Home Allgemein San Andrés Mixquic – die Stadt des Día de los Muertos

San Andrés Mixquic – die Stadt des Día de los Muertos

by Marie

San Andrés Mixquic ist ein kleines Städtchen im Südosten von Mexico City und zählt offiziell noch zum Hauptstadtdistrikt und dort zur Delegación Tláhuac. Bekannt wurde Mixquic insbesondere durch den Día de los Muertos, der in der kleinen Gemeinde ausgiebig zelebriert wird. Solltet ihr zum Tag der Toten in Mexiko-Stadt sein, lohnt sich ein Ausflug nach Mixquic definitiv, denn die kleine Stadt verwandelt sich in einen magischen Ort à la Coco (dem wirklich empfehlenswerten Disney-Film zum Día de los Muertos). In unserem Reisebericht über Mixquic zeigen wir dir alle Sehenswürdigkeiten und geben dir Tipps für einen unvergesslichen Día de los Muertos in Mexiko City.

Friedhof Mixquic am Dia de los Muertos


Entdecke die Geschichte von San Andrés Mixquic

Gegründet wurde die Stadt bereits im 11. Jahrhundert. Damals befand sie sich auf einer kleinen Insel im See Chalco. Ähnlich wie in Xochimilco dominierte damals bis heute die Landwirtschaft. Insbesondere die Bewirtschaftung von Chinampas, den schwimmenden Gärten. Die Spanier nannten bei der Ankunft den kleinen Ort übrigens Venezuela, da er sie aufgrund der Kanäle an Venedig erinnerte. Mittlerweile wird Mixquic mehr und mehr von Mexikostadt geschluckt, aber konnte sich bisher noch seinen dörflichen Charme bewahren.

Schwimmende Gärten, Chinampas in Mixquic


Sehenswürdigkeiten in San Andrés Mixquic

San Andrés Mixquic hat nicht wirklich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber das kleine Dorf ist dennoch sehr charmant. Mixquic ist übrigens ein Barrio Magico.

Kirche und ehemaliges Kloster San Andres Apostol

Im Zentrum der Stadt befinden sich die Kirche und das ehemalige Kloster San Andres Apostol. Hier kann man auch den Glockenturm besteigen und hat eine schöne Aussicht über den Friedhof. Im Hof des Klosters kann man einige archäologische Fundstücke bestaunen. Wie den Chac Mool oder die Skulptur von Miquiztil.

Kirche und Kloster in Mixquic am Dia de los Muertos

Andres Quintana Roo Bücherei und das Stadtmuseum

Direkt daneben befindet sich das kleine Stadtmuseum, das ebenfalls eine kleine archäologische Kollektion ausstellt. Einige Stücke stammen sogar aus der Zeit von Toltec und Teotihuacan.

Die Kanäle

Ähnlich wie in Xochimilco gibt es hier auch ein paar Trajineras, mit denen man die Kanäle erkunden kann. Hier geht es allerdings um einiges gemütlicher zu. Gerade die Kanäle sind ein wichtiges Habitat für Vögel und ein einzigartiges Ökosystem.


Von Mexico City nach Mixquic

Geschmückte Straße in Mixquic am Dia de los Muertos

Von Mexico City könnt ihr mit der Bahn nach Mixquic fahren. Nehmt dafür die Metrolinie 12 (Linea dorada) bis zur Haltestelle Tláhuac. Dort steigt ihr in die Ferrocarril San Rafael Atlixco um bis zur Haltestelle Plutarco Elías Calles – Río Ameca. Von dort aus könnt ihr entweder einen weiteren Bus oder ein Taxi ins Zentrum nehmen. Die Fahrt dauert etwa 2 ½ Stunden. Bei meinem Besuch habe ich mir ein Uber aus Mexikostadt geteilt. Dies kostete für den Hinweg etwa 360 MXN (ca. 15,50 €). Und ist um einiges schneller. Für den Rückweg mussten wir allerdings vergleichsweise recht tief in die Tasche greifen mit über 800 MXN (ca. 34,50 €). Dies liegt daran, dass ich am Día de los Muertos in Mixquic war und die Uber-Nachfrage dementsprechend hoch. Wenn ihr euch das Taxi allerdings mit mehreren teilt, ist auch das für die Strecke nicht wirklich teuer.


Día de los Muertos (Day of the Dead) in San Andrés Mixquic

Typisches Make-up Catrina am Dia de los Muertos in Mexiko

Der Día de los Muertos ist bzw. sind magische Tage in Mexiko und besonders magisch sind sie in San Andres Mixquic. Das kleine Dorf ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden aufgrund seines besonders schön geschmückten Friedhofs und den besonders ausgelassenen Feiern. Ab dem 31. Oktober bis zum 2. November steht das Stadtzentrum ganz im Zeichen des Día de los Muertos. Man findet Ofrendas, die Altare für die Verstorbenen, und zahlreiche Verkaufsstände mit allerlei Essen und Souvenirs. Hier könnt ihr euch auch zu Catrinas schminken lassen. Die Preise für ein Make-up variieren zwischen 35 und 60 Pesos (1,50 – 2,50 €), je nachdem wie aufwendig es ist.

Tumba geschmücktes Grab in Mixquic am Dia de los Muertos

Durch die Straßen klingt Musik und es finden immer wieder kleine Konzerte statt. Außerdem wird die ganze Stadt in ein strahlendes Orange getaucht, da dies die Farbe der typischen Blume, Cempasúchil, für den Tag der Toten ist. Das eigentliche Highlight sind die Tumbas (Gräber) auf dem Friedhof. Diese werden kunstvoll mit Blumen verziert und überall flackern Kerzen. Ein wahrlich erhabener Anblick.

Catrina am Dia de los Muertos in Mixquic in Mexiko

Allerdings solltet ihr euch bei einem Besuch während des Días de los Muertos auf Menschenmassen gefasst machen. Man kommt nur schwer vorwärts und es ist einfach wahnsinnig voll. Es lohnt sich trotzdem! Etwas schwierig gestaltet sich allerdings der Rückweg. Aufgrund der ganzen Menschen ist das Netz ziemlich überlastet und ihr müsst vermutlich eine Weile an der Straße entlang gehen, um ein Uber oder ein Taxi ergattern zu können. Es ist zu empfehlen, da Mixquic nicht unbedingt in einer guten Zone liegt, besonders nachts einsame Straßen zu meiden und sich nicht zu weit abseits zu bewegen. Auf den Hauptstraßen sollte das Thema Sicherheit allerdings kein Problem sein.


Wie sieht es bei dir aus? Kennst du noch andere tolle Orte für den Día de los Muertos oder hast du noch Fragen dazu? Lass‘ uns in den Kommentaren plaudern!


Mehr Inspiration?

  • Bald gibt es mehr Inspiration zum Día de los Muertos und Mexiko City auf dem Blog.
  • Schau dir in der Zwischenzeit doch mal unseren Guide zur Yucatan-Halbinsel an. Eine der schönsten Ecken Mexikos!
  • Bei keinem Mexiko Besuch darf unsere Lieblingsinsel Isla Holbox fehlen.
  • Steht dir der Sinn nach Kultur? Erfahre alles über die Künstlerstadt Guanajuato.
Zusammenfassung
San Andres Mixquic - die Stadt des Día de los Muertos in Mexiko
Artikelname
San Andres Mixquic - die Stadt des Día de los Muertos in Mexiko
Beschreibung
San Andres Mixquic ist liegt im Süden von Mexiko City und ist berühmt für seinen wunderschönen Día de los Muertos. Alle Infos dazu in diesem Reisebericht.
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment