Nicaragua: Kosten und Preise für deinen Backpacking Urlaub (2022)

Du planst einen Backpacking Urlaub nach Nicaragua und möchtest wissen, welche Preise und Kosten auf dich zukommen? Jackpot! Denn bei uns bist du genau richtig gelandet. Wir haben die Kosten und Preise in Nicaragua minutiös erfasst und möchten dir diese für die Vorbereitung deiner Reise nach Nicaragua gerne zur Verfügung stellen.

 

Unserer Meinung nach ist Nicaragua im zentralamerikanischen Vergleich ein eher günstiges Reiseland und steht für uns in etwa auf einer Stufe mit Mexiko und Guatemala von den Preisen her. 

Fotospot Dach der Kathedrale von Leon in Nicaragua

In diesem Artikel werden wir dir alles verraten, was du zu den Preisen und Kosten in Nicaragua wissen musst. Dabei haben wir die Kosten in verschiedene Kategorien aufgeteilt, damit du diese besser nachvollziehen und auf deine eigene Planung anwenden kannst. 

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer_innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Bezahlt wird in Nicaragua mit dem Córdoba Oro (Goldcordoba). Du kannst aber auch einfach Córdoba sagen. Der Name ist abgeleitet vom Gründer Nicaraguas und die Währung wurde im Jahr 1912 eingeführt.

 

Aufgrund von einer hohen Inflation wurde der Córdoba in der Folge zwei Mal mit einem neuen Wert neu eingeführt. Seit der zweiten Umstellung wertet die nicaraguanische Zentralbank den Córdoba monatlich um circa 1 % gegenüber dem US-Dollar ab.

 

Ein Córdoba Oro lässt sich in 100 Centavos unterteilen. Scheine gibt es mit Stückelungen zu 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1.000 Córdoba. Münzen zu 1, 5 und 10 Córdoba sowie zu 5, 10, 25 und 50 Centavos.

 

Derzeit erhältst du für einen Euro circa 37,86 Córdoba Oro (Stand: 25.06.2022).

3 verschiedene und diverse Münzen aus Nicaragua

Geld abheben in Nicaragua

Die einfachste Möglichkeit, um an die nicaraguanische Währung zu kommen, ist das Abheben an den Geldautomaten (ATM) in Nicaragua. Hierbei erhältst du in der Regel einen besseren Wechselkurs als beim Umtausch in Wechselstuben oder Hotels und musst zudem nicht das Bargeld für die gesamte Reise mit dir herumschleppen.

 

Zur Sicherheit empfiehlt sich die Mitnahme von einigen US-Dollar in kleinen Scheinen als Notfallreserve, falls du mal keinen Geldautomaten findest oder dieser nicht funktioniert.

 

Bei unseren Reisen haben wir pro Person normalerweise immer zwei Karten zum Geldabheben dabei. Aktuell reisen wir mit der Visa-Debitkarte der Comdirect sowie der Visa-Debitkarte der DKB.

Wichtig: Nutze am besten nur Geldautomaten im Innern einer Bank oder Einkaufszentrums, da diese besser vor Manipulation geschützt sind. Brich den Abhebevorgang besser ab, falls dir am Automaten etwas merkwürdig vorkommt.

 

Darüber hinaus ist es besser, wenn du nur zu den Öffnungszeiten der Bank Geld abhebst, da du bei Problemen am Schalter nach Hilfe fragen kannst.

Wenn du in Nicaragua Geld abhebst, musst du normalerweise eine Automatengebühr zahlen. Diese beträgt um die zwei Euro pro Transaktion und muss dir zum Bestätigen am Geldautomaten angezeigt werden.

 

Darüber hinaus kann es sein, dass deine Bank noch zusätzliche Gebühren erhebt. Erfrage diese im Idealfall vor dem Antritt deiner Reise bei deiner Hausbank.

Unser Favorit: Derzeit nutzen wir bei unseren Reisen immer die Visa-Debitkarte der Comdirect, da wir damit weltweit bis zu drei Mal monatlich kostenlos Geld abheben können. Lediglich die Automatengebühr müssen wir bezahlen.

 

Hier findest du weitere Informationen zur Comdirect und der Visa-Debitkarte.

Anzeige

Anzeige

Kosten für die Anreise nach Guatemala

Blick aus dem Flugzeug mit dem Flügel und einem schönen Himmel im Bild

Wir haben Nicaragua im Rahmen unserer Langzeitreise besucht und kamen vom Lago de Yojoa in Honduras nach Estelí in Nicaragua, wo wir einen Abstecher zum Somoto Canyon unternommen haben. Diese Reise ist extrem anstrengend, dauert 12 Stunden und erfordert zahlreiche Umstiege, aber kostet auch keine 15 Euro.

 

Weiter ging es aus San Juan del Sur in Nicaragua dann nach Liberia in Costa Rica. Auch diese Reise haben wir mit dem Bus selbst organisiert. Bezahlt haben wir umgerechnet circa 5 Euro. Du findest bei uns übrigens alles Wichtige zum Grenzübergang zwischen Nicaragua und Costa Rica.

 

Wenn du noch nicht in Zentralamerika vor Ort bist, dann wirst du auf das Flugzeug zurückgreifen müssen. Der internationale Flughafen von Nicaragua liegt in der Hauptstadt Managua. Mit etwas Flexibilität bei der Suche kannst du einen Roundtrip ab circa 500 Euro finden.

Unser Spartipp: Wir nutzen immer die Flugsuchmachine Skyscanner, um die günstigsten Flüge zu finden. Du kannst dir hier die verschiedenen Preise übersichtlich anzeigen lassen und auch mit wenigen Klicks herausfinden, ob sich ein alternativer Start- oder Zielflughafen finanziell für dich lohnt.

 

Hier geht es zur Suche von Skyscanner.

Kosten für das Visum in Nicaragua

Mit einem deutschen Pass benötigst du für die Einreise nach Nicaragua kein Visum, sondern erhältst gegen Zahlung von 12 US-Dollar eine Touristenkarte, die zum Aufenthalt von 90 Tagen berechtigt. Bei der Ausreise musst du dann weitere 3 US-Dollar zahlen. Etwas günstiger ist es übrigens, wenn du in nicaraguanischen Córdoba statt in US-Dollar zahlst.

Kosten und Preise für Unterkünfte bei einem Backpacking Urlaub in Nicaragua

Wir haben in Nicaragua einen extremen günstigen Tagesdurchschnitt für unsere Unterkünfte gehabt. Und zwar ergaben sich hier Kosten pro Tag von 7,51 Euro pro Person.

 

Dies lag aber auch daran, dass wir in León einige Tage kostenlos bei einem Couchsurfer untergekommen sind und zudem eine recht günstige Unterkunft hatten, als Marie sich einige Zeit wegen einer Ohrenentzündung schonen musste.

 

Bei unseren anderen Aufenthalten in Esteli, Granada, der Isla de Ometepe sowie in San Juan del Sur haben wir pro Nacht im Doppelzimmer jeweils knapp über 10 Euro pro Nase gezahlt.

 

Generell empfanden wir das Preis-Leistungs-Verhältnis der Unterkünfte in Nicaragua als sehr gut. Zudem hatten wir immer ein privates Zimmer und mussten nicht in die von uns ungeliebten Dorms in Hostels ausweichen.

Unser Extra-Tipp: Seit Jahren schon nutzen wir fast ausschließlich Booking für die Suche nach Unterkünften bei unseren Reisen und sind damit mehr als glücklich.

 

Hier gelangst du direkt zur Suche von Unterkünften in Nicaragua bei Booking.

Beispiel-Preise für Unterkünfte in Nicaragua

  • Bett im Hostel: 6 – 12 Euro
  • Übernachtung im einfachen Doppelzimmer: 15 – 30 Euro
  • Übernachtung im gehobenen Doppelzimmer mit Klimaanlage: ab 30 Euro 

Kosten und Preise für Verpflegung in Nicaragua

Für Essen haben wir in Nicaragua im Schnitt 9,36 Euro pro Tag ausgegeben. Wir haben relativ häufig selbst gekocht, aber waren auch regelmäßig in etwas ausgefalleneren Restaurants essen.

 

Besonders Léon hat uns mit seinen Restaurants umgehauen und wir haben unsere besten Essenstipps für Léon für dich niedergeschrieben.

 

Generell bietet Nicaragua eine recht große Bandbreite, denn du kannst mittags auf dem Markt schon für umgerechnet zwei Euro eine vollwertige Mahlzeit mit Getränk bekommen. In den touristischeren Gegenden kannst du aber auch schnell mehr als 10 Euro pro Gericht bezahlen.

 

Übrigens solltest du Obst und Gemüse vom Markt kaufen, da dies dort meistens billiger und frischer ist. Als Snacks für zwischendurch können wir dir die sättigenden Nacatamales und und leckere Quesillos empfehlen. Wir haben auch einen extra Guide über Streetfood in Nicaragua geschrieben.

Tamales sind ein typisches Essen in Guatemala.

Beispiel-Preise für Verpflegung in Nicaragua

  • Mittagessen auf dem lokalen Markt: 2 Euro
  • Abendessen in einem gehobenen Restaurant: 10 Euro
  • Quesillo: 0,50 – 1 Euro
  • Nacatamales: 1 – 2 Euro

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einem Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Kosten und Preise für Aktivitäten bei einem Urlaub in Nicaragua

Nicaragua wird für uns immer als das Land der vielen Vulkane in Erinnerung bleiben, denn hier durften wir das erste Mal in einen aktiven Vulkan hineinblicken, sind mit einem Board einen anderen Vulkan hinunter gedüst und die Isla de Ometepe besteht aus gleich zwei Vulkanen, die wir entspannt mit dem Roller erkundet haben.

 

Außerdem haben wir einen Riesenspaß beim Canyoning im Somoto Canyon gehabt und haben noch so allerlei weitere Aktivitäten in Nicaragua unternommen. Trotzdem haben wir unter dem Strich gerade einmal Kosten von 4 Euro pro Tag gehabt. Das nennen wir mal ein super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Marie und Chris stehen in Nicaragua auf einem Vulkan und warten darauf mit dem Board hinunter zu düsen
Marie in Schutzkleidung für das Vulkanboarden auf dem Cerro Negro

Beispiel-Preise für Aktivitäten in Nicaragua

  • Rollermiete auf der Isla de Ometepe + Sprit: 15 Euro
  • Bootstour Las Isletas: 5 Euro
  • Führung in Léon mit einem ehemaligen Guerilla: 12 Euro

Anzeige

Kosten und Preise für den Transport bei einer Reise durch Nicaragua

Die Preise für den Transport in Nicaragua sind verdammt günstig. Wir haben hier auf den Tag gerechnet gerade einmal 0,66 Euro bezahlt.

 

Dies lag sicherlich daran, dass wir ausschließlich auf die sogenannten Chicken Busse und Colectivos zurückgegriffen haben. Hier liegt also ein enormes Sparpotential bei deinem Urlaub in Nicaragua. Damit du dieses voll auskosten kannst, haben wir dir einen Guide zum Busfahren in Nicaragua geschrieben mit allen Tipps und Routen, die du kennen solltest.

Transport in Nicaragua. Routren und Fahrpläne für das Busfahren und die Chickenbusse

Kosten und Preise fürs Ausgehen in Nicaragua

In Guatemala und Honduras waren wir nicht so in Partylaune. Das änderte sich aber direkt bei unserer Ankunft in Nicaragua und wir besuchten einige Male die örtlichen Bars oder schwangen auch mal das Tanzbein in Léon.

 

Aber auch hier waren die Preise wieder sehr fair und du bezahlst in den Bars und Diskotheken nicht so viel für einen Drink. Speziell der lokale Rum Flor de Caña ist häufig günstig zu bekommen.

 

Insgesamt gaben wir fürs Ausgehen und Alkohol im Supermarkt im Schnitt 2,13 Euro pro Person und Tag aus.

Kosten und Preise für Verschiedenes in Nicaragua

Alle sonstigen angefallenen Kosten, die sonst in keine Kategorie passten, haben wir unter diesem Sammelposten verbucht. Insgesamt machte das nochmal 1,70 Euro umgerechnet auf den Tag und pro Person. 

 

Darin enthalten sind die Kosten für Postkarten mitsamt Briefmarken, die wichtige Sonnenmilch und fast noch wichtigere Mückenschutz. Außerdem haben wir einige Souvenirs gekauft, mehrmals unsere Wäsche waschen lassen und die Kosten für die Ein- und Ausreise hier verbucht.

Beispiel-Preise für Verschiedenes in Nicaragua

  • Touristenkarte bei Einreise: 12 US-Dollar
  • Aprés-Lotion: 6 Euro
  • Magnet als Souvenir: 2 Euro
  • Frisör: 5 Euro

Tagesbudget für einen Backpacking Urlaub in Nicaragua

Nicaragua war eines der günstigsten Länder unserer Langzeitreise von Kuba nach Kolumbien und wir haben im Tagesdurchschnitt 25,36 Euro pro Person aus.

 

Hierbei musst du bedenken, dass wir speziell in Léon den Durchschnitt für unsere Unterkünfte etwas nach unten gedrückt haben sowie häufig selbst kochten. Außerdem waren wir ausschließlich mit den lokalen Bussen unterwegs, was zwar deutlich billiger ist, aber mehr Zeit in Anspruch nimmt und nicht sehr komfortabel ist.

 

Wir denken daher, dass du Nicaragua sehr bequem mit einem Tagesbudget von 30 bis 40 Euro bereisen kannst und dabei mit Sicherheit einen tollen Urlaub hast.

Eine Infografik zu den Kosten und Preisen in Nicaragua

Häufig gestellte Fragen zu den Preisen und Kosten in Nicaragua

Nachfolgend möchte ich dir gerne die häufigsten Fragen zu den Preisen und Kosten in Nicaragua beantworten, die uns immer wieder erreichen.

In unseren Augen ist Nicaragua ein sehr preiswertes Land, in dem du vor allem sehr wenig Geld für spannende und tolle Aktivitäten zahlst. Mit einem Tagesbudget von 30 bis 40 Euro solltest du easy hinkommen. Im Artikel findest du zahlreiche Beispiele zu den Kosten und Preisen.

Für Nicaragua brauchst du mit einem deutschen Pass kein Visum, sondern erhältst bei Ankunft gegen Zahlung von 12 US-Dollar eine Touristenkarte für einen 90-tägigen Aufenthalt. Bei der Ausreise musst du drei weitere US-Dollar zahlen.

Ja. auf jeden Fall! Das Reisen in Nicaragua ist deutlich günstiger als in Costa Rica. 

Warst du schon einmal in Nicaragua und kannst dich an deine Kosten erinnern? Was empfandest du als besonders günstig und was als besonders teuer? Hinterlasse uns doch einen Kommentar und hilf anderen Reisenden bei ihrer Budgetplanung.

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

 

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund_innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Nicaragua

Entdecke noch mehr von Nicaragua mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Nicaragua: Kosten und Preise für deinen Backpacking Urlaub (2022)
Artikelname
Nicaragua: Kosten und Preise für deinen Backpacking Urlaub (2022)
Beschreibung
Für deinen Backpacking Urlaub in Nicaragua möchtest du die Preise & Kosten erfahren? Kein Problem, lies den Artikel mit vielen Beispielen!
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar