Backpacking in Kroatien – Unsere Tipps zu Route, Essen & Unterkünften

In diesem Reisebericht findest du unsere besten Tipps für das Backpacking in Kroatien. Denn Marie ist eine wahre Expertin und besucht das wunderschöne Land an der Adria schon seit ihrer frühesten Kindheit. Und auch ich bin so langsam auf den Geschmack gekommen und gemeinsam haben wir Kroatien bereits zwei Mal bereist und planen jetzt schon unsere nächsten Urlaube. 

 

Ich verrate dir in diesem Artikel unsere Lieblingsorte in Kroatien, die besten Routen zwischen ihnen und wie du dich am besten fortbewegst. Außerdem habe ich einige Infos für dich zum Essen, den Unterkünften, den Kosten sowie der Sicherheit in Kroatien im Gepäck.

 

Lass uns also keine Zeit verlieren und direkt mit unseren Highlights beim Backpacking in Kroatien starten!

Marie sitzt beim Backpacking in Kroatien auf einer Bank in der kleinen Stadt Hum

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer_innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Unsere Lieblingsorte beim Backpacking in Kroatien

Kroatien ist ein wundervolles Reiseland und durch sein mildes Klima auch perfekt für einen Aufenthalt in den kühleren Frühlings- und Herbstmonaten geeignet. Damit du deine eigene Route optimal planen kannst, stelle ich dir nachfolgend unsere Lieblingsorte in Kroatien vor.

 

Zusätzlich findest du immer einige Empfehlungen für Unterkünfte, so dass du dir bequem deine eigene Rundreise durch Kroatien zusammenstellen kannst.

Backpacking in Kroatien #1: Pula

Pula ist die größte Stadt auf der Istrischen Halbinsel im Norden von Kroatien und hat jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die bekannteste ist das sehr gut erhaltene Amphitheater, das an das Kolosseum in Rom erinnert. 

 

Neben den zahlreichen Attraktionen findest du in Pula gute Optionen zum Shoppen, leckere Restaurants (auch für Vegetarier_innen und Veganer_innen) sowie diverse Ausflugsziele und Strände in der Nähe.

 

Falls du ohne Auto durch Kroatien reist, ist Pula ein guter Ausgangspunkt für dich, da du viele Ziele in der Umgebung mit dem Bus erreichen kannst.

Unsere Highlights für Pula

Unterkünfte in Pula

  • LukaDora | Für alle Backpacker*innen der absolute Kracher in Pula. Hier bekommst du eine Ferienwohnung für 4 Personen ab 50,00 Euro in einer sehr zentralen Lage. Durch die Küche kannst du bei Selbstversorgung zusätzlich noch ein paar Euro sparen.

 

  • Main Square Apartments | In einer etwas höheren Preisklasse erhältst du bei diesen liebevoll eingerichteten Apartments Meerblick und ein kleines Begrüßungsgeschenk.

Backpacking in Kroatien #2: Rovinj

Ebenfalls in Istrien findest du Rovinj, das für uns eine der schönsten Städte in Kroatien ist. Du kannst dich einfach durch die engen Gässchen treiben lassen und dabei die liebevoll dekorierten Häuser und Künsterateliers bewundern. Verpasse keinesfalls den Ausblick über Rovinj und die umliegenden Inseln, den du von der Kirche der Heiligen Euphemia hast.

Unsere besten Tipps für Rovinj

Unterkünfte in Rovinj

  • Apartments Anamarija | Wenn du einen kleinen Fußmarsch in die Altstadt in Kauf nimmst, bietet diese Unterkunft mit einer Terrasse das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis für dich.

 

  • Spirito Santo Palazzo Storico | In einem denkmalgeschützten Haus findest du modern eingerichtete Zimmer, die sich mitten in der Altstadt befinden und keine Wünsche offen lassen. Das Frühstück ist ebenfalls inklusive.

Backpacking in Kroatien #3: weitere Orte in Istrien

Istrien hat dermaßen viele schöne Orte zu bieten, dass eine ausführliche Vorstellung die Grenzen dieses Artikels sprengen würde. Aber keine Sorge: Wir haben einen umfangreichen Guide zu Istrien geschrieben!

Die schönsten Orte in Istrien

Unser Reisebericht zu Istrien behandelt neben Pula und Rovinj die folgenden Orte und Sehenswürdigkeiten:

  • Novigrad
  • Motuvun
  • Groznjan
  • Labin
  • Hum
  • Bale
  • Vodnjan
  • Fazana
  • Medulin
  • Porec
  • Dvigrad
  • Pazin
  • Limski Kanal / Limski Fjord
  • Zarecki Krov Wasserfall
  • Copot Wasserfall
  • Kap Kamenjak
  • Brijuni Nationalpark

Extra-Tipp: Um die Halbinsel Istrien zu erkunden, eignet sich vor allem ein Auto. Solltest du ohne Auto vor Ort sein, ist das aber gar kein Problem. Suche einfach bei Billiger Mietwagen nach verfügbaren Leihwagen, um dir ein passendes Auto für einen Roadtrip zu mieten. 

Backpacking in Kroatien #4: Zadar

Zadar ist eines der beliebtesten Reiseziele in Dalmatien. Das verwundert auch nicht bei dieser pittoresken Altstadt, die Zadar zu bieten hat. Lasse dich einfach von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit treiben und genieße die lauen Abendstunden bei der Meeresorgel und dem Gruß an die Sonne.

 

Auch für Strandliebhaber_innen hat Zadar einiges zu bieten, denn es gibt in unmittelbarer Nähe einige schöne Strände. Möchtest du lieber die Natur erkunden, bist du innerhalb kurzer Zeit in verschiedenen Nationalparks und kannst beispielsweise die Plitvicer Seen oder die Krka Wasserfälle besuchen.

Things to do in der Altstadt von Zadar

Unterkünfte in Zadar

  • Sky Hostel | Für Backpacker_innen vermutlich die beste Wahl! Das kleine gemütliche Hostel verfügt über geschmackvoll eingerichtete Zimmer und ist von Strand und Altstadt jeweils nur einen Steinwurf entfernt.

 

  • Roman Forum Apartments | Diese außergewöhnlich gut bewertete Ferienwohnung befindet sich direkt in der Altstadt von Zadar und kann bis zu 6 Personen beherbergen.

Backpacking in Kroatien #5: Split

Split ist die zweitgrößte Stadt in Kroatien und wird auch die Hauptstadt von Dalmatien genannt. Das Highlight der Altstadt ist der Diokletianspalast, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Aber auch sonst wirst du in Split voll auf deine Kosten kommen, der hier gibt es wirklich an jeder Ecke was zu sehen.

 

Besonders gut gefallen hat uns der Ausflug auf den Marjanhügel, bei dem du dem Trubel der Altstadt entkommen kannst und einen herrlichen Ausblick über Split und den Hafen hast.

Entdecke mit uns Split

Unterkünfte in Split

  • Golden Gate Dream Rooms | Wenn du auf der Suche nach einer ganz besonderen Unterkunft bist, wirst du hier fündig: Die Zimmer befinden sich im historischen Goldenen Tor und sind ab 70 Euro die Nacht in der Hauptsaison auch gar nicht so teuer, wie man vielleicht denken würde.

 

  • Soukki Town Centre Suites | Hier hast du direkt in der Altstadt die Wahl zwischen einem Doppelzimmer oder einer Ferienwohnung mit allen Annehmlichkeiten, die du für deinen Aufenthalt in Split benötigst.

Backpacking in Kroatien #6: die Insel Korčula

Die Insel Korčula haben wir bei unserem Segeltrip in Kroatien kennen und lieben gelernt. Besonders ins Herz geschlossen haben wir die vielen kleinen charmanten Dörfer und Städtchen, die sich über die Insel verteilen.

 

Darüber hinaus ist Korčula bei Radfahrer_innen und Wander_innen sehr beliebt, denn durch die zahlreichen Berge hat die Insel landschaftlich einiges zu bieten. Aufgrund der Kieferwälder träger Korčula sogar den Spitznamen Schwarzes Korfu.

Die schönsten Orte auf der Insel Korčula

Unterkünfte auf der Insel Korčula

  • Apartments Karisima | Hier findest du Apartments zu einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis direkt zwischen der Altstadt von Korčula Town und dem Meer.

 

  • Apartments Villa Julija | Diese traumhaften Ferienwohnungen findest du in der Nähe vom Sandstrand von Lumbarda. Es gibt einen kleinen Pool und die Gastgeber_innen sind überaus herzlich.

Backpacking in Kroatien #7: Dubrovnik

Dubrovnik gehört schon lange zu den gefragtesten Sehenswürdigkeiten in Kroatien. Die Altstadt liegt wunderschön an der Adria und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Unser Tipp: Komme besser ganz früh und genieße die leeren Gassen, bevor die ganzen (Kreuzfahrt-)Tourist_innen nach ihrem Frühstück die Altstadt fluten und du sogar anstehen musst, um in die Altstadt zu kommen.

 

Ein besonderer Hype um Dubrovnik ist übrigens nach der Serie Game of Thrones entstanden, da viele der Szenen in der Altstadt gedreht wurden. Als Fan werden dir mit Sicherheit direkt einige Orte auffallen. Und damit du auch alle findest, haben wir extra einen Artikel zu den Game of Thrones Drehorten in Dubrovnik geschrieben.

Komm mit uns nach Dubrovnik und entdecke alle Highlights

Unterkünfte in Dubrovnik

  • Apartments Sv. Jakov | Nur ein paar hundert Meter von der Altstadt entfernt mit Blick auf die Insel Lokrum findest du diese traumhaften Ferienwohnungen mit überaus herzlicher Gastgeberin.

 

  • Dominos Rooms | Innerhalb der Stadtmauern findest du hier wunderschön eingerichtete Doppelzimmer, die jedes Gästeherz höher schlagen lassen.

Transport beim Backpacking in Kroatien

Kroatien verfügt über ein sehr gut ausgebautes Busnetz und das Reisen mit dem Bus ist zudem sehr entspannt und komfortabel. Die Tickets sind allerdings nicht immer ganz günstig und oft wirst du auch für das Gepäck extra zahlen müssen.

 

Als Alternative bietet sich natürlich das Auto an, wenn du entweder mit dem eigenen Wagen bis nach Kroatien fährst oder dir ein Mietauto vor Ort besorgst.

 

Nachfolgend werden wir beide Optionen für dich näher unter die Lupe nehmen.

Unser Spartipp für den passenden Flug nach Kroatien:

 

Wir nutzen immer die Flugsuchmachine Skyscanner, um die günstigsten Flüge zu finden. Du kannst dir hier die verschiedenen Preise übersichtlich anzeigen lassen und auch mit wenigen Klicks herausfinden, ob sich ein alternativer Start- oder Zielflughafen finanziell für dich lohnt.

Backpacking in Kroatien mit dem Bus

Wenn du deine Route durch Kroatien mit dem Bus planst, habe ich ein paar Tipps für dich, die dir deine Reise hoffentlich erleichtern werden.

Busfahren auf Korcula in Kroatien

Tipp #1: Informiere dich online

Mittlerweile findest du sehr gute Informationen zu den Abfahrtszeiten der Busse im Netz und kannst dir auch noch direkt ein elektronisches Ticket buchen. So sparst du einerseits Geld und bekommst andererseits deine gewünschten Sitzplätze auch sicher. In Dubrovnik mussten wir mal mehrere Stunden warten, da in dem von uns gewählten Bus nur noch ein Sitzplatz frei war.

 

Wir suchen unsere Busticket immer bei Busbud.

Tipp #2: Rechne längere Fahrzeiten ein

Während die Angaben der Abfahrtszeiten online ziemlich zuverlässig sind, sind die Fahrtzeiten meist um einiges länger. Als Faustregel kannst du locker mal eine Stunde zusätzlich einkalkulieren.

 

Sollte deine Busfahrt einen Grenzübertritt beinhalten, kann es sogar noch länger dauern, da alle aus dem Bus steigen und sowohl ein- als auch ausreisen müssen. Auch können sich an der Grenze längere Schlangen bilden.

 

Darum mein Tipp: Reise nicht mit einem zu straffen Zeitplan und stelle dich auf längere Fahrtzeiten ein. Am Ende kannst du dann nur positiv überrascht werden!

Tipp #3: Vergleiche die Buspreise mit Uber

Uber ist in Kroatien weit verbreitet und die Buspreise überraschend teuer. Gerade wenn du in einer größeren Gruppe unterwegs bist, kann der Preis für ein Uber nur unerheblich teurer oder sogar günstiger sein. Vergleichen kann sich also für dich lohnen.

Tipp #4: Wähle die richtige Busseite

Es lohnt sich, dir vor Fahrtantritt die Strecke auf einer Karte anzuschauen und dich auf die Seite des Busses zu setzen, die an der Küste entlangfährt. In Dalmatien, mit seinen steil abfallenden Buchten und den schlängelnden Panoramastraßen, bietet sich eine spektakuläre Aussicht.

 

Unser Tipp für die Fahrt von Korcula nach Dubrovnik und auch von Dubrovnik nach Kotor: Setz dich auf die rechte Seite des Busses. Die Straßen muten teils halsbrecherisch an, aber die Aussichten sind einfach spektakulär!

Unser Extratipp: Wenn du noch eine Webseite brauchst, um die richtige Busverbindung für dich zu finden und dir direkt ein elektronisches Ticket zu buchen, können wir dir die Suchmaschine Busbud wärmstens empfehlen.

Transport in Kroatien mit dem (Miet-)Wagen

So gerne wir fremde Länder mit dem Bus bereisen, so sehr genießen wir auch die Freiheit und Flexibilität, die ein Auto bietet. In Istrien haben wir beispielsweise die Highlights alle mit dem Auto abgeklappert, da dies mit dem Bus deutlich zeitaufwändiger und auch nicht immer machbar gewesen wäre.

 

Da die Strecke je nach Start in Deutschland und Ziel in Kroatien mit dem Auto sehr weit sein kann, ist möglicherweise ein Flug nach Kroatien und die Miete eines Autos eine gute Option für dich.

 

Das hat jedenfalls den Vorteil, dass du maximal flexibel bist in Kroatien und dir auch Orte anschauen kannst, die mit dem Bus nur schwer oder gar nicht erreichbar wären. Nachteilig kann vor allem die Such nach einem Parkplatz in den Städten sein und mitunter auch einiges an Geld kosten.

Unser Extratipp: Wir nutzen für das Buchen eines Autos immer die Suche von Billiger-Mietwagen. Hier werden verschiedene Anbieter verglichen und du hast umfangreiche Filteroptionen nach Preis, Versicherungen und Autoklasse.

Wie wäre es denn mit einer Runde Segeln in Kroatien?

Wenn du mehr über unsere Erfahrungen beim Segeln in Kroatien erfahren möchtest und wissen willst, wie du deinen eigenen Segeltrip in Kroatien planen kannst, solltest du dir diesen Artikel durchlesen.

Unterkünfte beim Backpacking in Kroatien

Preislich ist Kroatien wahrlich kein einfaches Land für Backpacker_innen. Ein Bett im Dorm bekommst du ab circa 20 Euro und für ein einfaches Doppelzimmer werden mindestens 50 Euro fällig. 

 

Dafür bieten die Unterkünfte in Kroatien aber oftmals einen hohen Standard und wir hatten zudem immer ausgezeichnetes WLAN zur Verfügung.

 

Wenn du sehr auf die Preise schaust, solltest du darauf achten, dass du entweder ein Apartment mit Küche nimmst oder zumindest eine Küche mit benutzen darfst. So kannst du dir immer wieder selbst Essen zubereiten und somit einiges an Geld sparen.

Unser Extratipp: Unterkünfte suchen wir eigentlich immer bei Booking. Hier bekommst du eine riesige Auswahl an Hostels, Hotels und Apartments.

Essen in Kroatien

Das Essen in Kroatien ist sehr fleischlastig und Vegetarier_innen und Veganer_innen werden häufig nur wenige Alternativen auf den Speisekarten finden.

 

Besonders lecker fanden wir den Ochsenschwanz in Feigensoße sowie den geschmorten Thunfisch mit schwarzen Gnocchi in Zadar. Wenn du in Istrien unterwegs bist, solltest du zudem unbedingt ein Gericht mit Trüffeln probieren.

 

Übrigens haben wir häufig selbst gekocht, um etwas Geld zu sparen, denn das Essengehen in Kroatien ist recht teuer. So haben wir beispielsweise in Vela Luka auf der Insel Korčula 90 Euro zu dritt für ein normales Abendessen bezahlt. 

Typisch kroatisches Essen sind die Fuzi Nudeln.

Kosten beim Backpacking in Kroatien

Wie bereits an der einen oder anderen Stelle erwähnt, ist Kroatien kein günstiges Reiseland für Backpacker_innen. Wir haben in acht Tagen pro Person 573,55 Euro ausgegeben, was einem Tagesdurchschnitt von 71,69 Euro entspricht.

 

In Kroatien wird mit der kroatischen Kuna bezahlt und du erhältst für einen Euro 7,50 Kuna (Stand: 25.06.2021). Ab 2023 soll dann auch der Euro das gesetzliche Zahlungsmittel in Kroatien werden. 

 

Wir haben übrigens auch einen ganzen Bericht über die Kosten in Kroatien verfasst.

Sicherheit beim Backpacking in Kroatien

Kroatien ist ein sehr sicheres Land mit einer niedrigen Kriminalitätsrate. Aufpassen muss man allerdings in einigen Gegenden, in denen noch Landminen liegen könnten. Diese Gebiete sind in aller Regel durch Schilder gekennzeichnet. Darüber hinaus kommt es in Kroatien auch immer wieder zu großflächigen Bränden, die eine Gefahr für die Sicherheit darstellen können.

Häufig gestellte Fragen zum Backpacking in Kroatien

Da uns immer wieder zahlreiche Fragen zum Backpacking in Kroatien erreichen, möchte ich dir hier einige der häufigsten Fragen beantworten.

Unsere Antwort wäre hier jein. Kroatien ist wunderschön, keine Frage und eine Reise lohnt sich sehr. Dennoch ist Kroatien kein typisches Backpackerland. In der Hauptsaison können Unterkünfte schnell ausgebucht sein und die Busse sind nicht überall so gut verfügbar. Auch sind die Kosten einer Reise etwas höher und daher eher etwas für Backpacker_innen mit einem größeren Budget. Wie du an diesem Artikel jedoch siehst, hat uns das nicht von einer Backpacking Reise nach Kroatien abgehalten und wir haben es nicht bereut.

Die Hauptsaison ist in Kroatien etwa von Juni bis August. Dann ist es sehr heiß, voll und am teuersten. Wenn du Sightseeing betreiben willst oder eher mit kleinem Budget unterwegs bist, würden wir dir empfehlen, im Frühling oder Herbst nach Kroatien zu reisen. Dann ist es leerer und die Infrastruktur ist besser für Backpacker_innen geeignet.

Unser Tagesbudget lag bei knapp über 70 Euro. Wir waren allerdings in der Hauptreisezeit unterwegs, vor allem in Dalmatien und waren zudem segeln. Einen genauen Überblick über unsere Kosten und Preise in Kroatien findest du hier.

Wir waren bei unserer ersten gemeinsamen Reise hauptsächlich im Süden von Kroatien in der Region Dalmatien unterwegs. Der Vorteil ist, dass die Städte an der schmalen Küste alle recht gut per Bus verbunden sind und du so auch ganz einfach das Nachbarland Montenegro besuchen kannst.

Mit dem Auto waren wir außerdem auch schon mal in Istrien unterwegs. Auch diese Region ist sagenhaft schön. Wir schätzten allerdings, dass wir ein Auto hatten, denn gerade der Besuch der kleinen verwunschenen Städtchen im Landesinneren kann mit Bussen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Hier findest du unsere Backpacking Route von unserer ersten gemeinsamen Reise durch Kroatien:
- Zadar
- Split
- Korcula
- Dubrovnik
- Kotor (Montenegro)

Mehr Infos zum Backpacking & Routen in der Region Istrien findest du hier.

Unser Fazit zum Backpacking in Kroatien

Wir werden mit Sicherheit noch viele Male nach Kroatien reisen, denn wir haben dieses wunderschöne Land einfach sehr in unsere Herzen geschlossen. Die schönen Strände, die traumhafte Natur und die gastfreundlichen Menschen machen Kroatien einfach zum perfekten Reiseland für uns.

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Kroatien

Entdecke noch mehr von Kroatien mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Backpacking in Kroatien - Unsere Tipps zu Route, Essen & Unterkünften
Artikelname
Backpacking in Kroatien - Unsere Tipps zu Route, Essen & Unterkünften
Beschreibung
In unserem Guide findest du alle Tipps zum Backpacking in Kroatien! Von der Routenplanung über Unterkünfte, Transport, Kosten und Essen. Worauf wartest du?
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Chris
Chris
Vollzeit arbeiten und gleichzeitig die Welt erkunden? Gar nicht so schwierig, wie es vielleicht klingen mag. In den letzten 5 Jahren habe ich mehr als 400 Tage im Ausland verbracht und unzählige neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Alles selbstorganisiert und mit einer Prise Abenteuer im Gepäck. Und damit der Funke auch auf dich überspringt, nehme ich dich auf unserem Reiseblog mit auf unsere Reisen und zeige dir, was neben dem Beruf so alles möglich ist!
Chris
Chris
Vollzeit arbeiten und gleichzeitig die Welt erkunden? Gar nicht so schwierig, wie es vielleicht klingen mag. In den letzten 5 Jahren habe ich mehr als 400 Tage im Ausland verbracht und unzählige neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Alles selbstorganisiert und mit einer Prise Abenteuer im Gepäck. Und damit der Funke auch auf dich überspringt, nehme ich dich auf unserem Reiseblog mit auf unsere Reisen und zeige dir, was neben dem Beruf so alles möglich ist!

2 Kommentare

Anna 8. August 2019 - 20:21

Hallo Chris,
vielen Dank für den tollen Beitrag! Sehr schöne und informative Infografiken hast du gemacht. So eine schöne Idee!

Antwort
Chris 8. August 2019 - 20:47

Hallo Anna,

lieben Dank für dein Lob!

Viele Grüße
Chris

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar