Roma und Condesa: Reisebericht für die hippen Viertel von Mexiko City

Roma und Condesa kann man eigentlich ganz einfach als Hipster Paradies beschreiben. Dies würde den beiden hippen Vierteln von Mexico City jedoch nicht gerecht werden, denn auch sie sind erstaunlich vielfältig.  Die beiden Stadtteile bestechen durch viel Grün, hübsche Art Deco Häuser und durch lebendige Straßen voller Restaurants, Bars und coolen Design- und Vintage-Läden. 

Architektur in Roma und Condesa im Art Deco Stil

Das Beste, was du bei einem Besuch machen kannst, ist einfach durch die Straßen zu schlendern, hier und da einen Happen zu essen und dich inspirieren zu lassen. Außerdem sind sowohl Roma als auch Condesa tolle Stadtteile für die Wahl deiner Unterkunft bei deiner Reise nach Mexiko City. Beide gelten als sehr sicher, liegen zentral und haben viel zu bieten.

Hej Hej! Wir sind Marie und Chris und die Gründer_innen von Worldonabudget. Klicke auf unser Bild, wenn du mehr über uns erfahren möchtest.

Dieser Beitrag enthält Empfehlung-Links: Wenn du darüber etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. An deinen Kosten ändert sich natürlich nichts und du unterstützt uns bei unserem Herzensprojekt. Dadurch können wir frei von bezahlten Kooperationen arbeiten und dir weiterhin unsere besten Reisetipps kostenlos zur Verfügung stellen. Ganz lieben Dank! 

Roma und Condesa liegen beide in der Delegación Cuahauhtemoc, zu welcher beispielsweise auch das historische Zentrum gehört. Die Grenze der beiden Viertel ist eine der Hauptverkehrsadern, Insurgentes Sur, auf welcher auch der Metrobus der Linie 1 fährt. 

 

So kommt ihr auch am einfachsten in die beiden Viertel. Haltestellen, mit denen ihr mitten im Herz der beiden Zonen landet, sind von Alvaro Obregon bis Durango. Condesa liegt westlich und La Roma östlich der Straße.

Wie unterscheiden sich La Roma und La Condesa voneinander?

Auch geschichtlich gibt es einen Unterschied zwischen den beiden Vierteln. Condesa war vorallem in den 1940er und 50er Jahren das trendigste Viertel unter mexikanischen Filmstars während der goldenen Ära des mexikanischen Films. 

 

Bei dem schweren Erdbeben 1985 wurde La Condesa schwer getroffen und viele Reiche verließen die Gegend. Jetzt fand hier eine Gentrifizierung at its best statt und viele Künstler:innen, Intellektuelle und Musiker:innen zogen in den 90ern in die verlassenen Häuser ein. Die Mieten stiegen wieder und das Viertel wurde wieder hip.

 

Mit Roma verhielt es sich eigentlich recht ähnlich, wobei La Roma stets eher von der Mittelklasse sowie von europäischen Flüchtlingen und Immigranten geprägt wurde. Hier ist die Gentrifizierung etwas weniger fortgeschritten

 

Außerdem ist Roma im Vergleich zu Condesa städtischer und weniger grün. Roma wird in zwei Bereiche eingeteilt: Roma Norte und Roma Sur. Roma Norte ist eher der hippe Stadtteil und Roma Sur der Wohnteil.

Aktuelle Geschichte: das Erdbeben vom 19. September 2017

Rettungshund Frida in Roma vom Erdbeben 2017

Roma und Condesa wurden beide schwer vom Erdbeben am 19. September 2017 getroffen. Hier stürzten ganze Hochhäuser ein und forderten einige Menschenleben. Spuren davon sind in beiden Vierteln noch deutlich zu sehen. Das Erdbeben war bei meinem Aufenthalt ein Jahr nach dem tragischen Ereignis ein wichtiges Thema in der Stadt. 

 

Insbesondere die Reaktion der Bevölkerung Mexiko Citys, die sich selbst und spontan organisierte und einander half, ist vielen im Gedächtnis geblieben. In Roma bei Fuente de Cibeles schmückt ein riesiges Mural die Fassade der Cervecería de Barrio. Dieses zeigt einen der Rettungshunde, Frida, welcher nach dem Erdbeben zum Einsatz kam und Verschüttete gefunden hat.

Sehenswürdigkeiten in Roma und Condesa

Richtig große Sehenswürdigkeiten erwarten dich in den beiden Stadtteilen von Mexico City nicht, dafür aber eine ganze Menge Flair und hübsche Gassen und Gebäude. Die eigentlichen Highlights kommen in den nächsten Punkten, wenn es um Shoppen, Essen und Ausgehen geht. Hier habe ich dir aber trotzdem ein paar sehr sehenswerte Orte und Monumente zusammengestellt.

Fuente de Cibeles

Stadtteil la Roma in Mexico City

Der Springbrunnen Fuente de Cibeles befindet sich im Herzen von Roma. Rund um den Brunnen herum gibt es zahlreiche Cafés, Bars und kleine Shops. Kurios ist, dass der Brunnen eine genaue Nachbildung des Fuente de Cibeles in Madrid ist. Er wurde als Zeichen der Verbundenheit zwischen Spaniern und Mexikanern 1980 aufgestellt.

Parque México

Parque Mexico in Roma und Condesa
Foro Lindbergh im Parque Mexico in Mexico City

Der Parque México ist das Herzstück von La Condesa. Hier kann man entspannt flanieren und auf dem weitläufigen Areal des Open Air Theaters, Foro Lindbergh, ist besonders am Wochenende richtig viel los. Der Park wirkt zudem mit seinen eher kleinen Wegen und seinem Ententeich naturbelassener als einige andere Stadtparke. Toll für eine Verschnaufspause vom Sightseeing.

Plaza Popocatépetl

Einer der romantischsten Plätze in Mexiko City ist für mich der Plaza Popocatépetl in Condesa. Ein hübscher Art Deco Brunnen schmückt das Zentrum des kleinen grünen Platzes.

Huerto Roma Verde

In Huerto Roma Verde in Mexico City finden viele Food Festivals statt
Huerto Roma Verde ist ein Geheimtipp in Mexico City

Achtung jetzt kommt ein richtiger Geheimtipp! Der Huerto Roma Verde ist ein Gemeinschaftsgartenprojekt und auf dem Areal finden immer wieder kleine Märkte und Festivals mit lokalen Produzenten zu bestimmten Themen wie Mais oder Pan de Muertos statt. Informiere dich am besten hier, ob gerade ein Event ansteht. 

 

Es ist zwar alles auf Spanisch, aber der Event Kalender ist auch ohne Sprachkenntnissee leicht zu verstehen. Das Areal ist eine echte Ruheoase und das Essen und die Stimmung auf den Festivals stets ausgezeichnet.

Casa Museo Guillermo Tovar de Teresa

Museo Casa Guillermo Tovar de Teresa in Mexico City

Durch Zufall entdeckten wir beim Schlendern durch die Gassen von Roma die Casa Museo Guillermo Tovar de Teresa. Der Eintritt in dieses wunderhübsche Haus und seinen verwunschenen Garten ist frei und es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick hineinzuwerfen. Guillermo Tovar de Teresa selbst war Historiker und wird aufgrund seiner umfangreichen Chroniken über Mexico City auch Cronista de Ciudad de México genannt. Betrieben wird das kleine Museum übrigens von der Fundación Carlos Slim, welchem auch das Museum Soumaya in Polanco gehört.

Du findest diesen Artikel hilfreich?
Dann unterstütze uns mit einer Kaffee, damit wir weiterhin kostenlose Reiseführer für dich erstellen können.

Marie und Chris vor dem Schloss in Münster

Street Art in La Roma

Seit den 1990ern findest du in ganz Mexiko-Stadt Straßenkunst. Bei einer so lebendigen und neu-auflebenden Gegend wie La Roma, ist es nicht verwunderlich, dass sich vor allem hier eine blühende Street Art-Szene entwickelt hat.

 

Während du durch das Viertel läufst, solltest du daher unbedingt die Augen offenhalten. Mauern und Hauswände sind oftmals mit großflächigen Gemälden verziert. Auch sogenannte Stencils, also Schablonenkunstwerke, sind hier sehr verbreitet.

Ein Wandgemälde auf den Straßen von La Roma in Mexico City zeigt eine Frau in einer Unterwasserwelt
Ein Mosaik-FIsch auf den Straßen von La Roma in Mexico City

Die Gegend um den Rio de Janiero Plaza verspricht eine besonders hohe Erfolgsquote bei der Suche nach Street Art.

 

In der Mazanillo Straße ist außerdem die Darstellung eines Mädchens mit Kopfhörern zu finden.

 

In der Orizaba Straße befinden sich gleich mehrere Werke des Künstlers Jorge Tellaeche. Er wählt oftmals ein Gesicht als das zentrale Element eines Gemäldes, ein Erkennungsmerkmal für seine Kunst. Unter anderem an der Kreuzung der Orizaba und der Tabasco Straße solltest du fündig werden.

 

Aber Achtung! Street Art ist vergänglich und nicht geschützt wie Gemälde in einem Museum. Es ist nie klar, wie lange ein Werk bestehen bleibt.

Shoppen in Roma und Condesa: mexikanische Designer und Vintage Shops

Roma und Condesa sind beide ein Shopping-Paradies und voller cooler Läden, hübscher Galerien und einer ganzen Menge Vintage Shops. Hier solltest du aber lieber den großen Geldbeutel einpacken, denn die Preise sind in der Regel so hoch wie in Deutschland oder sogar in einigen Shops höher. 

 

Ein Bummel lohnt sich trotzdem, denn in den meisten Läden findet man wirklich individuelle Andenken und einzigartige Herzensstücke. Hier stell ich dir aber meine absoluten  Lieblingsläden vor, die bei einem Besuch ganz oben auf deiner Liste stehen sollten.

Casa Salt

Mein absoluter Lieblingsladen mit echt fairen Preisen. Alles ist hier Made in Mexiko und kommt von jungen Designer:innen. Du findest neben Kleidung auch Kunstdrucke, Deko, Schmuck und Schuhe.

 

Besonders cool und ein wirklich einzigartiges Souvenir sind die Pins, die typische mexikanische Motive wie die Loteria, Elotes oder Süßigkeiten schmücken. Ein kleinerer Laden befindet sich im Barrio Almeda im Zentrum von Mexiko City, aber mein Favorit ist ganz klar die Casa Salt in Condesa.

180° Shop

Wer auf coole und ausgefallene Designs steht, wird im 180° Shop fündig. Hier findet ihr coole Streetfashion und Einzelstücken von mexikanischen Designern. Die Preise sind etwas gehobener, aber dafür bekommt ihr auch etwas ganz besonderes dafür. Es gibt übrigens Männer und Frauen Klamotten.

Goodbye Folk – Vintage Shop

Goobye Folk Vintage Shop in Mexico City
Vintage Shopping Guide Roma und Condesa Goodbye Folk

Ein richtig gut sortierter Vintage Laden, der auch eine gute Auswahl an neuen Stiefeln hat. Insbesondere cool fand ich hier die Trainingsjacken und Lederjacken. Der Laden ist sehr stylisch und die Preise sind recht gehoben. So kosten Wollpullover und Trainingsjacken um die 50 €. Allerdings findest du hier bestimmt dein ultimativ neues Lieblingsteil, denn die Auswahl ist ziemlich cool.

Vintage Hoe

Shopping in Mexico City bei Vintage Hoe

Vintage Hoe hat eine tolle Auswahl an Designerhandtaschen zu fairen Preisen, Sonnenbrillen und auch eine kleine Männersektion sowie etwas Geschirr und Einrichtungsgegenstände. Die Mitarbeiter sind sehr herzlich und die Preise etwas günstiger als bei Goodbye Folk.

Laden neben Vintage Hoe

Vintage Shopping in Roma und Condesa in Mexico City

Wenn ihr auf dem Weg zu Vintage Hoe seid, schaut unbedingt in diesem Laden vorbei. Absolut kein trendy Vintage Shop, sondern eher ein vollgestopfter Second Hand Laden, aber dadurch auch günstiger. Hier muss man schon etwas länger wühlen, um einen Schatz zu finden, aber dann lohnt es sich doppelt. 

 

Chris hat hier einen Trenchcoat und ich einen Sweater von der Fußballmannschaft aus Guadalajara abgestaubt. Und das um einiges günstiger als bei den hippen Vintage Stores im Viertel. Anhand des Bildes könnt ihr den Laden bestimmt leicht identifizieren.

Industrias de la Buena Voluntad

Vintage Shop in Roma la buena Voluntad

Apropos vollgestopfter Second Hand Laden. Die Industrias de la Buena Voluntad sind nur was für starke Nerven und richtige Vintagejäger. Hier liegt alles kreuz und quer herum und man muss wirklich lange suchen, um was Cooles zu finden. Aber wenn man was findet, dann ist es auch verdammt günstig. 

 

Hier werden gespendete Dinge veräußert, deren Erlös einer Vereinigung zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung zugutekommt. Wenn du auf der Suche nach Büchern bist, kannst du hier was Gutes finden. Für Kleidung ist es echt unübersichtlich. Ich hatte richtig Glück und konnte fast neue Lederstiefel von Camper für 40 Pesos ergattern, die ich aber unter einem verranzten Sofa hervorgekramt habe. Außerdem unterstützt du mit einem Kauf eine gute Sache.

Coole Buchläden in Roma und Condesa

Wer nicht genug von coolen Buchläden bekommen kann, ist hier genau richtig. In den Stadtteilen Roma und Condesa gibt es eine ganze Menge cooler Buchläden. Egal ob neu oder antik.  Meine Favoriten sind die Folgenden:

Librería Rosario Castellanos del Fondo de Cultura Económica (FCE)

Einer der größten Buchläden in ganz Lateinamerika und zudem auch recht hübsch. Wer hier nicht ein passendes Werk findet, wird wohl nirgends eines finden.

El Péndulo – Bar ,Café und Buchladen

Buchladen El Pendulo in Roma und Condesa

El Péndulo hat mehrere Niederlassungen in Mexiko-Stadt und auch eine in Roma und in Condesa. Hier findest du auch eine recht große Auswahl an englischsprachiger Literatur.

 

Besonders cool ist, dass man im hauseigenen Café etwas trinken oder essen und dabei schmökern kann. Abends finden auch immer wieder Veranstaltungen wie Jazz Konzerte statt. Schöner als die Filiale in Roma oder Condesa finde ich allerdings die in der Zona Rosa.

Libreria a través del espejo

Roma Mexico City Vintage Shopping

Meine Empfehlung, wenn du auf der Suche nach wunderschönen alten Büchern bist. Hier findest du alles: von hübsch gebundenen Klassikern, zu mexikanischen Novellen und wissenschaftlichen Büchern zu den verschiedensten Disziplinen. Die Preise sind dabei echt fair. 

 

Auch antike Schmuckstücke liegen an der Kasse in einer Vitrine und können bestaunt werden.

Buchladen Libreria Atico

Antiker Vintage Buchladen in Mexico City

Genau daneben befindet sich die Libreria Atico ebenfalls mit einer tollen Auswahl an alten Büchern zu ebenfalls fairen Preisen. Etwas unorganisierter, aber dafür mit herzlicher Beratung und Katze.

Restaurants, Cafés und Streetfood in Roma und Condesa: meine Empfehlungen

In den Stadtteilen Roma und Condesa boomt die Restaunrantszene und du kannst wirklich alles finden, was gerade angesagt ist. Ich bin beim Essen in Mexiko aber eher auf Tacos fokussiert und darum werden diese Empfehlungen etwas tacolastig.

 

Nichtsdestotrotz sind Roma und Condesa wohl die besten Viertel für Veganer und Vegetarier, denn hier gibt es eine wirklich üppige Auswahl. Auch gibt es zahlreiche spannende Food Touren mit Locals in diesen Vierteln. Dazu später mehr.

Tacostände bei Metrobus Alvaro Obregon

Bestes Streetfood in Roma Mexico City

Die Tacostände bei der Metrobushaltstelle Alvaro Obregon sind eine wahre Gaumenfreude. Hier kannst du eigentlich nichts falsch machen. Ich gehe meistens zu dem Stand mit den niedrigen roten Plastikstühlen oder dem mit der fliegenden Katze auf dem Schild. Dieser heißt Tacos „El Gato Volador“

 

Tacos kosten hier 15 Pesos (etwa 60 Cent). Das beste ist, dass man aus der großen Auswahl an Toppings wählen kann von Nopal bis Kartoffeln und natürlich scharfe Soßen. Hier lohnt sich ein Stopp!

Taqueria el Faraón

Tacos al Pastor bei El Faraon in Mexico City
Beste Taqueria in Roma Mexico City ist El Faraon

Die Taqueria El Farón wird regelmäßig zu den besten Taquerias der Stadt gezählt und das auch aus gutem Grund: die Tacos sind einfach wahnsinnig lecker und zudem gibt es eine große Auswahl an Salsas. Tacos al Pastor, den Klassiker, gibt es ab 17 Pesos (ca. 70 Cent) andere Sorten etwa ab 40 Pesos (etwa 1,70 Euro) aufwärts.

Geheimtipp Chilakiller’s

Chilakiller's in Condesa bietet Chilaquiles in buntem Ambiente

Zugegeben: Chilakiller’s befindet sich nicht mehr in Condesa, sondern in Tacubaya. Man kann es aber fußläufig locker erreichen und es liegt auf dem Weg zum Parque de Chapultepec, den man bei einem Besuch von Mexiko City auf jeden Fall gesehen haben sollte. Und ein Besuch lohnt sich, versprochen. 

 

Hier gibt es in knalligbunten Ambiente den beliebten Frühstücksklassiker Chilaquiles in allen möglichen Ausführungen. Neben Salsa verde und rojo kann man auch beispielsweise Mole bestellen. Die Portionen sind riesig! Bestellt lieber eine halbe Portion oder teilt euch eine ganze und dankt mir später für den Tipp. Eine ganze enorme Ration Chilaquiles kosten hier um die 140 Pesos (ca. 6,50 €).

Mercado Roma Foodmarket

Hipper Markt Mercado Roma in Mexico City
Essens Tipp ist der Mercado Roma in Mexico City

Der Mercado Roma ist ein hipper Foodmarket, der die verschiedensten lokalen und internationalen Leckereien in hippen Ambiente anbietet. Die Preise empfand ich als recht teuer und meine Tacos waren eher so mittelmäßig. 

 

Zum Probieren ganz nett, aber für mich keine kulinarische Erleuchtung. Ein Abstecher lohnt sich aber trotzdem und vielleicht findet ihr ja auch einen leckereren Stand. Lasst es mich gerne wissen.

Pizzeria Pizza del Perro Negro

Restaurantempfehlung Condesa Mexico City ist Pizza el Perro Negro

So geht Pizza auf mexikanisch. Diese Pizza hat mit einer italienischen Steinofenpizza recht wenig gemein, das will sie aber auch nicht. Der Belag ist hier üppig und mit Käse wird auch nicht gespart. Hier ist teilen angesagt. 

 

Besonders gut gefällt mir, dass du eine Pizza mit verschiedenen Sachen belegen kannst und zwar jedes Viertel einzeln. So kann man mehrere der kreativen und mexikanischen Beläge wie Tacos al Pastor, Tacos de Canasta, Rajas oder Chiles rellenos probieren. Die Pizzeria kommt so gut an, dass sie mittlerweile mehrere Standorte hat. Einen auch in Coyoacán.

La Pantera Fresca

La Pantera Fresca in Condesa ist bekannt für Pauleta Eis
Palleta mit Rompope

Direkt um die Ecke von El Perro Negro befindet sich diese Eisdiele, die ganz besondere Sorten im Angebot hat. Bekannt ist sie für ihr Eis am Stil (Palleta) mit Rompope und einem Schokohäschen in der Mitte. Lecker! Auch die Version mit Panditas (Gummibärchen) in Zitroneneis soll lecker sein.

Panaderia Suiza

Auf der anderen Seite des Perro Negro befindet sich eine weitere Option für Nachtisch. Die Panaderia Suiza widmet sich hauptsächlich Süßspeisen, kleinen Kuchen und zuckrigen Leckereien. Doch diese sind hier wirklich hervorragend. Auch das Ambiente in der Bäckerei ist herzallerliebst.

Alfalfa Café

Afalfa Café in Roma in Mexico City

Das Afalfa Café bietet eine bunte Auswahl an gesunden Gerichten. Hier findet ihr Acai Bowls und Matcha Latte in einem entspannten Ambiente. Außerdem sind alle dort ausgesprochen herzlich und das Essen wirklich lecker.

Ballarò – italienisches Restaurant mit Bäckerei

Das Ballarò hat sich ganz der Backkunst und der italienischen Küche verschrieben. Links kann man leckere Pasta, Pizza oder Frühstück genießen und sich rechts in der Bäckerei von zuckersüßen Törtchen und rustikalem Brot verzaubern lassen. Mega lecker!

Tipp Ballaro italienisches Restaurant und Bäckerei

Foodtouren durch Roma und Condesa

Wie du merkst haben die Stadtteile Roma und Condesa sehr viel sehr gutes Essen zu bieten. Eine schöne Möglichkeit die kulinarischen Highlights zu erkunden ist im Rahmen einer geführten Foodtour mit einem Local.

 

Ausgehen: Bars und Clubs in Roma und Condesa

Beide Zonen sind beliebte Viertel zum Ausgehen. Es gibt zahlreiche Optionen für Clubs, Bars und Tanzbars ;).  Rechne bei Getränken und Eintrittspreisen mit deutschen Standards. Dafür bekommst du aber auch meist einiges geboten, denn die Optionen sind reichlich und meist auch mit coolem Design und Bombenstimmung.

Jardín Chapultepec

Mehr fürs Daydrinking oder laue Sommernächte geeignet, ist der Biergarten Jardín Chapultepec in Roma. Hier sitzt man an langen Tischen und kann sich an leckerem Bier und Snacks erfreuen. Die Atmosphäre ist entspannt und man sitzt an einer kleinen, grünen Oase.

Pulqueria Los Insurgentes

Tipp fürs Ausgehen in Mexico City ist Pulqueria los Insurgentes

Eine echte Institution ist die Pulqueria Los Insurgentes. Diese hat recht wenig mit einer typischen Pulqueria gemein, ist aber trotzdem cool. In einem alten Haus kann man über mehrere Stockwerke hinweg tanzen, trinken und die frische Luft auf der Dachterrasse genießen. 

 

Die Spezialität des Hauses ist Pulque und den gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Die Kellner bringen euch gerne ein paar Gläschen zum Probieren. Nach Aussagen meiner mexikanischen Freunde ist der Pulque hier allerdings nicht besonders lecker.

Mama Rumba

Ausgehen im Club Mama Rumba in Mexico City

Eine Institution, wenn es um Salsa geht. Das Mama Rumba ist stets voll und hier wird man nicht lange in der Ecke rumstehen. Im Inneren findet man einen angenehmen Mix aus Einheimischen und Touris vor.

Departamento: Techno Club in Roma

Wer eher auf elektronische Musik steht, sollte dem Departamento einen Besuch abstatten. Der Dresscode ist legere, wobei die Besuchenden schon sehr auf ein hippes Outfit achten. Der Club ist aufgebaut wie ein Apartment. Mit Küche, Wohn- und Badezimmer und hat eine große Fensterfront und aufgrund der kleinen Größe eine intime Atmosphäre.

Keine Lust alleine feiern zu gehen? Dann verraten wir dir hier unseren Tipp. IN Roma und Condesa gibt es auch Insider Touren fürs Ausgehen: Hier findest du einen Taco und Mezcal Crawl durch Roma. Im Anschluss findest du bestimmt noch jemanden, der mit dir die Stadtteile unsicher machen will.

Schlafen in Roma und Condesa: Unterkunftstipps

Meine Empfehlung bei einem Besuch von Mexiko City ist, dass du dir eine Unterkunft in Roma, Condesa oder dem Centro Historico suchst. Diese Viertel haben für einen kürzeren Aufenthalt am meisten zu bieten und sind sehr zentral, sodass du alles auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen kannst. 

 

Gerade wenn du gerne in hübsche Cafés gehst oder das Nachtleben auschecken willst, sind die Viertel deine beste Option. Freunde von mir konnten mir die folgenden Unterkünfte empfehlen:

Kleines Budget

 
  • The 222 |  In Roma Sur ist diese günstige Oase mit herzlicher Gastgeberin und riesiger Terrasse

Mittleres Budget

  • Casa Mannach |  Suites oder kleine Apartments im Herzen von Condesa. Besondere Highlights: fast jeder Raum hat einen Balkon oder eine Terrasse.
 
  • Casa Decu | Wunderschöne Zimmer und gemütliche Betten. Im Preis ist ein vielseitiges Frühstück auf der Dachterrasse inbegriffen.

Großes Budget

  • Deco Housing Luxury Rentals Roma Norte |  Gemütlichste Betten und wunderschöne Apartments direkt am Plaza Rio de Janeiro. Die Altbauwohnung und die einzigartigen Möbel machen es zu einer ganz besonderen Augenweide!

Fazit zu den coolsten Vierteln von Mexiko-Stadt: Condesa und Roma

Sehenswürdigkeiten in Roma und Condesa

So divers Mexico City ist, so divers sind auch seine Viertel und nicht zu Unrecht sind Roma und Condesa sehr beliebt bei der jungen Upper Class und ausländischen Touristen. Hier hat man alles, was man so braucht und dazu auch noch eine einzigartige Kulisse von schöner Architektur und hübschen Grüngürteln.

 

In den Zonas kann man sich ein bisschen vom Großstadttrubel erholen und ausgiebig Shoppen gehen, fernab der großen Modeketten. Einen Besuch solltest du auf jeden Fall einplanen, wenn du nach Mexiko City kommst, und am besten dort auch deine Unterkunft suchen. 

 

Allerdings solltest du dich auch mal aus den Viertel hinauswagen, denn in Roma und Condesa bewegst du dich in einer ziemlichen Blase und die Viertel stehen im starken Kontrast zu umliegenden Gegenden oder dem Centro Historico. Doch gerade diese Diversität macht Mexiko-Stadt für mich zu einer der bemerkenswertesten und spannendsten Städte der Welt.

 

Hast du noch Fragen oder Ergänzungen zu Roma und Condesa? Verrate es mir in den Kommentaren!

Anzeige

Mehr Inspiration für deine Reise nach Mexiko City

  • Verschaffe dir einen Überblick über die coolsten Viertel und wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit unserem Mexiko City Guide
 
  • Auf nach Coyoacan. Unser Reisebericht zeigt dir, was du alles im Künstlerviertel im Süden der Stadt erleben kannst.

 

 
Unterstütze uns bei unserem Herzensprojekt

Dir hat unser Reisebericht gefallen und bei deiner Urlaubsplanung geholfen? Dann freuen wir uns auf deinen Support! Wir stecken viel Arbeit in unseren Reiseblog und sind stolz, unsere Inhalte kostenlos für dich anzubieten.

 

Du kannst uns unterstützen, indem du unsere Berichte kommentierst, mit deinen Freund_innen teilst oder uns eine nette Nachricht über unser Kontaktformular sendest. Lasse uns auch gerne eine Spende über Paypal zukommen, wenn du magst. Ganz lieben Dank! Marie und Chris ❤️

Marie und Chris bedanken sich für deine Unterstützung für ihren Reiseblog

Mehr Tipps & Guides für deine Reise nach Mexiko

Entdecke noch mehr von Mexiko mit unseren Reisetipps, praktischen Infos und inspirierenden Reiseberichten.
Zusammenfassung
Roma und Condesa; Reisebericht für die hippen Viertel von Mexico City
Artikelname
Roma und Condesa; Reisebericht für die hippen Viertel von Mexico City
Beschreibung
Reisebericht und Insidertipps zu Roma und Condesa in Mexiko City. Die beiden coolen Viertel sind bekannt für: Shopping, Restaurants und Ausgehen. Erfahre hier mehr..
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo
Marie und Chris sind am Schönberger Strand

Schön, dass du da bist ❤️ Wir sind Marie & Chris und die Gesichter hinter dem Reiseblog Worldonabudget. Gemeinsam entdecken wir seit 2014 die Welt und freuen uns, dich an unseren Erlebnissen und gesammelten Tipps teilhaben zu lassen. Gerne laden wir dich ein, in unseren Reisezielen etwas zu stöbern oder mehr über uns zu erfahren. Bis hoffentlich ganz bald!

Hinterlasse einen Kommentar