Albanische Riviera: Die schönsten Strände, Orte & Geheimtipps

Die albanische Riviera ist ein Küstenstreifen, der sich vom Llogara Pass südlich von Vlora bis nach Saranda erstreckt. Geprägt ist die Riviera von malerischen Buchten, die vom Ceraunischen Gebirge eingerahmt werden.

 

Durch diese abgeschiedene Lage war die Albanische Riviera lange ein Geheimtipp. In den letzten Jahren hat sich der Tourismus in der Region jedoch rasant entwickelt. Neue Straßen und Hotels entstanden und mittlerweile wird es an den einst einsamen Stränden ganz schön voll.

Schöner Strand mit Schirmen an der albanischen Riviera.

Wir waren mehrere Wochen bei unserem letzten Albanien Roadtrip an der albanischen Riviera unterwegs und haben uns fast alle Orte und Strände angeschaut.

 

Wo die albanische Riviera besonders schön ist, welche Strände wir empfehlen können und ein paar Geheimtipps, wo du nach wie vor noch wenige Menschen triffst, verraten wir dir in diesem Reisebericht.

 

Die Tipps beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen. Solltest du andere Erfahrungen gemacht haben, schreibe uns gerne einen Kommentar und berichte davon.

Marie war schon mehrmals in Albanien und hat die albanische Riviera ausgiebig erkundet. Mittlerweile hat sie fast alle Strände und Orte gesehen und teilt ihre Erfahrungen und Meinungen in diesem ehrlichen Reisebericht mit dir. Mehr über Marie >>

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Karte: Wo ist die albanische Riviera?

Die albanische Riviera beginnt südlich des Llogara Passes und endet nördlich von Saranda. Die Küste wird vom Ceraunischen Gebirge vom Inland abgetrennt. Die Region war daher lange Zeit sehr abgeschieden und ruhig.

 

Auf der Karte haben wir dir einige Highlights an der albanischen Riviera markiert:

Karte der albanischen Riviera mit schönen Orten.

Anzeige

Die schönsten Strände an der albanischen Riviera

Hier stellen wir dir einige der schönsten Strände an der albanischen Riviera vor. Noch mehr Strände findest du in unseren Strandguides:

 

Die 17 schönsten Strände in Albanien >>

 

Strände in Dhërmi >>

 

Strände in Himara >>

 

Strände in Saranda >>

 

Strände in Ksamil >>

 

Die Strände haben wir von Nord nach Süd sortiert.

Dhermi Beach

Kleine Bucht am Dhermi Beach.
Sonnenschirme am Dhërmi Beach, dem Hauptstrand von Dhermi in Albanien.

Der Strand von Dhërmi Beach ist ein recht langer Kiesstrand und der Hauptstrand des Örtchens Dhërmi. Am Strand entlang führt eine schöne Promenade mit einigen hübschen Restaurants und Beach Bars.

 

Dhërmi ist etwas schicker als andere Strandorte und dementsprechend sind die Preise auch etwas teurer. Im Sommer ist der Dhërmi Beach auch eine beliebte Partydestination.

Gjipe Beach

Wanderweg zum Gjipe Beach in Albanien.
Chris vor dem Campingplatz am Gjipe Beach in Albanien.

Der Gjipe Beach ist einer der schönsten Strände in ganz Albanien und mittlerweile eine kleine Berühmtheit. Der Strand liegt malerisch inmitten eines Canyons und ist nur zu Fuß oder per Boot zu erreichen. Du kannst direkt am Gjipe Beach zelten und etwas in den Canyon hineinwandern.

Aquarium Beach

Klares Wasser am Aquarium Beach, einem Strand in Albanien.
Marie steht im Wasser am Aquarium Beach an der albanischen Riviera.

Den Aquarium Beach erreichst du ebenfalls nur zu Fuß oder mit einem Fahrzeug mit Allradantrieb. Er liegt zwischen Himara und Jale und ist eine wunderschöne Naturbucht mit glasklarem Wasser. Einfach wunderschön. Der Aquarium Beach hat einen kleinen Hype über Instagram erfahren und daher ist hier meist zu späterer Stunde ziemlich viel los.

 

Unser Geheimtipp: Direkt neben dem Aquarium Beach ist der Guma Beach. Ein etwas weniger spektakulärer Strand, der jedoch um einiges leerer ist. Sollte es dir am Aquarium Beach zu voll werden, dann kannst du einfach eine Bucht weiter ziehen.

Christian Hergesell am Guma Beach, einem Strand an der Albanischen Riviera.
Wegweiser für die Wanderung zum Aquarium Beach bei Himara, Albanien.

Livadi Beach

Livadhi Beach, ein Strand bei Himara in Albanien.

Der Livadi Beach liegt unterhalb der Burg von Himara und ist ein recht langer Strand. Wir fanden die Stimmung und Weitläufigkeit am Strand toll. Es gibt ein paar Beach Bars im Hippie Stil und noch genug Platz dich einfach so an den Strand zu legen.

Geheimtipp: Filikuri Beach

Geheimtipp für einen Strand bei Himara ist der Filikuri Beach.

Ein kleiner Geheimtipp an der albanischen Riviera ist der Filikuri Strand. Der Strand wird von imposanten Klippen eingerahmt und ist komplett naturbelassen. Du erreichst ihn nur zu Fuß oder über das Wasser. Der Weg ist nicht ganz ungefährlich. Wenn du dir das nicht zutraust, kannst du dir auch an einem der Strände in Himara ein Kajak ausleihen und rüber paddeln.

Geheimtipp: Kico Beach

Kico Beach in Albanien bei Himara.
Strandbar Kico Beach ist noch ein Geheimtipp in Albanien.

Malerisch in die Klippen hineingebaut ist die kleine Bar am Kico Beach. Hier kannst du dir eine Liege für den Tag mieten und die Ruhe in der kleinen Bucht genießen. Über ein Sprungbrett und Leitern erreichst du das Wasser ganz entspannt und die Bucht eignet sich auch sehr gut zum Schnorcheln.

 

Wir haben vom Livadi Beach einen kleinen Trampelpfad zum Kico Beach genommen.

Anzeige

Porto Palermo Beach

Die zwei Buchten von Porto Palermo in Albanien.
Chris steht am Strand von Porto Palermo im Süden von Albanien.

Direkt an der Burg von Porto Palermo findest du zwei hübsche Strände. Beide haben glasklares Wasser. Nimm am besten Wasserschuhe mit, da es hier Seeigel gibt. Deinen Strandbesuch kannst du dann noch optimal mit dem Besuch der Burg verbinden. Dazu aber gleich mehr.

Borsh Strand

Langer Strand von Borsh in Albanien.

Der Strand von Borsh ist der längste Strand von ganz Albanien und wird malerisch von den Bergen eingerahmt. Durch seine Länge ist es am Strand selten überfüllt.

Buneci Beach

Marie steht am Buneci Beach, einem schönen Strand im Süden von Albanien.

Der Buneci Beach liegt etwas abgeschieden, aber das macht auch seinen Reiz aus. Um ihn zu erreichen, musst du eine Schotterpiste mit einigen Schlaglöchern zurücklegen. Wir konnten diese aber mit unserem Auto ohne Allradantrieb entspannt befahren. Das Parken vor Ort war bei unserem Besuch kostenlos möglich.

 

Am Buneci Beach erwarten dich zwei Strandabschnitte, die durch einen Pier getrennt werden. Läufst du etwas Richtung Süden, kommst du zu einem ruhigeren Strandabschnitt.

Plazhi i Lukovës und Plazhi i Shpelles

Schöner Strand an der albanischen Riviera ist der Plazhi Lukoves.

Diese beiden Strände kannst du gemeinsam besuchen, beziehungsweise von einem Strand zum anderen gehen. Du erreichst sie über eine asphaltierte Straße, was bei den Stränden an der albanischen Riviera keine Selbstverständlichkeit ist.

