Cueva de Nerja • Alle Tipps für die Höhlen von Nerja

Die Cueva de Nerja ist mit 5 Kilometern Länge eine der größten Tropfsteinhöhlen in ganz Europa. Sie trägt den Spitznamen Natürliche Kathedrale der Costa del Sol. Die Höhlen liegen in der Nähe der Stadt Nerja und sind eine der größten Sehenswürdigkeiten in ganz Andalusien. Im Inneren kannst du riesige Hallen und beeindruckende Tropfsteinformationen bestaunen.

Halle in der Cueva de Nerja, der Höhle von Nerja.

Als Geographin war ich natürlich direkt Feuer und Flamme und wollte die Cueva de Nerja bei unserer Andalusienreise unbedingt besuchen. Obwohl ich schon viel erwartet habe, hat mich der Besuch begeistert, denn selten habe ich eine solch riesige und wunderschöne Höhle gesehen. Falls du noch überlegen solltest, ob sich ein Besuch lohnt, kann ich dir direkt sagen: Ja, es lohnt sich sehr!

 

In diesem Reisebericht wollen wir unsere Erfahrungen eines Besuchs der Cueva de Nerja an dich weitergeben. Zudem verraten wir dir einige praktische Reisetipps, damit dein Besuch der Höhlen so angenehm wie möglich wird.

Marie reist bereits seit ihrer Kindheit regelmäßig nach Spanien. Andalusien gehört zu ihren liebsten Regionen und sie war schon mehrmals für mehrere Monate kreuz und quer in Andalusien unterwegs. Ihre besten Reisetipps für die Cueva de Nerja teilt sie hier mit dir. Mehr über Marie >>

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Ein Ticket für den Besuch der Cueva de Nerja kostet für Erwachsene 15 Euro. Kinder, Menschen über 65 Jahren oder Menschen mit Behinderung zahlen 13 Euro. Kinder unter 6 Jahren sind frei.

 

Kaufen kannst du die Tickets über die Seite der Cueva de Nerja oder bei Get your Guide. Überall kostet das Ticket gleich viel. Wenn du das Ticket jedoch über Get your Guide kaufst, erhalten wir eine kleine Provision und du kannst uns so ganz mühelos und ohne extra Kosten bei dem Betrieb dieses Reiseblogs unterstützten. Das würde uns riesig freuen.

Anzeige

Vor Ort kannst du dir zudem einen Audioguide für zwei Euro ausleihen. Es gibt aber auch einen kostenlosen Audioguide, den du dir einfach aufs Handy laden kannst.

 

Hier kommst du zum Audioguide für Apple Geräte.

 

Und hier kommst du zum Audio Guide im Playstore.

Besuche die Höhlen von Nerja kostenlos

Sehenswürdigkeit in Nerja ist die Tropfsteinhöhle Cueva de Nerja.

Hier kommt direkt noch ein extra Insidertipp für uns für dich. Jeden Tag von Montag bis Freitag um 9:30 Uhr kannst du, wenn du einen EU-Pass hast, die Cuevas de Nerja komplett kostenlos besuchen.

 

48 Stunden vor dem Besuchstag wird ein Kontingent von 60 Tickets freigeschalten. Am besten versuchst du direkt ein Ticket zu kaufen, denn diese sind immer verdammt schnell weg. Pro Person können nur zwei Tickets gekauft werden. Hier kommst du zur Seite, wo du dir dein Gratisticket sichern kannst. 

Öffnungszeiten der Höhlen von Nerja

Die Höhlen von Nerja haben täglich von 9:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist um 15:30 Uhr.

 

Vom 23. Juni bis 10. September sowie in der Semana Santa hat die Cueva de Nerja länger offen, und zwar von 9:30 – 19:00 Uhr. Der letzte Einlass ist um 18 Uhr. Solltest du in diesem Zeitraum die Höhlen besuchen wollen, kaufe dir rechtzeitig ein Ticket, denn das sind die Besuch stärksten Tage.

 

Am 1. Januar und 15. Mai hat die Cueva de Nerja geschlossen.

Anzeige

Entdeckung der Cueva de Nerja

Besuchende gehen durch die Tropfsteinhöhle, die Cueva de Nerja.

Die Geschichte der Entdeckung der Cueva de Nerja ist fast so interessant wie die Höhlen selbst. Die Höhlen wurden erst 1959 zufällig von fünf Freunden entdeckt.

 

Die Männer aus Maro, dem Ort, wo die Höhlen liegen, beobachteten Fledermäuse, die aus einer Felsspalte kamen und wurden neugierig. Sie beschlossen der Sache auf den Grund zu gehen und entdeckten so einen der natürlichen Eingänge der Höhle.

 

Bei ihrer Erkundungstour stießen sie auf menschliche Skelette und Schüsseln. 100 Tage später kehrten sie zurück und knipsten ein paar Fotos, die in der Lokalpresse abgedruckt wurden. Dadurch erlangte die Höhle schnell eine Bekanntheit über die Region hinaus und Delegationen von Wissenschaftler:innen machten sich auf, um die Höhle zu erforschen.

Was macht die Höhlen von Nerja besonders?

Menschen bei einem Besuch der Tropfsteinhöhle Cueva de Nerja.

Die Höhlen von Nerja sind ein etwa fünf Kilometer langes Höhlensystem. Bestehend aus verschiedenen Sälen, auch Galerien genannt, die über und über mit Tropfsteinen gespickt sind.

 

Doch das ist nicht die einzige Besonderheit. In der Cueva de Nerja wurden zahlreiche menschliche Spuren gefunden, die einige Rückschlüsse zu der Lebensweise der prähistorischen Menschen in Andalusien zulassen. Die Höhlen sind ein bedeutender Forschungsgegenstand und wurden 2006 auch zum geschützten Kulturgut erklärt.

 

Mega spanend und sehr beeindruckend. Im Folgenden wollen wir dir ein paar Highlights in und bei den Höhlen genauer vorstellen und einige unserer Tipps mit dir teilen.

Reiseführer Andalusien

Wir waren in Andalusien mit dem brandneuen Baedeker Reiseführer unterwegs. Im Reiseführer stecken ganz viele Informationen zu Routen, Highlights und Hintergründen.

 

Besonders ist, dass die Reiseziele alphabetisch sortiert sind. Das war für uns sehr praktisch, da wir so schnell und unkompliziert das jeweilige Reiseziel gefunden haben.

Die Säle der Cueva de Nerja

Weg durch die Säle der Cueva de Nerja.

Die verschiedenen Bereiche der Cueva de Nerja werden auch Säle genannt. Auf Spanisch Salas. Insgesamt wurden 13 Salas benannt, wovon fünf besichtig werden können. Diese werden auch als Nerja I bezeichnet.

 

Unter Nerja II werden die oberen und unteren Galerien bezeichnet, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

 

Auf dieser Karte siehst du ganz schön wie groß die Höhle von Nerja eigentlich ist und wie klein der Teil ist, der besichtigt werden kann. 

Praktische Tipps für deinen Besuch

Stalaktiten hängen von der Decke in der Cueva de Nerja.

In den Höhlen von Nerja ist es meist etwas kühler. Nimm am besten etwas zum Überziehen mit. Wir haben uns bei unserem Besuch tatsächlich auf viel kältere Temperaturen eingestellt und waren überrascht, dass es gar nicht so kalt war.

 

Fotografieren ist in den Höhlen von Nerja erlaubt, allerdings nur ohne Blitz. Am Anfang, bevor es in die Höhle hineingeht, wird zudem ein Foto vor einem Greenscreen geschossen. Dieses kannst du dann am Ende deines Besuchs als Andenken kaufen. Die Fotos sehen schon ziemlich trashig aus und haben dadurch einen ganz eigenen Charme.

 

Toiletten gibt es übrigens nur oben gegenüber des Eingangs. Gehe am besten vor deinem Besuch, denn sobald du in der Höhle bist, gibt es keine Möglichkeit mehr.

 

Für deinen Besuch solltest du in etwa 1-1 ½ Stunden einplanen. Je nachdem, wie viel du dir auch vom Audioguide anhören möchtest.

Unsere Nerja Tipps übersichtlich in einer Karte

Screenshot der Karte für Andalusien Tipps auf verschiedenen Bildschirmen.

Wir haben all unsere Tipps für Nerja in einer praktischen Karte gespeichert. So haben wir sie unterwegs immer dabei.

 

Du willst auch unsere Nerja Karte haben? Schreibe uns einfach bei Instagram eine Nachricht mit Nerja Karte und wir schicken sie dir direkt automatisch zu.

Screenshot der Karte für Andalusien Tipps auf verschiedenen Bildschirmen.

Festival de Música Cueva de Nerja

Seit über 60 Jahren findet das Festival de Música Cueva de Nerja statt. Das Musik- und Tanzfestival startet meist Ende Juni und geht den ganzen Sommer über. Dann spielen die verschiedensten Künstler:innen in und an den Höhlen. Auf der Seite der Cueva de Nerja findest du mehr Informationen zum Timetable. 

Museo de Nerja

Eingang zum Museo de Nerja in Nerja.

Im Museo de Nerja, welches sich in der Altstadt von Nerja am zentralen Plaza España befindet. Werden verschiedene archäologische Funde aus der Cueva de Nerja ausgestellt.

 

Unter ihnen das Skelett eines Mädchens, welches in den Höhlen von Nerja gefunden wurde. Es ist eines der am besten erhaltenen Skelette aus der Steinzeit in ganz Europa und ist über 18.000 Jahre alt.

 

Wenn du auch auf der Suche nach Tipps für die Altstadt von Nerja bist, haben wir auch dafür einen Reisebericht für dich erstellt.

Anreise: So kommst du zur Cueva de Nerja

Hier stellen wir dir die verschiedenen Möglichkeiten vor, wie du zu den Höhlen von Nerja kommst.

Zu Fuß zur Höhle von Nerja

Von der Altstadt von Nerja aus sind es knapp 5 Kilometer zu Fuß. Du kannst theoretisch also auch zu den Höhlen von Nerja laufen. Unterwegs kommst du an dem beeindruckenden Aquädukt El Aguila vorbei und kannst auf dem Rückweg eine der unbekannteren Buchten im Naturpark Acantilados de Maro-Cerro Gordo besuchen.

Klippen im Naturpark Acantilados Maro Cerro Gordo bei Nerja.

Alternativ kannst du deine Unterkunft natürlich auch im Stadtteil Maro wählen. Von dort aus hast du einen kurzen Fußweg zu den Höhlen. Maro ist ein recht ruhiges Örtchen. Wenn es dir in Nerja zu trubelig sein sollte, dann macht es Sinn hier eine Unterkunft zu suchen. Bei den Apartamentos MaroVG findest du verschieden große schöne Ferienwohnungen.

Mit dem Tourizug

Die wohl lustigste Art zu den Cuevas de Nerja zu gelangen, ist der rote Tourizug. Der Cueva-Tren fährt von Nerja über Maro zu den Cuevas de Nerja. Die Haltestelle in Nerja liegt am Plaza de Los Cangrejos. Eine Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde.

 

Von 10 Uhr bis 16:50 Uhr fährt der Zug einmal die Stunde zu den Höhlen und wieder zurück. An Feiertagen und Brückentagen fährt er jede halbe Stunde und zu den Sommeröffnungszeiten sowie zur Semana Santa fährt er jede halbe Stunde und bis 19:20 Uhr, da dann ja auch die Cueva länger geöffnet hat.

 

Das Ticket für die Cuevas inklusive Zug kostet 19 Euro. Das heißt, dass die Hin- und Rückfahrt mit dem Cueva-Tren vier Euro kostet.

Mit dem Bus

Von Nerja aus fahren regelmäßig Busse zu der Cueva de Nerja. Von 8:30 bis 21:40 verkehren Busse in regelmäßigen Abständen (mindestens 1x die Stunde) und sie brauchen etwa 15 Minuten.

Mit dem Auto

Mit dem Auto kommst du schnell zu den Cuevas de Nerja, denn sie liegen direkt an der Autovía 7. Von Málaga aus sind es beispielsweise etwa eine dreiviertel Stunde mit dem Auto, von Granada aus etwa eine Stunde und von Almeria aus etwa 1 ½ Stunden.

Parken bei den Cuevas de Nerja

Direkt bei den Cuevas de Nerja gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz mit Platz für bis zu 300 Autos. Das Parken kostet dort zwei Euro. Achtung: Du kannst nur mit 2-Euro oder 1-Euro-Münzen bezahlen. Halte also am besten das Kleingeld parat.

Insidertipp: Direkt vor dem Eingang zum Parkplatz gibt es auf der linken Seite einen inoffiziellen Parkplatz unter Bäumen. Dieser ist theoretisch kostenlos, es gibt aber manchmal auch Parkwächter, die einen Euro Parkgebühr verlangen. Vorteil des Parkplatzes ist zudem, dass du im Schatten parken kannst.

Per Tour zu den Höhlen von Nerja

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit die Höhlen von Nerja im Rahmen einer geführten Tour zu besuchen.

 

Hier kommst du zu einer Tagestour ab Málaga, die dich zu den Höhlen und nach Nerja und Frigiliana bringt. Für das, was alles geboten wird, finden wir den Preis auch ziemlich fair.

 

Hier findest du eine Tour mit ähnlichem Programm, die wahlweise in Torremolinos oder Benalmadena startet.

 

Gerade wenn du nur wenig Zeit hast oder ohne Auto unterwegs bist, sind diese Touren eine super Option gleich drei Highlights der Costa del Sol an einem Tag zu sehen.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Cueva de Nerja

Den Besuch der Cueva de Nerja kannst du noch mit anderen wunderschönen Orten in der Nähe verknüpfen. Hier kommen ein paar Tipps.

Botanischer Garten Jardín Botánico Detunda - Cueva de Nerja

Direkt auf dem Gelände der Cueva de Nerja ist der Botanische Garten von Nerja. Du kannst ihn komplett kostenlos besuchen. Vom Parkplatz aus hast du bereits einen schönen Blick auf den Garten.

 

Der Garten zeigt vor allem heimische Pflanzen und Anbauarten. Bei unserem Besuch im Frühsommer war aber ziemlich viel schon etwas vertrocknet.

 

Ein kurzer Rundgang durch den Garten ist bei einem Besuch der Höhlen von Nerja ganz nett, aber meiner Meinung nach auch kein Must-See.

Aquädukt El Aguila

Aquädukt El Aguila bei Nerja.

Etwa einen Kilometer von den Höhlen von Nerja entfernt ist das imposante Aquädukt El Aguila (übersetzt: der Adler). Das Aquädukt wurde im 19. Jahrhundert erbaut und transportiert noch heute Wasser über die Schlucht. Einen schönen Blick hast du von der Straßenbrücke, die zu den Höhlen führt.

Naturpark Acantillados Maro-Cerro Gordo

Straße zur Bucht Cala Barranco de Maro bei Nerja.
Torre de Maro ist ein Turm im Nationalpark Maro-Cerro Gordo bei Nerja.

Im Naturpark Acantillados Maro-Cerro Gordo gibt es spektakuläre Klippen, schöne Wanderwege, einige Tiere und einsame Strände.

 

Von Maro und den Höhlen aus erreichst du den Park zwar zu Fuß, eine besonders schöne Möglichkeit ist es aber die Klippen und Meereshöhlen vom Wasser aus zu bestaunen. Dafür bietet sich eine Kayaktour oder SUP-Tour an. Die meisten Starten am Strand Burriana in Nerja.

Anzeige

Einsame Strände in der Nähe

In der Nähe der Cueva de Nerja liegen einige malerische Naturbuchten. Diese sind meist viel weniger besucht als die zentralen Strände mitten in Nerja. In unserem Nerja Strand Guide stellen wir dir die verschiedensten Strände und Buchten vor und geben dir auch immer praktische Tipps zum Thema Ausstattung, Anreise und Parken.

Strand Cala del Pino bei Nerja an der Costa del Sol.
Strand Playa de Maro bei Nerja in Andalusien von oben.

Altstadt von Nerja

Wenn du nicht eh in Nerja schläfst, dann lohnt sich ein Abstecher in die Innenstadt von Nerja. Auf unserem Reiseblog haben wir all unsere Tipps für einen Besuch der Altstadt von Nerja zusammengetragen. Darin zeigen wir dir auch schöne Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten, Strände, Restaurants und Geheimtipps. Schau unbedingt mal rein.

Straße in der Altstadt von Nerja in Spanien.
Plaza Balcon de Europa ist ein zentraler Platz in der Altstadt von Nerja.

Frigiliana

Im Inland über Nerja thront das weiße Dorf Frigiliana. Es wurde bereits mehrmals zum schönsten Dorf Andalusiens gekürt und auch wir finden den Ort wunderschön. Unsere Tipps für einen Besuch findest du hier in unserem Frigiliana Guide.

Aussichtspunkt in Frigiliana mit Blick auf das Dorf und das Meer.
Marie und Chris bei einem Urlaub in Frigiliana Spanien.

Unsere Erfahrungen mit einem Besuch der Cueva de Nerja

Die Cueva de Nerja gehört für uns zu den Highlights von Andalusien. Die Höhlen und ihre Geschichte sind wahnsinnig beeindruckend und sind ein tolles Ausflugsziel.

 

Cool ist natürlich auch, dass du die Höhlen mit unseren Tipps und etwas Glück komplett kostenlos besuchen kannst. So können auch Reisende mit einem kleinen Budget dieses Naturhighlight bestaunen.

 

Wir würden dir zudem empfehlen deinen Besuch mit einem Besuch der Altstadt von Nerja oder einem der schönen Strände im Naturpark der Klippen von Maro zu verknüpfen. Ein optimales Rezept für einen perfekten Urlaubstag.

Hast du noch Fragen zu der Cueva de Nerja oder weitere Tipps, die man für einen Besuch kennen sollte? Dann schreib es uns in die Kommentare.

Weitere Reisetipps für Andalusien

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund:innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Spanien

Entdecke noch mehr von Spanien mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Cueva de Nerja • Alle Tipps für die Höhlen von Nerja
Artikelname
Cueva de Nerja • Alle Tipps für die Höhlen von Nerja
Beschreibung
Alle Infos & Tipps für die Cueva de Nerja (Höhle von Nerja). Erfahre hier wie du an Tickets kommst und die Höhle sogar kostenlos besuchst...
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar