Campeche Mexiko: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die bunte Kolonialstadt

Campeche in Mexiko ist wohl eines der am besten gehüteten Geheimnisse auf der Yucatán-Halbinsel. Denn in die bunte Kolonialstadt am Golf vom Mexiko verirren sich überraschend wenig Reisende. Zwar gibt es in Campeche nicht unendlich viele Sehenswürdigkeiten, aber der eigentliche Star ist die Stadt selbst mit ihrer bunten, fröhlichen Architektur und dem authentisch mexikanischen Flair.

 

Die bunte Kolonialstadt Campeche liegt im gleichnamigen Bundesstaat an der Westküste der Halbinsel Yucatan. Die Innenstadt ist voller bunter Kolonialhäuser in allen Pastellfarben, die du dir nur vorstellen kannst, und ist seit 1999 in der Liste der UNESCO Weltkulturerbe. Was uns direkt aufgefallen ist: Campeche ist unglaublich sauber.

 

In diesem Reiseblog verraten wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und praktische Tipps für deine Reise nach Campeche.

Campeche in Mexiko: Blick auf den Hauptplatz und die Kathedrale.

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die GründerInnen von Worldonabudget. Um mehr über uns zu erfahren, klicke auf das Bild. 

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links. Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns dadurch bei der Arbeit an Worldonabudget. Tausend Dank! 

Die Stadt Campeche liegt im gleichnamigen Bundesstaat im Westen der Yucatán-Halbinsel in Mexiko. Berühmt ist die Stadt für seine charmante Altstadt mit den bunten Kolonialhäusern und der noch recht gut erhaltenen Befestigungsanlage.

 

San Francisco de Campeche, wie die Stadt mit vollem Namen heißt, liegt nicht unbedingt auf der typischen Reiseroute über die Halbinsel Yucatán und hat dadurch einen recht entspannten Vibe und sich seine Ursprünglichkeit bewahrt. Hier geht alles gemächlich seinen Gang und die malerische Altstadt lädt zum Flanieren ein. Stellenweise fühlten wir uns wie im Animationsfilm Coco.

 

Falls du Coco, den Pixarfilm über den Día de los Muertos nicht gesehen hast, können wir ihn dir sehr ans Herz legen. Wir sind eigentlich nicht wirklich Fans von animierten Filmen, aber Coco hat uns einfach verzaubert. Auch unsere Freund_innen aus Mexiko finden den Film und die Erzählungen vom Día de Muertos sehr gelungen. Hier findest du ihn beispielsweise bei Amazon.

Bunte sehenswerte Straßen mit Stadtmauer im Hintergrund in Campeche in Mexiko.

Sehenswürdigkeiten in Campeche

Die Altstadt von Campeche ist eine Sehenswürdigkeit für sich und deine Kamera wird in den bunten Gassen voller Kopfsteinpflaster zum Glühen kommen. Ein paar spannende Sehenswürdigkeiten in Campeche stelle ich dir hier etwas näher vor.

Plaza de la Independencia

Der Plaza de la Independencia, der Hauptplatz in Campeche, Mexiko.

Der Plaza de la Independencia, der Platz der Unabhängigkeit, ist der Hauptplatz von Campeche. Hier kannst du dich auf Bänken entspannen und an einem der vielen Streetfood Stände typisch mexikanisches Streetfood probieren. Lass dir nicht die Marquesitas (knusprige, gerollte und gefüllte Crêpes) entgehen!

 

Insidertipp: Jeden Freitag, Samstag und Sonntag um 8 Uhr abends findet eine gratis Licht- und Soundshow auf dem Plaza de la Independencia statt. Die Show dauert etwa 30 Minuten und du lernst etwas über die Geschichte von Campeche. Wenn du einen guten Sitzplatz willst, solltest du früh kommen.

Kathedrale von Campeche

Kathedrale von Campeche in Mexiko auf der Halbinsel Yucatán.

Ein zentrales Bauwerk direkt am Plaza de la Independencia ist die Kathedrale von Campeche. Es lohnt auch einen Blick hineinzuwerfen, denn insbesondere der Marmorboden ist ziemlich beeindruckend.

Iglesia de San Roque y San Francisquito

Sehenswürdigkeit in Campeche auf der Yucatan Halbinsel in Mexiko ist die gelbe Kirche mit ihren vier Glocken.

Ebenfalls eines der größten Wahrzeichen ist die strahlend gelbe Kirche von San Roque y San Francisquito. Besonders auffallend ist der Turm mit den vier Kirchturmglocken. Bei einem Bummel durch die Altstadt kannst du diese charmante Kirche nicht übersehen. 

Ex Templo de San Jose: eine weitere sehenswerte Kirche

Die barocke Kirche Ex Templo de San Jose gehört zweifelsohne zu einem der schönsten Gebäude in Campeche uns sticht direkt mit den Kacheln im Talavera Stil ins Auge, der eigentlich aus der Region rundum die mexikanische Stadt Puebla stammt. Wenn es dich bei deiner Reise durch Mexiko auch in Richtung Mexico City zieht, dann statte dem wunderschönen Puebla unbedingt einen Besuch ab. 

 

Heute finden im Ex Templo de San Jose immer wieder Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen statt.

Sehenswürdigkeit in Campeche ist der Ex Templo de San Jose mit seiner Fassade mit den blauen Kacheln im Talavera Stil.

Stadtmauer von Campeche und die Baluartes

Die Altstadt von Campeche ist von einer Stadtmauer umgeben, die du sogar besichtigen kannst. Die Mauer wurde zum Schutz vor Piraten und Freibeutern errichtet, die es regelmäßig auf das reiche Campeche abgesehen hatten.

 

Nach einem besonders schlimmen Angriff von Piraten im 17. Jahrhundert bauten die spanischen Kolonisatoren die Stadtmauer und neun Bastionen (kleine Türme in Campeche Baluartes genannt), von denen du fünf heute noch besuchen kannst.

Eine kleine Übersicht der Baluartes von Campeche haben wir dir hier zusammengestellt
  • Baluarte de San Fransisco: Im Baluarte de San Fransisco befindet sich ein kleines Piratenmuseum. Der Baluarte ist der größte seiner Art und über die Puerta de Tierra mit dem Baluarte San Juan verbunden. Besonders zum Sonnenuntergang ist ein Spaziergang auf der Stadtmauer wunderschön.

 

  • Baluarte de San Juan

 

  • Baluarte de Santa Rosa: Alleinstehende Baluarte, die du gratis besuchen kannst. Im Inneren ist ein sehr kleines Museum, das du ebenfalls kostenlos besuchen kannst.

 

  • Baluarte San Carlos: Kostenloser Besuch (mehr unter dem Punkt zum Stadtmuseum)

 

  • Baluarte de la Soledad: Kannst du durch das Museo de la Arquitectura Maya besuchen

Museo de la Arquitectura Maya

Stadtmauer und Eingang zum Museo de Arquitectura Maya in Campeche in Mexiko

Am Stadttor, Puerta de Mar, das sich zum Meer hin öffnet und eines der größten von Campeche ist, befindet sich das spannende Museum zur Architektur der Maya. Im Inneren findest du die verschiedensten Relikte, Utensilien und Schmuckstücke der Maya. Vom Museum aus kannst du die Stadtmauer betreten und den Baluarte de la Soledad besteigen. Der Eintritt kostet 55 MXN.

Museo El Palacio

Das Museum beschäftigt sich mit der Rolle von Campeche für die Schifffahrt. Ebenfalls thematisiert werden die zahlreichen Piratenangriffe, denen Campeche ausgesetzt war.

Centro Cultural Casa Número 6

Das kulturelle Center ist in einem Haus einer wohlhabenden Campechano Familie untergebracht. Bei deinem Besuch kannst du dir einen Eindruck verschaffen, wie die High Society von Campeche einst lebte. Die Räume sind sehr schön eingerichtet und wenn du in der Nähe bist, lohnt sich ein Blick hinein, denn der Eintritt ist mit 20 Pesos recht günstig.

Besuche eine der Galerien in Campeche

In Campeche gibt es zahlreiche Galerien von lokalen Künstler_innen. Vielleicht kommst du bei deinem Besuch auch mit dem einen oder der anderen Künster_in direkt ins Gespräch. Du weißt nicht, wo du anfangen sollst? Folgende Galerien lohnen einen kurzen Blick hinein:

  • Central Sureste: Unter der Woche finden Ausstellungen statt und an den Wochenenden werden oftmals Filme gezeigt.
  • Casa San Pablo: In der Galerie werden wechselnde Ausstellungen von lokalen Künstler_innen gezeigt.
  • Galería Artefacto 21: Die kleine Kunstgalerie stellt die Werke junger mexikanischer Talente aus.
UNESCO Weltkulturerbe ist die gesamte Altstadt von Campeche und damit eine der größten Sehenswürdigkeiten.

Stadtmuseum von Campeche

Das Stadtmuseum von Campeche, das Museo de la Ciudad, war einst das Gefängnis der Stadt. Du kannst die drei Ausstellungsräume des Museums kostenlos besuchen und zudem hast du Zugang zum Baluarte San Carlos.

Geheimtipp für Campeche: Jardin Botanico Xmuch’haltun

Den botanischen Garten von Campeche, der den namen Xmuch’haltun trägt, findest du im Nordosten innerhalb der Stadtmauern. Der Garten kostet 15 Pesos Eintritt und ist recht klein. Spannend ist allerdings, dass hier einige endemische Planzenarten zu finden sind, die es so nur in Campeche gibt.

Mansión Carvajal

Wenn du ein extravagantes Haus eines der reichsten Männer in Mexiko des 18. Jahrhunderts besuchen willst, dann auf zur Mansión Carvajal. Im Inneren befinden sich heute Büros, aber die Mansion mit ihren riesigen Bögen ist auch so beeindruckend und du kannst dich etwas im Innenhof umsehen. 

Genieße den Sonnenuntergang am Malecón

Der Malecón von Campeche, die Strandpromende, erwacht gegen Abend zum Leben. Hier heißt es sehen und gesehen werden und auch die Einheimischen genießen hier gerne die spektakulären Sonnenuntergänge.

 

Am Malecon gibt es einige Restaurants und auf dem Malecón findest du verschiedene Skulpturen und Outdoor Gyms. Eine der schönsten Statuen ist die Novia del Mar. Nach einer Legende verliebte sich einst eine Campechana (ein Mädchen aus Campeche) in einen Piraten und wartet am Malecon seitdem auf seine Rückkehr.

 

Insidertipp: Donnerstag bis Samstag findet um 8 Uhr abends eine etwa 30 minütige Lichtshow am Stadttor Puerta de la Tierra statt.

Strand bei Campeche: Vamos a la playa!

Obwohl Campeche am Meer liegt, gibt es innerhalb der Stadt nicht wirklich die Möglichkeit an den Strand zu gehen. Der nächstgelegenen und zudem ziemlich schöne Strand ist Playa Bonita im Fischerdorf Lerma. Wir haben öfters auch gelesen, dass du mittlerweile beim Playa Bonita 40 MXN (ca. 1,70 Euro) Eintritt zahlen musst.

 

Wenn du kürzlich am Playa Bonita warst und mehr weißt, dann teile gerne dein Wissen mit uns und anderen Reisenden in den Kommentaren. 

 

Lerma erreichst du von Campeche aus ganz entspannt per Minibus oder Taxi. 

Seybaplaya: Geheimtipp bei Campeche

Wenn du bereit bist, etwas weiter zum Strand anzureisen, dann lohnt sich ein Abstecher nach Saybaplaya. Der kleine Fischerort bietet einen tollen Strand und lockt nur wenige Tourist_innen bisher an. Allerdings ist Seybaplaya 30 Kilometer von Campeche entfernt und daher am einfachsten mit einem eigenen Wagen zu erreichen.

 

Fall du mit dem Gedanken spielst, für deine Reise durch Mexiko ein Auto zu leihen, kannst du hier ganz easy Preise und Anbieter vergleichen.

Essen und Restaurants in Campeche

Die Küche in Campeche reflektiert perfekt die bewegte Geschichte der Stadt. Auch in anderen Teilen Mexikos findest du immer wieder Essen, das mit dem Zusatz „campechano“ versehen wurde. Campechano bedeutet so viel wie ein Mix aus den verschiedensten Dingen.

 

Das zeigt sich auch an der Küche Campeches eindrücklich: du wirst hier teilweise die verrücktesten Kombinationen präsentiert bekommen, die auf den ersten Blick nicht zusammenzupassen scheinen. Im Endeffekt schmeckt es dann aber doch (meistens) sehr lecker.

La Pigua

Das La Pigua ist berühmt für seine Shrimps in Kokossauce. Auch andere Meeresfrüchte kannst du dir hier schmecken lassen. La Pigua ist etwas schicker mit Preisen für Hauptgerichte zwischen 200 und 400 Pesos (8-17 Euro). 

Calle 59: Das Essensparadies in Campeche

Die Calle 59 mit zahlreichen Restaurants und Essenstipps in Campeche.

Die Calle 59 ist eine verkehrsfreie Straße und voller Restaurants. Zahlreiche Lokale haben ihre Tische auf der Straße aufgebaut. Hier wirkt Campeche dann doch recht touristisch, aber für ein abendliches Kaltgetränk ist die Calle 59 deine beste Adresse.

 

Checke am besten mehrere Restaurants aus und vergleiche die Preise. Insbesondere dann, wenn du nur etwas trinken möchtest. Viele Restaurants haben auch Happy Hour Angebote.

Cafe Sotavento

Den wohl schönsten Boden von Campeche findest du im Cafe Sotavento. Die bunten zusammengewürfelten Fliesen sorgen direkt für gute Laune und auch die restliche Einrichtung ist typisch mexikanisch.

 

Wenn du Lust auf einen professionell gebrühten Kaffe hast, dann ist das Sotavento deine Adresse. Auch kannst du hier entspannt frühstücken.

Natura 2000: veganes Essen in Campeche

Das Natura 2000 ist ein kleiner veganer/vegetarischer Supermarkt mit einem angeschlossenen Restaurant. Quasi ein Reformhaus. Besonders der Veggie Burger ist hier riesig und sehr lecker.

Chocol-Ha

Alle Schleckermäulchen sollten dem Chocol-Ha einen Besuch abstatten. Das kleine Café hat sich ganz der Schokolade verschrieben und du findest heiße Schokolade in den verschiedensten Ausführungen. 

 

Dazu gibt es Kuchen, Sandwiches und Gebäck. Probier doch mal die Schokoladen-Tamales, denn süße Tamals sind nicht so einfach zu finden. 

La Pagoda

Restaurant Tipp für Campeche ist La Pagoda.

Das La Pagoda entdeckten wir eher durch Zufall und wurden davon angezogen, dass zahlreiche Einheimische an den kleinen Tischen saßen. Für ein komplettes Menü legten wir umgerechnet nur 3 Euro auf den Tisch und lecker war es auch.

La María Cocina Peninsular

Das La María in Campeche gehört zu einem der gehypten Restaurants für authentisches Essen aus Campeche. Das Menü ist klein, aber das Essen schmeckt und die Preise sind mit 100-300 MXN (4-12 Euro) pro Hauptgericht auch sehr fair.

Cantina Nueva Regina

Cantinas haben wir in Mérida so richtig kennen und lieben gelernt. In Campeche ist die Cantina Nueva Regina sehr empfehlenswert. In authentischer Atmosphäre bekommst du günstige Getränke und laute Musik geboten.

 

Beachte, dass die Cantina, wie es sich für eine traditionelle Cantina gehört, bereits recht früh am Abend schließt.

Entdecke leckeres Essen in Mexiko

Wir verraten dir unsere liebsten Leckereien, die du bei einem Urlaub in Mexiko probieren kannst.

Insidertipp: Loncheria Conchita Cervera

Wenn du auf der Suche nach günstigem, authentischem Essen in Campeche bist, dann wage dich auch aus der Altstadt hinaus. Ein sehr guter Ort, um leckeres Essen zu finden ist am Parque IV Centenario kurz vor der Stadtmauer. Hier ist die Loncheria Conchita Cervera empfehlenswert, aber auch in den anderen Restaurants am Park findest du leckeres und günstiges Essen. 

Besuche den Markt Mercado Pedro Saínz de Baranda

Der Markt Baranda ist ebenfalls direkt vor den Stadtmauern von Campeche, aber im Süden. Hier findest du verschiedene Essensstände wie auf jedem mexikanischen Markt. Eine gute Option für günstiges und typisch mexikanisches Essen.

Insidertipp: Paradores de Cockteleros

In der Nähe des Forts San Jose findest du ein paar kleine Restaurants direkt am Wasser. Diese sind ein beliebter Spot für Locals. Du bekommst frische Meeresfrüchte und kannst kühle Drinks direkt am Meer genießen.

 

Da es noch eher ein Ort der Einheimischen ist, sind die Preise recht günstig. Die etwa sechs nebeneinander liegenden Restaurants bieten sich gegenseitig ziemlich harte Konkurrenz. Bis du dich für eine Option entschieden hast, kannst du hier etwas von eifrigen Kellner_innen belagert werden.

Chris isst Streetfood in Campeche in Mexiko

Unterkünfte in Campeche

Campeche hat ein paar wahnsinnig schöne Unterkünfte. Da der touristisch interessante Teil innerhalb der Stadtmauern liegt, empfehle ich dir auch hier eine Unterkunft zu wählen. Reisende mit sehr kleinem Budget werden außerhalb der Stadtmauern günstigere Preise finden. 

  • Hotel Maculís: Etwa sieben Minuten von der Innenstadt entfernt findest du im Maculís ein entspanntes Hotel mit kleinem Garten und Pool. Die Zimmer sind riesig und schön eingerichtet. Die perfekte Budget-Option in Campeche, bei der du auf nichts verzichten musst.
  • Hotel Plaza Campeche: Zentral gelegen in einem beeindruckenden Kolinialhaus findest du im Plaza Campeche geräumige Zimmer mit ganz viel Flair.
  • Hacienda Puerta Campeche: Wenn du mitten in der Altstadt schlafen möchtest, dann schau dir mal die Hacienda Puerta Campeche an. Die Villa aus dem 17. Jahrhundert bietet charmante Zimmer, einen Pool und herzliche Mitarbeiter_innen.

Ausflugsziele in der Nähe von Campeche

Der Bundesstaat Campeche hält ein paar echte Geheimtipps bereit. Auf der Yucatán-Halbinsel ist es der am wenigsten besuchte Bundesstaat und so hast du die meisten dieser spannenden Ausflugsziele vermutlich komplett für dich alleine. Unsere Empfehlungen für Ausflüge in der Nähe von Campeche sind folgende.

Besuche die Forts: Fuerte de San Miguel und Fuerte San Jose Alto

Das Fuerte San José liegt im Norden von Campeche und ist mit seinem strahlendem Gelb ziemlich fotogen. Die Busverbindungen sind leider nicht so gut und ein Taxi ist wohl die komfortabelste Lösung und sollte um die 200 MXN (8,30 Euro) kosten.

 

Das Fort San Miguel liegt im Süden der Stadt. Du erreichst es, wenn du einen der Busse in Richtung Lerma nimmst. Diese fahren beispielsweise vorbei an der Puerta de Tierra und dem Buarte de San Juan. Eine Fahrt kostet 7 MXN (0,30 Euro).

 

Von beiden Forts aus hast du einen tollen Blick auf den Golf von Mexiko und fühlst dich in die Zeit zurückversetzt als Piraten sich in den Gewässern vor Campeche rumtrieben.

Das beste Cochinita in Hecelchakán

Ein Geheimtipp auf der Yucatán Halbinsel ist die kleine Stadt Hecelchakán, die sich nördlich von Campeche befindet. Hier soll es das beste Cochinita Pibil des Landes geben. Komme am besten so früh wie möglich (vor 10 Uhr), denn das Cochinita ist schnell weg.

 

Eine sehr gute Adresse in Hecelchakán soll das Restaurant Calan sein. Doch du bekommst auch leckeres Cochinita pibil an einem der zahlreichen Straßenstände.

Tacos de Cochinita im Restaurant Cocina Economica de Jade in Palenque sind äußerst lecker
Typisches Cochinita Pibil. Hier in Palenque.

Mayaruinen von Edzná

Nur etwa eine Stunde von Campeche entfernt befinden sich die Mayaruinen von Edzná. Es wird heute angenommen, dass die Familie Itza Edzná vor dem berühmten Chichen Itzá erbaute und zahlreiche Elemente von hier übertrug.

 

Ein weiteres Mysterium, das bis heute nicht geklärt ist, ist warum die Maya Edzná um 1500 komplett verließen.

 

Edzná ist im Vergleich zu den bekannten Mayaruinen auf Yucatán wie Chichen Itzá oder Tulum viel leerer. Auch kannst du hier auf die Pyramiden rauf.

 

Unser Tipp: Im Sommer um 20 Uhr und im Winter um 19 Uhr gibt es eine Lichtshow bei den Pyramiden von Edzná.

 

Du kannst Edzná entweder im Rahmen einer geführten Tour besuchen oder auf eigene Faust mit einem Colectivo anreisen.

Colectivos fahern an der Ecke Calle Nicaragua und Calle Chihuahua in Campeche ab.

Mayaruinen im Dschungel: Calakmul

Calakmul liegt im Bundesstaat Campeche. Ein Tagesausflug nach Calakmul von Campeche aus ist möglich, aber sehr lange, denn die Ruinen liegen etwa 300 Kilometer von Campeche entfernt.

 

Ein Besuch lohnt sich aber sehr, denn Calakmul liegt mitten im Dschungel, fernab der Zivilisation und auf dem Gelände findest du einige der höchsten Pyramiden in ganz Mexiko.

 

Der Tagesausflug von Campeche nach Calakmul nimmt wirklich den kompletten Tag in Anspruch. Entweder organisierst du einen Ausflug auf eigene Faust, wenn du einen Mietwagen hast, oder du wählst eine der Touren nach Calakmul.

 

Wenn du auf eigene Faust fährst, beachte, dass du sehr früh los mussst und am besten Verpflegung und ordentlich Sprit im Tank hast, denn unterwegs gibt es nicht wirklich viele Möglichkeiten eines von beidem zu kaufen.

Unsere 15 liebsten Ruinen in Mexiko

Alle Infos für spannende Maya Tempel, Azteken Pyramiden & einzigartige Geheimtipps

Petenes Biosphere Reserve

Das Biosphärenreservat Los Petenes ist ein kleiner Geheimtipp in Campeche. Am einfachsten erreichst du dieses Naturwunder mit Hilfe einer Tour. Am Hafen von Campeche werden beispielsweise Exkursionen angeboten. 

 

Bei einer Tour erkundest du die Mangroven und kleinen Inselchen des Biosphärenreservat per Speedboot oder Kayak und kannst an manchen Stellen sogar schwimmen gehen. 

 

Petenes und Celestún sind eigentlich ein zusammenhängendes Ökosystem, das du auch entspannt von Mérida aus besuchen kannst. 

Anreise und Transport in Campeche

Innerhalb der Innenstadt von Campeche kannst du alles sehr einfach zu Fuß erreichen. Wir haben auch den Weg vom Busbahnhof, der außerhalb der Altstadt liegt, einfach zu Fuß zurückgelegt. Für die einzelnen Ausflüge haben wir dir ja auch konkrete Tipps für den öffentlichen Transport gegeben. Wenn du woanders hinwillst, dann ist außerdem der Markt von Campeche eine gute Anlaufstelle, denn hier fahren zahlreiche Collectivos ab. 

 

Eine Weiterreise von Campeche aus ist mit den komfortablen Reisebussen außerdem sehr entspannt. Konkrete Abfahrtszeiten und Preise sowie Tickets direkt buchen kannst du entspannt und sicher bei Busbud. Exemplarisch haben wir dir einige typische Strecken zusammengefasst: 

 

  • Campeche nach Mérida: 2 3/4 Stunden | 13 Euro

 

  • Campeche nach Tulum: 4 Stunden | 19 Euro

 

  • Campeche nach Palenque: 6 Stunden | 23 Euro

 

Straßen und Verkehr in Campeche in Mexiko

Praktische Reisetipps für Campeche

Hier beantworten wir dir einige der oft gestellten Fragen zu einer Reise nach Campeche. Dir ist noch etwas unklar? Dann schreibe uns einen Kommentar. 

Ist Campeche sicher?

Campeche gilt als recht sichere Stadt. Innerhalb der Stadtmauer hatten wir keinerlei Probleme und alles geht recht ruhig und gemächlich zu. Außerhalb der Altstadt sahen manche Gegenden etwas zwielichtig aus, die wir dann einfach gemieden haben.

Wie lange soll ich in Campeche bleiben?

Die Sehenswürdigkeiten von Campeche kannst du entspannt in ein bis zwei Tagen abklappern. Länger bleiben lohnt sich natürlich auch, wenn du zudem noch Ausflüge unternehmen willst oder noch länger die charmante Kolonialstadt genießen möchtest.

Wo soll ich nach Campeche hin?

Von Campeche kommst du am einfachsten nach Mérida. Ebenfalls kannst du von Campeche aus deine Reise durch Mexiko Richtung Chiapas weiterführen und beispielsweise die Ruinen von Palenque besuchen. 

Campeche in Mexiko: unsere Erfahrungen

Marie vor den bunten Kolonialhäusern in Campeche Mexiko

Campeche wohnt ein ganz besonderer Zauber inne und für mich ist die Stadt unbedingt sehenswert. Gleichzeitig denke ich jedoch, dass ein bis zwei Tage für eine Reise nach Campeche ausreichend sind, denn dann hast du die meisten Sehenswürdigkeiten bereits gesehen.

 

Immer wieder lese ich von Vergleichen, ob Mérida oder Campeche denn die schönere Stadt sei. Ich finde, dass man die beiden Städte nicht wirklich vergleichen kann, da in Campeche die Altstadt auf einen sehr kleinen Bereich begrenzt ist und in Mérida sich die Sehenswürdigkeiten auf die ganze Stadt verteilen.

 

Campeche mag vielleich malerischer sein, aber Mérida konnte mein Herz irgendwie mehr erobern, da sich die Stadt lebendiger anfühlt. Daher denke ich, dass du bei einer Reise auf der Yucatán-Halbinsel keine der beiden sehr sehenswerten Städte auslassen solltest.

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Mexiko

Entdecke noch mehr von Mexiko mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Campeche Mexiko: Sehenswürdigkeiten und Tipps für die bunte Kolonialstadt
Artikelname
Campeche Mexiko: Sehenswürdigkeiten und Tipps für die bunte Kolonialstadt
Beschreibung
Campeche in Mexiko: entdecke mit uns ★ Sehenswürdigkeiten ★ praktische Reisetipps ★ Mayaruinen ★ mexikanisches Essen ★ Geheimtipps & mehr. Jetzt lesen
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie
Marie
Marie ist Studentin und hat somit das Reisen mit kleinem Budget perfektioniert. Ob von Kuba nach Kolumbien, ein Auslandssemester in Mexiko City, Vintage Shops in Maastricht oder auf Safari in Südafrika - Marie zeigt dir, wie du deinen Traum des Reisens und vielleicht sogar einer Weltreise verwirklichst.
Marie
Marie
Marie ist Studentin und hat somit das Reisen mit kleinem Budget perfektioniert. Ob von Kuba nach Kolumbien, ein Auslandssemester in Mexiko City, Vintage Shops in Maastricht oder auf Safari in Südafrika - Marie zeigt dir, wie du deinen Traum des Reisens und vielleicht sogar einer Weltreise verwirklichst.

Hinterlasse einen Kommentar