 

An beiden Stränden gibt es Strandbars, am Plazhi i Shpelles ist jedoch etwas mehr Platz auch einen eigenen Schirm aufzubauen. Parken ist am Plazhi i Lukovës für Gäste der Strandbar kostenlos, sonst kostet es 200 Lek (1,90 Euro). Dafür kannst du aber auch überdacht im Schatten parken.

Edon Bina-Beach

Blick von oben auf den Edon-Bina-Beach in der Nähe von Ksamil in Albanien und das leuchtend blaue Wasser

Der Edon-Bina Beach ist ein hübscher und noch recht ruhiger Strand zwischen Ksamil und Saranda. Lass dein Auto besser frühzeitig stehen und geh den Weg hinunter zu Fuß. Der Edon Bina-Beach ist mittlerweile leider auch privatisiert, die Preise sind jedoch etwas günstiger als direkt in Ksamil und die Atmosphäre ist ruhiger.

Shpella e Pëllumbave

Blick von oben auf den Shpella e Pellumbave, der ein schöner Strand auf der Halbinsel Ksamil ist
Marie sitzt in einem Herz an der Küste von Ksamil in Albanien

Ein weiterer spektakulärer Strand mit einer beeindruckenden Wasserfarbe ist der Strand Shpella e Pëllumbave. Du erreichst ihn nur zu Fuß über eine Treppe und eine recht steile Leiter, die jedoch einen tollen Ausblick auf den Strand bietet.

 

Am Strand selbst gibt es eine etwas lieblose Beach Bar und nur wenig Platz sich so hinzulegen. Du kannst auch zum benachbarten Strand Plazhi I Pasqyrave rüberschwimmen, der ebenfalls sehr schön ist.

 

Direkt an der Treppe, die runter zum Strand führt, gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz. Das Parken kostet hier 300 Lek (2,90 Euro). Die Parkplätze sind allerdings begrenzt. Es werden dir auch schon auf der Zufahrtstraße Parkplätze zum selben Preis angeboten.

Weitere schöne Strände im Süden von Albanien

Der Plaza Augusto mit Steinstrand liegt am Rand von Ksamil und ist unser Geheimtipp
Eine über dem Wasser gebaute Plattform mit Liegen und Sonnenschirmen am Ksamil Beach in Albanien

Noch mehr schöne Strände findest du rundum Saranda und Ksamil. Diese zählen strenggenommen nicht mehr offiziell zur albanischen Riviera. Für beide Orte haben wir eigene Strandguides geschrieben, um dir die coolsten Strände und einige Geheimtipps näher vorzustellen. Hier sind unsere Guides:

 

Ksamil Beach: Die schönsten Strände in Ksamil

 

Saranda Strand: Unsere liebsten Strände in und um Saranda

 

Albanien Strand: Unsere liebsten Strände in Albanien

Die schönsten Orte an der albanischen Riviera

Neben traumhaften Stränden bietet die albanische Riviera auch sehr hübsche Orte. Unsere Favoriten stellen wir dir hier vor.

Dhërmi

Marie Volkert in der Altstadt von Dhërmi in Albanien.
Blick auf die Altstadt von Dhërmi in Albanien.

Dhërmi Beach haben wir dir ja bereits vorgestellt. Neben dem schönen Strand ist auch der Ort Dhërmi sehr sehenswert. Besonders die Altstadt von Dhërmi, die etwa 1,5 Kilometer vom Strand entfernt im Landesinneren liegt, ist sehr malerisch.

 

Wir würden dir trotzdem empfehlen eher eine Unterkunft am Strand von Dhermi zu buchen, da du so näher am Meer bist und die meisten Restaurants, Cafés und Unterkünfte ebenfalls am Strand liegen. Wenn du hingegen auf der Suche nach Ruhe und einem verschlafenen Bergdorf bist, dann ist eine Unterkunft in der Altstadt von Dhërmi eine gute Wahl.

Unterkünfte in Dhërmi

Ferienwohnungen am Strand von Dhermi in Albanien.
Essos Villas: Sehr schöne Ferienhäuschen in bester Lage am Dhërmi Beach. Die Häuser sind modern eingerichtet und zum Strand ist es nur ein Katzensprung. Trotzdem hast du es herrlich ruhig.

Golden View Residence: Wenn du noch mehr Ruhe suchst, dann ist vielleicht die Golden View Residence etwas für dich. Die Unterkunft liegt abgeschieden in den Bergen von Dhërmi und bietet tolle Aussichten. Du bist zwar etwas weiter vom Strand entfernt, aber der hübsche Pool macht das wieder wett.

Green Coast Resort & Residences 94: Super schicke Villa am Palasa Beach, dem nördlichsten Strand der albanischen Riviera unweit von Dhermi. Die Anlage ist modern und bietet alle Annehmlichkeiten. Du hast sogar einen privaten Pool.

Himara

Marie auf der Burg von Himara bei einem Aussichtspunkt.
Chris steht an einer Klippe am Potami Beach in Himara, Albanien.

Himara ist das Zentrum der albanischen Riviera und hat eine super Lage, um einige der schönsten Strände und Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Himara ist etwas größer als Dhërmi und bietet daher mehr Auswahl an Restaurants und Unterkünften. Auch empfanden wir die Preise in Himara als etwas günstiger als in Dhërmi.

 

Besonders schön ist auch die Burg von Himara, die halbverfallen auf einem Hügel über der Stadt liegt. Diese solltest du dir bei einem Besuch nicht entgehen lassen. Einige unserer liebsten Strände an der albanischen Riviera wie Filikuri, Kico Beach und der Aquarium Beach sind zu Fuß aus Himara zu erreichen

Unterkünfte in Himara

Sea Breeze Rooms: Mitten in Himara, nah am Strand und trotzdem entspannend ruhig gelegen findest du die Ferienwohnungen Sea Breeze Rooms. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super und die Gastgeberfamilie sehr lieb.

Aphrodite’s Garden: In ruhiger Lage zwischen Strand und Altstadt von Himara sind die Zimmer von Aphrodite’s Garen eine wahre Ruheoase. Das schöne Bed and Breakfast hat ein richtig gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und bietet spektakuläre Ausblicke.

Rea Boutique Hotel: Das Rea Boutique Hotel ist ein sehr schönes und modernes Hotel am Hafen von Himara. Die Zimmer sind gemütlich und trotzdem modern eingerichtet und am es gibt sogar einen kleinen privaten Teil am Strand nur für Hotelgäste.

Saranda

Marie steht vor einer Treppe in Saranda
Chris blickt während des Sonnenuntergang von der Kirche der 40 Märtyrer auf die Bucht von Saranda

Im Norden der Stadt Saranda endet die albanische Riviera. Saranda ist eine der beliebtesten Stranddestinationen in ganz Albanien und auch eine kleine Partyhochburg. In und um Saranda gibt es zahlreiche schöne Strände und Beach Bars.

 

Wir waren direkt zwei Wochen in Saranda und haben das trubelige Städtchen in unser Herz geschlossen. Besonders die schöne Lage und die zahlreichen tollen Restaurants haben uns sehr gefallen. In unserem Saranda Reisebericht findest du ganz viele Tipps für deinen Besuch.

Unterkünfte in Saranda

Vila Xhani: Die herzlichsten Gastgeber unserer gesamten Reise hatten wir in der Villa Xhani. Die Ferienwohnung ist zwar einfach, aber authentisch eingerichtet und die Lage ist sehr zentral. Highlight ist aber das Gastgeberehepaar. Wir haben uns selten so willkommen und gut aufgehoben gefühlt und schon alleine deshalb ist die Übernachtung ein echtes Erlebnis.

Wohnzimmer der Unterkunft Vila Xhani in Saranda Albanien
Das Schlafzimmer in der Vila Xhani in Saranda

Rezidenca e Kalter Sarande: Eine weiter Unterkunft, die wir in Saranda ausgescheckt haben, ist die Rezidenca e Kalter Sarande. Diese liegt in einem etwas ruhigeren Teil der Stadt und ist sehr modern eingerichtet. Der Ausblick vom Balkon ist einfach der Wahnsinn.

Wohnzimmer der Unterkunft Rezidenca e Kalter Saranda
Ausblick vom Balkon der Unterkunft Rezidenca e Kalter in Saranda Albanien
Hotel Lindi: Wenn du lieber in einem Hotel schlafen möchtest, dann schau dir mal das Hotel Lindi an. Dieses bietet ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und liegt sehr zentral in Saranda. Frühstück ist im Preis bereits dabei und das Hotel verfügt über Parkplätze, was in Saranda ein großes Plus ist, solltest du mit dem Auto anreisen.

Ksamil

Der Plazhi Cubana ist ein Strand in Ksamil mit mehr Platz als sonst
Ein vollgestellter Strand in Ksamil Albanien

Der Vollständigkeit halber möchte ich das Dörfchen Ksamil nicht aussparen. Ksamil liegt im Süden der Küste von Albanien ganz nah an der Grenze zu Griechenland. In Ksamil gibt es einige wunderschöne Strände. Der Ort hat auch den Spitznamen die Malediven Europas wegen der sagenhaften Wasserfarbe.

 

Allerdings kann es im Sommer in Ksamil sehr voll werden. Die Strände sind oftmals kleine Buchten und privatisiert. Das heißt du kannst dich dort nur aufhalten, wenn du eine Liege mietest. Wenn du eher auf einsame Naturstrände stehst, dann ist Ksamil nichts für dich. All unsere Tipps findest du in unseren Guides zu den schönsten Stränden von Ksamil und dem Örtchen Ksamil.

Unterkünfte in Ksamil

Eine Unterkunft mit einem Pool in Ksamil Albanien

Hotel Sunway: Im Hotel Sunway bekommst du moderne Zimmer zu einem sehr guten Preis. Zum Strand gelangst du zu Fuß und das inkludierte Frühstück ist sehr gut.

Villa August: Schöne Zimmer und Ferienwohnungen findest du in der Villa August. Alle haben einen schönen Balkon. Die Lage ist zentral und trotzdem ruhig.
Blue Eye Hotel: Eine zentrale Lage, sehr schön eingerichtete moderne Zimmer und einen super Preis bekommst du im Blue Eye Hotel. Frühstück ist bereits im Übernachtungspreis inkludiert und Highlights sind die große Dachterrasse und der hoteleigene Pool.

Urlaubsorte in Albanien

Wir zeigen dir 15 traumhafte Urlaubsorte in Albanien mit ihren Vor- und Nachteilen

Wo an der albanischen Riviera übernachten?

Strand von Himara in Albanien.
Eine wehende Flagge von Albanien auf dem Weg zur Strandpromenade in Saranda

Wo du an der albanischen Riviera übernachten solltest, kommt natürlich auf deinen Geschmack an. An allen Orten gibt es coole Unterkünfte und alle haben ihre Vor- und Nachteile.

 

Wir würden vermutlich einige Tage in Himara verbringen und dann nochmals einige Tage in Saranda. So kannst du den nördlichen und südlichen Teil der albanischen Riviera erkunden. Die beiden Orte gehören zu den größeren Orten an der Riviera und bieten dementsprechend auch viel Infrastruktur.

 

Auch wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, dann sind diese beiden Orte eine gute Wahl, da sie leicht mit Bussen aus anderen Teilen Albaniens zu erreichen sind.

Anzeige

Spannende Sehenswürdigkeiten an der albanischen Riviera

Die schönen Orte an der albanischen Riviera sind selbst sehr sehenswert. Hier wollen wir dir noch explizit ein paar Sehenswürdigkeiten und lohnende Ausflugsziele vorstellen.

 

Wir können dir auch empfehlen unsere Guides für die einzelnen Orte an der albanischen Riviera zu lesen. Darin empfehlen wir dir weitere spannende Ausflugsziele in der Nähe des jeweiligen Orts.

Syri i Kaltër • Blue Eye

Siri i Kalter, das Blue Eye, von Albanien.
Marie und Chris stehen vor der Karstquelle Syri i Kaltër

Das Blue Eye von Saranda ist eine der größten Sehenswürdigkeiten an der albanischen Riviera. Das Blue Eye ist eine Karstquelle mit unglaublich klarem Wasser. Bis heute weiß man nicht genau wie tief die Quelle ist. Du kannst rundum das Blue Eye etwas wandern und die Natur genießen.

 

Mit dem Auto ist das Blue Eye etwa eine halbe Stunde von Saranda entfernt. Für das Parken fallen nochmals 200 Lek (1,90 Euro) an.

Butrint

Marie steht in den Ruinen der großen Basilika in Butrint in Albanien
Das antike Theater in Butrint mit Blick von oben

Die Ruinenstadt Butrint ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in ganz Albanien. Sie gehört seit 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

Das Gelände von Butrint ist ziemlich groß und du kannst dich hier mehrere Stunden aufhalten. Auch ein Abstecher in den Butrint Nationalpark lohnt sich.

Burg von Porto Palermo

Dach der Burg von Porto Palermo an der Albanischen Riviera.
Marie auf der Burg von Porto Palermo an der albanischen Riviera.

Die Strände von Porto Palermo haben wir dir ja bereits vorgestellt. Auf einer vorgelagerten Halbinsel steht die Burg von Porto Palermo. Diese ist besonders wegen ihrer dreieckigen Form berühmt.

 

Du kannst die Burg für ein kleines Eintrittsgeld auch von Innen bestaunen und hast vom Dach der Burg einen schönen Blick auf das Meer und die albanische Riviera.

Gjirokastra

Altstadt von Gjirokastra in den Bergen.
Typisches Café in der Innenstadt von Gjirokastra in Albanien.

Die Altstadt von Gjirokastra ist UNESCO-Weltkulturerbe und sehr malerisch. Gjirokastra trägt auch den Spitznamen Stadt aus Stein wegen der besonderen Bauweise der Häuser. Diese sind komplett inklusive Ziegel aus Stein gebaut.

 

Berühmte Sehenswürdigkeiten sind die Burg von Gjirokastra, Tunnel aus dem Kalten Krieg und der alte Basar. Auch die Küche von Gjirokastra ist einzigartig in Albanien.

 

Von der albanischen Riviera, insbesondere von Saranda aus, kannst du einen Tagesausflug nach Gjirokastra unternehmen. Es lohnt sich aber auch in der Stadt zu übernachten. Mehr Tipps findest du in unserem Gjirokastra Reisebericht >>

Anzeige

Geheimtipps an der albanischen Riviera

Bei den Stränden an der albanischen Riviera haben wir dir ja bereits den einen oder anderen Geheimtipp verraten.

 

Jetzt wollen wir dir noch ein paar weitere wunderschöne Orte vorstellen, die weniger bekannt sind und auch im Sommer, der Hauptreisezeit, noch recht leer.

Im Llogara Nationalpark wandern

Chris am Llogara Pass in Albanien bei einem Aussichtspunkt.
Unterkunft im Llogara Nationalpark in Albanien.

Die albanische Riviera erreichst du aus dem Norden des Landes über den malerischen Llogara Pass. Die Fahrt ist sehr szenisch und unterwegs gibt es wunderschöne Aussichtspunkte.

 

Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass du im Llogara Nationalpark auch sehr gut wandern gehen kannst. Einige Wanderwege führen dich an einsame Strände und Buchten der albanischen Riviera. Mehr Informationen zum Wandern bekommst du im Informationszentrum.

Vuno

Chris im Bergdorf Vuno an der Albanischen Riviera.
Chris in einer Gasse in der Altstadt von Vuno an der albanischen Riviera.

Das kleine Dörfchen Vuno liegt direkt an der Küstenstraße SH8, die an der albanischen Riviera entlangführt. Dennoch fahren viele durch das Dörfchen einfach durch.

 

Ziemlich schade, denn die Altstadt ist sehr malerisch. Je weiter du dich von der Hauptstraße entfernst, desto leerer wird es.

Upper Qeparo

Kirche im Dorf Upper Qeparo im Süden von Albanien.
Gasse in der Altstadt von Qeparo an der albanischen Riviera.

Ein weiterer Geheimtipp ist der kleine Ort Upper Qeparo. Ähnlich wie auch Himara und Dhërmi hat Qeparo einen kleinen Ort am Strand und eine Altstadt, die im Landesinneren liegt. Upper Qeparo ist sehr malerisch und liegt auch super, um Wanderungen in der Region zu unternehmen.

Burg von Borsh

Chris steht in der Burgruine von Borsh in Albanien.

Oberhalb von Borsh Beach thront die Ruine der Burg von Borsh. Du hast von der Burg aus einen wunderschönen Blick auf die Küste und das Meer. Auch die halbverfallene Burg zu erkunden, macht großen Spaß. Bei unserem Besuch war nur eine andere Familie auf dem Gelände unterwegs.

Ausgrabungsstätte Phoinike • Ruinen von Finiq

Ruinen von Finiq bei Saranda und dem Blue Eye, ist ein Geheimtipp in Albanien.
Marie genießt den Ausblick bei der Ruine von Finiq bei Saranda.

In der Nähe des Blue Eye liegt die Ausgrabungsstätte Phoinike, auch Ruine von Finiq genannt. Phoinike war eine antike Stadt und existierte bereits im 5. Jahrhundert vor Christus. Von der Ruine aus hast du zudem einen sehr schönen Ausblick.

 

Wir kamen recht spät bei der Ausgrabungsstätte aber noch innerhalb der normalen Öffnungszeiten an. Bei uns war das Kassenhäuschen nicht mehr besetzt und so konnten wir die Ruine kostenlos besuchen.

Beste Reisezeit für die albanische Riviera

Blick auf der kristallblaue Wasser am Secret Beach in Saranda

Wenn du die Strände an der albanischen Riviera genießen möchtest, dann ist der Sommer die beste Reisezeit. Im Vergleich zu den Stränden ganz im Süden rundum Ksamil und Saranda hast du an der albanischen Riviera auch in der Hauptsaison etwas weniger Menschen.

 

Trotzdem ist es mittlerweile recht voll und die Preise für Unterkünfte und Liegen ziehen deutlich an. Besonders der Juli und August sind die Hochphase.

 

Wenn du kannst, dann empfehlen wir dir eher auf die Vor- und Nachsaison auszuweichen, also die Monate Mai, Juni, September und Oktober. Dann hast du trotzdem gute Chancen auf gutes Wetter und es sind weniger andere Menschen vor Ort.

 

Lies in unserem Guide mehr über die beste Reisezeit in Albanien >>

Anzeige

Anreise: So kommst du an die albanische Riviera

Blick auf den Yachthafen in Saranda mit zahlreichen Booten und dahinter den Bergen

Die albanische Riviera wird von Ceraunischen Gebirge vom Inland abgetrennt. Daher können manche Wege länger dauern, als sie auf der Karte den Anschein erwecken. Meist ist die Straße durch das Inland schneller als die Fahrt über den Llogara-Pass. Die recht neue Küstenstraße SH8 verbindet die verschiedenen Orte an der Riviera miteinander.

 

Am einfachsten erkundest du die albanische Riviera mit dem Auto. Wir haben an verschiedenen Tagen kleine Roadtrips unternommen und so die ganzen Strände und Highlights entdeckt. Einen Mietwagen für Albanien kannst du beispielsweise hier buchen.

 

Lies hier den Bericht über unsern Roadtrip durch Albanien und hier unsere Tipps für einen Mietwagen in Albanien.

 

Alternativ gibt es Busse, die regelmäßig in die größeren Orte wie Himara und Saranda fahren. In unserem Albanien Backpacking Reisebericht findest du eine schöne Route per Bus durch Albanien.

 

Wenn du dich fragst, wie du aus dem Ausland an die albanische Riviera kommst, dann gibt es zwei internationale Flughäfen, die infrage kommen:

1. Flughafen Tirana

Der Flughafen von Tirana ist aktuell der einzige internationale Flughafen innerhalb Albaniens. Von Tirana aus bist du in 3-4 Stunden mit dem Auto an der albanischen Riviera.

2. Flughafen Korfu

Der Flughafen auf der griechischen Insel Korfu ist eine super Alternative. Von Korfu aus kannst du innerhalb von einer Stunde per Fähre nach Saranda fahren. Im Sommer gibt es auch Direktfähren nach Himara.

FAQs Albanische Riviera

In unseren FAQs liefern wir ein paar Antworten auf häufige Fragen. Du hast eine weitere Frage, dann schreib uns gerne einen Kommentar.

Uns gefällt besonders die Region rundum die Stadt Himara an der albanischen Riviera sehr gut. Himara ist auch ein super Ausgangspunkt, um einige schöne Strände zu entdecken.

Die albanische Riviera ist für uns der beste Ort für einen Strandurlaub in Albanien. Hier findest du wunderschöne Strände, die noch etwas leerer sind als zwischen Saranda und Ksamil. Hier findest du Tipps für die schönsten Urlaubsorte in Albanien am Meer und hier unsere Tipps für die allerschönsten Strände in Albanien.

Du kannst an der albanischen Riviera locker einen 2-wöchigen Urlaub verbringen, ohne dass es langweilig ist. Für einen ersten Eindruck empfehlen wir dir mindestens 3 Tage. Optimal für uns ist es mindestens 3-4 Tage in Himara und 3-4 Tage in Saranda zu verbringen. Dann kannst du die verschiedenen Abschnitte sehr gut erkunden und ein paar coole Ausflüge unternehmen.

Sandstrand findest du vor allem im Norden von Albanien nördlich der Stadt Vlora. An der albanischen Riviera dominieren Kiesstrände. In Ksamil gibt es auch Sandstrände mit hellem, recht grobem Sand. Die meisten sind jedoch künstlich aufgeschüttet.

Unsere Erfahrungen mit einem Urlaub an der albanischen Riviera

Christian Hergesell blickt auf den Jale Beach an der albanischen Riviera.
Marie und Chris stehen am Lekuresi Castle vor dem traumhaften Ausblick auf Saranda und das Meer

Die albanische Riviera ist ein super Ort, um einen abwechslungsreichen Strandurlaub in Europa zu verbringen. Ein Geheimtipp ist die Riviera nicht mehr, allerdings sind hier die Preise nach wie vor noch günstiger als in anderen beliebten Urlaubsstranddestinationen wie Griechenland oder Italien.

 

Was wir ebenfalls spannend finden, sind die schönen Dörfer und Altstädte im Hinterland. Dadurch, dass die albanische Riviera von Bergen umsäumt wird, kannst du hier super wandern gehen und viele der Strände sehen sehr spektakulär aus.

Jetzt bist du dran: Warst du schon einmal an der albanischen Riviera oder hast du noch weitere Fragen zu einer Reise? Schreibe uns sehr gerne einen Kommentar mit deinen Tipps oder Fragen.

Mehr Albanien Reisetipps

Auf unserem Albanien Reiseblog findest du all unsere Tipps und Guides für Albanien. Hier schon mal eine kleine Auswahl an Reiseberichten:

 

Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund:innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Albanien

Entdecke noch mehr von Albanien mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Albanische Riviera: Die schönsten Strände, Orte & Geheimtipps
Artikelname
Albanische Riviera: Die schönsten Strände, Orte & Geheimtipps
Beschreibung
Entdecke die Albanische Riviera mit unsere ehrlichen Tipps für ✓Strände ✓Orte ✓Sehenswürdigkeiten ✓wandern ✓Geheimtipps ✓und vieles mehr
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar