Saranda Albanien: Unser kompletter Guide für den Badeort

Saranda, auf albanisch Sarandë, ist eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen in Albanien. Für uns bietet Saranda die perfekte Mischung zwischen schönen Stränden, spannenden Ausflugszielen und einer lebendigen Gastronomieszene. Darüber hinaus ist Saranda vor allem bei jüngeren Menschen zum Ausgehen beliebt.

 

Wir verbrachten insgesamt zwei Wochen in Saranda und haben die kleine Stadt sowie die Umgebung ausgiebig erkundet. Langweilig wurde uns dabei übrigens nicht, denn es gibt jede Menge zu entdecken.

Marie steht auf einer Treppe mit Palmen, Blumen und dem Meer dahinter in Saranda Albanien

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber auch: Der Tourismus nimmt von Jahr zu Jahr weiter zu und die Infrastruktur von Sarandë stößt so langsam an ihre Grenzen. Uns ist dies vor allem auf den Straßen aufgefallen, da sich der Verkehr je nach Tageszeit ganz schön staut.

 

Wir stellen dir in diesem Artikel alle Informationen und unsere besten Tipps für deine eigene Reise nach Saranda zusammen. Du findest die besten Strände und Sehenswürdigkeiten sowie Tipps für Restaurants und Unterkünfte. Außerdem zeigen wir dir die interessantesten Ausflugsziele in der Umgebung. Lass uns keine Zeit verlieren und direkt starten!

Chris war bereits zum zweiten Mal in Albanien und hat insgesamt fast zwei Monate in diesem schönen Land verbracht. Speziell Saranda kennt er fast wie seine Westentasche und teilt seine besten Tipps mit dir. Mehr über Chris >>

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Geschichte und allgemeine Informationen zu Saranda

Die Siedlungsgeschichte von Saranda reicht vermutlich bis ins zweite Jahrtausend vor Christus zurück. Die ersten Spuren der Stadt sind griechisch, während die Überreste der Synagoge für jüdisches Leben zu späterer Zeit sprechen.

 

Im Mittelalter und später unter osmanischer Herrschaft verlor Saranda an Bedeutung. Auch Konflikte mit der griechischen Insel Korfu taten ihr Übriges und so lebten in Saranda Anfang des 20. Jahrhunderts gerade einmal etwas mehr als 100 Menschen.

Eine wehende Flagge von Albanien auf dem Weg zur Strandpromenade in Saranda

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Saranda unter der Diktatur von Enver Hoxha zum Badeort ausgebaut. Als der Diktator gestürzt wurde, verloren viele Menschen ihre Arbeit, bis dann vor circa 20 Jahren der Tourismus-Boom einsetzte.

 

Heutzutage leben viele der circa 20.000 Einwohner:innen Sarandas vom Tourismus. Da die ebene Fläche entlang der Bucht sehr begrenzt ist, zieht sich die Bebauung immer weiter die Hügel hinauf.

Die 11 besten Sehenswürdigkeiten in Sarandë

Auch wenn die meisten nach Saranda wegen der schönen Strände und Ausflugsmöglichkeiten kommen, so gibt es doch einige Sehenswürdigkeiten in Saranda. Die Wichtigsten stellen wir dir nachfolgend vor.

Strandpromenade

Wir haben einige Orte am Meer in Albanien besucht, aber die Strandpromenade von Saranda hat uns am besten gefallen. Auf etwas mehr als einem Kilometer kannst du herrlich entspannt spazieren und das bunte Treiben beobachten.

 

Speziell der Abend bietet sich an, wenn die Temperaturen so langsam fallen und die Sonne am Horizont verschwindet. Im Anschluss kannst du in einem der Restaurants etwas zu Abend essen oder dir in einer der Bars einen Drink genehmigen.

Marie steht auf der Strandpromenade in Saranda

Synagoge und Basilika

Direkt neben der Busstation und dem Parku Miqësia liegen die Ruinen einer Synagoge und Basilika. Erwarte nicht zu viel, da das Gelände recht klein ist. Immerhin kannst du die Ruinen kostenlos besuchen.

Die Ruinen der Synagoge und Basilika in Saranda Albanien

Markt von Saranda Albania

Der Markt von Saranda findet täglich statt und ist ein guter Ort, um sich mit Obst und Gemüse einzudecken. Frag auf jeden Fall vorher nach den Preisen, die für Touris schon mal einen Tick höher sein können. Außerdem fanden wir viele der Händler:innen recht aufdringlich, was wir sonst in Albanien nie erlebt haben.

Bunte Früchte und Gemüse auf dem Markt in Saranda

Hasan Tahsini Monument

An der Strandpromenade befindet sich eine Büste von Hasan Tahsini, der aufs Meer blickt. Der albanische Gelehrte (Physiker, Philosoph, Psychologe und Astronom) wurde 1811 in der Nähe von Saranda geboren und war einer der bedeutendsten Gelehrten im Osmanischen Reich.

Das Hasan Tahsini Monument in Saranda Albanien

Hillary Clinton Statue

Die Clintons haben sich für gute Beziehungen zwischen Albanien und den USA eingesetzt. Daher findest du an vielen Orten in Albanien oder auch im Kosovo Denkmäler zu Ehren von ihnen. In Saranda steht zum Beispiel diese Bronzestatue von Hillary Clinton.

Statue von Hillary Clinton in einem kleinen Park in Saranda

Hafen von Saranda

Vom Hafen fahren regelmäßig Fähren auf die griechische Insel Korfu. Da es sich um eine EU-Grenze handelt, können Zollkontrollen schon mal etwas länger dauern.

 

Schöner fanden wir den Yachthafen an der Strandpromenade sowie den Hafen für die historischen Ausflugsschiffe neben dem öffentlichen Strand von Saranda.

Blick auf den Yachthafen in Saranda mit zahlreichen Booten und dahinter den Bergen
Blick von oben auf den Hafen von Saranda
Ein Ausflugsschiff im historischen Hafen in Saranda

Lëkurësi Burg

Die Burg Lëkurësi wurde im 16. Jahrhundert errichtet und thront auf einem Hügel hinter Saranda. Heute sind noch Ruinen übrig, die teilweise wieder aufgebaut wurden. Du hast von hier oben einen fantastischen Ausblick über Saranda und die Küste. Gerade zum Sonnenuntergang ist es wirklich magisch.

 

Wichtiger Hinweis: In der Burg befindet sich ein Restaurant, das einen Affen unter erbärmlichen Bedingungen in einem kleinen Käfig hält. Bitte unterstütze keine Tierquälerei und meide dieses Restaurant.

Marie und Chris stehen am Lekuresi Castle vor dem traumhaften Ausblick auf Saranda und das Meer
Ein Teil der Lekuresi Burg, Kakteen und Aussicht auf Saranda

Anzeige

Kloster der 40 Märtyrer

Auf einem weiteren Hügel hinter Saranda thronen die Ruinen des Klosters der 40 Märtyrer. Es wurde vermutlich im 6. Jahrhundert errichtet und entwickelte sich zu einer bedeutenden Pilgerstätte.

 

Im Laufe der Zeit kam es zu immer größeren Zerstörungen. Bis zu Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde das Kloster sogar noch genutzt. Während des Krieges wurde es aber dermaßen zerstört, dass heute nur noch Ruinen übrig sind. Eine umfassende Renovierung wurde 2015 angekündigt, aber bis heute nicht durchgeführt.

 

Wir mussten 200 Lek (= 1,90 Euro) Eintritt pro Person bezahlen und empfanden dies recht hoch. Die Sicht auf Saranda und der Sonnenuntergang sind aber auch vom Kloster der 40 Märtyrer fantastisch.

Marie blickt von einem Aussichtspunkt auf die Bucht von Saranda.
Das Kloster der 40 Märtyrer mit Saranda im Hintergrund

Anzeige

Wir möchten dir gerne passende Aktivitäten von Viator vorschlagen.

Aktivitäten anzeigen

Kultur und Kunst in Sarandë

In Saranda findest du gleich zwei Museen und eine Kunstgalerie:

 

  • Museum der Traditionen
  • Archäologisches Museum
  • Galeria Art Saranda

Am interessantesten ist das Museum der Traditionen. Du musst übrigens nur einmal den Eintritt von 100 Lek (= 0,95 Euro) entrichten und kannst alle drei besuchen.

Kirche Saint Charalambos

Die griechisch-orthodoxe Kirche steht in zweiter Reihe parallel zur Strandpromenade. Vor der Kirche findest du eine große Freifläche mit Sitzgelegenheiten und einem Brunnen.

Anzeige

Parku Miqësia

Der Parku Miqësia wird auch Park der Freundschaft genannt und befindet sich neben der Busstation und den Ruinen der Synagoge. Sicherlich ein guter Platz zum Verweilen, wenn du auf die Abfahrt deines Busses wartest. Ansonsten fanden wir den Park nicht sonderlich reizvoll.

Der Parku Miqesia mit einem leeren Brunnen und einem Hochhaus im Hintergrund in Saranda wirkt etwas trostlos

Die 11 schönsten Strände in Saranda Albanien

Saranda liegt an einer großen Bucht im Ionischen Meer. Daher findest du eine ganze Reihe schöner Strände an kristallklarem Wasser. Nachfolgend findest du eine Liste mit den Stadtstränden von Saranda. Lies auch unbedingt unseren Guide über den Saranda Strand für weitergehende Informationen.

 

  • Saranda Beach
  • Secret Beach
  • Mango Beach
  • Gjiri i Midhjeve
  • Plazhi Era
Blick auf der kristallblaue Wasser am Secret Beach in Saranda

Außerdem beleuchten wir in unserem Saranda Beach Guide auch die Strände zwischen Saranda und Ksamil. Diese erreichst du entweder mit dem Auto oder du nimmst den Bus nach Ksamil. Dann musst du allerdings noch ein gutes Stück zu Fuß laufen.

 

  • Plazhi i Manastirit
  • Edon-Bina-Beach
  • Plazhi i Pasqyrave
  • Shpella e Pëllumbave
  • Pulëbardha Beach
  • Gjiri i Hartës

Wenn du weitere Strände in Albanien besuchen willst, lies unseren Guide über die schönsten Strände in Albanien.

Blick von oben auf den Shpella e Pellumbave, der ein schöner Strand auf der Halbinsel Ksamil ist

Strände in und um Ksamil

Lies auch unseren Ksamil Beach Reiseführer für noch mehr schöne Strände in der Gegend.

Unsere Empfehlungen für Unterkünfte in Saranda

Da wir gleich zwei Wochen in Saranda blieben, haben wir auch zwei verschiedene Unterkünfte getestet. Beide möchten wir dir nachfolgend gerne vorstellen.

Vila Xhani in Saranda

Von einem albanischen Ehepaar, das die Wintermonate in den USA verbringt, wird die Vila Xhani betrieben. Die beiden haben einige Apartments in unterschiedlichen Größen in bester Lage in Saranda. Bis zum Strand und der Promenade sind es gerade einmal zwei Minuten zu Fuß.

 

Unser Apartment war zweckmäßig ausgestattet und verfügte über eine große Terrasse. Das wirkliche Highlight war aber das nette albanische Ehepaar, das uns wie ihre eigene Familie aufnahm.

 

Sie standen uns mit Tat und Rat zur Seite, wir hatten viele angeregte Gespräche über Gott und die Welt und bekamen immer wieder köstliche selbstgemachte Snacks. Wir haben in Albanien viele nette Menschen kennengelernt, aber die beiden haben alle anderen noch in den Schatten gestellt.

Wohnzimmer der Unterkunft Vila Xhani in Saranda Albanien
Das Schlafzimmer in der Vila Xhani in Saranda

Rezidenca e Kalter Sarande

Insgesamt vier Nächte haben wir in dieser schönen Unterkunft etwas außerhalb des Zentrums verbracht. Vom riesigen Balkon hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf die nahegelegene Küste.

 

Das Apartment verfügte zudem über ein großes Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer sowie ein Badezimmer mit Waschmaschine. Der Tiefgaragenstellplatz war ebenfalls inklusive, was beim Verkehr in Saranda ein echter Vorteil ist.

 

Auch in der Rezidenca e Kalter haben wir albanische Gastfreundschaft kennengelernt. Aus gesundheitlichen Gründen konnten wir spontan erst einen Tag später anreisen. Trotz bestehender Buchung mussten wir diesen Tag allerdings nicht bezahlen.

Blumen und farbenfrohe Fensterläden vor dem Eingang zur Unterkunft Rezidence e Kalter in Saranda
Ausblick vom Balkon der Unterkunft Rezidenca e Kalter in Saranda Albanien
Wohnzimmer der Unterkunft Rezidenca e Kalter Saranda

Weitere Unterkünfte in Saranda

Wir haben dir noch ein paar Alternativen ausgesucht, falls die genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind oder dir nicht zusagen.

 

Ngjela Apartments: Modern eingerichtete Apartments in superzentraler Lage in Saranda. Es gibt eine kleine Küchenzeile und vom Balkon hast du einen schönen Blick aufs Meer. Die Gastgeberin ist sehr herzlich und gibt gerne praktische Reisetipps.

 

Sky Apartments: Fast auf halber Strecke Richtung Ksamil findest du am Ortsausgang die Sky Apartments. Daher hast du keinen Trubel der Innenstadt und einen entspannten Strand findest du in 5 Gehminuten Entfernung. Im Garten wachsen zudem allerlei Obst und Gemüse.

 

Hotel Lindi: Im Herzen von Saranda bietet das Hotel Lindi geschmackvoll eingerichtete Zimmer zu einem guten Preis. Ein Privatparkplatz sowie das ausgezeichnete Frühstück sind inklusive und der Service des Personals ist fantastisch.

Anzeige

Unsere 10 Tipps für Restaurants in Saranda

Aufgrund unseres langen Aufenthaltes testeten wir die Restaurants in Saranda auf Herz und Nieren. Unsere Lieblinge stellen wir dir nachfolgend vor.

Restaurant Te Bequa 2

Das Restaurant Te Bequa 2 ist unser absoluter Favorit in Saranda und wir waren gleich drei Mal dort. Es liegt etwas außerhalb des Zentrums, aber direkt um die Ecke des Secret Beach.

 

Du bekommst traditionelle albanische Küche zu sehr guten Preisen. Der Service war on point und alle Mitarbeitenden waren total nett und mit vollem Herzblut bei der Sache.

Erbseneintopf im Restaurant Te Bequa 2 in Saranda Albanien
Gegrilltes Gemüse im Restaurant Te Bequa 2 in Saranda

Restorant Te Bequa

Die beiden Te Bequa gehören zusammen und auch hier bekommst du klassische Küche aus Albanien. Da dieses Restaurant in der Innenstadt liegt, war noch ein wenig mehr los. Auch viele Einheimische gehen unserem Eindruck nach hier essen. Wenn wir uns entscheiden müssten, fanden wir das Essen im Te Bequa 2 einen Tick besser.

Gefüllte Paprikaim Restorant Te Bequa

Family Food Traditional & Grill

Bei diesem Restaurant sind wir hin- und hergerissen. Das Essen war ausgezeichnet und die Preise dafür konkurrenzlos. Bei unserem Besuch war der Service allerdings sehr langsam und die einzige Kellnerin beschwerte sich ständig über den Personalmangel bei uns.

 

Da das Essen aber dermaßen gut war, würden wir dem Restaurant bei unserem nächsten Besuch auf jeden Fall noch eine Chance geben.

Zucchini Frikadellen im Restaurant Family Food Traditional and Grill in Saranda
Überbackener Feta im Family Food Traditional and Grill in Saranda

Pizzeria Aragosta

Auch bei dieser Pizzeria machte sich der Personalmangel bemerkbar und der Inhaber bediente und bekochte uns ganz alleine. Dies machte er aber vorzüglich und speziell die Pizza aus dem Holzofen war super.

Eine Pizza bei der Pizzeria Aragosta in Saranda

Salad Farm

Bei der Salad Farm gibt es frisches und gesundes Essen in Saranda. Die Preise sind allerdings für albanische Verhältnisse gehoben.

Ein Salat zum Mitnehmen mit Falafel von der Salad Farm in Saranda

Green Life Market

Ein weiteres Highlight in Saranda war für uns der Green Life Market. Um zum Restaurant zu gelangen, musst du zunächst einige Zeit den Berg hinauf wandern und hast dir im Anschluss das Essen mehr als verdient. Die beiden Inhaber:innen sind supernett, kochen alles frisch sowie vegan und nehmen sich viel Zeit, um die Karte und die Philosophie hinter ihrem Restaurant zu erklären.

Baba Ganoush im Green Life Market in Saranda Albania
Eine Bowl mit Falafel im Green Life Market in Saranda

Haxhi

Das Haxhi ist eine Institution in Saranda und hat uns sowohl vom Essen wie auch vom Service absolut umgehauen. Wir hatten hier vermutlich den besten Rukolasalat während unserer ganzen Zeit in Albanien.

 

Der junge Manager (oder Schichtleiter) nahm sich viel Zeit, um die Mitarbeitenden geduldig anzuleiten. Die gute Stimmung im Team merkten wir sofort und genossen unsere Zeit im Haxhi.

Die Bar im Restaurant Haxhi in Saranda Albanien
Ein Rukolasalat mit Granatapfel und Kernen im Restaurant Haxhi in Saranda

Boulevard '90 Restaurant

An der Strandpromenade liegt dieses Restaurant, das glutenfreie Pizza anbietet. Das ist totale Seltenheit in Albanien und bis heute fragen wir uns, wie sie so eine gute Pizza ohne Gluten backen können.

 

Wichtiger Hinweis: Einige Menschen erwähnen in den Kommentaren bei Google Probleme nach dem Verzehr der Pizza. Mir ging es gut, aber ich habe auch keine Zöliakie, sondern lediglich eine Glutensensitivtät.

Anzeige

Wir möchten dir gerne passende Aktivitäten von Viator vorschlagen.

Aktivitäten anzeigen

Byrektore Kaci

Byrek ist ein Teiggericht, das meist mit Käse, Spinat und/oder Hackfleisch gefüllt ist. Du bekommst es überall in Albanien und der Byrektore Kaci ist der Place to be in Saranda, der selbst von den Einheimischen stark frequentiert wird.

Börek vom Byrektore Kaci in Saranda

Taverna Fish Land

An keinem Ort in Saranda bekommst du den Fisch fangfrischer. Die Taverna Fish Land liegt direkt am Fischhafen und bezieht ihren Fisch ganz frisch von den Fischern. Erkundige dich daher vor Ort, was gerade verfügbar ist.

Ein ganzer Fisch in der Taverna Fish Land in Saranda
Ein leckerer Salat mit Parmesan in der Taverna Fish Land in Saranda in Albanien

Die 8 besten Ausflüge in der Nähe von Saranda

Saranda ist die perfekte Basis, um tolle Ausflüge im Süden von Albanien zu unternehmen. Nachfolgend möchten wir dir gerne unsere acht liebsten Ausflugsziele vorstellen.

 

Bedenke, dass du viele Ausflüge nur mit dem Auto unternehmen kannst. Manchmal kommst du aber auch mit dem Bus hin oder es gibt geführte Touren. Wir haben dir dies an den entsprechenden Stellen markiert

The Blue Eye (oder auch Syri I Kaltër genannt)

Das Blue Eye ist eine Karstquelle, die aufgrund ihrer strahlenden Blautöne ihren Namen erhalten hat. Von Saranda brauchst du mit dem Auto eine gute halbe Stunde und musst fürs Parken 200 Lek (= 1,90 Euro) bezahlen.

 

Bis zum Blue Eye läufst du weitere zwei Kilometer zu Fuß. Du kannst dir aber auch einen E-Scooter für 1.000 Lek (= 9,70 Euro) ausleihen. Für den Besuch des Naturparks musst du 50 Lek (= 0,50 Euro) bezahlen.

 

Das Wasser im Blue Eye ist konstant 12,75 Grad warm. Im Quellbecken ist das Schwimmen verboten, aber weiter flussabwärts kannst du dich in das eiskalte Wasser wagen.

 

Es gibt mittlerweile einen Shuttleservice von KMG Blue Eye Shuttle, der dich für 1.400 Lek (= 13,50 Euro) hin und zurück bringt. Außerdem kannst du dich dieser geführten Tour anschließen, die auf dem Rückweg auch einen Stopp bei der Lëkurësi Burg macht.

Das Blue Eye in Albanien schimmert in den schönsten Blautönen und ist umgeben von sattgrüner Natur
Marie und Chris stehen vor der Karstquelle Syri i Kaltër

Anzeige

Die Ruinenstadt Butrint

Die Ruinenstadt Butrint ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in ganz Albanien und wurde 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Die ersten Siedlungsspuren in Butrint datieren auf das 1. Jahrtausend vor Christus. In der Folge war die Stadt immer wieder unter wechselnder Herrschaft.

 

Um der Hitze und den Menschenmassen auszuweichen, kommst du am besten frühmorgens. Da Butrint direkt am See liegt, gibt es je nach Jahreszeit viele Mücken. Parken ist kostenlos und der Eintritt kostet 1.000 Lek (= 9,70 Euro) pro Person.

 

Es gibt einen Bus von Saranda nach Butrint. Die Bushaltestelle findest du hier und die einfache Fahrt kostet 200 Lek (= 1,90 Euro). Alternativ kannst du dich dieser geführten Tour anschließen, die auch einen Stopp in Ksamil macht.

Marie steht in den Ruinen der großen Basilika in Butrint in Albanien
Das antike Theater in Butrint mit Blick von oben

Anzeige

Wir möchten dir gerne passende Aktivitäten von Viator vorschlagen.

Aktivitäten anzeigen

Die Strände von Ksamil

Die Halbinsel Ksamil ist neben Butrint für die traumhaften Strände bekannt. Ein paar der schönsten Strände haben wir dir bereits in unserem Saranda Beach Guide vorgestellt. Noch mehr findest du in unserem Ksamil Beach Guide. Außerdem haben wir einen eigenen Reisebericht über Ksamil in Albanien geschrieben.

Eine über dem Wasser gebaute Plattform mit Liegen und Sonnenschirmen am Ksamil Beach in Albanien
Tretboote im hellblauen Wasser am Plazhi Ksamil in Albanien

Gjirokastra

Gjirokastra ist eine der ältesten Städte Albaniens mit einer faszinierenden Architektur. Über der Stadt thront die sehr gut erhaltene Burg, in deren Innern du gleich drei verschiedene Museen findest.

 

Gjirokastër wird übrigens auch die Stadt der 1.000 Stufen genannt und das hat seinen Grund. Du wirst einige Höhenmeter zurücklegen müssen. Dafür kannst du die gute Küche in Gjirokastra im Anschluss dann ohne schlechtes Gewissen genießen.

 

Es gibt Mini-Busse nach Gjirokaster, die 400 Lek (= 3,85 Euro) kosten. Die Haltestelle ist hier und die Busse fahren jede Strecke fünf Mal täglich. Alternativ kannst du dich einer geführten Tour anschließen, die dich nach Gjirokastra und zum Blue Eye bringt.

Burg von Gjirokastra von weitem.
Chris in der Burg von Gjirokastra in Albanien.

Anzeige

Wir möchten dir gerne passende Aktivitäten von Viator vorschlagen.

Aktivitäten anzeigen

Ausgrabungsstätte Phoinike

In der Nähe des Dorfes Finiq befindet sich auf einem Berg die Ausgrabungsstätte Phoinike. Du musst der gut asphaltierten Straße eine Zeit lang folgen, bis du an einen kleinen Parkplatz kommst. Von dort gehst du noch wenige Meter zu Fuß weiter.

 

Bei uns war niemand vor Ort und wir mussten keinen Eintritt zahlen. Normalerweise wird aber ein Preis von 300 Lek fällig. Die Ausgrabungsstätte ist sehr weitläufig. Unserer Meinung nach gab es nicht so viel zu sehen, aber die Aussicht ist fantastisch und fast schon eine Reise wert.

Marie genießt den Ausblick bei der Ruine von Finiq bei Saranda.

Langarica Canyon mit den heißen Quellen von Benje

Der Langarica Canyon ist schon ein gutes Stückchen von Saranda entfernt und du brauchst mit dem Auto für die einfache Strecke circa zwei Stunden. Der zweite Teil führt spektakulär am Vjosa River, dem letzten Wildfluss Europas, entlang.

 

Am Eingang des Langarica Canyon steht die sehr bekannte Katiu Brücke und direkt davor liegen die heißen Quellen von Benje. Das Wasser in den Becken ist circa 30 Grad warm und soll sehr gut für die Gesundheit sein.

 

Du kannst weiterhin ein gutes Stück in den Langarica Canyon hineinwandern. Wir fanden die Wanderung und die Landschaft sehr beeindruckend.

Es gibt eine Tour, die dich zum Langarica Canyon sowie nach Gjirokastra bringt.
Kadiut Brücke bei den heißen Quellen von Benjë in Albanien.

Unser Extra-Tipp: Informiere dich vorher über das Wetter in den vorangegangenen Tagen. Bei starkem Regen kann es nämlich zu sehr gefährlichen Sturzfluten im Canyon kommen.

Përmet

Wenn du nach dem Besuch des Langarica Canyons noch Zeit hast, dann solltest du unbedingt im verschlafenen Përmet halten. Die Lage am Vjosa River hat uns total umgehauen.

 

Përmet kannst du bei einem kleinen Spaziergang erkunden und dich in einem der guten Restaurants stärken. Es gibt einen circa 30 Meter hohen Stein, auf den eine Treppe führt und von dem du eine tolle Aussicht über Përmet und die Umgebung hast.

Chris steht in Permet auf dem großen Stein und genießt die Aussicht über den Vjosa River

Anzeige

Albanische Riviera

In Saranda beginnt die albanische Riviera, die im Norden bis zum Llogara-Pass führt. Die Strände an der albanischen Riviera haben uns super gefallen und waren oft nicht so überlaufen wie in Ksamil oder Saranda.

 

Außerdem findest du entspannte Strandorte und spannende kleine Dörfer wie beispielsweise Himarë, Dhermi, Qeparo und Borsh.

 

Wenn du kein eigenes Auto hast, kannst du dich dieser geführten Tour anschließen, um einige Highlights an der albanischen Riviera zu entdecken.

Strand von Himara in Albanien.
Marie Volkert in der Altstadt von Dhërmi in Albanien.

Anzeige

Wir möchten dir gerne passende Aktivitäten von Viator vorschlagen.

Aktivitäten anzeigen

Tipps für die Anreise nach Saranda

Um nach Saranda zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir waren mit dem eigenen Auto in Albanien unterwegs. Aus Deutschland musst du für die Anreise aber alleine über 25 Stunden Fahrzeit einkalkulieren.

 

Du kannst alternativ auch mit dem Flugzeug bis Korfu fliegen und von dort die Fähre nach Saranda nehmen. Eine weitere Möglichkeit ist der Flug bis Tirana. Von Tirana kommst du dann entweder mit dem Auto oder Bus nach Saranda. Hier kannst du zum Beispiel Busverbindungen recherchieren.

 

Auch wenn du Albanien mittlerweile ganz gut mit dem Bus bereisen kannst, würden wir dir trotzdem das Auto empfehlen. Du bist einfach deutlich flexibler und musst dich nicht nach den Bussen richten. Bedenke, dass der Verkehr in Albanien etwas wilder ist. Mit etwas Eingewöhnung ist das aber gut machbar.

 

Hier findest du unsere Tipps für einen Roadtrip durch Albanien und hier unseren Erfahrungsbericht für das Mieten eines Autos.

Auto bei der Anreise zum Koman Lake in Albanien.

Unser Extra-Tipp: Wenn wir nicht gerade mit dem eigenen Auto unterwegs sind, leihen wir uns gerne eins über Billiger-Mietwagen aus.

 

Dort kannst du verschiedene Anbieter und deren Bedingungen miteinander vergleichen und das für dich beste Angebot buchen. Hier geht es direkt zu Billiger-Mietwagen.

Unsere Erfahrung zu Urlaub in Saranda

Nichts wie hin da! Wir waren total begeistert von Saranda und würden jederzeit wiederkommen. So hat uns Saranda auch deutlich besser gefallen als Ksamil. Klar, es ist auch in Saranda in der Hauptsaison sehr voll, aber das verteilt sich hier deutlich besser.

 

Zudem gibt es jede Menge schöne Strände in und um Saranda und du kannst jeden Tag einen anderen besuchen, wenn du magst. Lies als nächstes auf jeden Fall unsere Guides über den Saranda Beach sowie den Ksamil Strand, um dich vorzubereiten.

 

Außerdem hat uns die sehr gute Lage von Sarandë begeistert. Wir waren zwei Wochen vor Ort und haben mega viele spannende Ausflüge in der Umgebung unternommen. Für die meisten Ausflugsziele ist ein Auto sehr hilfreich, aber es gibt teilweise auch Busverbindungen oder geführte Touren.

Chris denkt über seine Erfahrung zum Urlaub in Saranda Albanien nach
Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund:innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Häufig gestellte Fragen zu Saranda Albanien

Ein paar der häufigsten Fragen zu Saranda in Albanien möchten wir dir gerne noch zum Abschluss beantworten.

Von Deutschland kannst du entweder das Auto (ca. 25 Stunden Fahrzeit) oder den Flieger nehmen. Flughäfen gibt es auf Korfu oder in Tirana. Von Korfu geht es per Fähre sowie von Tirana mit dem Bus oder Auto weiter.

In Saranda kannst du die schönen Strände des Ionischen Meeres genießen oder eins der zahlreichen exzellenten Restaurants testen. Außerdem gibt es viele tolle Ausflüge in der Umgebung. Alle Tipps gibt es im Artikel und hier findest du unseren Strandguide für Saranda.

Wir fanden es sehr schön in Saranda und es hat uns gut gefallen. Es gibt viele Strände mit glasklarem Wasser und einige spannende Sehenswürdigkeiten. Alle Infos gibt es im Artikel.

Albanien Reiseguides

Wir lieben Urlaub in Albanien und haben das Land intensiv bereist. Plane deine Reise mit unseren Reiseberichten. Hier findest du eine kleine Auswahl: 

 

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Albanien

Entdecke noch mehr von Albanien mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Saranda Albanien: Unser kompletter Guide für den Badeort
Artikelname
Saranda Albanien: Unser kompletter Guide für den Badeort
Beschreibung
Saranda ist ein beliebter Badeort im Süden von Albanien. Finde bei uns Infos zur Stränden, Restaurants & Ausflügen. Lies nach!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar