nachricht mit Malaga Karte und wir schicken sie dir direkt automatisch zu.

Screenshot der Karte für Andalusien Tipps auf verschiedenen Bildschirmen.

Strände in Málaga

Playa de la Malagueta ist der Stadtstrand von Malaga in Andalusien.

Málaga liegt direkt am Meer. Ziemlich cool, denn so kannst du deinen Städtetrip direkt mit einem Strandurlaub verbinden.

 

Wenn du mehr über die Strände erfahren möchtest, dann findest du bald auf unserem Reiseblog einen Guide für die schönsten Strände von Málaga. Hier stellen wir dir einmal kurz und knackig einige der schönsten, zentralen Strände in Malaga vor.

Playa la Malagueta

Der Strand Malagueta in Malaga bei gutem Wetter.

Direkt am Hafenviertel grenzt der Strand La Malagueta an. Der Sandstrand ist breit und es gibt viele Chiringuitos (traditionelle Strandbuden mit Essen). Es ist, um ehrlich zu sein, nicht der schönste Strand, den wir in Andalusien gesehen haben, aber für eine kurze Erfrischung im Meer optimal.

Playa La Caleta

Eine Bucht hinter dem Playa la Malagueta findest du den Playa La Caleta. Hier ist es schon etwas ruhiger und du kannst den Strand bei einem kleinen Spaziergang erreichen.

Playa de Pedregalejo

Playa de Pedregales im Stadtteil Pedregalejo in Málaga.

Pedregalejo war einst ein kleines Fischerdorf und ist heute ein Stadtteil von Málaga. Der Ort konnte sich seinen Charme aber noch behalten. Der Playa de Pedregalejo besteht aus verschiedenen Buchten und ist ruhiger als der Playa la Malagueta.

 

In unserem Stadtteile Guide für Málaga findest du noch mehr Tipps für Pedregalejo.

Strand El Palo

Playa El Palo im Stadtteil El Palo in Malaga, Spanien.

Die Playas del Palo sind mehrere Buchten, die sich an den Playa de Pedregalejo anschließen. In El Palo geht es nochmal einen Tick ruhiger zu. Du findest aber trotzdem zahlreiche Restaurants und ausreichende Infrastruktur. Unsere Restauranttipps und Empfehlungen für Unterkünfte in El Palo findest du ebenfalls in unserem Málage Stadtteile Reisebericht.

Strand Misericordia

Westlich des Hafens liegt der Playa Misericordia. Der Strand ist etwa 1.200 Meter lang und sehr beliebt. Trotzdem verlaufen sich hier die Menschen ganz gut, sodass er selten überfüllt wirkt.

 

Markenzeichen des Strandes sind die beiden Industrieschornsteine, die an die Industrievergangenheit des Stadtteils erinnern.

 

Wenn du noch weitere Strände suchst, lies hier unseren Guide zu den schönsten Stränden von Málaga.

Parks und Plätze • Málaga Sehenswürdigkeiten

Bei unseren Reisen suchen wir meist schöne Plätze und Parks, wo man kurz sitzen, sich ausruhen und Menschen beobachten kann. In Málaga gibt es einiges an Auswahl.

Parque de Málaga

Marie steht im Parque de Malaga in der Innenstadt.

Zwischen Altstadt und Hafen findest du den Parque de Málaga. Die Parkanlage hat uns richtig gut gefallen und mutet fast schon tropisch an. Es gibt Bänke unter schattenspendenden Bäumen, Brunnen, die verschiedensten Pflanzen und einen Spielplatz.

Botanischer Garten von Málaga

Marie steht im Pavillon im Botanischen Garten von Málaga, einem Geheimtipp.
Jardin Botanico in Málaga ist unser Geheimtipp.

Du suchst noch mehr Natur? Dann solltest du dir den botanischen Garten von Málaga nicht entgehen lassen. Der Park liegt etwas außerhalb, ist aber gut per Bus oder Auto zu erreichen. Das Gelände des Gartens ist weitläufig und neben den verschiedensten Pflanzen gibt es auch einige historische Gebäude im Jardin Botanico, denn er wurde bereits 1855 gegründet.

 

Spartipp: Klar haben wir auch für den Jardin Botanico wieder einen Spartipp für dich parat. Sonntagnachmittag ist der Eintritt kostenlos. Im Winter zwischen 14 und 17:30 Uhr und im Sommer zwischen 16:30 und 20:30 Uhr.

Plaza de la Merced

Plaza de la Merced ist ein schöner Platz im Stadtteil La Merced in Málaga

Der weitläufige Plaza de la Merced ist einer der schönsten Plätze in Málaga. Bei unserem Besuch war er mit Blütenblättern überzogen. Richtig schön! 

 

Am Plaza de la Merced steht zudem das Geburtshaus von Pablo Picasso und eines unserer liebsten Viertel in Málaga, La Merced, startet hier.

Plaza de la Constitución

Plaza de la Constitucion in der Altstadt von Malaga ist ein schöner Platz.

Der Plaza de la Constitución wird oft als Herz der Altstadt von Málaga bezeichnet. Auch wir finden, dass du den schönen Platz bei einem Stadtbummel durch Málaga nicht auslassen solltest.

Plaza del Obispo

Bischofspalast am Plaza del Obispo in der Altstadt von Malaga.

Vom Plaza del Obispo hast du einen wunderschönen Blick auf die Kathedrale von Málaga und kannst diese von hier super fotografieren. Auch der Platz selbst ist sehr sehenswert und stark vom Barock geprägt. Ein herausragendes Gebäude ist der Bischofspalast, in dessen Inneren ein kleines Museum ist.

Unterkünfte • Unsere Tipps für Málaga

Ferienwohnung in Málaga in Andalusien.

In Málaga gibt es wahnsinnig viele Unterkünfte. Wenn du noch nicht weißt in welchem Viertel du deine Unterkunft wählen sollst, dann schau hier mal rein.

 

Bei der Auswahl der Unterkünfte haben wir darauf geachtet, dass sie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und trotzdem zentral liegen. Unsere Tipps sind:

 

Rooms Postigo 23: Hübsche und sehr gut ausgestattete Ferienwohnung in super Lage. Die Ferienwohnung liegt in La Goleta, einem unserer Lieblingsviertel und du erreichst zu Fuß entspannt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für Málaga sehr gut.

City flat Victoria: Moderne und geräumige Ferienwohnung in Lagunillas. Die Ausstattung ist sehr gut und die Lage ist zentral und trotzdem ruhig. Mit etwas Glück kannst du in Lagunillas sogar einen kostenlosen Parkplatz finden.

THE CLOCK HOUSE Luxury Urban Suites: In zentraler Lage mitten in der Altstadt findest du im Clock House (wenn du dir die Bilder anschaust, weißt du woher der Name kommt), sehr schöne, moderne und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattete Ferienwohnungen.

Restaurants und Cafés • Unsere Empfehlungen für Málaga

Vegane Tapas im Restaurant La Vegan im Viertel La Merced in Malaga.
Restaurant Casa Lola ist ein typisches Restaurant in der Altstadt von Málaga.

Málaga ist für uns ein wahres Foodie Paradies und wir haben super viele Restaurants und Cafés ausprobiert. Für ganz, ganz viele Tipps, lies unseren Málaga Viertelguide. Darin haben wir pro Viertel unsere besten Restauranttipps mit dir geteilt. Hier kommt nur eine Kurzzusammenfassung unserer Empfehlungen:

Tapas Bars in Málaga

Typische Tapas Bar im Viertel La Goleta in Malaga ist Colmado 93.
Tapas im Restaurant La Salera in Málaga, Andalusien.
  • Bodegas El Pimpi und Casa Lola: Diese beiden Tapas Restaurants in der Altstadt sind super beliebt und das zu Recht. Allerdings musst du meist mit etwas Wartezeit und vielen Touris rechnen.

 

  • Colmado 93 und La Tranca: Zwei coole Tapas Bars mit mehr Einheimischen und ganz viel Charme

 

  • La Salita: Authentische und herzliche Tapas Bar

 

  • La Vegana: Vegane Tapas in Málaga

 

  • La Carpa: Sehr einheimisch und auf Fisch spezialisiert

Cafés in Málaga

Delicottee ist ein schönes Café in der Innenstadt von Malaga.
Eis in der Eisdiele in der Innenstadt Casa Mira.
  • Delicotte und Next Level Speciality Coffee: Superleckeren Kaffee to go in hippem Ambiente bekommst du in diesen zwei Läden

 

  • Desal Café: Tolles Frühstück & Brunch Café mit hipper Atmosphäre

 

  • Helados y Turrones Casa Mira: Die beste und älteste Eisdiele in Málaga

Rooftop Bars in Málaga

Chinitas Urbana Hostel in Málaga hat eine schöne Rooftop Bar.
Bar auf einer Dachterrasse im Zentrum von Malaga Spanien.

In Málaga gibt es mittlerweile zahlreiche Rooftop Bars, die sich meist auf Hotels befinden. Die Preise sind oftmals etwas teurer, aber du bezahlst natürlich für die Aussicht mit. Schöne Rooftop Bars sind:

 

 

 

Ausflügen und Aktivitäten

Tropfsteinhöhle bei Nerja, die Cueva de Nerja.

Málaga ist ein super Ausgangspunkt, um einige der größten Attraktionen von Andalusien zu besuchen. Am einfachsten geht das natürlich per Auto. Einige der Ausflugsziele kannst du aber auch mit den Öffis oder einfacher im Rahmen einer geführten Tour erreichen.

Straße in der Altstadt von Nerja in Spanien.
Sandstrand Playa Carabeillo in Nerja, Andalusien.

Wie, wo, was? Das zeigen wir dir in unserem Artikel zu den schönsten Ausflügen ab Málaga. Schau da unbedingt mal rein. Hier haben wir dir die, unserer Meinung nach, schönsten Ausflüge ab Málaga kurz aufgelistet:

 

  • Caminito del Rey
  • Granada
  • Castillo de Colomares
  • Wandern im El Torcal
  • Antequera
  • Ronda
  • Nerja und Cueva de Nerja
  • Marbella

Málaga in 1,2 und 3 Tagen

Blick auf die Altstadt und das Zentrum von Malaga.

Wir hoffen dir raucht nicht der Kopf bei all den Sehenswürdigkeiten in Málaga. Wenn doch, keine Sorge, denn wir stellen dir hier ein kleines, feines Programm zusammen, wie du Málaga in 1,2 und 3 Tagen erkunden kannst.

 

Einzelne Elemente kannst du nach deinem eigenen Geschmack natürlich austauschen.

Málaga an einem Tag

  • Starte deinen Tag mit einem schnellen Frühstück und erkunde zuerst die Alcazaba.
  • Danach auf zur Kathedrale. Beachte, dass du das Dach (wenn du es besuchen möchtest) nur zur vollen Stunde besuchen kannst.
  • Dann ist es erstmal Zeit für eine kleine Stärkung. Schlendere am besten durch die Altstadt zum Mercado de Atarazanas. Dabei kommst du an der Calle Marqués de Larios und der Calle Puerta del Mar vorbei. Zwei der schönsten Straßen Málagas.
Chris steht vor dem Mercado de Atarazanas in Malaga.
  • Vom Markt aus kannst du das Viertel Soho erkunden und dich auf die Suche nach Streetart begeben.
  • Von Soho aus führt sich dein Weg durch den Parque de Málaga, vorbei am Centre Pompidou und der Muelle Uno zum Strand La Malagueta.
  • Wenn du jetzt noch Kraft hast, dann hinauf zum Castillo de Gibralfaro
  • Den Abend kannst du optimal in einer Rooftop Bar oder in einer Tapas Bar ausklingen lassen. Unsere Tipps dafür findest du weiter oben

Málaga an zwei Tagen

Blick auf die Nachbarschaft La Malagueta am Meer in Malaga.

Wenn du mehr Zeit hast, dann kannst du das recht straffe Programm vom ersten Tag natürlich auch auf den zweiten Tag stretchen.

 

  • Starte den zweiten Tag mit einem ausgewogenen Frühstück. In Málaga gibt es zahlreiche coole Optionen.

 

  • Dann geht es weiter mit Kultur. Eine riesige Auswahl an Museen haben wir dir ja bereits vorgestellt. Unser Tipp: Besuche das Picasso Museum

 

  • Dann ist es Zeit die spannenden Viertel von Málaga genauer unter die Lupe zu nehmen. Besonders cool sind La Merced, La Goleta und Lagunillas. Diese liegen praktischerweise nebeneinander und so kannst du alle drei auf einen Streich besuchen. Ebenfalls kannst du hier super essen gehen. Hier findest du (bald) unsere Tipps

 

  • Der Nachmittag steht im Zeichen der Entspannung. Relaxe eine Runde im Hammam Al Andalus oder gehe Shoppen in der Altstadt von Málaga

 

  • Den Abend kannst du mit einer Flamenco Show abrunden oder du gönnst dir ein leckeres Essen. Rundum den Plaza de la Merced gibt es einige super Optionen. Unser Tipp: Dynamit (unbedingt vorher reservieren).

Málaga an drei Tagen

Tempel im Jardin Botanico, dem botanischen Garten in Malaga.

Den dritten Tag in Málaga solltest du für einen Ausflug nutzen. Je nachdem wie zeitintensiv der Ausflug ist und wie du unterwegs bist, lohnt sich ein Zwischenstopp beim botanischen Garten im Norden.

 

Wenn er nicht eh schon bei deiner Andalusienreise eingeplant ist, empfehlen wir dir den beeindruckenden Caminito del Rey. Kümmere dich unbedingt rechtzeitig um Tickets, denn der Wanderweg ist schnell ausgebucht.

 

Alternativ kannst du auch in El Torcal oder den Montes de Málaga super wandern gehen. Hier musst du dir kein Ticket kaufen und der Ausflug ist auch spontan zu realisieren. Hier findest du noch mehr Inspiration für tolle Ausflüge ab Málaga.

Anzeige

Beste Reisezeit für Málaga

Marie genießt bei Wind und bewölktem Wetter die Aussicht auf Malaga von der Alcazaba aus.

In Málaga gibt es über 300 Sonnentage und die Stadt kann das ganze Jahr über bereist werden. Die kältesten und regenreichsten Monate sind Dezember und Januar, aber auch dann können die Temperaturen um die 20 Grad erreichen.

 

Im Hochsommer, also den Monaten Juli und August, kann es richtig heiß werden. Dadurch, dass Málaga jedoch am Meer liegt und du dich notfalls in den Fluten abkühlen kannst, ist die Hitze hier erträglicher als in den Städten im Inland.

 

Trotzdem würden wir den Frühling und Herbst als beste Reisezeit benennen. Dann sind die Temperaturen meist sehr angenehm, aber nicht zu heiß, und mit etwas Glück kannst du auch baden gehen.

Anreise & Fortbewegung in Málaga

Málaga verfügt über einen großen internationalen Flughafen. Dieser wird günstig und direkt von zahlreichen deutschen Städten angeflogen. Flüge suchen und buchen wir immer über das Vergleichsportal Skyscanner. Je flexibler du mit Abflugort und Zeit bist, desto günstigere Flüge kannst du ergattern.

Vom Flughafen in die Innenstadt

Zentraler Bahnhof in Malaga.

Der Flughafen ist nur etwa 12 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Am einfachsten kommst du mit dem Zug ins Zentrum.

 

Nimm einfach die Cercanias Linie 1. Diese braucht 11 Minuten und kostet 1,80 Euro. Ein Ticket kannst du dir vor Ort am Automaten ziehen. Die Station, die am nächsten an der Altstadt liegt, ist Malaga Centro Alameda. Beachte, dass der letzte Zug um kurz vor 1 Uhr nachts fährt.

 

Eine Alternative ins Zentrum von Málaga zu gelangen, ist der Bus. Der Bus kostet 4 Euro und fährt etwa alle 30 Minuten bis um Mitternacht. Vorteil des Busses ist, dass er mehrere Stationen in der Innenstadt anfährt und du so gegebenenfalls kürzer zu Fuß gehen musst. Allerdings ist er etwas teurer.

 

Außerhalb dieser Zeiten ist das Taxi deine beste Option. Beachte, dass diese oftmals einen Flughafen- und Nachtaufschlag haben und bestehe am besten darauf mit Taxameter zu fahren.

Unterwegs in Málaga

Historische Gebäude in der Altstadt von Malaga.

Im Stadtzentrum von Málaga bewegst du dich am einfachsten zu Fuß. Zu etwas entfernteren Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise dem botanischen Garten fahren Busse.

 

Im Viertel El Perchel liegt der große Bahnhof von Málaga. Von hier aus fahren Züge zu anderen Orten in Andalusien. Preise und Abfahrtzeiten kannst du ganz einfach über Omio recherchieren. Wir selbst sind mit dem Zug von Málaga nach Torremolinos gedüst, was einfach und schnell ging. Für die Fahrt mussten wir zusätzlich zum Ticket noch eine wiederaufladbare Karte kaufen.

Ticket für die Züge in Malaga.

Parken in Málaga

Einen Parkplatz in Málaga zu finden, ist kein einfaches Unterfangen. Innerhalb der Altstadt gibt es einige Parkhäuser. Hier musst du mit Kosten zwischen 25 und 30 Euro pro Tag rechnen.

 

Kostenlose Parkplätze kannst du mit etwas Glück in altstadtnahen Wohngebieten ergattern. Achte auf die Markierungen und Schilder. Kostenlose Parkplätze sind weiß markiert, kostenpflichtige Parkplätze blau.

 

Wir hatten bei unserer Málaga Reise Glück und haben einen kostenlosen Parkplatz auf der der Avenida de la Rosaleda ergattert. Auch auf den Straßen Ferrcocarril de Puerto und Calle Carreteria kannst du ebenfalls Glück haben. Achte bei der Wahl des Parkplatzes am besten darauf, dass die Gegend nicht allzu verlassen ist und du keine sichtbaren Wertgegenstände im Auto zurücklässt.

 

Alternativ kannst du dein Glück in den Vierteln Lagunillas, Barrio de la Victoria, El Ejido, El Perchel, Mercado del Carmen und La Trinidad versuchen.

Reisebudget: So teuer ist Málaga

Hipper Stadtteil Soho voller Streetart in Malaga.

Andalusien und speziell Málaga sind in den letzten Jahren immer teurer geworden. Für eine kleine Ferienwohnung oder ein Doppelzimmer solltest du etwa 100 – 150 Euro pro Nacht einplanen. Je weiter außerhalb du dein Zimmer wählst, desto günstiger kann es werden. Tipps findest du beispielsweise in unserem Viertelguide.

 

Essen gehen ist um einiges günstiger als in Deutschland. Wenn du mit kleinerem Budget unterwegs bist, solltest du die beliebten Tapas Bars in der Altstadt meiden und dich auch hier etwas außerhalb begeben. Dann kannst du echt super Preise erzielen.

Patatas Bravas sind ein typisch spanisches Gericht.
Kartoffelsalat als Tapas im Restaurant La Salera.

Die Kosten für Sehenswürdigkeiten sind im Vergleich recht günstig und viele Sehenswürdigkeiten kannst du zu bestimmten Zeiten sogar kostenlos besuchen.

 

Da die Sehenswürdigkeiten von Málaga recht nah beeinander liegen, fallen innerhalb der Stadt keine Kosten für Transport an. Wenn du mit einem eigenen Auto anreist, musst du mit Parkkosten rechnen oder dein Auto etwas außerhalb parken.

 

 

Alles in allem solltest du für deinen Urlaub in Málaga mit einem Tagesbudget von 70 bis 90 Euro pro Person und Tag rechnen.

FAQs zu Sehenswertem in Málaga

In zwei Tagen hast du die größten Highlights von Málaga besichtigt. Málaga eignet sich jedoch auch als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung.

Málaga ist eine Großstadt in Andalusien und liegt direkt am Meer. Neben Strand bietet die Stadt auch sehr viel Kultur und trägt den Spitznamen Stadt der Museen. Eine weitere Besonderheit von Málaga ist, dass Pablo Picasso hier geboren wurde.

Diese Orte finden wir am schönsten in Málaga: Altstadt mit Alcazaba, Viertel La Merced und La Goleta, Hafenpromenade Muelleo Uno und der Parque de Malaga.

Málaga ist zwar touristisch, aber die Menschenmassen verlaufen sich recht gut. Im Gegensatz zu anderen Städten in Andalusien ist die Stadt weitläufiger und außerhalb der Altstadt fühlt sich Málaga weniger touristisch an.

Ja, Málaga eignet sich sehr gut für einen Strandurlaub. Mehrere Strände sind fußläufig aus dem Zentrum zu erreichen. Wenn dein Fokus auf Strandurlaub liegt, empfehlen wir dir in den Vierteln Perchel oder El Palo zu übernachten.